Keiner Bügelt - Wie geht das?

    • (1) 29.07.18 - 08:21

      Angeregt von anderen Beiträgen hier, frage ich mich wie es funktioniert, dass „bei uns niemand bügelt“?
      Diese Aussage liest man häufig.
      Wie macht ihr das?

      Ich gebe einiges an beruflich benötigter formeller Kleidung an die Reinigung ab. Ungebügelt ist in unseren Jobs absolutes No Go.

      Wäschetrockner mit Anti-Knitterprogramm erlaubt es, vieles einfach nur zusammen zu falten, Handtücher, teils Kinderkleidung, aber auch davon schon nicht alles.
      Aber es funktioniert halt nicht bei allem. Es bleiben immer noch genügend geknitterte Teile, die man so nirgendwo anziehen kann.

      Die Putzfrau könnte zwar etwas Bügelarbeit übernehmen, wenn es sonst keiner macht, aber darum geht es einfach nicht.

      Die Frage ist vielmehr wie führt man einen Haushalt, so dass keine Bügelwäsche anfällt? 😀

      • Hallo

        Hemden und Blusen gehen in die Reinigung. Das macht es schon mal sehr leicht.
        Meine Kleider bügel ich selber wenn ich sie brauche -- also bügeln nach Bedarf

        Alles andere wird von mir so aufgehängt das ich es nicht bügeln muss. Es wird direkt vom Wäscheständer aus gefaltet. Ich habe also das Bügelbrett schon da aber eher zum Wäsche falten.

        LG
        Corinna

        stark jobabhängig. ich besitze keine blusen, mein mann besitzt zwar ein (!) hemd, trägt es aber nie. in unseren jobs ist formelle kleidung fehl am platz.

        kindersachen und dergleichen würde ich nie bügeln. rausgeschmissene zeit.

        alles was ungebügelt noch falten hat sieht nach 5 minuten tragen nicht mehr faltig aus. und wenn dann zieh ich es nicht mehr an, den aufwand zu bügeln ists mir nicht wert.

        ich besitze zwar ein bügeleisen, verende es aber ausschließlich für bügelperlenbilder :D

        • (4) 29.07.18 - 10:53

          Das heißt du wirfst Sachen weg, wenn Du merkst, dass sie ungebügelt scheisse aussehen? Kaufst du dieses wertlose Zeug bei kik und Aldi für ein paar Cent, so dass es egal ist, ob es weg kommt?

          • ich kaufe nie bei kik und aldi und ich werfe auch keine kleidung weg. wenn dann spende ich, oder verkaufe an secondhand läden. oder ich räume das zeug im schrankraum weiter nach oben und trage es einfach nicht mehr. betrifft in realität aber vl 3 kleidungsstücke in den letzten 10 jahren.

            Im allgemeinen erkennt man doch schon beim Einkaufen, ob ein Kleidungsstück bügelfrei ist - Ich kaufe nur bügelfreie Kleidung/Hemden/Blusen. Sollte dummerweise doch mal was dabei sein, dass wirklich unbedingt gebügelt werden muss, schenke ich es einer Freundin.

            Kleidung, die gebügelt werden muss oder nicht mit der Waschmaschine gewaschen werden kann und Küchenzeugs, dass den Geschirrspüler nicht überlebt, kommt weg.

            Meine Zeit ist wertvoll!

        Genau so machen wir es auch. Seit das erste Kind gekommen ist, also vor 6 Jahren, hab ich das Bügeleisen auch nur noch für Bügelperlen benutzt :D
        Die Meisten Kleidungsstücke muss man nicht bügeln, ich hab auch nen Job wo es zum Glück "egal" ist was man anzieht.
        Und bei Kleidern achte ich beim Kauf schon drauf ob man sie bügeln muss oder nicht.

