Spruch für Geschenk

    • (1) 24.07.18 - 11:28

      Halli Hallo
      Ich brauche mal etwas hilfe für den passenden Spruch als "Erklärung" für ein Geschenk.
      Meine Nichte zieht morgen in ihr Wohnheimzimmer und beginnt dann dort ihre Ausbildung.
      Zur Start gibt es von uns eine kleine Unterstützung. Habe eine große Tasche mit Grundversorgung. Von Gewürzen über banal Nudeln oder Fertiggerichten zu Sachen die sie sich sonst vom kleinen Gehalt nicht holen würde. Mit dem Hintergedanken das Sie die Tasche bei Besuchen austauschen oder neu auffüllen kann bei uns.
      Finde die Auswahl was so in der Tasche ist sehr schön.
      Jetzt haben wir eine kleine Karte die wir an eine kleine Sektflasche hängen wollen. Dann hat sie was zum Einstand wenn sie ihr Zimmer morgen fertig hat.
      Wie schreibe ich das???
      "Genies fallen nicht vom Himmel. Sie müssen die Gelegenheit zur Ausbildung und Entwicklung haben."
      Guten Hunger !!! Preisgünstiges wiederbefüllen bei uns möglich.
      ????

      • "Preisgünstiges Wiederbefüllen" würde ich nicht schreiben. Das klingt, nach "Kauf uns unsere alten Konservendosen ab".

        Ich finde aber auch den ganzen Zettel irgendwie nicht so dolle. Die Idee ist nett, keine Frage, aber ich glaube, wenn man seine eigenge Bude bezieht, dann möchte man nicht die Tante fragen, ob sie eine Tüte Nudeln übrig hat. Ich würde ihr eher anbieten, dass du sie gerne hin und wieder mit zum Einkaufen nehmen kannst. Dann muss sie die Einkäufe nicht schleppen und du kannst ihr ja auch trotzdem bezahlen, aber sie hat die Lebensmittel, die sie auch essen möchte.

        lg

        • Das Geschenk an sich steht nicht zur Debatte, ich habe das Geschenk so ausgewählt da ich meine Nichte kenne und unser Verhältnis und weiß das ihr das Geschenk so freude machen wird.
          Es geht hier lediglich um den Spruch.
          Das mit dem Preisgünstig ist ein guter Einwand. Daher überlege ich ja noch und habe nicht geschrieben.

          • Ich habe vom Wiederbefüllen gesprochen, nicht von der vollen Tasche.

            Sie FREUT sich, wenn sie mit einer leeren Tasche zu euch kommen darf, und du ihr dann irgendwelche Lebensmittel aus eurem Schrank reinlegst? Ich hätte mich da eher geschämt und ein solches Angebot NIE angenommen. Das Mädel ist erwachsen, da möchte man auch so behandelt werden und nicht Tafel im Vorratsschrank der Familie spielen.

            • Da steht doch nirgends dass das Essen aus den Vorräten der Familie kommt. Vielleicht gehen sie gemeinsam einkaufen? Ich finde die Idee total lieb. Ob sie das in Anspruch nimmt kann sie ja immernoch entscheiden. Aber der Gedanke dahinter ist doch schön. Erwachsen hin oder her. Ist doch eine nette Starthilfe. Meine Mama hatte damals einen Schlüssel zu meiner ersten Wohnung und hat irgendwann mal in meiner Abwesenheit meinen Kühlschrank befüllt mit einer lieben Karte. Fand ich total super.

              • Danke
                Ich denke einfach das wurde Missverstanden.
                Und es ist ja auch etwas was jeder anders für sich beurteilt. Für die einen ist es eine Unterstüzung für andere vielleicht übergriffig. Ich denke es kommt auf beide Parteien und ihre Beziehung an.

              • "Mit dem Hintergedanken das Sie die Tasche bei Besuchen austauschen oder neu auffüllen kann bei uns."

                Steht da wortwörtlich. Nix von "wir gehen auch mal zusammen einkaufen" oder ähnlichem.

                • Ja, das habe ich gelesen. Da steht aber auch nicht "...indem du bei uns in die Abstellkammer gehst und dir unsere vor langer Zeit auf Vorrat gekauften Konserven reinpackst". Es ist hier wohl - wie so oft - Interpretationssache. Aber die TE hat ja inzwischen geschrieben, wie genau sie sich das vorgestellt hat.

            Da sind nicht Sachen aus unserem Bestand drinne sondern das was sie nutzt und so nicht mehr besorgen muss. Und ja sie freut sich wenn sie kommt und die Tasche mit diesen Sachen wieder befüllt bekommt.
            Ich befülle die mit dem was ich genau weiß das sind Grundlebensmittel die sie gut lagern kann (nur ein Zimmer mit einem Fach im Kühlschrank, keine Wohnung) und bei bedarf schnell da hat um sich etwas zu kochen. Aufgrund der Art ihrer Ausbildung wird sie es nicht immer schaffen einkaufen zu gehen und so muss sie sich da nicht mehr drum kümmern und spart das Geld.
            Außerdem weiß sie das es so für uns finanziell am einfachsten ist. Wenn ich beim Einkaufen lange haltbares Sojageschnetzeltes und Mischungen für Gemüsebratline und extra vegi Fertiggerichte unter unseren Einkauf mische, immer mal drei oder vier Teile merken wir es nicht so als wenn wir einmal im Monat für 100 Euro mit ihr einkaufen gehen.
            Das ist Teil des Geschenks und wurde von uns extra so geplant.
            Sie weiß sie wird viel Nudeln kochen, da einfach, günstig und schnell. Ich habe ihr Linsennudeln, Kichererbsennudeln, Vollkornnudeln, Spaghetti, Tortellini...Teils Produkte die nicht unbedingt billig sind und daher nicht immer in meinem Schrank auf Vorrat liegen. Die kaufe ich extra.
            Ich fände es nett wenn mir jemand beim Spruch helfen kann ohne das Geschenk oder Teile davon zu beanstanden. Ich habe mir da lange Gedanken zu gemacht und wenn es dann heißt es wäre so oder so besser habe ich das Gefühl das meine Gedanken abgewertet werden. Ich würde Ihr lieber jeden Monat eine direkte finanzielle Unterstützung zukommen lassen, aber sie und ich wissen das das derzeit nicht geht.

