Mein Mann behandelt mich schlecht

    • (1) 18.09.18 - 20:10

      Hallo zusammen

      Ich bin 32 und Mama von der Kinder, verheiratet.

      Ich bin überglücklich dass ich meine Kinder habe und liebe meinen Mann sehr. Er mich habe das Gefühl nicht mehr bzw ich denke sogar er hasst mich

      Es geht schon seit Wochen Monaten so aber es gab immer Höhen und tiefen aber in letzter Zeit ist es sehr schlimm. Sobald ich mit ihm reden möchte sagt er „brauchst du wieder Aufmerksamkeit „ . Das verletzt mich sehr vor allem weil ich so nicht weiter komme. Mein Problem ist dass er mich wie Stück dreck behandelt. Es kommt kein Kuss keine Umarmung nichts nur Kritik. Ich bin zu dick und hier und da. Ich bin dick bin aber dabei abzunehmen, nicht für ihn für mich.
      Ich nenne euch mal aktuelles Beispiel
      Mein Kind kam am Sonntag nach einem Infekt ins Krankenhaus er blieb bei ihm weil ich zu Hause um die beiden kleinen kümmern musste. Gestern bin ich extra zu den beiden obwohl die beiden daheim auch krank sind und ich ganze Nacht nicht geschlafen habe von Sonntag auf Montag. Bin extra hin um den beiden essen zu bringen und etwas Obst. Dort angekommen kein hallo kein nichts. Ich habe ihn von hinten als er saß umarmt von ihm kam nichts zurück. Habe ihm gesagt dass ich ihn vermisst habe er nichts. Dann als ich schon fahren wollte hab ich ihn Kuss auf die Stirn gegeben von ihm kam nichts. Heute habe ich beide abgeholt weil die heim dürften und was soll ich sagen kein Kuss schön dass du da bist oder so. Kaum sind wir daheim angekommen sagt er zu mir wie sieht’s denn hier aus du hast nichts gemacht. Wohlgemerkt dass ich von Sonntag auf Montag nicht geschlafen habe mich gestern um meine kranken Kinder gekümmert habe und heute trotz schlaflosen Nacht die Betten umgezogen habe mich im die Kinder gekümmert habe und Kinderzimmer und Schlafzimmer auf Hochglanz gebracht habe. Ich sitze jetzt da und könnte nur weinen und er zeigt noch nicht mal Mitgefühl. Ich weis nicht wie ich mit ihm umgehen soll.
      Es tut nur verdammt weh so behandelt zu werden. Wenn ich ihn sage dass ich gehen werde sagt er ich bräuchte Aufmerksamkeit

      Er weis dass ich nie gehen werde weil ich meinen Kinder es nicht antun werde. Aber am liebsten würde ich ihm gern spüren lassen wie sehr er mich verletzt.

      Ich würde mich freuen wenn mir jemand Tipp geben würde was ich tun kann.

      Lg

      • (2) 18.09.18 - 20:14

        Und was tust du deinen Kindern damit an, wenn sie in so einer vergifteten Beziehung aufwachsen müssen und vorgelebt bekommen, dass DAS normal ist?

        LG

        • (3) 18.09.18 - 20:35

          Meine Kinder bekommen es nicht mit
          Ich versuche immer die glückliche zu spielen
          Aber weis nicht wie lange ich es aushalte


          Lg

          • (4) 18.09.18 - 20:47

            Du brauchst deinen kindern nix vorspielen,kinder spüren das was nicht stimmt!so werden sie azfwachsen und dann genau so später ihre Beziehungen führen,weil sie es nicht anders kennen!
            Willst du wirklich bei einem mann bleiben der dich offensichtlich nicht liebt?dich wie scheiße behandelt?
            Sorry dann selbst schuld,nicht böse gemeint aber dann soll man auch nicht jammern..
            Komm doch bitte zur Vernunft,sowas verdient keine frau!!

            Lg

          • (5) 18.09.18 - 20:48

            Kinder haben sehr feine Antennen. Und spätestens wenn sie älter werden, merken sie das definitiv.

