Rat gesucht: AuPair baut ab

    • (1) 30.04.18 - 12:23

      Hallo, wir haben seit 6 Monaten ein Au Pair aus Georgien. Bisher war die Zusammenarbeit super: Die Kinder mochten sie und sie kümmerte sich toll um unseren Nachwuchs. Seit ca einem Monat ändert sich das Bild leider:
      - sie hat einen Freund, der ca 100 km weit entfernt wohnt gefunden
      - sie kann es kaum erwarten, dass sie frei hat und weg gehen kann
      - sie geht mittlerweile jeden Tag abends aus, kommt spät nachts wieder nach Hause, schläft nachmittags, ist während sie sich um unsere Kinder kümmern soll entsprechend müde und geht abends wieder aus
      - wir mussten sie schon mehrere male wecken, da sie zu Arbeitsbeginn noch geschlafen hat
      - die Kinderzimmer werden nicht mehr aufgeräumt, sondern alles oberflächlich in Kisten geworfen
      - trotz mehrmaliger Bitte, hat sie permanent das Handy in der Hand, wenn sie auf unsere Kinder aufpasst
      - meine ältere Tochter wird eifersüchtig, da das AuPair augenscheinlich genervt von ihr ist und sich viel liebevoller um unseren 2 jährigen Sohn kümmert
      - wir fühlen uns mittlerweile nur noch als Mittel zum Zweck. Der Zweck ist Aufenthaltsgenehmigung, Freund und Party. Der Weg dort hin führt über die Kinderbetreuung. Die wird gefühlt nebenbei erledigt.

      Was würdet ihr tun?

      Liebe Grüße
      Papi38

      • "Was würdet ihr tun?"

        Mich an die Agentur wenden. :-)

        #rofl Freut euch auf die Zeit, wenn eure Kinder Teenager sind :-).

        Ich würde klare Regeln aufstellen: 22 Uhr zu Hause sein, wenn der nächste Tag ein Arbeitstag ist. Ordentliche, zuverlässige, liebevolle Arbeit - sonst darf sie sich um einen neuen Job bemühen 100 km weiter. Habt ihr keine Betreuerin / Organisation? Sprecht mit der zuständigen Person dort.
        VG

        • Ihr ganz klar sagen, dass sie mit euch quasi einen Vertrag hat. Sich um die Kinder zu kümmern hat. Wenn sie ihr Verhalten nicht ändert, verstößt sie dagegen. Und kann gerne (nach Hause) gehen wegen nicht erfüllen ihrer Aufgaben:
          ICh evrstehe ja dass sie verliebt wie sie ist, ihren Freund oft sehen möchte, aber ihre Aufgaben darf sie nicht vernachlässigen. Sie lebt derzeit eher als sei sie frei und nutze eure Wohnung nur quasi als Hotel. Die wäre bei mir aber echt schnell weg.

          Und, hast du dich schon an die Organisation gewendet, ist ja schon ein paar Tage her, seit du den Thread hier eingestellt hast. Oder hast zumindest mit ihr geredet?

      Ganz klar, rausschmeißen. Das geht gar nicht. Soll sie das doch da so machen wo sie herkommt.

      Ihr findet bestimmt ein neues liebevolles aupair und seit nicht mehr mittel zum
      zweck...

      (8) 30.04.18 - 14:06

      Also ich war selbst au pair in den USA 😊

      Stellet doch klare Regeln auf wann sie zuhause sein muss wenn die am nächsten Tag arbeitet!

      Ihre Freizeit sollte ihre Freizeit bleiben sie ist natürlich nicht nur da um 24 Stunden au pair zu sein denn sie will ja auch was erleben sonst würde sie das nicht machen. Klar ist aber trotzdem das ihr Job und genau das ist es ordnungsgemäß erledigt werden muss klappt das nicht muss man sie kündigen und das würde ich auch so übermitteln!

      LG

      (9) 30.04.18 - 14:31

      Hallo,
      ich würde ein letztes, deutliches Gespräch mit ihr führen, in dem auch klare Regeln aufgestellt werden und ihr bewusst gemacht wird, dass sie ihren Job bei euch verliert, wenn es so weitergeht, weil u.a. besonders die Kinder darunter leiden müssen. Sollte sich daraufhin innerhalb kurzer Zeit nichts ändern, würde ich mich an die Agentur wenden und mich konsequent von eurem Au Pair verabschieden.
      Dann hat sie eine letzte Chance gehabt, die sie entweder aufrüttelt und nutzt oder ein für allemal verspielt.
      Alles Gute!

      (10) 03.05.18 - 16:01

      Würde mich an ihre Agentur wenden und ihnen mitteilen das dass verhalten so nicht mehr tragbar ist für euch. Alles andere klären die dann

Top Diskussionen anzeigen