            • Gut, du willst keine ehrlichen Meinungen hören, also lass ich es. Aber dennoch, was "hilft" es einem jungen Menschen, der weder große Lagermöglichkeiten für Lebensmittel hat, noch Zeit zum Kochen, noch sonderlich viel Geld, wenn er sich sein Essen nicht einfach schnell selber kauft, sondern zur Tante fährt und die dann irgendwas beim Einkaufen mitgebracht hat, was grade günstig war? Nutzt doch nix, wenn sie dann "teure" Tortellini im Schrank hat, aber Lust auf Reispfanne. Da habt ihr beide nix gespart.

              Vielleicht solltest du dich auch nicht auf irgendeinen blöden Spruch versteifen, sondern einfach mit ihr reden. Diese ganzen Sprüche sind doch immer total abgedroschen und wenn nicht mal du weißt, wie du es für deine Nichte formulieren sollst, wie sollen es dann fremde Menschen besser schaffen?

              • Ich habe hier nicht nach einer Meinung bezüglich des Geschenks gefragt. Daher nö deine Meinung ist mir sowas von egal.
                Also wenn du keinen abgedroschenen Spruch parat hast...Schönen Tag noch.

                Ich misch mich ja sonst nie ein bei anderen "Gesprächen", aber mir tut die TE gerade leid. Sie hat sich Gedanken gemacht, wie sie ihrer Nichte eine Freude machen kann und du leierst hier deine Meinung runter, um die übrigens niemand gebeten hat...
                Entweder du WILLST die TE überhaupt nicht verstehen oder du hast selbst ein Luxusproblem und kannst dich in eine Auszubildende bzw. die TE nicht hineinversetzen. Schön, wenn du nie auf geschenkte Lebensmittel angewiesen warst... Man kann es echt komplizierter machen, als es ist...

                @TE:
                Ich finde die Idee toll! Hab mich immer über "Fresskörbe" (nennen wir hier so) gefreut, da sie oft Dinge enthielten, die ich mir allein nicht geleistet hätte. Meine Oma bringt mir bis heute mal ne besondere Salami mit, obwohl ich längst gut verdiene... Ich würde allerdings keinen Spruch an die Tasche machen, sondern das Angebot mit einem Augenzwinkern einfach dazusagen. "Preisgünstig" solltest du auf jeden Fall weglassen, denn sie soll dir ja sicher nix abkaufen, oder?
                Ansonsten vielleicht eher so: ... wir helfen gern beim wiederbefüllen.

    Hi,

    Ich finde das super 😊 Eine tolle Idee.

    Und ich verstehe das Problem von manchen nicht.
    Als ich mit meinem Mann zusammengezogen bin, war ich auch erwachsen und hab Geld verdient. Trotzdem hab ich mir öfter mal was von meiner schwiegermutti zum Kochen "ausgeliehen". Man vergisst am Anfang doch Mal was und es wurde nicht erwartet, dass dies wieder aufgefüllt wird.
    Um mir den Start in die eigene Haushaltsführung zu erleichtern hat sie am Anfang noch meine Wäsche mitgewaschen und gebügelt, dann nur noch gebügelt und irgendwann hab ich dann alles gemacht.
    Man muss ja nicht von heute auf morgen zu 100% auf eigenen Füßen stehen, nur weil man anfängt zu arbeiten.
    Ich war für Hilfe und Tipps immer dankbar und bin es auch heute noch, mit 33 und 2 Kindern.

    Zu deinem Spruch:
    Der ist sehr schön. Das preisgünstig würde ich weglassen, klingt so, zahle 5 € und du bekommst Ware für 10€ 😁.
    Schreib stattdessen vielleicht eher:
    Die Tasche ist wiederbefüllbar/wiederverwendbar mit einem Smiley hinten dran.

    • Ja ich habe auch an Wiederbefüllbare Tasche gedacht.
      Aber irgendwie kann man das so schlecht in einen so kurzen Text packen, oder ich muss den Spruch zum Ausbildungsstart weglassen.
      Ich glaube ich schreibe ihr einfach noch einen kleine Brief dazu. Dann weiß sie auch gleich das sie auch gerne mal ne erzählen soll was sie neu für sich entdeckt hat...wie jetzt im Urlaub Paprikamark aus der Tube.....Hat sie mir gestern erzählt...also werde ich gleich noch ganz schnell auf dem Heimweg...vor der Party wo sie alles bekommt....zwei drei Tuben kaufen....

Top Diskussionen anzeigen