Dacia als Familienauto?

    • (1) 03.06.18 - 17:15

      Hi,

      wir sind auf der Suche nach einem familienfreundlichen Auto. Es müssen mind. zwei Kindersitze mit Isofix reinpassen, Kinderwagen und eine mittlere Hundebox. Auto sollte auch ausreichend Platz für Urlaube bieten (2-3 Koffer, Kinderwagen). Da wir möglichst wenig ausgeben möchten, haben wir auch an einen Dacia Lodgy oder Dokker gedacht. Was uns sehr anspricht sind die 3 Isofixvorrichtungen auf der kompletten 2. Reihe, sowie der Preis. Hat jemand Erfahrung mit einem Dacia? Könnt ihr ihn guten Gewissens weiterempfehlen?

      Vielen Dank schonmal :-)

      • Als sich unsere Zwilinge angekündigt haben, hab ich einen Dokker bestellt. Ich feier die zwei Schiebetüren jedes Mal beim Einkaufen, wenn wieder Mal alle "Eltern-Kind-Parkplätze von irgendwelchen lauffaulen Leuten besetzt sind und wir auf normalbreiten Plätzen stehen müssen, oder der "Eltern-Kind-Pakplatz" als zusätzliche Platzreserve genutzt und halb zugestellt wurde.

        Ich habe quasi die High-End-Version bestellt, also bis au Sitzheizung und AHK alles bestellt, was ging. Für recht wenig Geld hab ich jetzt viel Auto.

        In den Kofferraum passt neben dem Zwillingswagen nix mehr, aber der passt wenigstens problemlos.

        Hallo,

        meine Freundin fährt den Lodgy und ist sehr zufrieden damit.
        Als ich das erste Mal mitgefahren bin, habe ich mir schon gedacht, dass er verdankt die Innenraum hat. Wir fahren mit 3 Kindern den Nissan Quashqai +2, ist ja ein 7-Sitzer.
        Wenn wir zu 5 Personen (3 Kindersitze) fahren, bleibt da nicht mehr viel Kofferraum, zwar passt ein normaler Buggy rein und eine Tagesversorgung. Für den Urlaub mussten wir uns noch eine Dachbox besorgen.

        Mit dem Lodgy fährt meine Freundin mit 5 Tageskindern auf Ausflüge und zu 5. (2 Kinder + 3 Erwachsene) in den Urlaub oder zum Fussballplatz mit einer Fussballausrüstung für die komplette Mannschaft (auch 20 Bälle) und Kinderwagen im Kofferraum auf.

        Ich sehe es nur bei meiner Freundin und würde Dir empfehlen mal im Autohaus zu schauen, ob Euch das Platzangebot zusagt und die Ausstattung. Das Vorort anschauen bringt mehr, als jede Information hier. Das hätten wir besser auch gemacht, ohne sich den Nissan VORHER mal beim Händler anzuschauen ist mein Mann 500 km gefahren und hat den Nissan gleich mitgebracht. Vielleicht hätten wir uns sonst anders entschieden. Hätte, Wäre, Wenn :-p aber abgesehen von ein bisschen mehr Platzbedürfnis, sind wir zufrieden.

        LG Tina#winke

      Also was ihr alles in den Kofferraum packen wollt... Dann muss es wohl ein Bus werden.
      Wir fahren mit drei Kindern einen touran.
      Kinderwagen und Koffer passen ohne Problem.
      Allerdings ne hundebox... Das wird definitiv nix mehr...
      Vielleicht solltet ihr einen Bus nehmen?

      Hey,

      ich fahre den Logan als Kombi/Van und bin super zufrieden. Theoretisch hätte er 8 Plätze. Nutzen ihn aber nur mit 5 und haben wahnsinnig viel Stauraum.
      Wären damit mit Kind und Kegel in Norwegen. Fahre viel Gartenkram damit rum und Musikinstrumente. 10 Paletten hatte ich da auch schon drin. Allerdings ohne Familie :-)

      Wenn man nicht die neuste Highend Technik benötigt, finde ich, ist es ein tolles Auto. :-D

    • (7) 03.06.18 - 18:56

      Ich persönlich halte generell nicht viel von Dacia, da in meinem Freundeskreis schon einige Leute riesige Probleme mit solchen Autos hatten.. es ist halt so, dass die Verarbeitung einfach nicht mit anderen Herstellern mithalten kann.. Wenn man da beim Autokauf spart steckt man es nachher in Reparaturen rein. Ist meine persönliche Meinung und Erfahrung, du kannst dich ja mal genauer darüber gelesen..

      Viele Grüße,
      Littlesternchen89

      • (8) 03.06.18 - 21:41

        Hi,

        wir haben eine freie Werkstatt und haben uns beim letzten Autokauf dort kundig gemacht, weil wir auch eventuell einen Dacia kaufen wollten.

