Wann kann man von sexuellem Missbrauch sprechen?

Ist dieser Umgang normal

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 03.01.18 - 23:06

      Ich habe einen Mann kennengelernt und nachdem wir uns öfters getroffen haben, hat er mir seine Töchter vorgestellt und da fand ich einiges im Umgang etwas verstörend, weswegen ich gerne eine Einschätzung hätte, ob das normal ist. Dieser Mann hat einmal gesagt, dass seine 8jährige Tochter im Bus den Pulli ausgezogen hat und war im unterhemd weil es heiß war und er meinte dass sie das bald nicht mehr dürfe sobald sie Brüste habe, weil sonst alle männer gucken würden. Mich hatte es etwas irritiert und daraufhin hatte er gemeint, dass er mit den Mädels auch mal dusche und sein Penis dann als Liane dient um sich festzuhalten, wenn man ausrutscht. Fand ich komisch, aber da dachte ich zuerst ok, ich komme aus einem eher verklemmten Elternhaus, vllt. geht er offen damit um. Dann hatte er gemeint, dass die Kinder zu ihm gesagt hätten, der neue Partner der Mutter habe sie an dem Innenschenkeln und Bauch berührt nachdem er mit der Mutter Sex hatte. Später meinte er, diese Aussage habe nicht gestimmt und trotzdem sei dies nicht die kindgerechte Form der Sexualität. Mir kam das komisch vor, aber da habe ich mir auch nicht wirklich was dabei gedacht. Ich war tatsächlich gespannt darauf die Kinder kennenzulernen und wir sie waren einen Tag zu Besuch bei mir und einmal waren wir zusammen schwimmen. Als sie bei mir waren, hat die 4jährige gemeint, dass sie immer ein Spiel spielt mit Papa, dass sie Großer nennt und da kitzelt der Papa sie und zieht sie dabei aus. Dann kam der Papa dazu und hat sie in den Po gebissen...das war wieder irritierend. Beim Fernsehgucken hatte er verdeckt seine Hand auf ihren Schritt oder in die Nähe gelegt und dann kam die größere Schwester und hat sich zum Kuscheln auf ihn draufgelegt und dabei Stoßbewegungen gemacht. Ich hätte in dem Fall das Kind zur Seite geschoben denke ich aber ihm hat es scheinbar gefallen. Dann wollte er an einem Kind vorbeilaufen und hat dabei zweimal sein Becken bewegt und gestöhnt als ob er sie ... will und das Kind hat dann Platz gemacht. Spätestens da war die Sache Beziehungstechnisch gegessen und ich hab gefragt, was er da macht und er meinte, sie machen gern solche Scherze und die Kinder haben das als normal empfunden und sehr seine Nähe gesucht, was mich noch mehr verwirrt hat. Und dann hat er mir noch erzählt dass die Jüngste immer Blasenentzündung hat und er sie deswegen immer unten mit einer Creme einreibt...macht man das so? Ich dachte da braucht man Antibiotika und dass seine Große als sie im Intimbereich Windpocken hatte, nur wollte dass er sie da behandelt und das hat er gesagt in der Gegenwart des 8jährigen Mädchens, dem das unangenehm war. Ich bin nach dem Besuch erstmal untergetaucht also nicht ans Telefon und heute habe ich zugestimmt, dass wir schwimmen gehen mit den Kindern, weil mir das alles nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist und ich gehofft habe, dass ich so die Chance habe mit den Mädchen zu reden. Und da hat er immer körperlichen Kontakt mit der Großen gesucht, die das aber nicht so wollte und gerauft wie man das im Schwimmbad macht, aber er ist immer zu ihr und sie war wie versteinert und hat nicht mitgemacht, aber ist auch nicht weg. Er hat sie dann auf seinen Kopf gesetzt und hat sie mit seinem Kopf Nase ins Wasser geschubst also dass die am Intimbereich war und hat sie hergezogen und da hab ich sie dann weggezogen..
      Auch als Spiel und gemeint komm ich rette dich und bei mir im Arm sitzen lassen, weil sie echt nicht wollte. Da blieb sie dann 10 Minuten und der Vater hat mich sauer angeschaut und hat nett mit mir geredet und sich erstmal nicht von meiner Nähe wegbewegt. Also kann ja sein, dass er einfach nicht Grenzen toleriert ohne dass es direkt Missbrauch ist und die Kinder mögen ihn und suchen auch seine Nähe. Als er im Wasser lag hat sich die Große dann später auf seinen Rücken gelegt und gemeint so jetzt liege ich auf dir und du kannst nix machen. Die Mädels suchen auch ganz stark meine Nähe, obwohl wir uns ja nicht kennen, eine wollte dauernd wie ein Baby von mir getragen werden. Leider hatte ich keine Gelegenheit irgendwie richtig mit den Kindern zu sprechen und jetzt weiß ich nicht weiter. Ist das normal und ich bin einfach prüde, weil ich so engen Kontakt von meiner Familie nicht gewohnt bin? Oder srimmt mein Bauchgefühl und da ist irgendwas komisch? Und was soll ich jetzt machen? Mit den Mädchen in Kontakt bleiben und mir ein besseres Urteil bilden oder den Vater darauf ansprechen? Mich lässt das nicht los , es ist auch schwer in Worte zu fassen und ich brauche jetzt mal Meinungen von Eltern dazu

