Kinder ein Zimmer teilen?

    • (1) 26.06.18 - 21:02

      Hallo ihr Lieben,

      Ich hoffe mal auf den einen oder anderen Bericht von euch!
      Wir bekommen unser 3. Kind, da ist der große 6 Jahre und die kleine 17 Monate.
      Jetzt haben wir nur zwei Kinderzimmer und überlegen wie wir es am besten lösen.

      Der große schläft 20-7uhr und die kleine 18.30-7uhr...

      Leider wird die kleine noch 1-3 mal nachts wach....

      Wie das Baby schläft wissen wir noch nicht.
      Am liebsten hätten wir keines der Kinder im Schlafzimmer, da die immer durch das babyphone und den Wecker wach werden würden....

      Denkt ihr dass der große und die kleine zusammen schlafen können? Wir würden das auch nur 1 Jahr machen, da der große dann in die Schule kommt. Dann sollen die beiden kleinen auf jeden Fall in ein Zimmer.

      Wenn alles nicht klappt, wird natürlich eines unserer kleinen bei uns schlafen....aber das wäre nur die Notlösung.

      Alles etwas wirr.... sorry dafür.

      Lg

      • Hallo,
        6 J. und 1 J. zusammen finde ich nicht gut. Das Kleine macht Mittagschlaf, der Große hat 2 Jungs zu Besuch, baut mit Lego, Fast-Baby dazwischen - nö.
        Ich würde das neue Baby für 1-2 Jahre ins Schlafzimmer holen und mich dann (oder jetzt) umsehen zwecks Umzug/Anbau/Raumtrennung.
        VG

        • Danke für deine Meinung.
          Ich denke im Moment auch so, mein Mann jedoch nicht ;)
          Zumal es auch mit dem eickeln schlecht ist, denn der Wickeltisch steht bei der kleinen im Zimmer....

          Wir haben erst vor 4 Jahren neu gebaut.... Anbau muss also noch ein paar Jahre warten.... ;) aber uns ist schon klar, dass in ca. 8 Jahren jeder sein eigenes Zimmer brauch.
          Wir könnten unser Schlafzimmer teilen aber dann sind es minizimmer....

          Lg

          • Wie klein wären die Räume denn?

            Ich finde 2 kleine Zimmer auf lange Sicht viel besser als 1 gemeinsames. Wickeltisch würde ich rauswerfen und stattdessen einen Wickelaufsatz für die Badewanne holen, gleich fließend Wasser ist super :-).

            VG

            • Na das Schlafzimmer ist 18m2 aber mit schrägen.... wären also ca. 8m2 pro Zimmer, weil ein Durchgang gemacht werden müsste.... aber darüber entscheiden wir in einigen Jahren. Wir möchten lieber anbauen ;)

              Wickeltisch brauchen wir für die mittlere auch noch.
              Badewanne ist unter der schräge, da kann ich nicht wickeln. Ich will auch nicht immer das Zimmer wechseln.... Wasser habe ich auch nie gebraucht am Wickeltisch ;)

          Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass das sehr wohl gut klappen kann!
          Ich war auch ss als meine kleine 17 Monate alt und der große 6 war.
          Wir haben sie dann zusammen in ein Zimmer schlafen lassen bzw machen sie immer noch.
          Die kleine macht Mittagsschlaf wenn der große im der Schule ist. Wenn der große Spielbesuch hat und die Jungs die kleine nicht dabei haben möchten, spiele ich mit ihr im Wohnzimmer. Sie sind mittlerweile 2,5 j und 7,5 j.
          Zu Anfang kam meine Tochter noch mindestens einmal im der Nacht, mein Sohn ist nie wach geworden. Das selbe gilt jetzt auch bei meiner Tochter. Wenn mein jüngster (13 Wochen) nachts weint, wird sie auch nicht wach. Am Anfang zwar schon, aber das hat sich schnell gelegt.

