Ich verstehe sie Situation gerade nicht wirklich

    • (1) 30.09.18 - 19:57

      Hallo
      Es tut mir leid das ich meine Frage so irreführend stelle aber ich weiß gerade nicht mehr was ich denken soll...Ich bin mit meinem Sohn aus verschiedenen Gründen 400 km weit weg gezogen. Es gab dafür verschiedene Gründe und eigentlich sind alle nachvollziehbar nur möchte ich nicht alles aufzählen. Ich hab das alleinige Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht.

      Mein Sohn sollte letztes Jahr zu meinen Schwiegereltern nach Weihnachten und bis zum 01.01.2018 dort bleiben soweit so gut. Leider haben meine Schwiegereltern nicht mit mir gesprochen das es Ihnen zu viel ist (sind über 70 und über 80). Grundsätzlich finde ich es legitim und okay wenn die sagen es wird Ihnen zu viel und sie wollen das nicht mehr das mein Sohn (12 Jahre kommt) er wurde seit dem oft abgeschoben zum Schwager& Schwägerin, und einmal sogar zum Freund des Schwagers. Ich fand das alles schon nicht so prickelnd.... Hinzu kommt das es einen zweiten Schwager gibt der meiner Meinung nach irgendwie nicht ganz frisch in der Rübe ist...Sorry das ich das so schreibe aber ich hab gerade echt Probleme mich zusammen zu reißen!

      Am Freitag hatten Schwiegereltern goldene Hochzeit und wollten wie immer bei offiziellen Anlässen das mein Sohn kommt.... Haben aber gleich deutlich gemacht das er auf keinen Fall weiß Gott wie lange bleiben sollte. Ich hab dann gesagt am spätestens 3.10.2018 soll er wieder daheim sein. Mein Schwager der aus meiner Sicht nicht normal ist fing dann an warum er nur so kurz kommen dürfe und ob er das Referat was er in den Ferien machen muss nicht da machen könne?

      Ich erklärte ihm das es seinen Eltern zu viel werde und ich respektiere! Er sagte daraufhin es werde Ihnen ja nicht zuviel aber die Fahrerei sei ihnen zu viel! Die Fahrerei?!? Ich musste ihn bisher immer fahren die sind die Strecke noch nie komplett mit Auto gefahren! Schwiegervater war beamter bei der Bahn der kann umsonst Bahn fahren, der holt ihn schon hin und wieder mit dem Zug ab aber wenn es ums zurück bringen geht ruft er vom Bahnhof HH an und sagt ich soll mein Kind da abholen das sind schließlich auch noch 100 km von mir aus gesehen!

      Grundsätzlich ist es okay wenn Ihnen es zuviel wird ich akzeptiere das und für mich ist das auch eine Anstands Sache. Nur frag ich mich was mein Schwager sich eigentlich einbildet? Normal finde ich das nicht abgesehen davon finde ich es nicht in Ordnung das er weiter darauf besteht das mein Sohn dahin geht. Schließlich ist er ein Grund warum ich ihn nur ungern da hinlasse und wenn ich überlege was alles war was nicht nötig war dann erst recht!

      Ich überlege ob ich den Kontakt besser ganz einschlafen lassen sollte, anrufen tun die mich ja ohnehin nicht wenn dann meinen Jungen auf dem Handy aber mich nicht.

      • >>>Ich verstehe sie Situation gerade nicht wirklich<<<

        Ich auch nicht. Wo ist denn jetzt das große Problem #kratz ?

        Sorry aber ich verstehs nicht so ganz. Was hat dein Schwager denn gemacht? Er hat gefragt warum dein Sohn nicht länger bleibt und du hast es ihm gesagt. Fertig.
        Abgesehen davon: Mega nett, dass dein Schwiegervater DEINEN Sohn mit dem zug begleitet , ich finds überhaupt nicht unverschämt, dass du ihn dann von irgendwo abholst.... wieso bleibt dein Sohn überhaupt immer so lange dort?? Kann man sich ja auch irgendwie denken , dass es zwei 70-80jährigen zuviel wird ohne dass sie es direkt äußern müssten....

        • 1. Geht er da nur hin wenn die klar sagen das er kommen soll!
          2. Würde ich meinen Sohn die Strecke von 400 km nicht alleine in die Heimat fahren lassen weil ich dort weg gezogen bin ich gestalkt wurde!
          3. besteht der berechtigte Verdacht das mein Schwager psychisch krank ist um das mal milde zu formulieren.

          Meine Schwiegereltern haben ihm die Bahncard gekauft und mich vor vollendetet Tatsachen gestellt und sagen ja immer das sie ihn ja eine Strecke mit dem Zug fahren können.

          Ich bin nicht verpflichtet das Kind dahin zu bringen und kann das leider auch finanziell nicht als allein erziehende Mutter verdiene ich auch nicht die Welt! Ich würde ihn fahren wenn die sich an den kosten beteiligen obwohl mein Auto fast 20 Jahre alt ist und die ein fast neues Auto haben obwohl eigentlich beide nicht mehr fahren können. Mein Sohn sollte zu deren goldene Hochzeit die haben ihn eingeladen und geradezu darauf bestanden das er kommt die war am 28.09. am 27.09. hab ich ihn hingefahren und gesagt das er spätestens am 03.10.zurück sein muss. Letztes Jahr sollte er vom 27.12-01.01. bleiben selbst das war zu lange und seit dem war er bis zum Sommer nicht mehr bei Ihnen! Bei 400 km eher mehr Entfernung als weniger ist vielleicht logisch das sich das nicht lohnt wenn man freitags hin fährt und Sonntags zurück! Das hat z.B. meine Schwägerin versprochen und heute ist keine Rede mehr davon weil sie ja selbst ein kleines Kind hat! Finde das sollte man sich vorher überlegen bevor man sowas verspricht!

      (5) 30.09.18 - 20:19

      Da hast wohl eher Du ein Problem mit dem Schwager, als Deine Schwiegereltern mit Deinem Sohn?!

      Wenn Du nicht möchtest, dass Dein Sohn Zeit mit Deinem Schwager verbringt, sprich das doch offen an!

      Was hält denn Dein Sohn von Deinem Schwager? Mit 12 Jahren müsste er doch klar sagen können, ob er gerne bei Opa, Oma und Onkel ist?

      Dein Sohn ist 12 Jahre alt und sicher in der Lage alleine Zug zu fahren.


      Will dein Sohn überhaupt zu Deinen Schwiegereltern?

      Wo ist dein Noch-Ehemann ?

      Ziemlich wirr und nicht ganz verständlich deine Geschichte #schwitz

    • (7) 30.09.18 - 21:30

      Etwas verwirrend.
      Ich hätte ein massives Problem damit meinen Sohn durch die halbe Republik fahren zu lassen um bei den überlasteten Schwiegereltern und dem komischen Schwager auf gut Glück betreut zu werden.

      Was will das Kind und wo ist der Vater??

      (8) 01.10.18 - 08:44

      Was ist denn mit deinem Schwager? Hat der keine Familie? Für mich klingt das irgendwie suspekt, was erzählt denn dein Sohn über den Umgang mit dem Schwager? Will er gerne hin?

Top Diskussionen anzeigen