        Der sagt klipp und klar dass er diese Autos auch nicht mehr oder weniger auf dem Hof hat als die anderen.

        Wir haben uns letztendlich nur für einen Touran entschieden, weil wir einen Golf Variant in Zahlung geben konnten und dass sich unterm Strich gelohnt hat

        Gruß Ornella

    Meine Freundin schwört auf Dacia. Sie hatte erst einen Duster und jetzt einen Logan.
    Und ich trage mich aktuell mit dem Gedanken, einen Sandero zu kaufen.
    Wir sind nur zu zweit, haben keinen Hund und keinen Kinderwagen mehr.
    Also was ich gehört habe, ist nur Gutes.

    (10) 03.06.18 - 19:25

    Hallo, wir haben den Dokker und wir lieben ihn! Schließe mich very431 im Wesentlichen an :-D.

    (11) 03.06.18 - 20:21

    Hallöle,
    ich halte bei teuren Anschaffungen nichts von "billig, billig", dafür sind mir Langlebigkeit, Qualität, Service und (bei Autos) Komfort zu wichtig. Wir fahren zu fünft einen Seat Alhambra (baugleich mit VW Sharan) als 7-Sitzer.
    Gruss

Hallo


Wir fahren mit 3 Kids einen Renault kangoo. Hat aber nur 2 isofix hinten und auf dem beifahrersitz.

Der Kofferraum ist für unsere Zwecke mehr als ausreichend aber wir fahren auch nicht in den urlaub.

Wir hatten auch überlegt einen dacia zu nehmen aber wir haben 3 bekannte mit einem und bei allen 3 ist nach 3 und 5 Jahren ständig was kaputt. Deutlich mehr als wir es von unserem Nissan, opel oder davor vw kennen.

Wir haben uns also zunächst mal dagegen entschieden.

Aber was ich unbedingt empfehlen kann sind schiebetüren.

Fahre ich mit den 3 alleine fahren wir im Nissan Note aber es ist beim parken jedes mal ein Graus... wenn ihr also eh neu kauft nimm einen mit schiebetüren.



LG

(14) 03.06.18 - 21:04

Ich fasse mal zusammen: Wer einen Dacia fährt ist zufrieden, wer abrät argumentiert mit Hörensagen.:-p

Wir fahren seit fast 7 Jahren einen Dacia Logan MCV und sind mehr als zufrieden. Drei Kinder passen auf die Rückbank, Fahrräder der Kinder (26 Zoll) schmeiß ich einfach in den Kofferraum. Lange Strecke n sind kein Problem.

Größere
Reparaturen hatten wir auch nicht. Wir würden wieder einen Dacia kaufen!

  • (15) 03.06.18 - 22:20

    Hörensagen reicht mir bei einem Motorschaden bei uns in der Familie. Warum soll ich mir dann so ein Teil kaufen, wenn ich das direkt mitbekomme? Na danke. Aber jeder kann sich kaufen was er möchte und was seinen Ansprüchen entspricht.

    • (16) 03.06.18 - 22:31

      Ich könnte jetzt aus dem Familien- und Freundeskreis aus dem Stand ein halbes Dutzend Automarken aufzählen, bei denen es größere Probleme gab, die auch die Fachwerkstatt nicht abstellen konnte. Da war von Wolfsburg ber Stuttgart bis ins Ausland alles vertreten. Was sagt das jetzt aus?

      (17) 03.06.18 - 22:32

      Der 8 Jahre alte Volvo vom Nachbarn, 130.000 km, hatte auch einen Motorschaden.

      Vorbildlich gepflegtes Auto, kann passieren.

      Die 8 Dacias im Bekanntenkreis sind zwischen 8 und 13 Jahren gefahren worden. Mein 13 Jahre alter Golf 4, war in dem Alter auch zu gerne in der Werkstatt.

      Große Sachen, hatte keiner von den Dacias. Sind halt Renault. Die einen mögen sie, die anderen halt nicht.

      (18) 04.06.18 - 12:23

      Ich weiß zwar was du meinst und wenn man im direkten Umfeld sowas hört, ist man sicher vorsichtiger.
      Dennoch heißt das ja nicht, dass ALLE Autos dieses Modells mit Motorschaden enden.

Genau!