          Schlafbesuch ist für den großen auch möglich.
          Er hat ein stockbett. Meine Tochter geht normal um 19 Uhr ins Bett und die Jungs dürfen dann gerne bei uns in der Stube sein, und ihre Pyjamar Party machen. Irgendwann geht dann jeder in sein Bett und meine Tochter bekommt nichts davon mit 😂 mein großer schläft seid dem auch viel besser und ohne schlafbegleitung ein. Also zur Zeit ist es hier eine sehr gute Lösung. Wenn mein Sohn älter wird, muss natürlich eine neue Lösung her, aber bis jetzt läuft es super

          • Achso: mein ältester hat bis 4 im Familienbett geschlafen, meine Tochter bis 17 Monate im Schlafzimmer und das Baby wir mindestens genauso lange bei mir schlafen

            Liebe Grüße

    Ich habe keine Erfahrung damit, da ich "nur" zwei Kinder habe - 3 1/2 Jahre und 11 Monate.

    Der Kleine schläft schon immer in unserem Schlafzimmer. Die Große kommt jede Nacht und die beiden wecken sich sehr sehr selten gegenseitig auf.

    Ich würde es in eurer Situation so machen:
    Baby ins Schlafzimmer, mind. das erste halbe Jahr, mindestens bis das Baby "halbwegs gut schläft". Das Baby wird sich an das Babyphon und den Wecker gewöhnen. Es wird sich dem Rhythmus anpassen und es wird gut sein.
    Danach würde ich dei beiden kleinen in ein Zimmer packen.

    Bei eurer Lösung müsst ihr eurer Mittleren zwei Umzüge zumuten, das finde ich ungünstig!

    Unser Sohn wird auch bald zur Großen ziehen, ich denke das wird schon werden.

    • Ja ich denke ja eigentlich auch so....

      Aber ich habe einen Mega leichten Schlaf.... ich kann nie mit einem meiner Kinder gut in einem Raum schlafen.... aber vielleicht gewöhne ich mich daran....

      Eine richtige Wahl haben wir ja nicht....

      Lg

      • (10) 26.06.18 - 22:03

        Habt ihr noch ein Wohnzimmer?
        Es gibt Wiegen, Kinderbetten (...) auf Rollen...Tagsüber in Euer Schlafzimmer zum Schlafen schieben, Nachts ins Wohnzimmer ausquartieren.

        Somit hat jeder seine Ruhe und später dann die zwei Jüngsten Kids in einem Zimmer stecken.

        lg
        lisa

        • Klar haben wir ein Wohnzimmer,
          Aber das ist unten :)

          Lg

          • ja und?
            Dann schiebst nicht das Bett, hast zwei Stück und trägst das Baby dann hin und her.

            Ansonsten schläft ihr im wohnzimmer, das Baby im Schlafzimmer
            Du im Wohnzimmer, dein Mann mit Baby im Schlafzimmer
            Dein Mann mit Baby im Wohnzimmer und du im Schlafzimmer...
            Oder das Bab schläft immer im Wohnzimmer und ihr müsst hin und wieder die Geräusche anpassen

            lisa

            • Im Wohnzimmer schlafen ist definitiv keine Option!

              Meine Kinder wären immer wach geworden wenn ich sie rum trage. Ich habe eher ziemlich schlechte Schläfer....

              Dann eher noch eines der kleinen im Schlafzimmer. Oder wir schlafen getrennt im Schlafzimmer und Kinderzimmer....

              • woher willst du wissen, das dein Baby auch so wird?
                Ist schwierig eine Lösung zu finden, wenn wenig bis nix in Frage kommt,
                Da hilft auf Dauer nur ein Umzug oder eine andere Planung, wenn man schon Nachwuchs bekommt aber keinen wirklichen Platz hat.

                lg
                lisa

                • Ich weiß es nicht wie das Baby wird.... bisher war es einfach so.
                  Und keiner von uns möchte auf der Couch schlafen.... wir müssen beide nachts aufstehen und mein Mann auch arbeiten, da sollte schon schlaf halbweg qualitativ sein.

                  Es ging primär um die Frage wie die Kids sich am besten ein Zimmer teilen.... also entweder 1&2 oder 2&3.... dafür wollte ich gern Erfahrungswerte.

                  Ich habe auch bereits hier geschrieben dass in den nächsten 8 Jahren ein Anbau geplant ist. Es soll ja keine Dauerlösung sein.

                  Nummer 3 war schlichtweg nicht geplant.... deswegen stehen wir nun auch vor diesem aktuellen räumlichen Problem.

                  Leider oder zum Glück ist nicht alles planbar im Leben.
                  Und ich glaube auch nicht dass es hier niemanden oder so wenig gibt, wo sich 2 Kinder ein Zimmer teilen.....

Top Diskussionen anzeigen