Modeln mit 4

    • (1) 06.01.18 - 19:26

      Erstmal zu unserer Situation. Mein Freund und ich sind vor 2,8 Monaten zusammengekommen. Er hatte 2 Kinder mit in unsere Beziehung gebracht 14 fast 15 und 4, diese Leben auch bei uns. Die Mutter ist ins Ausland gegangen, mehr muss ich dazu nicht sagen. Und jetzt zu meinem Anliegen.

      Als Elisabeth (4) und ich in der Stadt shoppen waren wurden wir auf eine Aktion aufmerksam gemacht. Es war ein Stand von einer Modelagentur für Kinder. Eine nette Frau vom Stand hatte mich angesprochen und gefragt ob Elisa nicht Lust hätte auf ein "Probeshooting". Soweit so gut. Wir haben mit ihr drüber gesprochen und die Frau hat ihr ein Kleider Glitzeroutfit von einer guten Marke gegeben, das sie sich anziehen sollte. Beim Shooting hat sie sich super angestellt und die Agentur war begeistert. Sie haben uns die Bilder gezeigt und haben darum gebeten das wir uns überlegen ob wir ihr nicht diese "riesen" Chance gewähren sollten. (Da ich erstmal gesagt habe das ich das erst mit meinem Mann besprechen werde) Nun haben wir Daheim drüber gesprochen und mein Freund hält es für eine gute Idee, weil man ja immer noch ablehnen könne wen ein "Job" für uns nicht angemessen sein sollte. Ich bin mir die allerdings nicht so sicher. Elisa hat es einen riesen Spaß gemacht, man muss auch dazu sagen das sie ein sehr aufgeschlossenens und Kameraliebendes Kind ist.

      Jetzt zu euch. Was haltet ihr davon? Hat vielleicht jemand Erfahrung damit?

      • Hallo!

        Als erstes würde ich schauen ob die Agentur seriös ist!

        Ich würde jetzt spontan Folgende Punkte beachten, sofern die Agentur seriös ist:

        - Was für Kunden haben die? Welche Ansprüche stellen die bzw. um welche Kleidung geht es. Ist es "normale" Kleidung wie z.B.: von C&A und Co. Sobald es Kleidung ist die für eine 4-jährige nicht angemessen ist (zu sexy, zu kurz, knapp etc.), wäre ich auch raus!

        - Wie laufen solche Shootings ab... sieht das aus wie bei Germanys Next Topmodell und die Kids werden als "kleine Erwachsene" gesehen oder ist es spielerisch und kindgerecht? Müssen die Kids auf biegen und brechen "funktionieren" oder sind es eben Kinder mit denen eben nicht immer alles "nach Plan" läuft!

        - Das wichtigstes: Was will eure Tochter? Mit vier ist sie ja halbwegs alt genug um zu sagen ob ihr das Spaß macht oder nicht.
        Und seid ihr bereit es ihr zu überlassen wie lang ihr das Spaß macht? Wenn sie das zwei oder drei mal macht und dann nicht mehr will, ist es dann auch ok? Ich will euch hier absolut nichts unterstellen oder dergleichen... oftmals ist es ja einfach nur der falsche "Ehrgeiz" der Eltern!

        Alles Gute

      Hallo,

      Ich würde es so lange mit machen, wie mein Kind Spaß daran hat....

      Lg

      Ich halte da nichts von... auch wenn alles seriös ist usw, mir geht’s da zu viel um Äußerlichkeiten und das muss so ein junges Mädel nicht unbedingt lernen.
      Das ist aber nur meine Meinung... falls ihr euch dafür entschließt, würde ich sehr sorgfältig das Vertragswerk prüfen.

      Ich finde es schon grenzwertig, dass Du als nicht erziehungsberechtigte Person einfach ein Probeshooting mit ihr gemacht hast.

      Wäre das mein Kind, da hätte sich mein neuer Freund ganz schön etwas anhören dürfen, wenn er so etwas ohne meine Zustimmung macht.

      Was das für eine Riesenchance sein soll, ist mir auch schleierhaft. Ob sie mit 4 Jahren ein paar Katalogaufnahmen macht oder nicht, wird sich wohl kaum auf ihren Lebensweg auswirken (es sei denn, da läuft etwas gewaltig schief, aber davon wollen wir ja nicht ausgehen).

      Wenn es klar ist, dass das keine Bauernfänger sind, wo Du erst mal eine Karte bezahlen sollst oder sonst irgendwie in Vorleistung gehen sollst, dann kann Dein Partner natürlich entscheiden, dass sie mitmachen darf, so lange sie Spaß daran hat. Er muss sich nur einen Vertrag sehr gründlich durchlesen.

    Hallo,
    mein Sohn ist knapp 10 Jahre alt und modelt hin und wieder mal für ganz seriöse Firmen. Für mich klingt ein Stand der die Leute so anspricht nicht sehr seriös. Informier dich da mal richtig drüber.
    Wir müssen jedes Jahr das ok von der Schule, vom Kinderarzt und vom Jugendamt einholen. Dann wird sich noch das ok von der Bezirksregierung geholt, da es strenggenommen Kinderarbeit ist.

    Von unserem Kind wurden verschiedene Fotos in seinen eigenen Kleidern aufgenommen für die Setcard und wir haben auch Fotos davon zugeschickt bekommen.

    Mehr als zwanzig Mal im Jahr darf er das nicht machen und ich lasse ihn auch nur wenn weder die Schule noch Fußball drunter leidet.

    Das Geld was er damit verdient darf er selbstverständlich behalten, er spart es.

    Bis jetzt macht es ihm Spaß und wenn deine Tochter es möchte lass sie und such dir eine vernünftige Agentur.

    LG Sindy

    Achso nochwas, du schreibst sie haben uns die Bilder gezeigt. Hast du Bilder bekommen? Hast du etwas unterschrieben? Wenn ja, hast du es dir sehr! Genau durchgelesen? Man gibt so schnell das Recht am eigenen Bild ab und wenn du Pech hast siehst du das Gesicht deiner Kleinen überall auf Werbetafeln ohne dass du es ändern kannst.

    Hallo,

    ganz ehrlich, ich finde es unmöglich. Würde ich nie machen. Mit meinem Sohn wurde ich damals auch angesprochen und meine Antwort war "Nein".

    Es ist nicht mal dein Kind, das Du gegen Geld vermarken willst. Mehr ist dazu nicht zu sagen.#schock

    Gruss

    Carola

Top Diskussionen anzeigen