Erfahrungen gesucht...

    • (1) 04.10.18 - 16:55

      Hallo Ihr Lieben...
      Habe vor 3 Wochen mein zweites malochen entbunden und möchte definitiv keine weiteren Kinder mehr...
      Da für mich die Pille als Vergütung nicht mehr in frage kommt und sämtliche anderen Hormone, da es mir damit deutlich besser geht wollte ich Erfahrungsberichte über die Kupferspirale von euch.. wer hat oder hatte eine und wie seit ihr damit zurecht gekommen...?
      Informationen vom Arzt hab ich bereits aber bin auch des Geldes wegen sehr verunsichert... liebe Grüße

      • Warum bist Du wegen des Geldes verunsichert?! So teuer ist die doch nicht, das tut sich doch mit den Pillenkosten o.ä. kaum etwas.

        Ich habe nun meine vierte Kuperspirale und werde nichts anderes mehr nehmen.

        LG, katzz

        (3) 04.10.18 - 18:39

        Hallo

        Ich habe massive Regelblutungen und starke Schmerzen während der Periode bekommen. Habe sie dann nach einem guten Jahr entfernen lassen.
        Ich würde sie auch nur nehmen, wenn eine ungeplante Schwangerschaft kein Desaster wäre. Die Fehlerquote ist ja nicht minimal.

        Ich habe jetzt einen Beratungstermin zu einer Steri. Mein Mann ist leider nicht bereit, den kleineren Eingriff bei sich vornehmen zu lassen.

        Lg

        • Manche Männer sind da echt unverschämt und überlassen die Verhütung von A bis Z der Partnerin, Hauptsache sie haben "freies Schießen"....

          • Er nutzt und kauft ohne ein Wort darüber zu verlieren Kondome. Das würde er auch weiterhin und auf Dauer so machen. ICH habe da keine Lust mehr zu. Und es ist nun mal sein Körper, wenn es ihm damit nicht gut geht, aus welchem Grund auch immer, ist es alleine seine Entscheidung!
            Super Männerbild! Als ob es ums "freie schießen" geht.

            • Wie kommst du darauf, dass ich ein generelles "Männerbild" habe?

              Wäre dem so, hätte ich "Alle Männer" oder "DIE Männer" geschrieben....

              >>>Er nutzt und kauft ohne ein Wort darüber zu verlieren Kondome.<<<

              Wow, ist ja toll...

              Schön, dass du da auf seine körperlichen Befindlichkeiten Rücksicht nimmst, auch wenn du es bedauerst, dass er diesen "kleineren Eingriff" nicht vornehmen lässt und somit der größere Eingriff an dir hängen bleibt, wenn du dich nicht auf die Unsicherheiten von Kondomen einlassen möchtest.

      (7) 04.10.18 - 18:47

      Vielleicht kaeme als Alternative eine Vasektomie deines Partners infrage? Wir bekommen bald das zweite und letzte und werden dass demnaechst in Angriff nehmen.

      Also wenn der Kinderwunsch erfüllt ist, bietet sich doch eine Sterilisation geradezu an. Ein Eingriff und danach keine Sorgen mehr. Nach der Geburt unseres dritten Kindes vor fast 7 Jahren hat mein Mann diese Mini OP macheb lassen und seit dem müssten wir uns keine Gedanken mehr machen. Perfekt.

      • Danke für die Antwort aber wir sind beide erst 26 Jahre alt geworden dieses Jahr und wird aufgrund von unserem Alter nicht gemacht... möchten wir beide auch nicht...
        Wenn das mit der Spirale nicht klappt verhüten wir nur noch mit Kondomen

    (10) 04.10.18 - 20:16

    Hallo.

    Bei mir ist sie immer verrutscht. Hab dann mit pille verhütet. Hab ich nicht vertragen. Also kondom. Jetzt werde ich sterilisiert. Wenn ihr durch seid mit kindern dann wäre das ja ne möglichkeit

    • (11) 06.10.18 - 13:08

      Sterilisation wird bei uns nicht gemacht da wir beide erst 26 sind..
      Würde ich auch nicht wollen...
      Wir verhüten aktuell nur noch mit Kondome

(12) 05.10.18 - 08:50

Ich habe seit 2 Jahren eine Kupferspirale und bin ganz zufrieden damit. Es ist mittlerweile meine zweite Spirale, da ich mir die erste wegen Kinderwunsch habe ziehen lassen. Das einzige, was mich an dieser Verhütungsmethode stört, sind die starken Blutungen. In manchen Zyklen musste ich alle drei biser vier Stunden den Tampon wechseln, aber das kam bisher zum Glück nicht oft vor. Die Kupferspirale ist übrigens im Vergleich zur Hormonspirale recht günstig. Ich habe nur 180 Euro für das Legen bezahlt, wenn ich mich richtig erinnere.

  • (13) 06.10.18 - 13:09

    Danke für deine Antwort...
    Meine Kupferspirale würde mich 300€ kosten... Krankenkasse übernimmt die Kosten zur Hälfte nicht... hab mich dahin gehend schon informiert

    (14) 06.10.18 - 13:16

    Alle drei bis vier Stunden? Du glückliche. Ich habe meine Kupferspirale nach nem halben Jahr ziehen lassen, weil ich die größte Tamponsorte nach höchstens zwei Stunden wechseln musste. Ich weiß noch gar nicht, was ich nach dem zweiten Kind nutzen möchte, aber kein Kupfer mehr.

(15) 05.10.18 - 10:44

Hallo!

Wenn die Familienplanung abgeschlossen ist, kann sich ja einer von euch sterilisieren lassen?!

Mein Mann hat das gemacht und ich kann es wärmstens empfehlen! Nie wieder auch nur eine Sekunde über Verhütung nachdenken! #verliebt
Der Eingriff geht schnell und einfach und hat so um die 400 Euro gekostet.

LG Claudi

  • Danke für die Antwort aber wir sind beide erst 26 Jahre alt geworden und wird wegen dem Alter bei uns so früh nicht gemacht...
    Aber wir haben gesagt das wir das auch nicht machen werden... sollte die Kupferspirale mein Körper nicht annehmen werden wir weiterhin nur noch mit Kondomen verhüten

Hab sie auch nach der Geburt des 2. Kindes einsetzen lassen. Bei mir hat es leider ein Jahr gedauert bis sich alles eingespielt hat. Also ohne Zwischenblutungen, ohne verrückte Zyklen etc.
Inzwischen bin ich zufrieden.
Ich vertrau ihr allerdings nicht. Da wir definitiv kein 3. Kind möchten nutzen wir zusätzlich Kondome.

Wenn die Spirale raus muss würde ich eigentlich gerne meinen Mann zur Steri schicken. Er sagt dazu nicht viel. Keine Ahnung mal abwarten.

Top Diskussionen anzeigen