Ich vermisse meine Kids

    • (1) 27.08.18 - 21:30

      Ich muss mir jetzt einfach mal was von der Seele schreiben. Samstag vor einer Woche haben wir unsere beiden Jungs, 4 und 6 Jahre alt, zu meinen Eltern (meine Mutter undo it 3. Mann) gebracht. Sie sind dort 2 Wochen wegen der Sommerferien. Ich bin eigentlich keine Glucke und genieße durchaus auch mal meine Zeit ohne Kinder. Nun hatte ich aber auch an dem Wochenende an dem wir die Kinder zu Meijer Mutter gefahren haben eine Fehlgeburt bei 5+4 und außerdem wurde an dem Samstag auch mein Papa beerdigt, er ist bei einem Unfall ums Leben gekommen.
      Die ganze letzte Woche hab ich mich ganz gut im Griff gehabt, Arbeit und das Leben genossen. Samstag hat mir meine Mutter dann das erste mal erzählt das mein kleiner Beinschmerzen hat. Ich hatte ihr gesagt sie soll ihm Ibu geben, hat sie auch gemacht, dann hab ich nichts mehr davon gehört. Heute hat sie dann erzählt das er immer noch nicht läuft und sie ihn überall hin tragen muss. Sonst geht es ihm gut. Morgen möchte sie mir ihm mal zum Arzt gehen und ihn untersuchen lassen. Soweit so gut.
      Irgendwie mache ich mir jetzt aber sorgen. Am liebsten würde ich ihn sofort und auf der Stelle abholen, aber das ist ja auch Blödsinn und übertrieben. Meine Mutter kann sich sehr gut um ihn kümmern und vermutlich sind es doch nur harmlose Wachstumsschmerzen da sie mal mehr mal weniger sind und auch wenn Laufen nicht geht, im Schwimmbad konnte er wohl plötzlich wieder Laufen und springen.
      Ich glaube einfach das die ganzen Verluste in den letzten Wochen mich nun doch erwischen, und ich kann nichts dagegen machen. Ich sitze hier heulend, mache mir Sorgen um mein Kind und kann doch nix machen. Was ein Scheiß.
      Sorry für das Gejammer, aber ich müsste das kurz mal los werden.
      Lg

      • Hallo,

        ich kann aufgrund was du geschrieben hast sehr gut verstehen, dass es dir schlecht geht. Aber gerade dann ist es ja eig ganz gut dass deine Kinder bei der Omi sind. Du kannst jetzt nämlich deine ganzen negativen Erfahrungen und Gefühle aufarbeiten und wenn deine Kids wieder da sind gestärkter für Sie da sein.

        Auch wenn es gerade schlimm ist, Versuch es als Geschenk zu sehen, dass deine Kids nicht die sonst so starke Mama so bedrückt zu sehen.

        Du wirst es schaffen. Ich wünsche dir und deiner Familie noch alles gute 🍀

        Lg Seray

        Hallo,

        war dein Sohn schon mal so lange ohne euch weg? Vielleicht vermisst er euch und denkt sich die schmerzen aus, damit ihr dann kommt.

      Ich kann dich gut verstehen. Meine Tochter ist erst zwei und ich war erst zweimal für jeweils eine Nacht weg. Ich habe tatsächlich geweint, wenn ich mit ihr telefoniert habe. Ich kann mir nicht vorstellen jemals zwei Wochen ohne sie zu sein.

      Sind deine Kinder längere Aufenthalte bei Oma gewöhnt? Brauchst du die Betreuung? Wie geht es dir nach der FG? Ich war nach einer FG unansprechbar und hätte mich nicht um eine Familie kümmern können. Deswegen könnte dir die Entlastung auch gut tun, um in Ruhe zu trauern. Wenn es dir nicht gut tut, dann fahr einfach los und besuche deine Kinder ;-)

      Danke für eure unterstützenden Worte. Ja die Kinder sind ab und an schon bei Oma gewesen, meist für 1 Woche aber an sich kein Problem. Ich brauche die Unterstützung durch meine Mutter, weil ich und mein Mann Vollzeit arbeiten und wir die ganzen Ferien ohne Oma gar nicht abgedeckt bekämen.
      Mit der FG komme ich so La La zurecht, geht schon, das Leben geht weiter und ich gehe mit. Auch mit dem Tod meines Papas ist es ähnlich, wenn es mich gar zu sehr packt gehe ich Joggen, dann geht es wieder. Auch auf Arbeit bin ich stark gefordert und das tut mir gut.
      Meine Mutter war heute beim Kinderarzt mit meinem kleinen, der hat erst mal keinen Grund zu Sorge und somit geht es mir jetzt auch wieder etwas besser.
      Ich befürchte nur Zeit heilt alle Wunden, die werde ich noch etwas brauchen. Jetzt freue ich mich aber erst mal auf das Wochenende, da holen wir die Lütten von Oma wieder ab, und bis dahin genieße ich doch noch die ruhigen Tage.

Top Diskussionen anzeigen