Mit Affäre ein Kind. Was nun?

    • (1) 16.08.18 - 13:46

      Also wir sind beide Single. Waren vor 2 Jahren 1 Jahr zusammen und haben uns dann getrennt weil wir beide unterschiedliche Vorstellungen hatten von Beziehung.
      Seit Dezember 2017 haben wir ne Affäre oder Freundschaft plus oder wie nennt man das 🤣 also wir machen das was man in einer Beziehung macht aber sind nicht offiziell zusammen. Nun bin ich von ihm ungeplant Schwanger ( 36ssw.) Und er kümmert sich wundeebar um mich und das wird auch so bleiben wenn der lütte da ist. Wir haben auch noch Sex miteinander. Jetzt zeigt er mir immer häuserangebote ,wie ich denn das haus finde etc. Aber wenn ich ihn daraif anspreche was denn zwiscven uns ist etc. Blockt er total ab und macht dicht.

      Nun weiß ich nicht was ich machen soll.bzw was ich davon halten soll..

      Hat jemand von euch das auch so in der Art erlebt? Was ist daraus geworden?

      • Lasse es doch laufen, ohne dich finanziell abhängig zu machen. Erstmal ist es doch schön, dass Ihr euch versteht und er sich um dich und das Kind kümmern will.

        Selbst für Pärchen folgt meist eine schwere Zeit, ihr könnt ja eigentlich nicht so viel voneinander erwarten und wenn es läuft, umso besser.

        Bei Haus und Wohnung wäre ich raus, mindestens zwei Jahre.

        Als alleinerziehende Mama vergiss die finanziellen Ansprüche nicht, auch wenn Ihr zusammen durch die Betten hopst. Da kann er guten Charakter beweisen.

        Alles Gute für die letzten Schwangerschaftswochen, die Geburt und die Kuschelzeit.

        Hallo.

        "also wir machen das was man in einer Beziehung macht aber sind nicht offiziell zusammen"

        Also, bei diesem Satz musste ich grade etwas schmunzeln. Wann ist man denn "offiziell" zusammen (außer durch Heirat)? Wenn er fragt: "Willst du mit mir gehen?" ;-)

        Mir scheint, ihr seid euch beide nicht über eure Gefühle bzw. gemeinsame Zukunft im Klaren. Deshalb kann ich nur dringend von einem gemeinsamen Hauskauf/-bau abraten.

        Alles Gute!

        Hey, puh, was für eine Geschichte! In erster Linie würde ich nach Geburt zuverlässig verhüten!!!
        Außerdem würde ich unbedingt finanziell unabhängig bleiben von so einem Mann. Ihr seid nichtmal zusammen, habt keine Lust auf feste Bindung oder etwas Ernstes, damit ist doch eigentlich schon alles gesagt.
        Das mit dem Haus würde ich nicht auf mich übertragen, es scheint, als suche er etwas für SICH. Mir wäre das alles zu heikel.
        Alles Gute.

Top Diskussionen anzeigen