Genervt vom Mann

    • (1) 26.01.18 - 09:22

      Hallo ihr lieben,
      ich muss mir mal meinen Frust von der Seele schreiben und wüsste gerne ob es noch jemandem so geht.
      Mein Mann und ich haben ein 6 Monate altes Kind. Ich bin zu 90% alleine mit ihm da mein Mann im Außendienst arbeitet und beruflichen viel unterwegs ist. Ich habe mit meinem kleinen unsere Routine und ich weiß genau was er wann will.
      Wenn mein Mann dann am Wochenende da ist, meint er alles anders machen zu müssen und der kleine weint dann viel. Ich sage ihm immer wie er was am besten machen soll aber er meint immer es anders machen zu müssen.
      Mich nervt das total und mittlerweile bin ich sogar lieber alleine mit ihm.
      Ich will meinen Mann lieber nicht zuhause gaben. Das ist doch nicht normal oder?
      Wie kommen wir da wieder raus.

      Ich glaub das ist ganz normal in der Phase.
      Versuch dich etwas zu entspannen und deinen Mann machen zu lassen. Für männer ist es bestimmt auch nicht einfach wenn sie so wenig am gamilienleben teilnehmen können. Ab und zu einen Tipp geben ist Ok, aber nicht immer daneben stehen und ihm vorschreiben wann er was wie machen soll. Wir haben auch einen ganz anderen Rhythmus wenn der Papa da ist, bet das ist ok so. Und er macht vieles anders als ich (ins Bett bringen z.b. ) aber es klappt auch bei ihm auf seine Art.
      Lass ihn machen und wenn er sich sicher fühlt, kannst du auch mal was für dich machen und die 2 haben exklusivzeit für sich.

      Hallo.

      Ich glaube, dass dir da Gelassenheit mal gut tut. Lass dein Mann mal machen... er ist eine eigenständige Person und hat auch das Recht sich so um euer Kind zu kümmern wie er es für gut hält.
      Ich war am Anfang unseres ersten Kindes ähnlich. Wie n Feldwebel, der darauf achtet wie wann was zu tun ist.
      Das ist Mist! Fürs Kind und euch!!!
      Also... chill mal in der Zeit. Nutze sie für dich. Atme tief durch und lass deinen beiden Männern die Zeit.
      Schätz dich glücklich, dass er gerne euren Zwerg nimmt!!!

      Alles Gute und das spielt sich ein.

      Papa ist Papa und Mama eben Mama 😉

    • Mein Mann macht auch vieles anders als ich und trotzdem funktioniert alles ganz prächtig.

      Lass ihn machen, und wenn du da nicht zugucken kannst, geh in die Therme. ;-)

      Du lässt deinem Mann das Recht Vater zu sein und ihn machen wie er es für richtig hält .... ihr seid Eltern, nicht nur Du Mutter.

      Dein Mann wird seinen eigenen Weg finden um mit eurem Kind umzugehen. Das wird wahrscheinlich sehr oft ein anderer sein als deiner und trorzdem ist er nicht schlechter.

      Lass ihn also auch sein Vater sein Leben und wenn du das nicht kannst ohne zu korrigieren/genervt zu sein gönn dir einen Besuch beim Frisör oder so. Er macht sicher nichts was dem Kind gravierend schadet und bald haben auch die beiden ihren Rhythmus.

      Hallo,

      ich würde Dir auch raten, den Mann mal machen zu lassen. Auch wenn Du es nicht glaubst, Du bist die Peson, die das Kind dann aufreibt, weil es merkt, es stimmt etwas nicht. Lass ihn machen, er gibt sicher sein Bestes ;-) Entspann Dich mal, geh raus oder lies ein Buch.

      LG

      (11) 26.01.18 - 10:06

      Hallo,

      ich denke auch, dass dir etwas mehr Gelassenheit gut tun würde.

      Statt deinen Erwachsenen Mann zu bevormunden solltest du dich freuen, dass er sich um euer Kind nach einer arbeitsreichen Woche kümmern möchte und dich entlasten möchte. Das ist nicht selbstverständlich.

      Würde er nach Hause kommen und vorm PC o.ä. anhängen und sich nicht kümmern wäre das in deinen Augen vermutlich auch nicht okay.

      Lass ihn machen, nimm bewusst eine Auszeit für dich, am besten lässt du die beiden alleine.
      Euer Kind und dein Mann müssen sich erstmal aufeinander einspielen, was schwierig ist, wenn dein Mann viel unterwegs ist. Aber wenn du die beiden machen lässt kommt alles von selbst, wirst sehen.

      VG

      >> Wie kommen wir da wieder raus. <<

      Eigentlich nur, indem du deinen Mann am Wochenende mal alleine mit dem Kind machen lässt und dich nicht dauernd einmischst. Dein Mann wird den groben Ablauf des Kindes kennen (Essen, Schlafen) und alles andere ist doch variabel. Viele Mütter machen leider den Fehler zu glauben, dass sie als Einzige ihr Kind kennen und wissen, wie man es "richtig" macht. Dein Mann hat keinerlei Chance, sein Kind kennen zu lernen, weil zu einem weinenden Kind dann auch immer noch die ständig korrigierende Mutter hinzu kommt. Du bist da, dein mann weiß, dass er dich fragen kann. Lass ihn machen, dein Kind wird dadurch keinen Schaden nehmen.

      Lass deinem Mann die Gelegenheit, eigene Routinen mit seinem Kind zu entwickeln, überlasse ihm Aufgaben alleine. Ansonsten verwirkst du ihm die Chance auf vernüftigen Kontakt mit seinem Kind.

      Hallo...das ist bei uns auch so. Mein Mann ist auf Montage. Aber das ist auch völlig normal. Du hast deine Routine- er nicht! Das muss sich erst alles einspielen das man eine Familie ist. Und das dauert seine Zeit. Bei uns ist auch immer alles anders und durcheinander wenn Papa da ist. Das soll auch ruhig so sein,da die Beziehung zum Papa immer anders sein wird als zur Mama.
      Lass ihn machen und finde für dich zwei Wege,nicht nur einen den dann alle gehen müssen 😉 Funktioniert auch wunderbar!

      LG

    (15) 26.01.18 - 12:55

    Hi,
    mir tut Dein Mann leid, er kann sich noch so anstrengen aber er wir in deinen Augen alles falsch machen.
    Wie fühlt sich dein Mann dabei?
    er hat er nicht viel vom Familienleben und wenn er sich einbringen will, ist es alles schlecht,
    Entweder entspannt du dich mal oder er wird in Zukunft gar nichts mehr machen und dann hast du die A-Karte gezogen.

    Sicherlich macht dein mann alles anders, er hat noch nicht die Routine und Erfahrungen wie du, die muss er alleine sammeln. Wenn du ihn nicht lässt, bist du eine ganz schön egoistische Mutter.

    Mein Mann war auch nicht oft zu Hause und sicherlich gab es Stress deswegen ABER man lernt, das die Väter auch eine Daseinsberechtigung haben. Lass ihn mavhen, kommentiere nicht alles und dei Kind wird keinen Knacks haben, nur weil er vielleicht mehr quengelt
    Und wenn dich alles nervt, nimm dir am Wochenende eine Auszeit, während der Vater das Kind hütet.

    lg
    lisa

Top Diskussionen anzeigen