Die langen Wartezeiten sprechen für sich 😊

(20) 03.06.18 - 21:09

Hallo!
Ich schließe mich kyrilla an.
Wir fahren unseren Dacia Logan seit fast 10 Jahren und hätten noch keine größeren Reparaturen. Natürlich ist er nicht so komfortabel wie manch anderes Auto, aber das stört uns nicht. Und ein Statussymbol brauchen wir auch nicht ;-)
Ich kann also nix negatives über den Dacia sagen...
Grüße Jujo

(21) 03.06.18 - 21:19

Bei der Frage, ob Dacia neu oder alten gebrauchten, kann man ruhig Dacia nehmen. Aber ein Dacia hat die Sicherheitssysteme von vor 7-10 Jahren in Bezug auf Airbag etc. Kann also in diesem Punkt nicht mit anderen Neuwagen mithalten. Das aber der einzige Punkt, der für mich grundlegend gegenspricht.

(22) 03.06.18 - 22:26

Ich hab vor der Bestellung echt mit mir gehadert. Eben weil ich all die Vorurteile hatte, die hier auch schon genannt wurden. Billig. Veraltete Technik. Usw.

Von Bekannten, die schon seit einigen Jahren Dacia fahren, hab ich nur Gutes gehört. Teilweise wurde bereut, dass man sich für einen u kleinen Motor entschieden hat, weil am Berg die Power fehlt, oder weil die Spritzigkeit fehlt, wenn die AC an ist. Aber keiner hat die Wahl generell bereut. Meine Cousine hatte davor einen echten Montagswagen einer anderen Marke, der stand mehr in der Werkstatt, als bei denen zu Hause in der Garage. Die ist mit ihrem Dacia hochzufrieden. Ein Kollege findet das Platzangebot super, und er sagt, dass er beim Dacia auch wieder kleinere Reparaturen selbst machen kann. Das ging wohl vorher nicht. Bei "hochwertigen" Fahrzeugen muss man ja oft buchstäblich den halben Motor demontieren, wenn man ne Glühlame wechseln will.

Natürlich kann die Verarbeitung mit der anderer Marken nicht mithalten. Aber wer das bei dem Preisunterschied ernsthaft erwartet, der ist auch ein bisschen weltfremd. Ich war echt superkritisch, und beinahe hätten die Türgriffe aus Hartplastik für mich den Ausschlag gegen den Dokker gegeben, aber letztlich hab ich kein anderes Angebot gefunden, wo ich zu dem Preis das bekommen hätte, was ich nun habe. Ich wollte unbedingt zwei Schiebetüren, und das sind halt typische Dieselfahrzeuge. Gebrauchte Benziner kann man da mit der Lupe suchen, eher findet man die Nadel im Heuhaufen. Angesichts der Dieseldebatte kam für mich ein Gebrauchter aber nicht in Frage, ich will ja auch weiterhin meine Eltern besuchen fahren können (und nein, mit Zwillingen und dem ganzen Prüll, den ich für sie mitschleppe, ist der ÖPNV keine Alternative!)

Für mich ist Dacia nicht billig, sondern preiswert. Und das im besten Wortsinn. Ich will kein Auto, dass einen massiven Wertverlust hat, wenn ich es vom Hof des Autohauses fahre. Dacia ist relativ wertstabil. Ich hab nach gebrauchten Dokkern geguckt, weil die Lieferzeit so lang war, aber für Gebrauchte zahlt man irritzige Preise. Ich will kein Auto, das einen aufgeblasenen Mondpreis kostet, und dann kommen noch zwölfunddreißig Rabatte, so dass am Ende nicht mehr wirklcih transparent ist, warum das Fahrzeug zum Zeitpunkt x y Euro kostet, zwei Wochen später mit der nächsten Aktion aber vielleicht noch mal 5000 Euro weniger.

Ich hab mit einem echten Sparauto gerechnet und letzten Endes viel mehr für mein Geld bekommen, als ich erwartet hatte. Ich hab jetzt ein Auto, das es nicht in mein Herz schaffen wird. Muss es aber auch nicht, es ist jetzt ein prima Vehikel, mit dem ich meinen Wanderzirkus von a nach b kriege, und wenn es dabei Gebrauchsspuren kriegt, dann finde ich das nicht so schlimm. Einfach, aber durchaus ausreichend, und das bei einem aus meiner Sicht hervorragenden Preis/Leistungs-Verhältnis.

(24) 03.06.18 - 22:54

Hallo,

wir fahren einen Dacia Logan und sind sehr zufrieden. Freunde von uns haben den Dacia Lodgy und sind auch sehr zufrieden. Der Komfort ist natürlich nicht sehr groß, aber das war uns nicht so wichtig.

Du bekommst sicher ein schönes Auto für wenig Geld, keine Frage.

Aber wenn etwas so billig ist im gegansatz zu anderen Herstellern muss das ja irgendein Grund haben.

Bei Crashtests schneiden Dacia Autos nicht so toll ab. Die Sicherheit im auto ist für mich erste Priorität. Deswegen würde ein Dacia für mich nicht in frage kommen

Top Diskussionen anzeigen