    Hi

    Ich bügel sehr wenig.
    Das gelingt wenn man die Kleidung möglichst gering schleudert....Ich glaube der Knopf an der Waschmaschine heißt sogar bügelfrei, direkt aufhängt und dann auch beim abhängen direkt faltet und gar nicht erst im Wäschkorb stapelt. Und die Waschmaschine nicht zu voll war!
    Im Winter tue ich die Kleidung 10 min in den Trockner und hänge sie dann heiß auf.
    Hemden und Blusen hänge ich auf Kleiderbügel. Am wichtigsten ist aber glaube ich es sofort aufzuhängen, wenn die Maschine fertig ist.

    a) Mein Mann und ich haben beide Jobs, in denen es schnurzegal ist, wie wir 'rumlaufen.
    b) Hemden, Blusen, Kleider etc. trägt bei uns niemand. Die einzigen Teile, die manchmal (bei Gurtprüfungen / Wettkämpfen) geschniegelt aussehen müssen, sind die Doboks der Kinder. Da muss ich halt aufpassen, das ich sie noch warm aus dem Trockner hole und korrekt zusammenlege.

    Ergo: Ich habe keine Bügelwäsche.

    Grüsse
    BiDi

    (12) 30.07.18 - 11:26

    hi

    macht ihr auch Taekwondo?

    unsere Doboks bügel ich auch allerdings nach jedem Waschen, sind jede Woche 3 Doboks
    (nach einem Trainigswochenende auch 7-8 das dauert dann)

    Aber auch sonst habe ich viel Bügelwäsche, mein Mann trägt viel Hemden und ich arbeite auch im Büro.

    Grüsse

    klee76

(13) 29.07.18 - 09:00

Es gibt Kleidung die man wirklich nicht bügeln muss, kommt auch auf das Material an, wie eng die Kleidung anliegt usw.

Ansonsten müssen die Sachen möglichst nass aufgehangen werden damit sich die Falten aushängen. Dann glättet die Kleidung auch noch immer etwas nach beim Tragen- durch die Körperwärme. Nach einer Stunde sieht man tatsächlich kaum noch ob das Shirt total glatt auf dem Bügel hing oder noch ein bisschen knitterig war.

Ich bügele sehr wenig. Hemden, Blusen und ein bisschen Jeans- für die Kinder bügel ich nichts, Hauptsache sauber.

Ganz ohne geht hier auch nicht-wir müssen beruflich auch auf gepflegte Kleidung achten. Die Freizeitgaderobe kann man aber tatsächlich auf bügelfrei umstellen.

Aber man darf dann eben nicht alles in den Trockner schmeißen und muss ordentlich aufhängen. Ist bei mir auch sehr unterschiedlich wo ich die Prioritäten setze- hängt auch von der Jahreszeit ab. #schein

Mein Partner hat einen Job, in dem keine professionelle Kleidung nötig ist, er trägt bei diesem Wetter Bermudas und T-Shirts. Ich bin derzeit zuhause, hatte aber zuletzt eine Stelle, wo man nur selten Businesskleidung brauchte. Wenn wir mal ordentlich gekleidet sein müssen, bügel ich den Tag vorher die nötigen Teile, aber mein 15 Jahre altes Dampfbügeleisen ist wie neu.

Im Allgemeinen achten wir schon beim Kauf auf pflegeleichte Kleidung, Blazer und Sackos können ohnehin oft nicht in der Waschmaschine gewaschen werden.
T-Shirts und Hosen werden einfach möglichst glatt zum Trocknen aufgehängt und bei der restlichen Wäsche juckt es mich nicht, wie alles aussieht, solange es sauber ist. Wäsche knittert weniger, wenn die Maschine nicht zu voll ist und man nicht so stark schleudert.

Also ich bügel. Ca jeden zweiten Tag je nachdem wieviel Bügelwäsche anfällt. Nicht alles, kommt auf das Material an und wie eng es anliegt. In meinem Job muss ich gebügelte Kleidung tragen. Ich habe zwar einen Wäschetrockner aber benutze ihn sehr selten. Und dann auch nur für Handtücher, Unterwäsche, ältere Kleidungsstücke. Ich hänge lieber auf. Ich bügel gleich vom Wäscheständer weg. Ich find es sieht einfach ungepflegt aus, wenn man ungebügelte Kleidung trägt.

Lg boehmin

Top Diskussionen anzeigen