Hilfe mein Mann lügt ohne Ende

    • (1) 15.09.18 - 21:38

      Hallo Zusammen

      Ich bin neu hier und hoffe mir kann jemand helfen.

      Ich bin 32 Jahre alt und seit 3 Jahren mit meinem Mann verheiratet.
      Nach lamger Zeit und einer Fehlgeburt letztes Jahr bin ich nun überglücklich sagen zu können das ich in der 18. Woche schwanger bin.
      Leider sorgt mein Mann oft dafür das dieses Glücksgefühl von Wut und Enttäuschung überrannt wird.
      Seit fast einem Jahr werde ich von meinem Mann in jeglicher Form und bei jeder Gelegenheit nach Strich und Faden belogen. Sei es er sagt er fährt tanken und verschwindet für 12 Stunden und ist dann auch für mich nicht erreichbar. Oder sei es er sagt er plant einen schönen Abend mit mir zu verbringen und sagt kurz vorher ab wegen eines angeblichen Notfalls in der Familie. Dort stellt sich dann auch raus das es gelogen ist. Fakt ist er verbringt 95% seiner Zeit damit mich zu belügen und dann zu einem Kollegen zu fahren um mit ihm einfach nur rum zu sitzen und zu reden. Wenn ich ihn anspreche und ihn drum bitte mich nicht mehr zu belügen und sich auch mal Zeit für uns zu nehmen sagt er immer genau das was ich hören will und macht am nächsten Tag mit seinem Egoismus genau so weiter und sobald er nachts nach Hause kommt und ich ihm sage das ich das nicht ok finde werde ich angeschrien beleidigt und es wird mich Gegenständen geworfen.

      Ich bin langsam so am Ende er macht mich psychisch wirklich fertig.
      Bitte gebt mir einen Rat was ich machen kann.

      • Hey
        Und von so einem lässt du dich auch noch schwängern?er belügt und verarscht die seit längerem,schreit dich an und du machst das so lange mit?
        Ich hätte ihm da aber deutlich gesagt das es so nicht geht,notfalls würde ich ign sogar rausschmeißen!
        Er belügt dich weil er zum Kollegen will?bei so einem verhalten würd ich fast schon behaupten er betrügt dich,warum sollte er dir sonst irgend ne lüge erzählen?ich find sein verhalten dir gegenüber einfach nur respektlos,für mich gehört Ehrlichkeit in einer Beziehung dazu!mein freund würde mich richtig kennenlernen wenn er sowas mit mir abziehen würde..
        ich wünsche dir und deinem baby alles gute,lass dich nicht wie scheiße behandeln

        Lg

        • Erstmal Danke für diese deutliche und klare Antwort. Es ist ein Auf und Ab. Mal ist er der tollste Mann auf den ich mich 100% verlassen kann, und dann ist er das größte ar***loch was man sich nur vorstellen kann. Ich habe ihn auch schon mal vor die Tür gesetzt. Da hat er sich plötzlich täglich gemeldet, wollte immer vorbei kommen, wollte Zeit mit mir verbringen. Nach 3 monaten kam er dann zurück in unsere Whg und erst lief auch alles super. Doch dann ging das ganze wieder von vorne los. Ich kann schreien ich kann ignorieren ich kann bettelt. Es bringt alles nichts. Alles was ich höre sind leere versprechungen.

      Mit jemandem der einfach für 12 Stunden verschwindet würde ich kein Kind bekommen wollen, nicht mal eine Beziehung führen.

      Hast du mal mit ihm geredet?
      Ich meine, mal richtig nachgefragt, ob bei ihm irgendwas los ist?
      Vielleicht hat er Angst vor der bevorstehenden Verantwortung?

      Klingt für mich auf jeden Fall ziemlich seltsam.

      • Ja mehrfach. Habe mich mit Ihm an einen Tisch gesetzt und ihn gefragt ob er Angst hat vor der veränderung oder ob ihn irgendwas stört oder ob sonst irgendwas ist. Er weiß das mir das reden in einer Beziehung sehr wichtig ist. Vor allem wenn man ein Problem hat oder was auch immer. Aber er sagt es ist nichts. Er sagt er weiß selbst nicht warum er mir das antut. Nach dem Gespräch ist dann für ca 2 Wochen alles ok. Ich kann mich auf Ihn verlassen. Er hält sich an absprachen und dann ruft sein Kollege an und alles geht von vorne los.

