Streit mit dem Stiefvater

    • (1) 21.02.18 - 19:05

      Hallo Ihr Lieben,

      Mich würde interessieren was ihr in meiner Situation machen würdet. Dazu muss ich aber erst mal ausholen.

      Vor 3 Jahren war meine Halbschwester das 1 mal schwanger. Auf einer Familien Feier wollte Sie rauchen gehen, da war sie gerade mal in 6 Woche. Ich habe Ihr da gesagt das ich es nicht richtig finde das Sie weiter Raucht wo sie doch schwanger sei und das Sie immer groß Tönig andere Mütter deswegen verurteilt hat und immer Meute das Sie aufhört wenn Sie schwanger ist. Mein Mann sagte dann auch zu ihr das Sie damit ihr Kind gefärdet. Naja das hat ihr alles nicht gepasst und sie hat uns dann abgemacht und beleidigt. Darauf hin sind wir nach Hause gefahren. Ein paar Wochen Später hat sie das Kind verloren und hat meinen Mann dafür die Schuld gegeben.

      Ein paar Wochen später kam meine Mutter zu Besuch ohne ihren Mann, der nicht mit wollte. Da die beiden sich gezofft haben. Meine Mutter spielt ein online spiel wo man auch mit den anderen chattet das passt meinen Stiefvater nicht. Als meine Mutter später am Abend auf dem Sofa weinte fragte ich sie was los sei. Da sagte sie das ihr Mann sie als schlampe bezeichnet und andere Dinge. Da habe ich ihn angerufen und ihn gefragt was los ist und warum er sowas sagt. Da er nicht wusste was er sagen sollte hat er meiner Halbschwester das Telefon gegeben.Die war auf Zinne und meinte was das soll das Mama das Spiel spielt und mit anderen schreibt. Ich sagte dann das sie erwachsen ist und sich nix vorschreiben lassen muss, schließlich schreibt sie ja nix schlimmes und ihr Mann ist ja auch in dem Spiel wo das Problem ist. Dann sagte sie zu mir ganz ehrlich ich mag es auch überhaupt nicht das Mama bei dir ist, du verpasst ihr immer eine Gehirn Wäsche. Da habe ich sie gefragt ob sie nicht ganz dicht ist. Sie ist meine Mutter und ich ermutige sie nur ihre eigenen Entscheidung zu treffen. Dann fing sie an mich zu beleidigen und das ich an allem schuld bin mit meinem Mann. Da würde es mir zu viel und ich habe ihr gesagt das ich keinen Kontakt mehr zu ihr will!

      Naja dann war bei meiner Mutter und mein Stiefvater alles wieder vergessen und wir wahren zu 4 mein Mann meine Mutter mein Stiefvater und ich essen. Da war alles noch ok. 2 Monate später war meine Schwester erneut schwanger und mein Stiefvater meinte dann zu uns er findet es nicht gut was wir mit ihr machen Sie ist meine Schwester. Ich habe dann gesagt ich mache gar nix, ich rede nicht schlecht über Sie und ich beleidige Sie nicht. Ich habe einfach nur kein Kontakt. Dann sagte er ja aber Sie ist doch wieder schwanger und dann sagte ich was es den damit zu tun hat.

      Naja dann kam auch nix weiter. Zu vatertag hatten wir meinen Stiefvater dann ein Geschenk geschickt da wir im Urlaub wahren. Er hatte sich seit dem Gespräch auch nicht mehr gemeldet. Es kam auch kein Danke wegen dem Geschenk.
      Da ich sehr direkt bin habe ich ihn dann angerufen, da ging er nicht ran Bzw. Hat sich immer verleugnen lassen. Ich hatte ihn dann eine Nachricht geschrieben was los sei? Und wenn er keinen Kontakt will es doch sagen soll anstatt das er sich nur zurück zieht. Dann kam nur zurück er will keinen Kontakt mehr zu uns. Mir hat es echt weh getan da er mich großgezogen hat aber Nagut ich bin nun mal nicht seine leibliche Tochter. Mein Mann wollte es so nicht stehen lassen und meinte wir fahren jetzt hin und er soll uns erklären was wir ihn angetan haben das er keinen Kontakt will. Er hat nur gemeint das es wegen seiner Tochter ist und uns dann beleidigt und sogar rausgeschmissen. Meine Mutter hat nur geweint und ich meinte das wir dann gehen und Sie sich unseret wegen nicht streiten soll. ( dem Freund von meiner Schwester der ihn schon des Diebstahls berichtet hat und beide wie scheiße behandelt und alle Beleidigung die er den an den Kopf geworfen wurden ist wurde immer verziehen) bevor ich ging sagte ich also zu meinem Stiefvater das er sich das gut überlegen soll, des selbst wenn ich wieder mit meiner Schwester rede ist er für mich dann gestorben! Er sagte dann nur grinsend ihr werdet nie mehr Kontakt haben und dann bin ich halt gestorben!

