Schwägerin

    • (1) 08.10.18 - 20:47

      Hallo liebe Leute,

      Vlt hat ja jemand auch eine Schwägerin( Schwester meines Mannes) mit der er sich nicht gut versteht ?
      Irgendwie bedrückt es mich schon seit 4 Jahren, da unser Verhältnis nicht ganz rosig ist und ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll. Ich weiß es gibt wohl schlimmere Probleme auf der Welt, aber das Thema geht mir nicht aus dem Kopf. Das Problem ist einfach, ich kann nichts mit ihr anfangen, sie wahrscheinlich auch genauso wenig mit mir. Man trifft sich halt auf Familienfeiern, Geburtstagen unserer Kinder ( mein Sohn und ihr Sohn verstehen sich wahnsinnig gut) beim Turnen trifft man auch aufeinander. Aber wir reden dann einfach das nötigste oder einfach garnichts. Es kommen nicht wirklich Gesprächsthemen auf. Wenn ich versuche ein Gespräch aufzubauen geht sie einfach weg oder guckt woanders hin oder antwortet schnell irgendwas.. Schon oft passiert. Ich komme mir dann so abgewiesen vor. Wenn sie möchte dass sich die Cousins sehen, da nimmt sie Kontakt mit meinem Mann auf , statt einfach mich zu fragen was ich denn so mache oder wir auf dem Spielplatz gehen können. Wenn jedoch andere Personen da sind, da redet Sie über Gott und die Welt und ich stehe da wie ein idiot. Einmal hab ich mich mit jemanden unterhalten und sie kam einfach mitten ins Gespräch und dann war ich abgeschrieben. Oder andere Situation. Wir waren zu dritt. Die zweite Schwester. Unterhielten uns. Dann ging die eine Schwester kurz weg. Sie stotterte dann irgendwas daher und tat so als müsste sie dringend irgendwo hingehen. Noch offensichtlicher hätte sie es nicht machen können, dass es mit mir alleine wohl zu langweilig ist, weil sie meine Gespräche langweilen. Mit meinem Sohn,( ihr Neffe ) redet sie garnichts. Nicht mal spielen. Ich spiele z.b super gerne mit ihren Kindern. Sie ist halt jemand, der nur zu einem geht der sie wirklich interessiert. Ich kann doch nicht so langweilig sein oder ?? Ich gehe auf Menschen zu und unterhalte mich gerne. Habe auch Gesprächsthemen. Aber bei ihr bin ich immer so angespannt und kann nicht ich selbst sein. Hatte jemand schon mal sowas erlebt ? Danke für eure Antworten.

      • Hallo.
        Mir geht es ähnlich mit meiner Schwägerin. Ich mag sie einfach nicht. Ich komm mit ihr aus. Rede das nötigste. Aber ich würde sie jetzt nie ohne den Bruder meines Mannes zum Kaffee einladen. Vielleicht geht es ihr so mit dir. Man muss nicht jeden mögen und das ist normal. Wenn das schon so viele Jahre geht kann ich mir nicht vorstellen das du da was ändern kannst.
        Hast du sie denn mal einfach zum Spielplatz eingeladen? Oder auf nen Kaffee das die Kinder spielen können.
        Lg lillifee