      Diskussion stillgelegt
      • (2) 03.01.18 - 23:22

        Ich fürchte, Du hast

        a) zu viel Phantasie und machst
        b) zu wenig Absätze. Falls Du
        c) das alles ernst meinst, hoffe ich, dass Du schlau genug bist, um zu wissen, was Du tun solltest.

        #klatsch

        Diskussion stillgelegt
        • (3) 03.01.18 - 23:34

          Tut mir leid wegen den Absätzen. Und nein, ich habe das so erlebt und ich bin gerade in einer Art Schockstarre, weil ich es selber kaum glauben kann, was ich da gesehen habe, aber es war real und ich habe versucht es wertfrei zu schreiben, damit ich ein paar Antworten bekomme wie andere das sehen. Und ich habe im Internet eine Hotline gefunden, bei der man anrufen kann, wenn einem in der Hinsicht etwas komisch vorkommt und werde das morgen früh tun. Aber es ist mein Ernst und keine Phantasie. Und nebenbei bemerkt habe ich diesen Menschen, bis es zu der Begegnung mit den Kindern kam, sehr gemocht und als nett und fürsorglich empfunden. Daher bin ich gerade echt handlungsunfähig und hoffe, dass mir die Antworten helfen, um herauszufinden, was ich jetzt am Besten tun soll.

          Diskussion stillgelegt
          • (4) 04.01.18 - 00:41

            Schilder dem Kinderschutzbund Deine Beobachtungen und Deine Gefühle dabei. Sag auch, dass Du keine Ahnung hast was zu tun ist.

            Ich hatte beim lesen ein beklemmendes Gefühl.

            Diskussion stillgelegt
        (5) 04.01.18 - 00:36

        Danke, gleichfalls: #klatsch

        Dann gib doch wenigstens einen Tipp, wo sie sich hinwenden kann.

        So ist es nur ahnungsloses, infantile, fieses rumgerotze.

        Hättest Du Dir klemmen können!

        Diskussion stillgelegt
    (6) 03.01.18 - 23:27

    Also ich finde das Verhalten nicht normal!

