Bin ich spießig?

    • (1) 17.06.18 - 17:37

      Hallo,

      mich würde wirklich mal interessieren, wie ihr einige Dinge euren Kindern handhabt.
      Wir hatten gestern in größerer Runde eine kleine Wanderung mit Einkehr in einer Berghütte. Einige Erwachsene plus Kinder alle im Alter 11-13, alles Verwandschaft.
      Und mir wurde bei einigen Vorfällen wieder mal vorgeworfen spießig zu sein.

      z.B. bei der Hinfahrt: Ich hatte das Auto voll und 5 Kinder mit dabei. Vorne noch eine Tante. Von den Kindern nur eins mir. Ich musste im Auto mehrfach ermahnen und auch laut werden weil nicht gehört wurde. Es wurde sich auf der Rückbank gekloppt. Dann hatte jeder mit dem Handy laut Musik an. Meine Bitte das zu unterlassen wurde nach 10 Minuten jedes mal wieder vergessen. Bis ich am Ende gedroht habe das sie laufen.
      Später hieß es von den Erwachsenen das sie das bei Ihnen im Auto dürfen und ich soll mich nicht so anstellen. Wie handhabt ihr das beim Auto fahren? Ich bekomme massiv Probleme mich auf den Verkehr zu konzentrieren, wenn sich 3 Kinder kloppen und 2 laute Youtube Videos anschauen.

      Als wir an einem sehr idyllischem Rastplatz im Wald ankamen, meinte einer der Buben sein Handy mit Boxen anschalten zu müssen und laut Rapmusik zu hören. Nicht ganz so schön für mich aber auch die anderen Wandergruppen die ebenfalls dort rasteten und die Natur bestaunten. Da die Eltern nicht reagierten, habe ich mich dann erdreistet ihm zu sagen er möge doch bitte ausschalten. Wieder waren alle ganz empört. Erlaubt ihr das euren Kindern?

      Auf der Berghütte angekommen, ging es an unserem Tisch grade weiter. Permanentes Beschalle durch You-Tube Videos. Dabei waren dort einige Möglichkeiten für die Kinder sich zu beschäftigen. Wieder hat niemand was gesagt. Mein Kind ist lieber spielen gegangen. Die anderen Besucher fanden es auch nicht toll. Sind eure Kinder auch so? Ermahnt ihr sie dann?

      Mir vergeht mittlerweile wirklich die Lust, etwas mit der Verwandschaft zu machen. Dieses Benehmen stößt mich ab. Genauso geht es mir aber auch im Freundeskreis. Ist es denn wirklich mittlerweile so normal, das so zu machen? Oder habe ich Kontakt mit den falschen Leuten?

      Mein Kind hat auch ein Smartphone und darf da viel dran machen. Aber Musik kann man mit Kopfhörern hören und bei einem schönen Wanderausflug muss ich nicht permanent das Ding in der Handy haben und stupide Videos schauen. Meine Meinung......#ole

      • Die Brut hätte ich umgehend aufgeteilt, sodass jeder mit SEINEN Eltern fahren darf, dann können die Kids dort tun, was sie wollen. Kurzer Rundruf, Treffen an Parkplatz X und Ende-Gelände!
        Du bist spießig? Dann bin ich es auch. Ich finde diese Entwicklung auch furchtbar und die Rechnung kommt in 10-20 Jahren.
        VG

        Ich bin da ganz bei dir.
        Wenn wir rausgehen dürfen meine Kinder auf der Fahrt ihre Tablets nutzen. Aber verlassen wir das Auto, bleiben die Tablets drinnen liegen. Ich kann das nicht ab wenn wir im Restaurant oder auf nem Spielplatz oder sonst wo sind und sie glotzen da drauf.
        Im Auto höre ich Radio und kann keinen Streit oder Gegröle etc. von hinten ertragen.
        Ich würde da fremde Kinder auch zurecht weisen wenn ICH die Fahrerin bin.

        Wenn du der Autofahrer bist, kannst du so spießig sein, wie du möchtest - du hast die Verantwortung für die Mitfahrer und dem Straßenverkehr.
        Wer sich nicht an die Regeln des Fahrers hält, der muss laufen, da hast du einfach recht.