            Ich kann dir nur raten den Schritt zu gehen, solange sie klein sind. Das mag anstrengender erscheinen, aber sie gewöhnen sich daran und "kennen" es dann nicht anders. Umso älter sie werden, desto mehr werden sie an ihr Umfeld gebunden sein und umso mehr verlieren sie bei einer Trennung.

            Sei ehrlich zu dir selbst und schiebe nicht die Kinder als Grund vor, weil du Angst vor dem Schritt hast. Angst ist normal und in Ordnung. Der Deckmantel Kindeswohl um keine notwendige Entscheidung zu treffen, aber nicht.

            Eltern sein kann man auch nach der Trennung.

            LG

            (6) 18.09.18 - 20:51

            Kinder bekommen mehr mit, als du denkst. Sie spüren die kalte Atmosphäre und deine Verzweiflung. Ich spreche da aus Erfahrung.
            Abgesehen davon nehme ich an, dass dein Mann sehr gut weiß, dass du ihn nicht verlässt. Es ist also unnötig, dass du ihm das androhst. Damit machst du dich komplett unglaubwürdig.
            Wenn miteinander reden nichts bringt (ich gehe davon aus, dass du das schon versucht hast?), hast du noch genau zwei Möglichkeiten: Dich trennen oder aushalten. Welche Optionen sollte es da noch geben? Man kann nicht alleine um eine Ehe kämpfen.

          • DAS glaubst aber auch nur Du - bzw. Du schwindelst Dir die Lage schön.
            Ich war entsetzt, als ich später so nach und nach erfuhr, war mein Sohn alles von den Gemeinheiten /Gewalttätigkeiten meines ersten Mannes doch mitbekommen hatte. Und ich glaubte auch lange, ich wäre die perfekte Schauspielerin gewesen. Er war vier Jahre alt.....Als wir endlich alleine waren, sagte er nur, "den Mann will ich nie wiedersehen" - und daran hielt er sich. Gottseidank gab es das mit dem erzwungenen Besuchsrecht auf Biegen und Brechen damals noch nicht und ich konnte ihm den Wunsch erfüllen.
            LG Moni

            (8) 19.09.18 - 00:26

            Das ist doch fast noch schlimmer. Ihr seid ihre Referenz dafür, wie eine normale Beziehung aussieht.

            Gerade wenn du ihnen nicht signalisierst, dass da etwas nicht stimmt, nehmen sie das alles so als Realität an. Nur die Frau verteilt Zärtlichkeiten und bemüht sich um den Paftner, der Mann kritisiert nur in gebieterischem Tonfall.

            Möchtest du, dass deine Kinder zu solchen Menschen werden und sich die entsprechenden Gegenstücke als Partner suchen?

            (9) 19.09.18 - 07:02

            Meine Mutter hat jahrelang probiert eine Ehe aufrecht zu erhalten und nur Ablehnung und Kritik von ihrem Mann zu spüren bekommen. Meine schwester und ich haben das all die Jahre mitbekommen da bei uns etwas schief läuft. Es war eben nicht wie bei anderen wo die Ehe funktionierte. Du tust dir also selber keinen Gefallen, für die Kinder die glückliche zu "spielen".

      (10) 18.09.18 - 20:47

      Ganz ehrlich dein Mann ist ein Arsch. Aaaaaaaaaaber wenn er weiß du gehst eh nicht und du es wohl wirklich nicht tust, dann beschwer dich auch nicht das er sich so behandelt. Wieso sollte er auch damit aufhören, du bleibst ja eh!

      Ela

      • Ja ich weis auch nicht wie lange ich es noch aushalte habe aber Angst dass die Kinder mir es irgendwann mich dafür Beschuldigen werden
        Habt ihr Tipps wie ich ihn zeigen kann dass er so mit mir nicht umgehen kann
        Soll ich ihn ignorieren oder Abstand nehmen
        Mit ihm nicht mehr schlafen
        Weil wegen sex kommt er
        Sonst bekomme von ihm seit Monaten nicht mehr gesagt dass er mich liebt oder so
        Auch kein Kuss keine Umarmung aber wenn er sex will kommt er


        Lg

        • (12) 18.09.18 - 21:23

          Du solltest dich mal gerade machen!
          Es gibt immer einen der sich scheiße benimmt und einen der es mit sich machen lässt.

