Was macht ihr mit all den Fotos/Bildern?

    • (1) 28.08.18 - 09:35

      Guten Morgen 🌞

      Letzte Woche habe ich einen Abend Bilder angesehen, die wir in den letzten Jahren gemacht haben. Heutzutage knipst man ja durchs Handy doch deutlich mehr als damals, als man den guten alten Film noch zum Entwickeln brachte musste.. Und am Ende waren von 25 Bildern doch nur 15 wirklich gelungen 😄😂

      Ich fragte meinen Mann, was wir nun eigentlich mit diesen Tausend Fotos machen.
      Wie macht ihr das? Immer noch ganz klassisch drucken und in ein Album? Welche Fotos wĂ€hlt ihr dafĂŒr? Einfach die Schönsten oder doch nur diese, von besonderen Ereignissen? (Geburtstag, Weihnachten, ...)
      Nach der Geburt unsres ersten Kindes habe ich ein Album angelegt, darin enthalten sind Bilder der ersten Lebensmonate, danach kam ich nicht mehr dazu.. AuswĂ€hlen, ausdrucken, einheften, beschriften.. Sehr schade, weil nun einfach so viele Fotos noch nicht abgeheftet sind seither.. â˜č

      SpĂ€ter ist es doch wesentlich schöner Bilder von frĂŒher in einem schönen alten Album anzusehen, statt auf dem Handy/Pc/Tv, oder?

      Wie seht und handhabt ihr das? 😊

      Liebe GrĂŒĂŸe

      • (2) 28.08.18 - 09:49

        Ich mache Alben von besonderen Ereignissen, wie Einschulung, Kommunion, Sommerurlaub usw. und ein Jahresalbum.

        Den Rest speichern wir. Immer drei Monate Bilder in einen Ordner, so dass wir im Jahresordner 4 Unterordner haben.

        • (3) 28.08.18 - 13:20

          Gute Idee mit dem Ordner pro Quartal. Habt ihr genug Speicher auf dem PC oder eine externe Festplatte zum Speichern? LG

          • (4) 28.08.18 - 14:22

            Wir haben 2 externe Festplatten auf denen wir speichern. Falls eine den Geist aufgibt sind die Fotos noch auf der anderen gesichert.

      Hi,

      ich packe regelmĂ€ĂŸig alle Fotos auf eine große Festplatte und gestalte jedes Jahr ein großes Fotobuch mit den Fotos, die ich in Erinnerung behalten möchte - egal ob besonderer Anlass oder nicht.
      Unser Sohn wird bald 1 Jahr und da werde ich ein extra Fotobuch online gestalten und es 5 mal bestellen. FĂŒr jeweils die Großeltern, die beiden Taufpaten und fĂŒr uns.

      LG

      (6) 28.08.18 - 10:36

      Also ich habe angefangen Scrapbooks mit den Fotos zu basteln. Da kommen dann auch Eintrittskarten oder Flugtickets etc rein. Alles wir dann schön beschriftet und ich klebe immer Sticker und Àhnliches dazu.

      Die sind wirklich ein Hingucker wenn sie fertig sind.

      Auf meinem Handy sortiere und lösche ich eh regelmĂ€ĂŸig Fotos. Die mĂŒssen immer ordentlich in Ordner sortiert sein 😅
      Da habe ich dann auch immer einen aktuellen Ordner mit Fotos die ich ausdrucken lassen will. Das mache ich dann von Zeit zu Zeit im Internet. Und dann wird fleißig gebastelt und geklebt. So geht nichts verloren und es sind doch einfach die schönsten Erinnerungen.

    • (7) 28.08.18 - 10:42

      Ich habe ganz altmodisch Fotos entwickelt und ein Album gemacht. Bin gerade an dem Album fĂŒr die Jahre 2016/17. fĂŒr den Kindergarten sollten wir ein Fotobuch machen, um das Kind und seine Familie vorzustellen. Da habe ich zum ersten Mal online ein Fotobuch gemacht. Es ist super geworden und ich bin ganz stolz drauf. Haha! Also habe ich nun beschlossen, wenn das andere Album fertig ist, fĂŒr 2018 ein Fotobuch zu machen.