        Das mit der Rapmusik würde mich auch stören, aber ich würde halt erstmal drum bitten und nicht ermahnen.

        Im Restaurant sollte man Handyvideos grundsätzlich leise hören. Da geht es ja eher um die anderen Gäste.

        Spießig finde ich dich erst mal nicht. Kommt allerdings ein bisschen drauf an, wie du die Kinder ermahnt hast :p

      • Wenn du Spießig bist, bin ich es dann wohl auch. Solltest du ne schlechte Autofahrein sein, weil du so nicht fahren kannst. Wärst du noch ne bessere wie Ich .
        Denn ich wäre dann rechts ran gefahren. Da ich unter so einem Chaos nicht sicher fahren könnte.

        Ich habe zwar keine eigenen, darf hoffentlich trotzdem antworten?
        Habe einige in der Familie und Freundeskreis Kinder und ungefähr 10 mal Tante bin ich.
        Somit auch nicht ahnungslos.

        Aber ob ich jetzt als mitglied in dem Wald gewesen wäre oder jemand fremdes. Hätte auch mich das extrem gestört. Spielende Kinder würde mich nichts ausmachen,auch wenn es bisschen lauter ist. Aber YouTube viedos in zu laut ist für mich ein No Go.
        Und nicht zu akzeptieren, wenn andere unbekannte dort auch rasten.
        Leider sehe ich so ein Verhalten auch öfters. Ist mir auch schon passiert nur da haben die fremde kinder mit ihrem Vater, die Musik über es Auto abgespielt in seeehr laut. Das ich daraufhin den Parkplatz verlassen habe und wo anderes eine Pause einlegte.

        Ich gebe dir absolute recht

        Wenn du spiessig bist, dann bin ich es wohl auch! :-)

      • (7) 17.06.18 - 18:05

        Ich wäre rechts ran gefahren und hätte die Handys einkassiert. Dann das Radio eingeschaltet.

        Kinder, die sich nicht im Auto benehmen können, nehme ich nicht mehr mit. Bis auf einen habe ich aber bisher alle in den Griff bekommen, ich nehme oft Freunde meines Sohnes mit.

        Auf dem Rastplatz hätte ich nichts gesagt, weil es nicht mein Kind gewesen wäre.

        Nein, du bist nicht Spießigkeit, du hast Anstand imf erwartest das auch von teenies. Dass man Abstriche machen muss, okay. Aber grade das mit der lauten Musik geht gar nicht!

        Auf seine Umgebung Rücksicht zu nehmen ist nicht spießig, anscheinend haben das die Kids von deinen Verwandten noch nicht gelernt... Sie können ja Ihre Videos schauen und Musik hören, aber dann bitte mit Kopfhörern oder eben ein Stück weiter weg von Allen. Das sollte normal sein, traurig das die Eltern der Kinder das nicht so sehen...

        Das hat nichts mit spiessig zu tun, sondern schlicht mit Höflichkeit und Respekt.
        Aber das sind anscheinend für einige leider Fremdwörter.
        Was mich allerdings wundert: warum machst du überhaupt mit solchen Leuten einen Wanderausflug? Es sind deine eigenen Verwandten und du müsstest sie doch eigentlich alle gut genug kennen?

        Ich bin ganz bei dir #herzlich

        ...auch wenn das spießig sein sollte.

        Nein, meine Kinder dürfen das nicht und machen das nicht, ihre Freunde allerdings auch nicht. Unter sich ja, kommt ein Erwachsener wird selbstverständlich leiser gemacht.

        (12) 17.06.18 - 18:30

        Hallo,
        ich finde das überhaupt nicht spießig sondern selbstverständlich!
        Und ich bin echt verblüfft, dass es anscheinend keine Kopfhörer mehr gibt.
        Ich durfte auf langen Autofahrten Walkman hören- selbstverständlich mit Kopfhörern!
        Und wenn man dann am Zielort war, blieb der Walkman im Auto.

