"Frag mal die Leute ob WIR vor dürfen" SILOPO

    • (1) 09.09.18 - 12:10

      Guten Morgen :-)
      Nach einigen Jahren Urbia Abstinez muss ich, wieder angemeldet, gleich mal Dampf ablassen. Die Fußball Nationalmannschaft ist gerade in unserer Nähe. Mein Sohn (9) und meine Neffen (10 und 12) sind Fußballer durch und durch. Ich bin also mit ihnen zum Mannschaftshotel um die Ankunft der Mannschaft zu sehen.
      Wir waren zeitig da, 2,5 Stunden vor ungefährer Ankunft. Als wir ankamen war kaum was los und auch die Absperrungen waren noch nicht ganz aufgebaut. Wir haben also einen recht guten Platz bekommen. Die Jungs vor mir neben dem Eingang, ich dahinter.
      Mit der Zeit kamen immer mehr Menschen. Irgendwann kam auch jemand vom DFB, der mit einem Absperrband die Absperrungen erweiterte. Kurz vor geplanter Ankunft kamen immer mehr Eltern mit kleinen Kindern (viele im Kindergartenalter). Zu diesem Zeitpunkt war wirklich viel los und sehr viele haben länger gewartet. Eine größere, zusammengehörige Gruppe aber, störte das nicht. Die Eltern schickten die Kinder vor (oben genannter Satz und ähnliches), erklärten gleichzeitig lautstark "DAS ist für die Kinder. Vorne sollten überhaupt kein Erwachsener stehen. Wenn ich ein Autogramm will, geht das auf dem Postweg.". Andere verteilten Anweisungen an die Kids, nimm das und lass es unterschreiben, sag genau das, frag den xy ob er dir sein Trikot gibt,....
      Die Kinder hatten teilweise absolut keinen Bock. Da merkte man, es interessierte halt die Eltern. Einige wurden dann alleine vorgeschickt und sie benahmen sich, wohl auch weil es sie nicht interessierte, katastrophal. Da wurde das Absperrband zerrissen, in den Mund genommen, die Wasserflaschen ausgeschüttet, Stifte,Zettel und Bälle rumgeworfen (siehe Anweisungen der Eltern) und die Eltern sagten, wenn sie mal wieder vor der Absperrung rumhüpften oder etwas riefen, kein Wort.
      Eine Erwachsene Frau versuchte "meine" Jungs wegzuziehen, denn sie würden ja auch von"da hinten" etwas sehen. Da sagte ich dann dass wir seit mehreren Stunden hier sind, um hier zu stehen. Das regte sie fürchterlich auf.
      Als die Mannschaft dann da war, wurde es total chaotisch.
      Wir haben sowas und ähnliches schon einige Male besucht. Noch nie ist es so abgelaufen, noch nie habe ich so viele Menschen erlebt, die so unverschämt drauf waren. Wieso ist man so? Muss man unverschämt werden? Mir persönlich widerstrebt es einfach nur meine Kinder mit Sätzen wie "Box dich durch!" (gehört als die Mannschaft da war) oder ähnlichem zu animieren #klatsch

      Liebe Grüße #sonne

      • Hallo

        Ja dein Erlebnis spiegelt den Egoismus der heutigen Zeit wider.

        Wer sich die Zeit nimmt, sich an zu stellen erlebt leider, dass andere kommen und die Ellbogen einsetzen um ganz vorne dabei zu sein.

        Den Kindern wird das halt nun schon früh vermittelt.

        Und warum dich das jetzt schockt verstehe ich nicht so ganz.
        Wir haben Zeiten, wo sich Kunden vor einer Bedienungstheke beleidigen, sogar tätlich werden, nur weil sie sich nicht einigen können wer als nächstes dran ist.

        Das es Dir jetzt erst auffällt wundert mich.

        • Wir haben schon einmal die Ankunft der Nationalmannschaft erlebt. Zugegebenermaßen, da war am Ende weniger los. Aber es lief um einiges gesitteter ab und jeder kam auf seine Kosten. Ach, die Absperrungen standen am Ende auch noch. Auch wurde sich nicht einfach nach vorne geschoben, sondern gefragt. So extrem habe ich das ehrlich gesagt noch nie erlebt. Ich bin nicht erst seit gestern Mutter und habe 3 Kinder. Aber ja, das hat mich doch wirklich etwas schockiert.