      (8) 28.08.18 - 10:48

      Ich habe mir eigentlich vorgenommen, fĂŒr jedes Jahr ein Fotobuch zu machen mit einer Doppelseite fĂŒr jeden Monat... Ich muss mich an das Projekt mal wieder ransetzen... Nach Monaten sortiert habe ich es schon und glĂŒcklicherweise ein ElefantengedĂ€chtnis... Aber demnĂ€chst kommt das zweite Kind und dann wird es noch mehr Arbeit.
      So soll fĂŒr jedes Lebensjahr des Kindes ein Buch entstehen. Eins fĂŒr uns und eins fĂŒr die Kinder, die sie dann zu Konfirmation/Jugendweihe oder zum 18. Bekommen sollen.

      Hallo,
      FĂŒr beide Kinder habe ich jeweils ein Fotobuch „0-2 Jahre“.
      Da sich die Fotos jetzt aber ĂŒberschneiden werden weil nun mal schon 2 Kinder da sind, werde ich ab jetzt „nur noch“ Jahresalben machen mit allen schönen Fotos, egal welches Ereignis.

      Aus den ganzen Videos mache ich ĂŒbrigens Filme.

      LG

    (14) 28.08.18 - 11:04

    Ich erstelle fĂŒr jedes Kind pro Jahr ein Fotobuch. Wir finden das eine total schöne Erinnerung, so das ganze Jahr Revue passieren zu lassen.
    Und in den FotobĂŒchern blĂ€ttern wir regelmĂ€ĂŸig und schauen uns mit den Kindern oder Familienangehörigen an, was so alles seit der Schwangerschaft passiert ist.

    (15) 28.08.18 - 11:41

    Also bei 15 brauchbaren aus 25... bist du eine gute Fotografin. Bei mir ist das Meiste redundant, unwichtig oder doppel - von einer gewissen Distanz aus betrachtet.

    Da Speichermedien aber heute nix mehr kosten, lege ich die jeweils alle 6 Monate auf eine externe HD.

    Das Ziel wĂ€re, einmal pro Jahr Album zu gestalten und Drucken zu lassen. Die ersten 6 Jahre mit Kids klappte das. Jetzt bin ich zu faul... Gerade die vielen Texte, die diese FotobĂŒcher leben und wirken lassen, sind mir einfach zu viel Arbeit. GeschĂ€tzt werden die BĂŒcher - die Kinder schauen sie immer wieder an.

    Jetzt habe ich einfach diese Daten - und sporadisch lasse gucken sich die Kids am Laptop dann die Fotos an. zB. von den letzten Strand-Ferien etc.

    Aber die BĂŒcher werden nach wie vor mehr geschĂ€tzt...

    (16) 28.08.18 - 12:06

    Hallo,

    ich speichere regelmĂ€ĂŸig alle Bilder auf externe Festplatte.
    1 mal pro Jahr stelle ich ein Fotobuch ĂŒber die Kids zusammen; eins davon bekommt meine Mutter (sie sieht die Jungs relativ selten), eins kommt in unsere Sammlung.
    Von besonderen Ereignissen oder Urlauben lasse ich auch FotobĂŒcher drucken.

    Manchmal mache ich auch Fotoshows auf DVD.
    Im Allgemeinen werden aber die Fotos gut sortiert gespeichert.

    LG

    (17) 28.08.18 - 12:38

    Wir haben daheim eine feste lokale cloud, wo automatisch die Bilder vom Handy alle paar Tage rĂŒber gehen. Wenn ich die Bilder knipse, markiere ich die besonders gut gelungene gleich als Favorit, so werden 2/3 gleich aussortiert. Ich mache 1x im Jahr ein großes Familienfotobuch. Die MĂŒhe pro Kind und Jahr mache ich mir nicht. Einige bilder lasse ich ganz klassisch drucken zum einrahmen oder weiter verschenken.

    Hi,

    erstmal werden die Fotos in gewissen Monatsabstand vom Handy aufm PC gezogen und von da auf ne externe Festplatte. Damit die Safe sind! Hatte es einmal mit 4 Monaten nach der Geburt wo mein Handy abgestĂŒrzt ist. Durch viel GlĂŒck kam ich irgendwie (hatte ne Cloud eingerichtet) noch an einen Teil meiner Bilder ran. Aber auch nicht an alle. Aber waren doch einige, sodass der Verlust der wenigen anderen verschmerzbar war. Seither sicher ich alle paar Monate meine Fotos aufm PC! Hinzu kommen noch Fotos die wir hier und da auch mit unserer Digitalkamera machen (deren Fotos 100 mal besser sind, vor allem ausgedruckt!). Nicht jedes Bild auf der Festplatte wird auch ausgedruckt.