        Meine Tochter hat sowas noch gar nicht (11 Jahre alt), aber wenn, würde ich ihr was husten!
        Ich weiß auch wirklich nicht, was an normaler Rücksichtnahme spießig ist- oder seinen Kindern zu vermitteln, dass sie nicht alleine auf der Welt sind.
        Lass dich nicht verunsichern!
        Ganz liebe Grüße,
        Emmi

        Dann bin ich auch spießig. Habe öfter meine Enkelin samt div. Freundinnen im Auto dabei oder auch mal bei einem kleinen Ausflug. Die wissen von vornherein, dass ich deren Musikgeschmack nicht teile ;-) Beim Autofahren dürfen sie von mir aus dauerquatschen, aber das Handy bleibt aus, ohne jegliche Diskussion. Ich würde diese unbelehrbaren Sprößlinge garantiert nicht mehr mitnehmen, denn wenn Du einen Unfall baust wegen dieser Geräuschkulisse, bist DU der Depp. Bei Spaziergängen, Besichtigungen usw. wird bei uns auch nicht Video geglotzt o.ä., dafür sorgen dann schon die Eltern.
        An Deiner Stelle würde ich beim nächsten derartigen Ausflug mit ganz klarer Begründung streiken. Deren Verhalten ist nicht nur eine Zumutung für Familie und unfreiwillige Mithörer, sondern zeugt ganz einfach von schlechter und respektloser Erziehung.
        Und nein - ich bin nicht rückständig.....besitze und beherrsche mehr Elektronik wie meine Enkelin;-) LG Moni

        Hallo
        meine Kinder sind noch nicht in dem Alter, aber ich finde so ein Verhalten nicht schön.
        Wenn es auf der Rückbank so laut ist, dass sich der Fahrer nicht konzentrieren Kann, muss es leider werden. Schon allein aus Sicherheitsgründen, das hat nichts mit spießig zu tun.
        Videos oder Musik kann man auch mit Kopfhörern hören und wenn man gemeinsam einen Ausflug macht möchte man ja eigentlich Zeit miteinander verbringen...
        Gleiches beim gemeinsamen Essen...

        Aber wie oft sieht man in Hotels oder Gaststätten Eltern, die ihre kleinen Kinder beim Essen mit dem Smartphone oder Videos ruhigstellen?!
        Das zieht sich dann u.U. bis die Kinder älter werden durch...
        Schade ein Verlust von Tischkultur und auch Geselligkeit beim gemeinsamen Essen.

        Also ich finde dich, was die Vorkommnisse angeht, in keinster Weise spießig! Ok wenn die Blagen das bei ihren Eltern dürfen OK deren Sache. Aber in deinem Auto musst du das nicht dulden. Gerade wenn es dich im Verkehr beeinträchtigt!!! Das geht gar nicht. Die Blagen hätten aussteigen dürfen und waren offenbar erst dann bereit als du drohtest aufzuhören.
        Und im Wald muss man auch nicht dröhnend Rap oder sonstige Musik laufen lassen das hat nicht viel mit Anstand zu tun. SChien aber komischerweise auch hier deine Verwandtschaft nicht wirklich zu stören, bzw. gar nicht. Traurig aber offenbar war. Ich stelle auch hier immer mehr fest das es immer mehr Jugendliche gibt die es machen. Aber hier artet es bisher noch nicht so ganz aus.
        Lass die Leute denken was sie wollen, wenn es dir nicht mehr so gefällt mit der Verwandtschaft dann zieh dich nächstes Mal zurück.

        Würde ich auch machen wenn das ständig so ginge.

        Gruß Ela

        Ich sag's mal so:

        Geht es darum andere nicht mit dem eigenen Musikgeschmack/ Gekloppe zu belästigen, insbesondere die Fahrerin, hast du Recht und es ist nicht spießig!

        Geht es darum den Kindern vorzuschreiben dass YouTube und Rap Musik sowieso dumm sind und sie gefälligst die tolle Natur zu genießen haben ist das schon irgendwie spießig.

        Ich finde dich gar nicht spiessig!!!
        Ich finde deine Verwandte eher komisch und deren erziehungsstil nicht kompatibel mit einer gesund denkenden Gesellschaft.