    Diskussion stillgelegt
  • (7) 03.01.18 - 23:45

    Und das hat irgendwie so subtil alles stattgefunden und war für alle Beteiligten irgendwie normal und ich dachte nur, dass ich im falschen Film bin und hab dann erst an meinem Urteilsvermögen gezweifelt! Also ich will echt niemanden falsch beschuldigen und kann aber auch nicht nichts tun :-( also was würden denn diejenigen tun, die das auch als unnormal empfinden? Ich habe echt einige Optionen durchgespielt bis hin zur Anzeige, aber reicht das aus und würde man mir glauben? Und kann man sowas überhaupt anzeigen? Oder soll ich es bei ihm ansprechen? Oder weiter erstmal mit den Mädchen in Kontakt bleiben , um dahinter zu blicken? Das ist echt eine sch...situation und die haben mich voll ins Herz geschlossen und das macht es noch schwerer für mich

    Diskussion stillgelegt
    • (8) 04.01.18 - 00:05

      Und die wollen wohl auch unbedingt weg von der Mama und beim Vater leben. Aber das macht für mich dann keinen Sinn, also warum wollen die das dann? Das ist für mich einfach nur so merkwürdig...aber normal ist das Verhalten in meinen Augen auch echt nicht und ich bin froh, dass nicht nur ich das so sehe. Ich kann einfach nicht richtig definieren, was ich da gesehen habe und ich bin jetzt weder mit Kindern noch mit Missbrauch oder was auch immer das ist erfahren

      Diskussion stillgelegt

Du bist echt widerlich!! Pfui!!!!

Diskussion stillgelegt
  • Nein! KRANK bist du!!!

    Diskussion stillgelegt
    • Wie meinst du das? Ich habe lediglich geschildert, was ich in zwei Tagen gesehen habe. Also findest du das normal und ich interpretiere da etwas krankes rein, oder wie soll ich das verstehen? Es hat mich sehr irritiert, denn mein Umgang mit meinem Vater war nicht so ... aber wie gesagt komme ich aus keinem freizügigen Elternhaus und du kannst mir gerne deine Meinung sagen, aber brauchst mich nicht beleidigen...

      Diskussion stillgelegt

      Aber wegen genau solchen Kommentaren schauen im Zweifelsfall alle weg...sonst ist man am Ende selber noch der Täter und wird als krank beschimpft. Das hat mir jetzt echt Mut gemacht...und ich find das Thema eh schon schwierig genug

      Diskussion stillgelegt

      Und es fällt mir auch nicht leicht damit umzugehen und evtl. etwas zu tun, was weitreichende Konsequenzen hat. Also versetz dich mal bitte in meine Lage. Daher ging es mir nur darum, mal bei Familien zu fragen, ob mein Empfinden subjektiv ist, bevor ich womöglich Porzellan zerschlage oder ob ich auf mein Bauchgefühl hören soll. Und da die Person auch in der Familie Freundeskreis vielen bekannt ist, wollte ich hier eine Meinung von außen haben, bevor ich jemand diffamiere

      Diskussion stillgelegt
      • Das ist absolut widerlich und krank was du hier schreibst und ich kann dir das leider nicht abnehmen weil wenn deine geschichte war waere und du zeuge von solchen krankhaften details geworden waerst, wuerdest du sicher keinen beitrag hier bei urbia verfassen und fragen ob da was merkwuerdiges dran waere oder ob andere es auch so machen...

        Wenn es so wahr ist wie du das schilderst, wende dich umgehend ans JA und hoer auf hier drueber zu schreiben....jeder normale mensch weiss dass solche sachen PERVERS und NICHT OKAY sind.

        Diskussion stillgelegt
        • Ich habe doch schon gesagt, dass ich morgen bei dieser Hotline anrufe und mich beraten lasse. Ich fand es auch pervers, aber kann man das anzeigen? Sorry ich hab das blöd ausgedrückt in der Umfrage, aber ich kann nicht schlafen deswegen und da ich eh erst morgen früh was machen kann, wollte ich Bestätigung, ob andere auch finden, es ist komisch und krank und man muss was tun ... Und was andere in meinem Fall tun würden. Also es wäre halt echt schlimm, wenn da noch mehr dahinter steckt und am Ende aber nix passiert ... oder andersherum die Kinder in eine Pflegefamilie kommen gegen ihren willen und ich mich in etwas hineingesteigert habe ... ich hätte das einfach nie nie nie gedacht von der person und dachte erst ich seh nicht Recht und musste mir das jetzt von der Seele schreiben. Sorry

          Diskussion stillgelegt
          • Sorry dass ich das so hart formuliert habe, aber alles was du geschildert hast ist echt ein mega alarmzeichen und echt widerliches verhalten von dem mann aus.