    Ich hab einmal ein Fotoalbum mit vorgegebenen Ereignissen. Wenn ich dazu Fotos hab, druck ich diese gelegentlich mal beim dm aus und kleb sie ein. Will aber generell pro Jahr ein kleineres Fotoalbum (nicht zum Kleben sondern dieses zum reinschieben und umklappen) anlegen mit Zusammenschnitten vom Jahr. Die schönsten Fotos sozusagen ausgedruckt als JahresrĂŒckblick. Sowas mach ich auch fĂŒr meine Omas (seine Oma ist leider letztes Jahr gestorben die hat nur im ersten Jahr sowas bekommen) als Weihnachtsgeschenk. Da sie ihn selten bis gar nicht zu Gesicht bekommen großartig und damit sie auch mal sehen was er so treibt das Jahr ĂŒber. Auch meine Mama und SM bekommen das standardmĂ€ĂŸig zu Weihnachten obwohl beide ihn hĂ€ufiger sehen. Aber selten Fotos von ihm machen.

    NatĂŒrlich ist es ein Aufwand wenn man das in grĂ¶ĂŸeren Intervallen angeht. Wenn ich da einmal im Jahr mit beschĂ€ftigt bin die Highlights zusammenzufassen. Bin ich erstmal gut 2-5 Stunden nur damit beschĂ€ftigt die schönsten Bilder auf einen Stick zu ziehen. Mit denen renn ich dann zum dm und muss jedes einzelne Bild anklicken, grĂ¶ĂŸe auswĂ€hlen, die Anzahl bestimmen (wenn man es nicht nur fĂŒr sich haben will sondern auch fĂŒr 3-5 weitere Personen).... dann das Ganze drucken (alleine bis die alle rauskommen dauert es bei z.b 50-70 ausgewĂ€hlten Bildern die in 3-5 Facher Ausfertigung gedruckt werden erstmal merh als nur ne Kaffeepause lang ehe alle fertig sind.Dann das einheften oder kleben in einem Album. Am besten so das die Bilder zeitlich halbwegs in der Reinfolge drin sind. Und nicht ne Aufnahme ausm Januar, gefolgt von einer ausm September und dann wieder eine ausm April kommt. Sondern flĂŒssig Monat fĂŒr Monat. Heißt vorab sortieren. Einmal nach Ausfertigungsanzahl auf einen Haufen, jeden Monat vor sortieren und dann bearbeiten. Da ist man schonmal neben dem Alltag gut und gerne 3-4 Tage in seiner Freizeit beschĂ€ftigt!

    Ich muss aber sagen, ich finde es gut das es durch das Handy heute den effekt hat, hĂ€ufiger SchnappschĂŒsse zu machen. Zu unserer Zeit wars oft genug so, dass unsere Eltern gerne was festgehalten hĂ€tten, aber keine Kamera dabei war. Mein Mann hat genau EIN Foto von sich als Kleinkind. Und zwar als er mit 2 Jahren wie ein verschĂŒchterter Struwwelpeter unscharf abgelichtet vor ner Wand steht. Sonst gar nix. Keine Babybilder (in Polen der 80er Jahre hatte kaum jemand ne Kamera!) gar nix. Erste halbwegs mal vorhandene Aufnahmen existieren erst seit er 5 Jahre alt ist und er in Deutschland aufwuchs. Ich hab immer gerne die Erinnerungsfotos meiner Kindheit durchgestöbert und fand es immer total traurig fĂŒr meinen Mann das er sowas nicht hat.

    Wir haben sogar total zufÀllig via Handy aufgenommen als er sich mit 5 Monaten das erste mal bei mir hochgezogen hat und als er das erste Mal frei anfing zu laufen. Das waren totale Zufallsaufnahmen. Die haben zwar am PC ne echt miese Quali. Aber egal - es gibt sie und ich kann ihm in 10 oder 20 Jahren zeigen "hier da hast du angefangen".

    (19) 28.08.18 - 13:53

    Hallo,
    Ich mache, ausser, dass ich die besten Bilder drucken lasse, alle 2 Jahre ein Video aus den Bildern und Videos, die ich habe. Ich wĂ€hle dazu ein tolles Lied aus, lade es runter und die Bildwr bewegen sich auf Rhythmus. Die wechseln sich auch mal alle 0,3 Sekunden ab, dann jede Sekunde usw. und ab und zu 4-5 Sekunden Videos dazwischen. So ein Film zu machen dauert etwa 3-4 Wochen, jeden Abend 1-2 Stunden. Weckt tolle Erinnerungen und am Ende lade ich es privat auf YouTube hoch und zeige es meiner Familie. Die sind immer begeistert. So sehr, dass mein Papa von seinen 600 Bildern, die er von sich hat, ein film haben wollte zu seinem 64. Geburtstag. Mit dem Lied von Beatles, when i‘m 64.
    solche Filme kann ich echt nur empfehlen. 😀