    (7) 15.09.18 - 22:09

    Selber Schuld! Er war schon vor deiner Schwangerschaft so.

(11) 15.09.18 - 22:14

Bist Du Dir sicher, dass er bei dem Kollegen ist? Bei mir gehen hier alle Alarmglocken an. Entweder der KOllege deckt ihn und eine Affaire, oder Dein Mann ist bi oder schwul. Das ist schon echt sehr komisch alles.

  • Bi oder Schwul ist er definitiv nicht. Ich weiß das viele Menschen sowas gut verstecken können aber er ist es ganz sicher nicht. Ja er ist bei dem Kollegen. Und der Kerl ist alles andere als ein guter Umgang. Frisch aus dem Knast kein Job keine eigene Wohnung und hat den ganzen Tag ne menge Zeit sich irgendeinen Mist auszudenken wie man weiter schei**e bauen kann. Deshalb bin ich auch nicht besonders begeistert von dieser Freundschaft. Was natürlich ein Grund sein könnte das mein Mann mich belügt. Er lässt sich nun mal schnell beeinflussen. Und da sehe ich bei solchen Kontakten rot.

    • Wenn er ein Kollege ist, muss er doch einen Job haben?! 🤔

      • (14) 16.09.18 - 00:18

        Kollege = anderes Wort für Kumpel. Dafür braucht man keinen Job.
        Ausdrucksweise der Jugend coolen Leute ;-)

        Liebe TE.
        Suche dir ne eigene Wohnung und ordne dein Leben bevor dein Baby in diesen Mist hinein geboren wird

    Hat dein Mann einen Job??

Dieses Wochenende scheinen sehr viele Leute Langeweile zu haben.

Hey du.

Die Änderung seines Verhaltens war nach der FG oder hing es deiner Meinung nach zeitlich ehr mit der Entlassung seines Kumpels aus dem Knast zusammen?
Je nachdem wäre es ja evtl ein anderer Grund.
Wenn es ehr mit der FG zusammen hängt evtl Angst davor das wieder was schief geht bzw vor der neuen SS Trauer und dich nicht damit belasten wollen, lieber beim Kumpel reden?
Wenn es ehr mit dem Kumpel zusammenhängt, weißt du warum er saß? Das kann ja evtl auch schon einen kleinen Einblick geben....
Lg

  • (18) 16.09.18 - 02:05

    Und wenn du deinen Balast los werden willst, verschwindest du zum kippen holen / tanken etc und bist für deinen Mann 12 Std, also mehr als ein halber Tag, wenn man von 8 Std Schlaf ausgeht, auf keine Art und Weise erreichbar?

    Also ich treffe mich dann mit der Freundin zum Kaffee, 2 - 3 Std vielleicht. Mein Mann mit seinem Kumpel zum zocken. Auch 2-3 Std. Aber nicht 12!


    Liebe TE,

    Im ersten Moment dachte ich, er hat eine andere. Aber dann fiel mir eine weitere Möglichkeit ein.

    Hat oder hatte dein Mann in der Vergangenheit mit Drogen irgendwas am Hut?
    Durch Drogen wird man zum Lügner, unzuverlässig, unberechenbar.

    An deiner Stelle würde ich bei so einem verschwinden das Schloss auswechseln und seine notwendigsten Sachen vor die Tür stellen.

    An diesem Tag würde ich - des Babys wegen, die Nacht bei einer Freundin verbringen, damit du nicht so gestresst wirst.
    Vorher vielleicht die Nachbarn informieren, falls er das Haus zusammen brüllt oder die Tür einschlagen möchte. Dann können sie frühzeitig eingreifen und oder sogar die Polizei rufen.

    Lauf! Für dein Baby!

    • (19) 16.09.18 - 04:52

      Im Normalfall nicht, aber gibt ja durchaus auch solche Exemplare.

      Dein Gedanke ist mir auch durch den Kopf geschwirrt, weil Kumpel und Knast. Aber das es dann erst passiert wenn der eine Kumpel wieder raus kommt? Normal haben die Leute ja nicht nur eine Person als Bezugsquelle und/oder mit der sie konsumieren sondern mehrere. Die hören nicht auf nur weil einer im Bau sitzt und man sollte meinen das es dann doch auch davor zu gewissen Auffälligkeiten kommen sollte.
      Oder sehe ich das falsch? lasse mich da gerne eines besseren belehren :-)

      • (20) 16.09.18 - 07:42

        Ich glaube da gibt es keine Regel für!