      Die Zeit verging und meine Schwester bekam ihr Kind. Da ich immer sagte die Kinder können nix dafür habe ich ihr natürlich gratuliert und ein Geschenk gebracht. Dadurch haben wir uns wieder angenähert. 1 Jahr später bekam sie dann auch schon das 2 und danach das Jahr ich mein Kind. So kam es das wir uns regelmäßig wieder treffen und die streiterein bei Seite lassen wegen den Kindern.

      Mein Stiefvater hat sich in den 3 Jahren aber komplett abgewandelt selbst wenn meine Mutter uns was bittet zu tun will er es nicht und macht es selber( auch wenn nur Mist bei raus kommt)

      Nun haben die ihren Hochzeitstag 25 Jahre und meine Mutter will das wir kommen. Ich sagte ihr das wir nicht kommen da dieser Mann Nix außer Beleidigungen für uns übrig hat und mein Kind das nicht mit bekommen muss. Meine Mutter ist nun eingeschnappt und meint das Sie dann alles absagt. Ich kann mich doch nicht erpressen lassen. Wie würdet ihr reagieren? Es gibt noch soviel mehr aber das wäre noch länger als das schon ist.

      Liebe grüße

      • Das ist alles sehr lang und verwirrend und klingt irgendwie wie Stoff für die nächste Familien-im-Brennpunkt-Folge bei RTL oder so...

        Macht einfach das, was für euch richtig ist.
        Ich finde immer, kein Mensch muss sich beleidigen lassen, andersherum muss man auch mit Aussagen wie „dann bist du für mich gestorben“ usw sich nicht wundern, dass solch eine Situation sich nicht entspannt.
        Ich kann rauchende (werdende) Mütter auch nicht verstehen und bin echt dagegen, aber mich einmischen? Nee, das wissen die meist selber, dass es schädlich ist.
        Naja.. irgendwie alles verbohrt bei euch in der Familie.
        Wenn nicht jede/r von euch bereit ist, nochmal von Null anzufangen, wird das wohl nichts.

        • Ja da hast du wohl recht. Alle die mich und meinen Mann kennen und danach meine Familie. Sagen immer das Sie sich das nicht vorstellen können das ich dazu gehöre. Mittlerweile will ich auch gar nicht mehr mit meinem Stiefvater in Kontakt treten. Ich wähle solche Aussagen sehr mit bedacht aus und es war einfach so viel das ich deshalb in vor die Wahl gestellt habe das es dann für mich wirklich vorbei ist. Ich wollte ja nur wissen was ihr machen würdet wegen meiner Mutter!

      (4) 21.02.18 - 19:30

      Ich verstehe nicht wieso ihr daran schuld seid das deine Schwester ihr Baby verloren hat ? Nur weil dein Mann meinte es ist schädlich was es such ist ?

      • (5) 21.02.18 - 19:35

        Ja, das verstehen wir auch nicht so ganz. Aber so sind seine Ansichten. Und meine Schwester hat es ja mittlerweile eingesehen. Nun ist es aber so doof das meine Mutter das nicht versteht das wir da nicht hin wollen was sollen wir sende?!

        • (6) 21.02.18 - 19:39

          Entweder zusammen raufen und drüber stehen oder deiner Mama erklären das es wirklich nicht geht..und wenn sie meint deshalb alles ab zu sagen dann hat sie es sich ja selber ruiniert und nicht du... was anderes fällt mir jetzt leider nicht ein

    (8) 21.02.18 - 20:25

    Auf eine gewisse Art verhaltet ihr euch alle kindisch.

    Was bringt es euch auf eurem Recht zu bestehen. Ich würde hingehen, allein wegen der Mutter. Und wenn blöde Kommentare vom Stiefvater kommen, dann sich nicht darauf einlassen, sondern drüber stehen. Auch wenn der Fehler von ihm kam, zeigen, dass das nicht der richtige Weg ist und ihr eigentlich Frieden in der Familie wollt. Passt ihm das nicht, dann seid ihr eben wegen deiner Mutter da, und das kann dir keiner nehmen und verbieten. Aber das ist meine Ansicht.

    (10) 21.02.18 - 23:08

    Ich finde euer Verhalten (dein Mann und du) absolut übergriffig und frech!

Top Diskussionen anzeigen