        • Danke für eure Antworten.
          Am Anfang war das halt so, dass sie zuerst schwanger war und ich lernte sie so kennen. Aber da war es schon halt so, dass sie nicht wirklich interessiert war.. als ich 1 1/2 Jahre später schwanger wurde, da kam sie wieder an und war auf einmal wie ausgewechselt. Gab mir Tipps und redete und fragte mich aus. Da dachte ich auch, hä? Was ist denn jetzt los. Dann Traf man sich jeden Mittwoch zum Mittagessen Bei ihrer Mutter. Das ging dann eine Weile so bis der kleine dann älter wurde und da verlor sie dann wieder das Interesse. Ich kam immer häufig auf sie zu um was zu fragen etc. Aber es kamen auch nie irgendwie Gegenfragen. Ich weiß nicht mal was genau sie auf der Arbeit für Tätigkeiten macht geschweige denn sie weiß was ich überhaupt arbeite.
          Ich habe so viele Dinge die ich Sie gerne fragen würde aber da lass ich es dann lieber, weil sie dann einfach nicht weiterredet und weggeht.
          Ja ich habe sie schon gefragt ob sie gerne auf den Spielplatz gehen mag oder so, dann ist da entweder immer eine Andere Person mit oder sie antwortet meinem Mann ??😂
          Da denke ich mir : hä was soll das denn ?
          Ich habe ihr auch gesagt oder mein Mann dass sie gerne auch zu uns kommen kann damit die Kinder spielen können. Aber sie meldet sich nicht.
          Anderes Beispiel war mal, wo es noch im juli/ August richtig heiß war, da waren wir gleichzeitig im selben Freibad und sie muss mich die ganze Zeit gesehen haben. Ich weiß das im nachhinein. Denn als meine zweite Schwägerin dazu kam, da tat sie so als hätte sie mich die ganze Zeit nicht gesehen, und dann auf einmal, hey Janna was ein Zufall, du auch hier ? Was soll so ein Verhalten? Versteckt sie sich vor mir ? Ich denke sie hat dann ihre Schwester gefragt ob sie dann schnell kommen kann.

          Hmm ich denke mein Mann checkt das garnicht richtig was vor sich geht, oder er sieht das einfach locker. Ich würde ihm das schon gerne sagen, was ich denke und ihn fragen ob sie ein Problem mit mir hat, traue mich aber irgendwie nicht:-(

      Hak es ab. Die älteste Schwester meines Mannes duzte mich nicht mal, redete dauernd von seiner ersten Frau und fragte sogar nach ihr - sogar mich! Ich fragte sie dann mal, ob sie wisse, wie lange wir schon verheiratet sind, Antwort "das ist noch nicht so lange her". Tja, da waren es sicher schon 15 Jahre. Scheidung und Wiederheirat - für sie einfach unmöglich. Geschenke gab sie ihrem Bruder mit dem Hinweis "das ist aber nur für dich". Wenn er schimpfte, reagierte sie einfach nicht. Später war sie vollkommen erstaunt, als ihr Bruder länger mit mir als mit seiner ersten Frau verheiratet war. Da war sie noch vollkommen klar im Kopf. Als sie dement wurde, war ich vollkommen fremd für sie. Naja, was solls.
      Ich sah sie nur sehr selten, bei größeren Familienfeiern eben. Man kann nicht mit allen Leuten gut Freund sein, geht nicht. Was sagt Dein Mann dazu? Er könnte seiner Schwester ja auch sagen, dass sie sich unfamiliär verhält. Bei einer Siebzigjährigen kommt das vielleicht nicht mehr so an, aber seine Schwester ist ja noch nicht so alt. LG Moni

    • Hallo,

      die Schwester meines Mannes und ich leben in verschiedenen Welten. Sie jung Mutter geworden nie gearbeitet, ich studiert dann ab in Arbeitsleben. Mit ihr kann man nur über Erziehung, ÖkoThemen und Gesundheit reden. Und bei den meisten dieser Themen sind wir uns auch uneinig. Mein Mann und ich sind vor ungefähr Jahren in Kinderwunschbehandlung gegangen, sie hat nur geätzt wegen der Hormone wie egotistisch wir sind etc. Da war für mich eine Linie überschritten. Seit den ist richtig Eiszeit.

      Ich sehe sie nur noch sehr selten (Feiern bei meinen Schwiegereltern bzw. Familie), denn nach jahrelangen Versuchen sie in unsere Clique bzw. Freundeskreis zu intergieren habe ich aufgegeben. Mittlerweile rdenen wir nur noch die Höflichkeitsfloskeln miteinander. Das witzige ist ihren aktuellen Lebensgefährten hat sie durch uns (Guter Freund von mir) kennengelernt und er kommt uns regelmäßig besuchen.

      Ich würde mir an deiner Stelle nicht den Kopf zerbrechen, denn wie heißt es so schön "Familie kann man sich nicht aussuchen!". Solage ihr höflich miteinander umgeht ist alles in Ordnung.

      • Da bin ich ja nicht alleine mit dem Problem :-) Danke für deine Antwort.
        Ich weiß ja selber, das man sich nicht mit jedem verstehen muss, aber es belastet mich schon etwas. Heute z.b war wieder Turnen. Da ging ich zu ihr, da war sie gerade dabei ihre kleine umzuziehen. Ich wieder total angespannt. Hey s. Alles gut bei euch. Sie hat nicht mal geantwortet. 😲 hat mich einfach angeschaut?! Versteht das einer.