        Mein grosser ist 8 und auch ein grosser YouTube fan und auch er hört zeitweilig komische Musik aber alles im Rahmen und auf so einem Ausflug finde ich Handy, Tablets etc pp völlig unnötig!!

        (18) 17.06.18 - 21:36

        Hallo,

        das ist die bedürfnisorientierte, erpressungsfreie Erziehung von heute.
        Nachlesen kannst Du das hier im Forums-Bereich "Erziehung".
        Da wird jeder nieder gemacht, der es wagt, Kindern Grenzen setzen zu wollen. Von wegen, die Kinder würden dann einen seelischen Schaden erleiden. #augen

        Da müssen dann leider die Mitmenschen dran glauben, weil sie diese Blagen ertragen müssen.

        Ich denke, dass diese Kinder im Leben noch ordentlich Probleme bekommen werden, weil spätestens die Arbeitgeber nicht mehr jede Laune tolerieren und ohne Ende auf sie eingehen und Mamis Einfluss langsam endet. Entweder haben sie dann einen harten Aufschlag im echten Leben und lernen, klar zu kommen oder sie landen mit Depressionen in der Psychiatrie, weil die Welt sich auf einmal nicht mehr um sie dreht.

        Du und wir erziehen unsere Kinder offenbar ähnlich, und zum Glück sind die meisten Eltern, die wir im echten Leben kennen, auch noch vernünftig.

        LG

        Heike

        • (19) 18.06.18 - 05:34

          Tut mir leid, aber da hast du einfach nicht verstanden, was bedürfnisorientiert meint (oder es wird hier im Forum falsch propagiert, das kann ich nicht beurteilen). Das sind Eltern mit einem Laisser-faire Erziehungsstil (womöglich aus Angst vor auseinandersetzung), oder noch schlimmer Kinder, die verwahrlost werden!

      Zu spießig finde ich das überhaupt nicht aber vielleicht etwas zu sehr im guten Glauben wie interessant oder eben auch nicht so ein Wanderausflug mit der Verwandschaft für Teenys ist . Meine würden zu sowas gar nicht mitkommen jedenfalls nicht freiwillig an das Gemaule dabei will ich lieber gar nicht denken #schock

      Och wenn Du DAS spießig nennst.....nunja DANN bin ich Oberspießig.....
      und ich steh auch noch drauf....
      Das nächste mal gibt´s kein Kinder kutschieren von anderen Verwanten ( wette die waren ganz froh das diese raus ausm Auto wahren und alle bei Dir drin saßen... ach Schatz welch Ruhe...)
      Warum sollen wir uns um die Kinder kümmern die beschäftigen sich doch prima mit dem Smartphone dem Pad oder sonst was..... ( wieso fällt mir da immer ein.. Kinder kommt mal mit da ist ne Weide und da stehen Viecher drauf.. wir spielen mal wer packt am längsten den Zaun an.... spätesten DANN reagieren die eigenen Eltern... und halten die Kinder in Schach)
      Jaaaaa zugegeben etwas strange aber die IDEE hat was ... auch wenn sie ausm Sketch geklaut ist....
      Nur weil man ein großes Auto hat heißt das nicht gleich das man Taxi für alle macht....
      Wie eine Schreiberin vor mir schon mitgeteilt hat.. Treffpunkt ausmachen und selber fahren....ohne andere....
      Und wenn es mir da zu bunt wird... raus in die Natur gerade wenn es da so toll ist....

      Hallo,

      nein, das ist nicht spießig und soetwas musste ich, zum Glück, auch noch nicht erleben, weder in der Verwandtschaft, noch bei Kindern von Freunden. Das nenne ich mal ne misslungene Erziehung.