      Komisch - so ein Theater wegen dieser Loosertruppe? Wann und wo soll das gewesen sein?

      Wenn es läuft sind alle begeistert, auch diejenigen die nur zur WM aus ihren Löchern kriechen. Genau die sind es dann, die als erste ihre Experten Meinung auspacken wenn es mal nicht läuft :-[ Wie dem auch sei.
      Gestern in Heidelberg.

      Wenn man schon einen auf cool macht, sollte man zumindest das Wort "Loser" richtig schreiben #rofl ...

      Loosertruppe....aber WM 14 gejubelt, oder?
      Immer diese Erfolgsfans, die selbst noch nie aktiv Fußball gespielt haben, aber immer nur dumm daher reden, wenn es nicht so läuft.
      Der DFB brachte es immer weit, nur weil es dieses Jahr absolut nicht funktionierte, als Loosertruppe zu bezeichnen?
      2014 flogen Spanien, Italien und Ronaldo mit Portugal auch schon in der Vorrunde raus. ;)

(10) 09.09.18 - 15:31

Erinnert mich an diese Kinderolympiade, wo es dieses Eltern-Kind-Wettrennen gab, bei dem die Eltern die Kinder zum Teil am Arm ins Ziel geschleppt haben, um zu gewinnen.

Wir erleben das hier regelmäßig bei den Faschingsumzügen. Da stehen dann Erwachsene neben kleinen Kindern und halten riesige Säcke auf, um die Kamellen einzufangen, und die Kinder gehen fast leer aus. Spiegelt den heutigen Zeitgeist unserer Ellenbogengesellschaft.

  • (11) 09.09.18 - 16:18

    Komisch, als ich die Karnevalsumzüge vor 30 Jahren im TV gesehen haben, standen Erwachsene mit umgestülpten Regenschirm in 2/3 Reihe und haben Kamelle aufgefangen....vorne standen Kinder....sorry, dieses HEUTE ist es so kann ich echt nicht mehr hören.

    Würde mich wundern, wenn deine Eltern damals nix gefangen haben, oder liegen gelassen haben, nach dem Motto „müssen die Kinder aufsammeln“ #rofl.....

    Bei irgendwelchen Festen haben die Eltern ihre kleinen Kinder im Hüpfsack auch zum Ziel getragen, wenn sie gemerkt haben, sie schaffen es nicht.....es ging nicht ums gewinnen, sondern das sie das Ziel schaffen.....ist heute oftmals auch nicht anders....

    lisa

    • (12) 09.09.18 - 16:36

      Ich habe es als Kind tatsächlich anders erlebt und nein, meine allein erziehende Mutter, die sich sonst jedes Bonbon vom Mund absparen musste, war ehrlicher als die meisten Leute, die ich heute auf den Umzügen sehe, und hat sogar von unseren Bonbons noch was anderen Kindern abgegeben.

      "Komisch, als ich die Karnevalsumzüge vor 30 Jahren im TV gesehen haben, standen Erwachsene mit umgestülpten Regenschirm in 2/3 Reihe und haben Kamelle aufgefangen"
      Das geht ja noch. Ich hab schon erlebt, dass sich meine Kids auf dem KINDERUMZUG nach Dingen gebückt haben und gleichzeitig ältere Herrschaften die Sachen mit dem Gehstock oder Regenschirm am Boden fixiert haben. Da mussten die Kids aufpassen, dass sie die Finger nicht dazwischen bekamen. Komischer Weise war das nie bei Billigbonbons sondern immer bei größeren Sachen.

      LG

(14) 09.09.18 - 16:13

Das war schon immer so...genauso die Gaffer bei Unfällen etc.
Mein Gott, man macht immer so als wenn es NEU wäre.

Wenn Mengen an Menschen aufeinander stossen, dann benimmt sich doch keiner mehr.
Erwachsene werden genauso peinlich wie Kinder und anders herum ebenso.
Mich nervt es auch immer, warum Erwachsene in der 1/2/3 Reihe stehen müssen, wenn viele Kinder vorhanden sind....Ich sage immer, entweder die Kids sind alt genug oder haben da noch nix zu suchen dort.
Bei 9/10Jährige kann man doch schon sagen, wenn man sich aus den Augen verliert, wartet man an der Ampel, etc....

lg
lisa

(15) 09.09.18 - 19:31

Absperrband in den Mund genommen?

Top Diskussionen anzeigen