Wohnsituation - zweites Kind mit großem Abstand

    • (1) 31.03.18 - 22:35

      Hallo liebe (Bald-)Mamis. #schwanger

      Noch treib ich mich im KiWu-Forum rum, aber wir hätten gern ein zweites(eigenes) Kind.
      Meine Tocher aus früherer Beziehung lebt bei uns, mag den neuen Partner, der nun seit 2 Jahren bei uns ist und wünscht sich sogar ein Geschwisterchen.

      Wir haben eine 3 Raumwohnung die wir sehr mögen und uns in naher Zukunft auch nicht verlassen wollen/vergößern können.

      Würde euch das abhalten? Natürlich kann das Baby erstmal ins Elternschlafzimmer, aber ewig geht das sicher auch nicht.

      Wie ist das bei euch? Würde mich über Erfahrungen freuen.

      Danke #herzlich

      • Unsere Wohnung ist auch nicht so groß aber der Wohnzimmer würde erstmal ausreichen der Kleine bekommt eine eigene ecke, haben auch eine große Badewanne in die man viel platz hat :3 also auch nicht so riesig paar Jahre geht es ja mit den Kleinen ♥^-^

        Unser Sohn wird im Sommer 9 und unser Nachwuchs kommt im Oktober. Wir haben ein älteres Häuschen umgebaut, aber ein zweites Kinderzimmer fehlt. Daher planen wir in Ruhe nächstes Jahr einen Anbau zu bauen indem unsee Schlafzimmer Platz findet und somit ein weiteres Zimmer entsteht .
        Unser Sohn hatte von Anfang an ein Kinderzimmer , aber ehrlich gesagt war dieses unnötig und jetzt fängt er erst an sich in seinem Zimmer mal länger aufzuhalten. Wir werden daher ein Babybereich in unserem Schlafzimmer integrieren und je nachdem wann der Anbau fertig wird , dann frühstens wenn der die kleine 2 oder 3 ist ein Kinderzimmer gestalten. Dies reicht auf jedenfall. So habe ich das auch bei Bekannten festgestellt....
        Die Frage ist wie groß ist euer Schlafzimmer , bei Printetest gibt es tolle Ideen für ein späteres Eltern Kind Zimmer 😊

        Huhu,

        abhalten würde es mich nicht, insofern ihr eine Lösung findet die für alle in Ordnung ist.
        Die erste Zeit würde das Kleine bei euch schlafen können, danach könntet ihr euer Schlafzimmer für das Kinderzimmer räumen, oder evtl. auf Wohnungssuche gehen?
        Oder ist es eine Option, dass beide Kinder sich ein Zimmer teilen?

        Ich denke eine Lösung gibt es sicherlich, viele Familien leben auf 3 Zimmern zu Viert 😊

        Alles Liebe

      • (5) 31.03.18 - 22:51

        Hallo,
        Wenn es euch nicht stört, dass der Zwerg länger bei euch schläft würde ich es definitiv versuchen😊

        Wir haben zur Zeit auch nur ein Kinderzimmer. Fangen jetzt an zu bauen und unser zweites Baby kommt im August. Es wird dann auch länger bei uns schlafen müssen. Davon mal ab schläft meine Tochter mit 13 Monaten immer noch bei uns im Schlafzimmer und uns stört es überhaupt nicht.
        Auf lange Sicht müsstet ihr euch irgendwann schon vergrößern, ich persönlich finde nämlich ab einem gewissen Alter sollte jedes Kind sein eigenes Zimmer haben.

        Wir haben auch eine 3 Zimmer Wohnung und mein Sohn ist 6 Jahre alt. Ich plane nicht in dieser Wohnung schwanger zu werden.

      • Es gibt immer Möglichkeiten. Ab wann benötigt ein Kind ganz realistisch ein eigenes Zimmer? Ich denke nicht, dass die vor dem Schuleintritt notwendig ist. Größtenteils spielen die Kinder doch eher im Wohnzimmer.
        Wenn euer Schlafzimmer recht groß ist, könntet ihr dort eine Ecke fürs Baby abteilen. Oder ihr einfach irgendwann ins Wohnzimmer umziehen. Auch dort kann man ein Bett integrieren.
        Hier sind 4 Zimmer Wohnungen sehr schwer finden, ich kenne einige Paare, die irgendwann ihr Schlafzimmer "geopfert" haben. Ihr müsst euch wohlfühlen, was andere sagen oder denken ist dabei egal.

        Wir bekommen das Dritte mit nur einem Kinderzimmer. Von der Planung fürs Dritte hat es mich nicht abgehalten, mein Mann war aber skeptisch. Wenn wir aber warten würden, bis wir eine passende Wohnung/Haus haben, würden wir wohl kein Drittes bekommen.
        Grundsätzlich ist schön geplant und zu vergrößern, aber wir warten bis “das Richtige“ kommt.
        Im Moment geht es ganz gut, aber sobald die Kleine anfängt Freunde einzuladen, wird es wahrscheinlich schwierig, aber irgendwie geht es immer und Kinder sind da ja zum Glück nicht so.
        Ich denke, für den Anfang ist es kein Problem, aber in Ca. Drei Jahren werden eure Kinder gerade bei großem Altersunterschied jeweils ihren eigenen Raum benötigen

        das müsst ihr entscheiden. Platz braucht das Kind im ersten Jahr noch nicht so viel.
        Da ist genug Zeit zum Suchen von Wohnung oder Haus.
        Bei uns hat jedes große Kind ein 20qm Zimmer. Das Baby wird erstmal im SZ untergebracht und dann in ein Eigenheim umgezogen, wenns dann fertig ist.
        Ein so großes Kind mit einem Baby in ein Zimmer zu tun halte ich für keine gute Idee.
        Denke es wird sich schon was finden wo ihr euch wohlfühlen könnt, erstmal musst du ja schwanger werden, und auch das kann dauern#winke

        Hi, wenn Ihr beide bereit seid ein Kind zu bekommen, würde mich die Wohnsituation nicht anhalten. Unser Sohn ist 10 j und endlich bin ich nach lange Zeit Schwanger geworden . Wir bekommen Zwillinge. Wir haben auch eine 3 Zimmer Wohnung. Haben das größte Zimmer in Schlafzimmer umgebaut, dafür ist Wohnzimmer klein jetzt! Das wird bestimmt 2 Jahre klappen, bis ich in EZ bin und weniger Geld bekomme. Alles Gute!

        Danke für die vielen Antworten. #blume

        Abhalten lassen wir uns davon sicher nicht (wahrscheinlich ist die Entscheidung schon getroffen.). Unser Schlafzimmer und Wohnzimmer sind recht groß (20 und 16qm) - ich denk das bekommen wir schon hin im ersten Jahr.
        Wie es dann weitergeht, wird sicher interessant, aber hängt bestimmt von sooo vielen Faktoren ab. (Wie gut verstehen sich die Zwei - wirds ein Junge oder noch ein Mädchen.)
        Spätestens mit Pubrtät, braucht die Große sicher ihr eigenes Zimmer, aber wer weiß - bis dahin ergibt sich vielleicht noch was gaaaaanz anderes.

Top Diskussionen anzeigen