            Ich halte es fuer eine sehr gute idee, diese hotline anzurufen und bitte auch das JA einzuschalten. Da brauchst du dir keine vorwuerfe zu machen - diese beziehungen zwischen dem vater und den toechtern ist nicht normal!!!!!

            Lg

            Diskussion stillgelegt
            • Ja, das mache ich und danke!!!! Ich stand heute Abend glaube ich selbst unter Schock und da kann man vermutlich manchmal nicht logisch denken. LG

              Diskussion stillgelegt

          Sofort nach der Lianengeschichte... Ich glaube aber, dass du n kranker pädophiler bist und dir das so aus dem Finger ziehst um dich aufzugeilen!!! Ich hoffe inständig, dass du kastriert wirst!!!!!

          Diskussion stillgelegt
          • Ne, ich denke mir so einen Müll mit Sicherheit nicht aus und ich bin weder ein Mann, noch pädophil, aber ich hoffe auch, dass er kastriert wird! Und ich hab jetzt auch echt Angst, dass dieser kranke Mann mich dann ab morgen terrorisiert und vor meiner Türe steht. Ich fand das nur so krank von jemanden, den alle ja so nett fanden, dass ich -wie schon geschrieben -die letzten zwei Tage wie in einer Schockstarre war und das selbst nicht glauben konnte und der hat noch ein paar Sachen hier und die muss ich wegbringen morgen früh und am liebsten würde ich gleich nach der Anzeige beim JA zur Polizei gehen, dass er sich mir nicht nähern darf, da dieser Mensch dann bestimmt Theater macht und nicht versteht, warum ich ihn nie wieder sehen will und anzeige. Ich wünschte das wäre erfunden ist es aber nicht...und die Mädels tun mir so leid wegen allem

            Diskussion stillgelegt

    Ja natürlich 👍 und ich bin die Kaiserin von China! 👍
    Begib dich in Therapie JUNGE!!!

    Diskussion stillgelegt
(21) 04.01.18 - 04:38

Wende dich an eine Beratungsstelle in eurer Nähe.

Diese können dir
a) sagen, wie sie das einschätzen / Fragen stellen, um die Situation besser einschätzen zu können

b) was noch wichtiger ist: dich beraten, wie du damit umgehen kannst/solltest.

Jugendamt wäre in dem Fall nicht meine erste Anlaufstelle. Leider.
Kinderschutzbund, weißer Ring, Beratungsstellen zu dem Thema auf jeden Fall.

Grund: es geht nicht nur darum zu erkennen, sondern auch sinnvoll! zu handeln.
Mit beim Jugendamt melden, ist es nicht getan (vor allem, wenn nichts getan wird oder Beweise fehlen oder oder)
Kinder darauf ansprechen ohne Vorkenntnisse zu haben, kann ebenfalls nach hinten losgehen. U.U. werden der/die Täter gewarnt oder die Kinder noch mehr verschreckt.

Lass dir von einer Beratungsstelle erklären, was wie wer wann zu tun hat.
Welche Aufgaben du übernehmen kannst, solltest und welche nicht (und trotzdem was tun kannst, in dem du die Aufgaben an die richtigen Stellen abgibst, mit welchen entsprechenden wichtigen Informationen, die nötig sind, damit diese aktiv werden können/dürfen)

Diskussion stillgelegt
(22) 04.01.18 - 06:01

Klar hat man mit Kindern auch mal Situationen, die ganz unschuldig sind und einem als Eltern gar nicht auffallen, weil man bezüglich der eigenen Kinder eine Art "Welpenblick" hat.

Aber das deckt sich in keiner Weise mit dem, was Du über Deine Beobachtungen schreibst.

