Familienurlaub trotz Krise?

    • (1) 07.08.18 - 12:52

      Ich und mein Mann haben zwei kleine Kinder.
      In den letzten Jahren sind wir täglich in Streitereien verstrickt die teilweise eskalieren in den letzten 6 Monaten ist oft von Trennung die Rede.

      Das traurige ist dass wir über alltägliche (Kleinigkeiten) Sachen streiten es aber oft ausartet.
      Zumindest ist es so dass wir uns nicht über Reiseziel und Budget einig waren und ich gesagt habe ja dann lassen wir es mit dem Urlaub.

      Mein Mann meinte auch wenn unsere Beziehung keine Hoffnung mehr hat sollten wir dennoch in den Urlaub fahren. Ich habe ein mulmiges Gefühl diesbezüglich. Kann das gut gehen im Urlaub, wenn wir schon davor ständig aneinander gerieten? Sollten wir getrennte Zimmer buchen?

      Ich bin verzweifelt weil ich tief im Inneren die Beziehung nicht beenden möchte da ich weiß dass er ein guter Mann und Vater ist und er viel für die Beziehung gemacht hat aber wir sind beide so unglücklich da wir den Draht zueinander nicht finden.


      Zumindest weiß ich nicht ob ich mit schlechter Stimmung in den Urlaub möcht oder ob der Urlaub unsere letzte Chance ist . Was meint ihr ?

      • (2) 07.08.18 - 13:03

        Huhu, meine Meinung, fahrt in den Urlaub. Warum sollen die Kinder auf Urlaub verzichten nur weil ihr euch streitet. Bucht eine Ferienwohnung oder Haus, dort könnt ihr in getrennten Zimmern schlafen. Und es steht nirgends geschrieben dass ihr alle Unternehmungen immer gemeinsam machen müsst. Mal geht der eine mit den Kindern irgendwohin, mal der andere, mal nimmst du das eine Kind und er das andere, mal macht ihr zusammen was. Ihr könnt euch doch zumindest für den Urlaub zusammen reißen oder? Besprecht es, wie ihr die situation deiskallieren wollt wenn ihr merkt es kommt zum Streit, trefft vereinbarungen die für beide gelten (auch außerhalb von urlaub) . Wer weiß, vielleicht wird es ja tatsächlich ein Neuanfang? Aber ich würde nicht darauf setzen oder diesen zum Ziel des Urlaubs machen. . Alles gute!

        (3) 07.08.18 - 13:04

        Sprecht vielleicht im Urlaub mal in Ruhe darüber, ob ihr eine gemeinsame Zukunft wollt. Wenn man sich an alltäglichen Kleinigkeiten hochzieht steckt oft eine tieferliegende Unzufriedenheit dahinter. Und daran kann man ja arbeiten. "Du machst immer.." ist keine Kommunikationsbasis. Besser spricht man über seine Wünsche und Vorstellungen.

        Wenn ihr euch noch eine Chance geben wollt, lasst euch doch helfen. Eheberatung ist ja genau für solche Fälle da.

        (4) 07.08.18 - 13:06

        Hallo,
        das liest sich ja schrecklich :-(.
        Ich würde das Geld für den Urlaub lieber in eine richtig gute Paarberatung investieren, wo Ihr unter fachkundiger Anleitung wieder die Kommunikation zueinander lernt. Im Urlaub ist die Gefahr groß, daß Ihr doch wieder nur in den gewohnten Pfaden umeinander kreist und den Ausgang nicht findet.
        Außerdem wird es für die Kinder richtig schlimm.....wenn Mama und Papa sich nur anpampen und im Auto das große Schweigen herrscht. Tut ihnen das bitte bitte nicht an. #schmoll

      • Hallo,

        ich denke nicht, das ihr den Urlaub genießen könnt. Wieso willst du dich nicht trennen? Ich hätte keine Lust auf ständige Streitereien.
        Evtl. wäre eine Paartherapie was für euch?


        vg
        novemberhorror

        (6) 07.08.18 - 13:17

        Hi,
        könnt ihr die Kids woanders unterbringen...bei Oma & Opa?
        Nutzt die Zeit und geht eine Woche alleine in den Urlaub, um herauszufinden, ob es noch was wird zwischen Euch noch passt.
        Oftmals ist man im Alltag gefangen und nimmt sich füreinander zu wenig Zeit.
        Wo wolltet ihr schon mal hin? Städtetour nach Stockholm....sucht Euch was echt tolles aus.
        Was Neues, wo ihr viel Zeit miteinander verbringen könnt, wo ihr wieder frische Gesprächsthemen habt, Essen gehen, Tanzen in der Nacht.....

        Viel Glück!
        lisa

      • (7) 07.08.18 - 13:19

        Ich würde auch sagen: fahrt in den Urlaub! Vielleicht ist es auch genau das was eure Beziehung mal braucht, gerade wenn ihr über Kleinigkeiten im Alltag streitet ist es vielleicht super den Alltag mal hinter sich zu lassen. Macht es euren Kindern schön und schaut euch die beiden an, vielleicht ist es auch mal toll zu sehen was aus eurer liebe einmal entstanden ist. Und es könnte auch ein Grund sein nochmal zusammen zu finden.
        Alles gut für euch!