          Du gibst ihm doch keinen Grund sein Verhalten zu überdenken. Mit Sicherheit würde es bei mir keinen Sex geben, wenn man mich derart behandeln würde.
          Mein Ex hat mich irgendwann auch nicht mehr angeguckt, ich habe offenbar keine Gefühle mehr bei ihm geweckt, aber er wollte auch nichts körperliches mehr. Ich habe für mich entschieden, dass ich nicht so leben will und wir haben die Trennung beschlossen, bevor wir uns wirklich verletzt haben und das war gut so. Auch für unseren jetzigen Umgang gerade wegen des Kindes.
          Es gibt ja nicht umsonst den Spruch: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

          (13) 18.09.18 - 22:11

          Ganz ehrlich, ich würde auf den Tisch hauen und ihn mal fragen warum er mit dir noch zusammen lebt. Wenn er dir nicht sagen kann warum und auch die Kinder als Vorwand nimmt, würde ich gehen.

          You have to be nice to fuck...
          Willst du denn mit ihm schlafen, also so wie er dich behandelt?

          >> Weil wegen sex kommt er <<

          Und du machst das? Ernsthaft? Wow ...
          Warum sollte sich dein Mann trennen, ER würde ja viel zu viel verlieren!

          Bitte tu dir und den Kindern das nicht länger an und wirf ihn raus, denn DU hast wahrlich nichts zu verlieren!

    (16) 18.09.18 - 22:21

    "Er weis dass ich nie gehen werde weil ich meinen Kinder es nicht antun werde. Aber am liebsten würde ich ihm gern spüren lassen wie sehr er mich verletzt."

    Das heisst doch übersetzt, Du bevorzugst es, Deinen Kinder eine vergiftete Beziehung der Eltern zu servieren, in der Mama und Papa sich ständig gegenseitig weh tun und immer noch eine Handlung die andere toppt. Mit den Jahren verstehen sie dann immer besser, was Sache ist und werden immer unglücklicher.

    Und das ist dann einer sauberen Trennung, nach der man wenigstens wieder halbwegs respektvoll miteinander sprechen kann vorzuziehen? Frag mal hier im Forum, wie viele Erwachsene ihren Eltern nie verzeihen, dass sie sich "den Kindern zuliebe" nicht getrennt haben.

    (17) 18.09.18 - 22:51

    Wie alt sind Deine Kinder jetzt?

    • (18) 18.09.18 - 23:17

      Danke an alle
      Ihr habt recht
      Aber es ist schwer sich einzugestehen dass es keine Lösung für uns gibt
      Ich hatte immer an die ewige Liebe geglaubt ich selbst komme aus einer Familie wo viel Streit war und oft lag ich im Bett und wollte einfach nur dass meine Familie aufhört zu streiten aber nie hatte ich mir gewünscht dass sich meine Eltern trennen
      Ich habe mir jetzt überlegt auf Abstand zu gehen und werde schauen was er macht
      Ich werde mit ihm auch nicht mehr schlafen und ihm die kalte Schulter zeigen
      Mal schauen
      Ich muss aber sagen dass ich mir schon oft gewünscht habe dass er geht. Vielleicht habe ich Angst dass wenn ich ihn vor die Tür setze dann mir immer Vorwürfe machen werde.
      Meine Kinder sind 5.3.1

      • (19) 19.09.18 - 00:47

        Hast du denn schon mal mit ihm geredet warum er sich so blöd dir gegenüber verhält? Manche Männer haben auch irgendwelche Probleme und Kapseln sich total ab. Ich glaub wenn du ihm die kalte Schulter zeigst wird er nur noch abweisender, weil es dann zu einer Art Machtkampf kommt. Versuch doch einfach mal mit ihm zu reden und erzähle wie du dich fühlst.

