Finderlohn unbedingt als Bargeld?

    • (1) 17.05.18 - 21:18

      Ich weiß gerade nicht wohin mit meiner Frage aber ich versuch es mal hier...

      Am Montag habe ich mein Portemonnaie verloren. Glück im Unglück: Es wurde gefunden und ich habe es 2 Tage später mit sämtlichen Bargeld (ca. 60€) im Fundbüro abholen können.

      Ich würde dem ehrlichen Finder, dessen Name & Adresse ich kenne, gern ein kleines / großes Dankeschön zukommen lassen. Persönlich kann ich nicht zu ihm fahren, da er mehrere hundert Kilometer weg wohnt und wohl nur zu Besuch in meiner Stadt war...

      Ich wöllte ihm also gern etwas schicken. Nur was? Prinzipiell hätte ich gesagt, 10% vom Wert - aber wie berechnet man den Wert eines Portemonnaies (Ausweise, EC- / Kreditkarten)? Nur nen 5€ will ich nicht als Finderlohn geben... Soll ich ihm nen Blumenstrauß und Schokolade schicken? Trotzdem Bargeld dazu?

      Hat jeman kreative Ideen, wie ich mich bedanken kann?
      Vielen Dank im Voraus!

      • Ich bin nicht so ein Fan von Schnittblumen, insofern würde ich wohl eher in einen Gutschein investieren und den mit einer Dankeskarte schicken.

        • Gutschein finde ich eine gute Idee aber welchen Wert und für was? Es sollte ja etwas sein, was er bei sich in der Heimat nutzen kann...

          • Wenn Du nicht herausfinden kannst, welche Ketten es an seinem Wohnort gibt, dann würde ich wohl auf einen Gutschein von einem Onlinehandel zurückgreifen.

            Wert? Ich kann nicht ermessen, was es Dir wert ist. Wenn ich bedenke, was ich alles an Karten in meinem Portemonnaie habe, die ich nicht neu beantragen/sperren/entsperren müsste, dann wäre es mir wahrscheinlich viel wert.

      Ich habe in den letzten Jahren ca. 10 Geldbörsen gefunden, jeweils mit mehreren Hundert Euro drin. Ich finde die Dinger am laufenden Band. Bis jetzt bekam ich immer innige Umarmungen, Schoki von Omis oder ewige Danksagungen, dass man nicht ins Bprgeramt muss 😂

      Ich würde einfach ein Päckchen mit Schokolade versenden, eine liebe Grußkarte mit ehrlichen Dank und gut ist :)

    (10) 17.05.18 - 22:09

    Wirklich ehrlicher Finder.

    Also soweit ich weiß kann man beim Fundbüro von vornherein angeben, ob man auf Finderlohn besteht oder nicht.
    Offenbar kam es dem Finder dann nicht auf ne finanzielle Mini-Entschädigung an. Bis zu dem Wert sind's auch nur 5% wenn ich mich nicht irre.

    Ein paar nette Zeilen sind doch total schön. Dies verbunden mit einem kleinen Gutschein o.ä. - Top. Davon erzählt man noch Jahre danach, weil es einfach ne menschliche Erfahrung ist.

    Ich glaube, wenn du dich überhaupt meldest und dich bedankst, ist das schon etwas was nicht jeder macht und gut ankommt.
    Ich weiß nicht was sein muss. Ich selbst würde mich auch über n „Merci“ freuen.
    Vielleicht n 25€ Gutschein? Amazon geht doch immer...

    Hallo,

    Gibt es in seiner Stadt einen sog. "Citygutschein"?
    Da machen meistens alteingesessene Geschäfte mit. Einfach kurz bei der Touristeninfo dort anrufen.

    Einen Wert von 15-20 EUR halte ich in dem Fall für angemessen.

    Alternativ sind Gutscheine für Bücher, Musik etc. am "unverfänglichsten".

    Finder möchten auch nicht immer monetär belohnt werden. Aufrichtiger Dank, telefonisch oder schriftlich, ist auch schon viel wert :).

    Hallo,

    Hab grad ein großes Schlüsselbund gefunden, von einer Nachbarin (die ich nicht kenne, auf der gegenüberliegenden Straßenseite).
    Dort waren sämtliche Schlüssel der Frau dran und etwas Bargeld.

    Sie hat uns darauf dann einen großen Süßigkeitenkorb und 5€ (Eisgeld für die Kinder ;) ) gebracht. Hat mich sehr gefreut und hatte mit nichts gerechnet.

    Ich finde nicht das es unbedingt Bargeld sein muss, irgendeine kleine Aufmerksamkeit reicht völlig, da ist der Wert eigentlich auch fast egal.

    LG

    Huhu, letztes im Supermarkt hat jemand seine Tasche im Wagen vergessen. Der junge Mann der sie gefunden und abgegeben hat. Hat von der Frau 50 Euro bekommen. Sie meinte alles neu zu beantragen hätte mehr Zeit und Geld gekostet. Lg

    naja, 5,00€ Sind deine Sachen ja auch nicht wert gewesen. Alles neu zu besorgen kostete ja schliesslich auch Geld!

    Ich würde in der Stadt wo er wohnt tolle Pralinen (...) mit Zustelldienst besorgen.
    Oder schau auf seinem Facebookaccount, vielleicht siehst ja, was er gerne mag/macht.

    lg
    lisa

Top Diskussionen anzeigen