Plötzlich trennt er sich

    • (1) 17.08.18 - 20:24

      Hallo Leute,
      Ich muss das hier einmal loswerden... vielleicht hat das auch ein anderer erlebt.
      Ich hole kurz etwas aus:

      Mein mittlerweile Ex Lebensgefährte und ich sind seit 9 Jahren zusammen. Haben eine 6 Jahre alte Tochter und einen einjährige Tochter. Letztes Jahr haben wir gebaut, einen Riesen Kredit aufgenommen etc.
      Das Haus wollten wir beide für unsere Rente sowie für die Kinder später.
      Mit den Kindern war ich im Urlaub ( 2 Wochen), er ist im Haus geblieben um es einigermaßen fertigzustellen. Den Innenausbau machen wir selbst.
      Dann 10 Stunden bevor wir aus dem Urlaub zu ihm fahren wollten, schreibt er mir per WhatsApp, dass es besser ist, wenn wir uns trennen würden. Für mich kam das wie aus dem Nichts. Wir hatten zwar Streitereien (seit dem Haus etwas mehr wie sonst) aber wir haben nie das Wort Trennung in den Mund genommen. Ich muss gestehen, dass Bettmäßig nicht viel gelaufen ist, unsere kleine Tochter ist sehr anhänglich und durch den Hausbau war mir nicht wirklich danach..
      Nach seiner WhatsApp Nachricht habe ich ihm nur zurückgeschrieben, dass wir in Ruhe zuhause darüber reden.
      Als ich dann am nächsten Tag dann in unserem Haus war, fragte ich ihn, ob er es ernst gemeint hat. Er war richtig kalt und hat mich auch ziemlich feindselig angesehen und sagte, er würde mich nicht mehr lieben, zwischen uns passt es nicht mehr, er fühlt nichts mehr, wenn er mich sieht. Ich war so geschockt, da ich wirklich niemals mit einer Trennung ( egal von wem ausgesprochen) gerechnet habe. Ich habe angefangen zu heulen... er meinte dann noch das es angeblich seit 3 Jahren nicht mehr mit uns passt und er könne nicht sein restliches Leben unglücklich sein.
      Ich warf ihm dann an den Kopf warum wir dann unsere kleine in die Welt gesetzt haben und wieso wir dann ein Haus gemeinsam gebaut haben. Darauf kam bis heute keine Antwort...
      Da das Haus nicht fertig ist und er meinte er würde es fertig machen, kam er in den letzten 3 Wochen 2-3 mal her für ein paar Stunden um was zu machen. Während er hier ist, redet er nicht mit mir und blockt jegliche Gesprächsversuche von mir ab. Er sagt, er könne nicht ewig darüber diskutieren. Ich muss an dieser Stelle anmerken, dass wir NIE diskutieren, da er dazu nie in der Lage ist. Bei vorangegangenen Streits hat er lieber tagelang geschwiegen und mich ignoriert bis ich dann angekrochen kam.
      Die Kinder sind seit der Trennung bei mir in dem nicht fertigen Haus geblieben. Er hat sie nicht einmal abgeholt, um Zeit mit Ihnen zu verbringen. Die Große ist sehr mitgenommen, die Kleine versteht zum Glück nichts.
      Hat von Euch jemand so etwas erlebt? Kann die Liebe wirklich so schnell abklingen? Ist es ihm egal, was hier nun mit den Kindern und dem Haus passiert? Wieso blockt er alle Gespräche ab? Ich schreibe ihm nicht, lasse ihn in Ruhe, obwohl ich selbst keine ruhige Minute mehr habe. Ich schlafe kaum und essen wird auch überbewertet. Lediglich als er die 2/3 mal hier war wollte ich von ihm wissen, warum und weshalb. Ich bekomme einfach keine Antworten von ihm.
      Was habe ich nur falsch gemacht?

      • Also zuerst mal: es tut mir sehr leid was dir gerade passiert und wie es dir geht :(

        Aber prinzipiell kommt sowas nicht von irgendwo. Mein erster Gedanke: kann da evt eine andere Frau sein, die die Chance genutzt hat, das du nicht da warst, und ihn endgültig überzeugt hat?

        Hmm, ich kenne auch etliche Menschen, die ihre Unzufriedenheit "bockig" runter schlucken, bis gar nichts mehr geht und sie sich dann trennen. Für den anderen immer unverständlich und schrecklich. Oft ist tatsächlich noch eine 3. Person im Spiel, die den Auslöser gezündet hat. Da er so sehr abblockt, glaube ich nicht, dass er sich noch einmal umstimmen lässt. Ich schätze, er hat wirklich seit 3 Jahren alles, was ihn so gestört hat , runtergeshluckt und nun hat er gemerkt, dass er ohne euch besser Luft bekommt. Ich finde es ganz furchtbar und es tut mir schrecklich leid für euch, aber so ist meine Einschtzung von außen. Und ja, manche setzen tatsächlich bevor sie sich richtig sicher sind mit der Trennung noch ein Kind in die Welt oder bauen ein Haus. Ein bisschen, damit nichts von den Trennungsgedanken rauskommt. Du hättest es ja aicher verdächtig gefunden, wenn er kein weiteres Kind oder plötzlich kein Haus mehr gewollt hätte.:-(
        Ach man. Alles Gute!

        Wie schrecklich! Du hast mein Mitgefühl.

        Ich würde auch wetten, dass eine andere Frau dahintersteckt.

        Das mit dem Kind und mit dem Haus scheint so ein Männerding zu sein, das hab ich schon des öfteren gehört.