(20) 19.09.18 - 06:41

Das klingt echt hart und traurig, kann mir vorstellen wie es dir geht. Es geht dir dreckig, musst aber stark und fröhlich sein für deine Kinder...
Besteht denn die Möglichkeit, dass mal jemand für 2 bis 3 Stunden auf eure Kinder aufpasst und ihr beide gemeinsam essen geht wo du das Thema ansprechen kannst? Oder abends wenn die Kinder schlafen, macht es euch mit einem Gläschen Sekt gemütlich und sprecht über eure Sorgen. Er ist ja auch nicht ganz glücklich, irgendetwas stört ihm und das muss auch er mal ansprechen. Genauso wie du! Ich hoffe, ihr findet wieder zueinander!

(21) 19.09.18 - 06:58

Einen Tipp?
Warum liebst du ihn denn? Kann ich nicht verstehen, so wie er dich behandelt.
Rede Tacheles - trenn dich - keine Ahnung... zu das, was dich auf Dauer glücklich macht.

(22) 19.09.18 - 09:24

Wo ich klein war, habe ich mir nur gewünscht, dass sich meine Eltern trennen. Dies passierte nicht. Nun leben sie immer noch zusammen, wie in einer WG. Mich macht das traurig. Meiner Meinung nach: wenn zusammen, dann richtig, wenn getrennt, dann auch richtig, aber nicht so. Sie schlafen getrennt seit Jahren. Ich bin ja schon längst aus dem Haus, aber das ist keine Leben.
Ich wünsche dir alles Gute
Liebe Grüße

(23) 19.09.18 - 13:42

Hallo,

habt ihr über eure Situation gesprochen?

Vielleicht möchte sich Dein Mann trennen traut sich aber nicht es Dir zu sagen und hofft durch sein Verhalten wird es sich schon von selbst ergeben. Ich an Deiner Stelle würde ihn bitten zu gehen und dann hast Du Zeit Dich wieder auf Dich und Deine Kinder zu besinnen.

Der Vater bleibt er ja trotzdem.

Alles Gute,
Miriam

(24) 20.09.18 - 07:45

So behandelt zu werden tut verdammt weh, aber es hört sich für mich so an, als wenn Du nie mit dein Mann darüber gesprochen hast. Das wundert mich sehr, wenn es tatsächlich so ist. Warum redest Du nicht mit dein Mann über deine Gefühle? Kann es sein das kulturelle Ursachen hat? Das Du ein Leben lebst, wo es nicht erwünscht ist das Frauen sich beklagen?

Du solltest nicht irgendwas tun damit er merkt wie unglücklich Du bist. Du solltest ein ernsthaften Gespräch mit ihn führen und ihn genau erklären wie unglücklich Du bist und auch erwähnen das Du Dich ungeliebt fühlst. In deiner Stelle würde Ich auch erwähnen das es so nicht weiter gehen kann und das sich was ändern muss. Du bist vermutlich noch jung und wer möchte sich das ganze Leben ungeliebt fühlen..

Such den Gespräch. Deine Kinder wird merken das Du nicht glücklich bist und wenn sie größer werden, werden die darunter leiden das die Atmosphäre zwischen Dir und deinem Mann, so kalt und herzlos ist..

(25) 23.09.18 - 21:46

Hallo, ich bin gerade dabei mich aus so einer Ehe zu lösen nur mein Mann hat mich auch ständig beschimpft (mit sehr üblen ausdrücken) im Beisein der Kinder. Ich hatte Angst zu gehen weil ich wusste er würde mich nicht einfach so gehen lassen. Ich habe ihn aber auch noch zusätzlich bei seiner Affäre erwischt. Nun bin ich ausgezogen und hoffe dass wir es gut lösen. Allerdings heult er jetzt und sagt ständig dass er dich ändern wird. Ich will ihn aber nicht mehr. Ich bin endlich an einem Punkt angekommen wo ich jetzt zurück sehe und mich frage warum ich nicht schon früher gegangen bin. Denk mal darüber nach.... Ich wünsche dir viel Kraft...

Top Diskussionen anzeigen