        (8) 07.08.18 - 14:24

        Ich würde auch fahren. Einerseits können die Kinder nichts dafür, andererseits hilft es manchmal den Alltag hinter sich zu lassen.

        Wer weiß vielleicht nähert ihr euch wieder an. Ein Versuch ist es doch wert. Und wenn nicht dann könnt ihr danach immer noch überlegen wie es mit euch weiter geht.

        Ich würde nicht fahren. 24/7 in einer Ferienwohnung, wenn es schon im Alltag nicht klappt...
        Ich würde erst an der Beziehung arbeiten und dann fahren. Da deine Kinder noch klein sind, ist Wegfahren kein Muss bzw. zuhause Urlaub machen auch völlig okay.
        Alles Gute für euch 4!

        Nach Weihnachten und nach den Ferien haben Scheidungsanwälte Hochsaison. Weil man aufeinandersass und Konflikte eskaliert sind. Bei Euch knallt es schon im Alltag.
        Ich würde nicht fahren.

        Paartherapie.
        In Ruhe reden und bereden ob man dem ganzen noch eine Chance geben und dran arbeiten will.
        Oder einen Schlussstrich ziehen.

        (11) 08.08.18 - 11:08

        Hey,

        meiner Meinung nach steht über allem! die notwendige Entscheidung von euch beiden: Wollt ihr die Beziehung weiterführen oder nicht.

        Ihr dümpelt so rum und dieser Zustand ist Gift für alle. Ich empfehle euch euch zu entscheiden und dann mit dieser getroffenen Entscheidung zu dealen. Ihr müsst (mMn) erst eine Richtung haben, auf die ihr zusteuert.

        Wenn du näher Rat von mir möchtest (bin in der Beratung tätig), dann meld dich doch per PN.

        Schöne Grüße

        Klar könnt ihr. Aber ich würde auch mal irgendwie in einem ruhigen Ambiente das Thema ansprechen. Ohne Vorwürfe... sag wie es dir geht und frag wie er denkt. Sag ihm das du die ewigen Streiterein um Kleinigkeiten leid bist. Aber tief in dir drin liebst du ihn immernoch genauso und möchtest keine Trennung. Wenn er das ähnlich sieht würde ich euch in erster Linie eine Eheberatung/Therapie empfehlen. Häufig hilft es wenn eine neutrale Person von außen vermittelt.

        Auch streitet ihr euch über banale Alltagsdinge - richtig. Urlaub ist aber kein Alltag. Vielleicht findet man dadurch wieder besser zueinander weil man dem Alltag entflieht.

        Und überlegt euch vielleicht beide Dinge die ihr verändern könntet und die auch realistisch umsetzbar sind.

        Mein Mann ist z.b. total impulsiv was mich manchmal so angast das ich ihn innerlich am liebsten schlagen wollte für seine dummen und verletztenden Sprüche und sein unnötiges Laut werden bei Bagatellen. Ich bin für meinen Mann im Umkehrschluss oft zu detailverliebt wenn ich was erzähle/erklären will und er dann genervt dazwischen quatscht ala "was willst du sagen" - "kürzer - kürzer" - "komm aufm Punkt" also jeder von uns hat Eigenschaften (jeder Mensch hat die) die sein Gegenüber hier und da auf die Palme bringen. Dinge die man nicht ändern kann - muss man lernen zu akzeptieren. Nicht tollerieren aber akzeptieren. Ich bin mittlerweile so rigoros bei meinem Mann dass wenn er meint rumzubrüllen - werf ich ihn aus der Wohnung mit dem Spruch "hau ab und komm erst wieder wenn du wieder zum Mensch wirst" das macht er dann auch. Ich kann somit seine Wutausbrüche nicht verhindern die sind sein Charakter aber ich kanns so umlenken das wir beide damit klar kommen. Umgedreht ist es bei ihm das dazwischenreden und "komm aufm Punkt" weil ich ohne diesen Input labern und labern würde. :-p Das wird aber nix sein das sich irgendwann ändert - ich bin einfach so. So wie er.

        Schreib dir mal auf was für Dinge dich bei deinem Partner stören und er sollte das vielleicht auch mal (schriftlich ist einfach anschaulicher als verbal) und gleichzeitig überlegen wie man hier gegensteuern kann ohne den anderen zu verbiegen aber um selbst besser klar zu kommen mit der Eigenschaft.

        Und Dinge die änderbar sind oder ignorierbar... das man hier einfach innerlich konsequent mal bis 10 zählt und sich ernsthaft fragt ob es die Energieverschwendung gerade wert ist ein Streit deswegen vom Zaun zu brechen.

        (13) 09.08.18 - 15:40

        Der Urlaub wird eure Beziehung nicht retten.

Top Diskussionen anzeigen