        Und mein eigener Papa, immerhin schon gestandene 70, hat seinen Geburtstag noch im großen Kreis mit der einen Lebenspartnerin an seiner Seite gefeiert, a'la "Karin, mein großes Glück" (Karin hatte er zu dem Zeitpunkt schon über 20 Jahre) in der Rede genannt etc , nur um sie dann ein paar Monate später "völlig überraschend" gegen Monika auszutauschen. Natürlich war Karin an allem schuld und hat ihn praktisch dazu getrieben. ;-)

        Ich würde schnell versuchen, die Sache irgendwie zu verdauen. Verkauft ihr das Haus wieder? Ich wurde darauf bestehen, das wenigstens über das Finanzielle geredet wird, über alles andere kann er ja gern schweigen .

      • Hallo,

        es tut mir sehr Leid für dich, ich musste innerhalb des letzten Jahres ähnliches durchmachen. Wir hatten nur zum Glück noch kein Haus gekauft, sondern waren noch auf der Suche.
        Getrennt hat er sich als die Kleine 4 Monate alt war, hat aber wenigstens zugegeben, dass er schon seit Monaten ne neue hat. Und das gleiche Blabla, er wär ja schon lange unglücklich, hätte mich 2016 nur geheiratet, um mir nen Gefallen zu tun, wüsste nicht warum er nen Haus kaufen und noch nen Kind bekommen wollte.

        Ich glaube, die reden sich auch viel ein, eben weil oft ne alte dahinter steckt, mit der ja alles toll ist und mehr Freiheiten verbunden sind. Leider denke ich, wird es in eurem Fall auch so sein... Manche Männer sind einfach nur feige, schwach und egoistisch, genauso wie die Frauen, die sich ins gemachte Nest setzen und sich in eine Familie reindrängen.

        Mein Ex ist der neuen übrigens mittlerweile auch fremdgegangen - und zwar mit mir. Jetzt überlegt er ernsthaft, ob er wieder zurück will, aber ob ich das möchte steht noch in den Sternen (hatte zumindest guten Gewissens meine Rache).

        Lg und ich hoffe für dich, dass er sich vllt doch besinnt bevor er zu viel zerstört

        Sorry aber da bekomme ich sooo einen Hals! Nicht wegen Dir, aber weil es so typisch ist! ER benimmt sich wie ein A..., schmeißt von heute auf morgen eure Beziehung weg als ob das alles NICHTS gewesen wäre. Kümmert sich nicht mehr um die Kinder und lässt dich mit seiner 'Brut' in einem halb fertigen Haus sitzen und DU bist fertig und fragst dich, was DU
        falsch gemacht hast?!?!

        Fix ist: DU hast garantiert nichts falsch gemacht. Ich wette 1000 € das der feine Herr während deines Urlaubs fremd gebusselt hat und möglichst schnell seine 'Vergangenheit' loswerden will!

        Und noch eines: Wenig Sex ist kein Grund eine Partnerschaft zu beenden. Ich vermute mal, er will Alltag gegen Abenteuer eintauschen. Aber dann muss ihm auch bewusst sein, was er alles aufs Spiel setzt.

        Und DICH gibt es NICHT zum Schnäppchenpreis, dass solltest du dir selbst bewusst machen! Du bist eine tolle Frau die 2 Kinder zur Welt gebracht hat und eine super Mutter ist. du brauchst einen Mann an deiner Seite der zu dir steht und auf den du dich verlassen kannst und keinen Hallodri, der seine schlechte Laune an dir auslässt.

        Ich hoffe, du hast eine Familie und Freunde die zu dir stehen und dich unterstützen damit du nicht alleine bist in dieser schwierigen Situation. Aber dem Typen nachheulen wäre absolut unangebracht!
        Wende dich lieber ans Jugendamt und lass dich beraten wie du weiter vorgehen sollst/kannst!

        • Danke für eure Antworten.
          Ich habe auch schon daran gedacht, dass eine andere Frau im Spiel ist:(
          Eine so plötzliche Trennung und das er mir / uns nicht mal eine Chance geben möchte, deutet schon daraufhin.

          Hatte vergessen zu schreiben, dass er wollte, dass ich und die Kinder uns eine neue Wohnung nehmen sollten. Der Herr wollte hier auf 5 Zimmer allein residieren. Als ich ihm dann gesagt habe, dass das nicht in frage kommt, wurde er extrem feindselig und hat dann pissig seine Klamotten ins Auto geschleudert und ist zu seiner Mutter gezogen🙄 Hatte schon das Gefühl, dass er mit seiner - evtl. Neuen- sich hier ein schönes Leben machen wollte.
          Natürlich leugnet er, dass da niemand neues im Spiel ist. Es wäre um einiges leichter, wenn er sagen würde, er hat sich neu verliebt. Dann hätte ich endlich einen Grund. Es würde zwar nochmal sehr weh tun aber dann müsste man sich keine Hoffnungen machen. So ist man in der Schwebe und hofft irgendwie, dass das alles nur ein schlechter Traum ist.

      Du hast mein größtes Mitgefühl.
      Unfassbar wie emotional verkommen Männer oft sind.

      Meine Gedanken zu deinen Zeilen: Er hat (schon länger) eine andere und hat das mit euch aus Verantwortungsgefühl weiter geführt.
      Schneckenhaus und Eisblock sind Abwehrmechanismen, um nicht umzuknicken und sich stark und emotionslos darzustellen.

      Er HAT Gefühle. Er möchte dich nur nicht an sie ranlassen.
      Es muss schrecklich weh tun, es tut mir leid. Aber hinterher rennen und heulen wird gar nichts bringen.

Top Diskussionen anzeigen