Ich kannte mal einen Mann, der sich ähnlich pervers gegenüber seinen Kindern verhalten hat und auch die "recht offene" Beschreibungsweise der vollzogenen Handlungen passte dazu #zitter. In dem Fall erzählte mir die Tochter später (war damals meine Schulfreundin) von dem Missbrauch. Da waren die Eltern aber schon getrennt und sie war "sicher".

Ich würde Dir raten, mit Deinen Beobachtungen zum Jugendamt zu gehen und ein förmliches Statement zu machen. Durch ein nicht-anonymisiertes Statement MUSS das Jugendamt der Sache nachgehen und ermitteln.

Du warst ja nur dabei heute im Schwimmbad, und nicht wir. Aber bei der beschriebenen Situation mit dem "ins Wasser werfen und Nase berühren" würde ich persönlich - in dem gesamten Setting mit Genitalien berühren, Sexgeräusche nachahmen usw. - direkt eine Anzeige bei der Polizei machen. Dann werden die Kinder zumindest von einem Kinderpsychiater gesehen.

Beste Grüße
nebelschnee

Diskussion stillgelegt
(23) 04.01.18 - 07:19

Ich nehme dir die Geschichte ebenfallss nicht ab.
Im Ausgsngstread fragst du noch ganz unschuldig, ob an den ganzen benannten Dachen vielleicht irgendwas merkwürdig wäre (wo jeder normal denkende Mensch sofort das Jugendamt oder die Polizei informiert hätte) und ob es vielleicht daran liege, dass du nicht so offen erzogen wurdest...
und kurz darauf schreibst du, dass du ihn selbstverständlich nie wieder sehen willst und die Behörden informieren, ihn rauswerfen wirst.
Abartig, soetwas hier zu posten, nur weil man Langeweile hat!

Diskussion stillgelegt
(24) 04.01.18 - 07:27

Ergänzung: 4 Stunden liegen bei dir zwischen den Posts: „Ist daran vielleicht irgend etwas merkwürdig?“
und: „Er ist pädophil und ich hoffe, er wird kastriert!“

Diskussion stillgelegt
(25) 04.01.18 - 07:46

Hallo,
Ich versteh nicht, dass man die TE hier wieder direkt angreifen muss... klar laufen hier viele fakes rum aber ich finde so lange man es nicht weiß , sollte man erst mal Tipps geben... natürlich fragt sie ob das Verhalten noch "normal" ist, sie hat den Mann sehr gerne gehabt, da sieht man nicht sofort den pädophielen und hofft sich da in etwas rein zu steigern, auch ist es richtig, dass die eine Familie offener mit Nacktheit umgeht als die andere... meine Eltern sind immer offen mit dem Thema umgegangen für mich war es als Kind normal meine Mutter so wie einen Vater nackt zu sehen, für andere war das befremdlich ...
jetzt hab ich selbe Kinder und sehe wie schnell Gerüchte entstehen können Beispiel:
Mein Sohn is 3 1/2 und im Kindergarten lernen sie schon die Fachausdrücke wie Penis und Scheide ... ich war mit ihm in der Badewanne und bin aus dieser ausgestiegen ..während ich stand hat er mich mit seiner Spritzpistole direkt an dieser Stelle getroffen und sagte lachend ich hab deine scheide gewaschen, sohnemann denkt sich dabei nix und selbst ich musste lachen..das Lachen bestätigte ihn dummerweise darin, dass er was lustiges getan hat, so erzählte er die Geschichte dann meinem Besuch,in der Hoffnung er würde auch lachen. ich habe heute meiner Mami die scheide gewaschen sagte er... ich klärte die Situation und alles war gut... aber nicht auszudenken selbes hätte sich mit seinem Papa so angespielt... ich habe meinem Papa den penis gewaschen ( aus junge mach Mädchen) super Gau ....ich glauben das hätte einen Beigeschmack gehabt... so schnell is der Ruf ruiniert wenn es dumm läuft..
Hinterfragen und beobachten ist immer gute.... aber wie wild anschuldigen ist wirklich auch heikel ..
Ruf diese Hotline an und schildere

Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen