Kündigungsfrist durch AN in der Elternzeit

    • (1) 27.08.18 - 13:30

      Hallo zusammen,

      ich benötige kurz eure Hilfe. Meine Elternzeit endet zum 5.12.2018. Ich weiß, dass ich 3 Monate Kündigungsfrist zum Ende der EZ einhalten müsste wenn ich kündigen möchte. Kann ich dann bis 4.9. kündigen um die Frist einzuhalten, ja oder?

      Falls nun diese Frist verstreicht und ich z.B im Oktober ein Jobangebot bekomme, wie sieht es dann aus? Zu wann kann ich dann kündigen?

      Im Arbeitsvertrag habe ich eine 4-wöchige Frist zum Ende oder zur Mitte eines Monats. Würde das bedeuten, dass ich dann erst zum 15.1. kündigen kann? Zum 31.12 würde ja nicht funktionieren, weil die EZ ja erst zum 5.12 ausläuft und ich ja dann erst eine normale Kündigung schreiben kann.

      Irgendjemand hat mir auch erzählt das man in dem Monat wo die EZ endet immer noch die 3 Monate einhalten muss 🤔

      Ich bin etwas ratlos! Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

      Vg Sandra

      (5) 27.08.18 - 16:58

      Die 3 Monate musst du nur einhalten, wenn du genau zum Ende der Elternzeit kündigen möchtest.

      Wenn du z.B. am 01.12. eine neue Stelle antreten könntest, dann kündigst du den alten Job mit der Frist von 4 Wochen zum 30.11.

      • (6) 27.08.18 - 20:10

        Und die 5 Tage Elterngeld, welche ich zu viel bekommen habe, zahle ich dann einfach an die Elterngeldstelle zurück?

        Aber wo ist da der Sinn mit den 3 Monaten 🤔wenn ich dennoch mit einer 4 Wochenfrist kündigen kann?

        • Gesetzliche Vorschriften sollen ja eine Lücke schließen, wenn in einem Vertrag nicht genaueres geregelt ist. Grundsätzlich gilt das für die Arbeitnehmer die günstigste Regelung. Du könntest als zum 30.11 die Kündigung einreichen.

          Ja theoretisch kannst du dann das Elterngeld zurück zahlen bzw. die Elterngeldstelle vorher informieren.

Top Diskussionen anzeigen