    (20) 28.08.18 - 14:37

    Hallo,

    wir handhaben das so. Wir haben eine externe Festplatte nur fĂŒr unsere Bilder. Und seit der Geburt vom ersten Kind machen wir JahresfotobĂŒcher mit den schönsten Bildern, da kommt dann alles rein- Feste, Urlaub, etc.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Nic

    (21) 28.08.18 - 18:05

    Danke fĂŒr eure Ideen!

    FotobĂŒcher finde ich super, leider fehlt mir momentan einfach die Zeit mit Kleinkind und Baby.
    Vielleicht wĂ€re Sortieren der Bilder schon mal eine gute Idee, danach werde ich mir eine der Ideen abschauen 😊😋
    Mittlerweile ist man so gefesselt darin, mit dem Handy jeden Moment festzuhalten, dass man am Ende unendlich viele schöne und auch weniger brauchbare Bilder hat. Das zu sortieren wird eine Aufgabe 😄

    Danke nochmal ❀

    • (22) 29.08.18 - 09:04

      Fotobuch ist vielleicht gar nicht so aufwendig wie du denkst. Du lĂ€dst die Fotos hoch und das Programm erstellt automatisch ein fotobuch, musst dann nur durchgehen und schauen ob es passt. Also ca 1,5 Stunden musst du schon einrechnen. Die grĂ¶ĂŸere Arbeit ist die Bilder auszusuchen, daher vorher sortieren!

Wir geben alle auf.
Ich sichere alles auf dem Server und markiere besonders schöne. Die kommen in eine separate Sammlung damit ich die schönsten nicht immer raussuchen muss.

(24) 28.08.18 - 19:22

Ich speicher erstmal alles. Irgendwann mach ich dann was draus oder nicht. Dieses Jahr kriegt meine Mutti zum runden Geburtstag ein großes Fotobuch mit jeder Menge Bildern aus 6 Jahrzehnten.

Zu Weihnachten mache ich einen Kalender mit unseren beiden Kindern. Den bekommen dann alle Verwandten #schein ... na zumindest die Omas und wir ;-)

(25) 28.08.18 - 20:01

FĂŒr mich sind Fotoalben enorm wichtig. Ich habe schon vor meiner ersten Schwangerschaft die Fotos von meinem großen Bruder und mir zusammen getragen, sortiert, aussortiert und eingeklebt, da es nie jemand fĂŒr uns gemacht hat. Vorallem da ich meinen Bruder 2015 verloren habe, hat es einen ganz besonders großen Wert fĂŒr mich. Ich schaue mir gerne unsere kinderfotos an, es macht mich so traurig, das unsere Mutter es total egal war, dadurch gehen so viele kleine Geschichten verloren, die man als Kind doch sehr gerne mal ĂŒber sich hört oder liest.

Deswegen fotografiere ich meinen Sohn regelmĂ€ĂŸig und schreibe auch immer auf, wenn er mal einen besonderen entwicklungsschritt gemacht hat, z.b. erster Zahn, erstes mal krabbeln, laufen... diese kleinen Infos oder auch kleine Geschichten kommen mit Fotos in ein Album. Habe grade aktuell sein komplettes erstes Lebensjahr eingeklebt. Ich hab davor schon die ultraschallbilder eingeklebt und dazu Infos aufgeschrieben, wann die ersten Bewegungen zu spĂŒren waren, wie mein bauchumfang war und so. Ich schaue es mir gerne an und bin mir sicher, das mein kind sich spĂ€ter darĂŒber sehr freuen wird.
FĂŒr unser zweites Kind, welches Mitte September kommt, besteht auch schon ein Album, wo bereits die ultraschallbilder drin sind.

Alle Fotos landen ĂŒbrigens auf meiner Festplatte, ich drucke nicht alle aus, sondern nur die schönsten/besondersten.

Außerdem haben wir bereits bei unserem ersten Kind direkt ein paar Tage nach der Geburt FußabdrĂŒcke gemacht, also auf Papier mit tusche, das kam auch mit ins Album :)
Jetzt zum ersten Geburtstag haben wir das wieder gemacht. Wir finden es toll, so die Entwicklung unseres Kindes festzuhalten 💛

Top Diskussionen anzeigen