        Meiner meiner Bekannten wollte z.b. nichts mehr mit Drogen am Hut haben, zog 40 km weiter. Blieb aber in Kontakt mit einem bestimmten Kumpel.

        Anfangs war's dann nur alle paar Monate ein Joint. Ca 1. Jahr später dann täglich bis zu drei/vier. Auch heimlich.

        Seit 01/17 hat er null Kontakt zu dem Kumpel und ist clean. Jetzt trinkt er 1-2 mal ein Bier zu viel. Aber das ist ok.

        Er wurde lethargisch damals, wollte nichts mehr Unternehmen. Wenn man ihn drauf ansprach gab es viel Ärger und Streit. Für ihn gab es kein Problem.

        Erst als er alles verlor, kam er zur Vernunft.

        Frag ihn doch direkt, ob sein Verhalten und verschwinden etwas mit Drogen zu tun hat?!

        Ich wette drauf, dass es so ist.

        Wofür hat sein Kumpel gesessen?

        • (21) 16.09.18 - 09:44

          Der Kerl ist erst seit wenigen Monaten aus dem Knast raus. Er saß wegen Betrug. Mit Drogen haben beide nichts am Hut. Wenn er nach Hause kommt ist er auch nicht auf Droge. Das würde ich sofort sehen. Alkohol spielt auch keine Rolle. Mein Mann hat noch nie viel von Alkohol gehalten. Er belügt ja auch nicht nur mich. Er belügt jeden. Auch seine Mutter wird so belogen und von ihm fertig gemacht. Bei ihr macht er das allerdings wohl schon mehrere Jahre , sodass sie davon schon krank wurde. Manchmal denke ich das ist krankhaft bei ihm.
          Dieses Verhalten fing nach wenige Monate nach der FG an. Und es wechselt ständig. Mal ist er der netteste und tollste Mann und dann wieder so... Und jedes mal wenn er wieder so nett ist fall ich drauf rein und denke mir "da ist mein Mann wieder". So wie ich ihn kennengelernt habe und habe dann wieder Hoffnung das alles gut wird. Wenn ich mir das alles hier so durchlese scheint es ja offensichtlich zu sein das ich selbst das problem bin. Ich möchte hier nur mal betonen das ich mich auf mein Kind sehr freue und das Kind kann doch am wenigsten dafür. Ich bin auch nicht hier um mir ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen weil ich schwanger bin. Manche Bekannte sagen zu mir ich würde übertrieben und solle das verhalten meines Mannes nicht so eng sehen. Das gab mir den Anstoß mal Aussenstehende um eine Meinung zu bitten. Das hier so gegen meine Schwangerschaft geschossen wird lässt mich zweifeln ob dieses Forum das richige ist.

          • (22) 16.09.18 - 10:10

            Natürlich kann das Kind nichts dazu.

            Was hier zu recht angesprochen wird, ist die Auswahl deines Partners zur Familiengründung.
            Er hat sich nach der FG so verändert. Das wäre doch ein Grund gewesen, mit der nächsten Schwangerschaft abzuwarten.

            (23) 16.09.18 - 10:23

            Eine ähnliche Geschichte hat eine Freundin auch durch. Bei der hat sich dann rausgestellt, dass ihr Freund schizophren war. Die Schizophrenie war immer dann aktiv nachdem er bestimmte Substanzen konsumiert hatte.

            (24) 16.09.18 - 10:32

            1000 % würdest du nicht merken das er drauf ist.
            Ausserdem schreibst du von einem radikal verändertem Verhalten. Und sogar dadurch merkst du es nicht.

            Frag ihn doch nach Drogenkonsum. Wenn er ihn verneint, dann bitte ihm doch, weil du ja für euer Kind Gewissheit brauchst, um einen Drogentest. Spätestens danach wirst du merken, woran du bist.

            Ich bleibe dabei, deinem Baby zuliebe....Lauf!

(25) 16.09.18 - 08:03

Trennen und dann Scheiden lassen.

Ganz einfach. Großartig andere Alternativen gibt es hier nicht.

Top Diskussionen anzeigen