      LG

      Letzlich jeder muss für seine Kinder die Verantwortung tragen und auch die Erziehung ist die Aufgabe der Eltern. Meine Mama ist auch jemand die ein niedriges Stresslevel hat wie du. Weshalb ich als Kind meine Musik nur laut gehört habe, wenn ich sie über Ohrhörer gehört habe. Weil mir meine Mutter sonst aufm Keks ging wenn die alle paar Minuten ins Zimmer mimost ist. Heute merk ich, dass ich in abgeschwächter Form selbst gewisse Geräuschpegel als übertrieben wahrnehme und meinen Mann bitte, Blockbuster doch bitte nicht ganz so laut zu schauen. Nur weil wir ne Dolbyanlage haben mit Woover und co und Kinostimmung haben können. Ich bin durch meine Mutter so geprägt, dass ich andere nicht stören will und hab dann vor allem Sorge, dass die Nachbarn sich gestört fühlen.

      Einerseits ist das vermutlich sehr rücksichtsvoll mir gegenüber meiner Nachbarn. Andererseits denk ich mir manchmal, hat meine Mutter mit ihrer übertriebenen "alles ist zu laut und stört" Einstellung nen Schaden bei mir verursacht das ich annehme, Dinge könnten andere stören nur weil meine Mutter sich davon gestört fühlen würde.

      Im Auto ist mir das egal. Mein Sohn ist zwar erst 2 schaut aber im Auto auch Filme übers Tablett an, mit normaler Lautstärke halt. Solang auf der Rückbank niemand heult oder Gegenstände Richtung Fahrer fliegen gibts für mich auch kein Grund da einzuschreiten. Selbst bei 2 Kindern etc. Die sind ja eh gefesselt im Kindersitz.^^ Ich wäre nur streng, wenn jemand meinte, sich bei nem Gruppe 3 Kindersitz ausm Sitz zu verbiegen und halbert rumzuturnen, am Sicherheitsgurt rumzuspielen etc. Weils hier um Sicherheit geht und da bin ich spießig. Aber Lautstärke bei Kindern kann ich sehr gut kompensieren.

      Im Wald würde ich aber tatsächlich zumindest bei eigenen Kindern klar sagen "Youtube etc. bleibt aus. Wenn nur über Kopfhörer. Das hat was mit Rücksicht auf die Tierwelt dort zu tun, weniger mit Rücksicht auf andere Wanderer. Ich bewege mich somit im Zuhause der Tierwelt und habe ihre scheuen Wesen zu respektieren und die Vogelwelt ist eh schon genug traumatisiert von Handyklingeltönen und co. Das ist wie Rauchen im Wald. Mein Mann der Raucher ist, muss dann immer was mitnehmen wo er die Stummel wieder aufhebt. Da ich nicht möchte, dass die Tiere an ner Nikotinvergiftung krepieren weil sie seine Kippenstummel fressen. Selbiges mit Müll, der wird bei mir generell in Mülltonnen geworfen (außer es abbaubar und nicht schädlich - wie ein Apfelstrunk).

      Ich bin definitiv geprägt durch meine Mutter der Spießer bei uns. ABER obwohl ich selbst ein Handysüchtling bin. Sorry wenn ich beim Wandern bin, wird das Handy nur rausgeholt um Fotos zu machen, das wars! Ich chatte nicht und ich schau mir auch keine Videos an. Das selbe im Urlaub, Schwimmbad, Kino und in den öffentlichen Verkehrsmitteln auch nur mit Kopfhörern und da ist mir immer wichtig, welche zu haben, wo kein Schall nach außen geht.

      Bin da ganz deiner Meinung!
      Ich bekomme schon Herzrasen, wenn mein Mann volle Kiste die Musik aufdreht, aber da kann ich ja weg gehen. Im Auto hätte ich genau so reagiert wie du. Meine Kinder hören ihre Musik mit Kopfhörern und kloppen sich auch nicht, obwohl die auch zu 3. sind #kratz
      Sind doch keine Kleinkinder mehr.

      Es kommen komischerweise nur Antworten von Eltern die so ein Verhalten nicht tolerieren würden.
      Alle sagen immer: Mein Kind würde so etwas nie machen.
      Aber es gibt ja anscheinend genug Kinder/Jugendliche die einfach keine Rücksicht auf ihre Mitmenschen nehmen können. Wo sind denn die unspießigen Eltern dazu?

Top Diskussionen anzeigen