        • Über den Punkt, dass es mich belastet bin ich mit Anfang dreizig hinweggekommen. Mit Anfang dreizig wusste ich wer ich bin, was ich will und wusste, dass ich niemanden mehr etwas beweisen muss. Das war für mich sehr befreiend.

          Ich habe auf die harte Tour gelernt, dass ich an mich denken muss und mich von Ballast befreien muss und das manche Dinge mich zu ändern sind.

          Ich wünsche dir, dass du es auch schaffst, das dich die Situtation nicht mehr belastet.

          • Ja ich versuche mir immer zu sagen: ach sch*** eiß drauf. Gibt wichtigeres. Versuche locker und ich selbst zu sein. Aber funktioniert nicht immer. Manchmal denke ich, sie verurteilt mich weil ich rauche. Sie war auch Raucherin und hat aufgehört. Ich hole dann auch erst eine Zigarette raus wenn sie weg ist, dann bin ich wieder entspannter.
            Ich hoffe ich kann es irgendwann einfach nur locker sehen..

        (9) 09.10.18 - 16:31

        Ich würde aufhören bei ihr zu katzbuckeln und ihr die kalte Schulter zeigen.

(10) 08.10.18 - 22:03

Hallo,

meine Schwägerin und ich haben auch kein gutes Verhältnis miteinander, jedoch ist meine genau das Gegenteil von deiner.
Wir sind im gleichen Alter und sie wurde vor mir Mutter, so meinte sie mich bereits im Vorfeld belehren zu müssen was ich alles machen und tun muss wenn das Kind einmal da ist. Nur leider haben wir komplett unterschiedlich Ansichten (nicht nur in der Erziehung) und sie kommt in keinster Weise damit zurecht wenn jemand andere Ansichten oder Meinungen hat als sie selbst. Das bekommt man dann auch sehr deutlich zu spüren.
Ich habe meine Konsequenzen daraus gezogen und den Kontakt auf ein Minimum reduziert. Wir sehen uns auf Familienfeiern, falls mein Mann das Bedürfnis hat seine Schwester zu sehen kann er dies jederzeit tun, ich ziehe mich da ganz bewusst raus weil es mir viel zu anstrengend ist und ich meine Zeit lieber mit Menschen verbringe welche mir gut tun.

(11) 08.10.18 - 22:03

Belass es doch dabei. Warum willst du etwas erzwingen? Ihr schwingt nicht auf der gleichen Wellenlänge und gut ist’s. Man muss sich doch nicht krampfhaft toll verstehen wenn da nichts ist.

Meine Schwägerin (eigentlich nur die Langzeit-LG) meines Schwagers, wollte auch nach Jahren von absoluten Interesse plötzlich auf Freundin machen. Das ging mächtig nach hinten los. Wir haben keinen gemeinsamen Nenner. Das ganze eskalierte ... und ich frage mich heute noch warum sie es nicht dabei beließ, da könnte man wenigstens noch auf feiern etc. Gehen und die Anwesenheit der anderen Person akzeptieren. Aber wenn nun mal 8 Jahre vor der Eskalation kein gemeinsames Interesse für einander vorhanden ist, dann stellt sich das auch nicht mehr ein.

Also bevor du da über das Ziel hinaus schießt, lass es wie es ist. Ich weis nicht warum du dir das so einen Kopf drum machst. Ihr akzeptiert euch, seid euch scheinbar einig dass da nichts ist... also lass es so. Wenn sie nicht deine Schwägerin wäre, würdest du mit Sicherheit keinen Kontakt zu ihr beibehalten. Es ist also ein Zwangsbündnis... mehr wird es auch nicht sein. Freu dich, dass sich die Kids gut verstehen... aber deswegen müsst ihr nicht näher zusammen rutschen.

  • (12) 08.10.18 - 22:23

    Du hast ja so recht:-) ich versuche in dieser Hinsicht etwas lockerer zu werden. Manchmal hat es auch gut geklappt. Und doch ist da irgendwie so ein Beigeschmack.

(13) 08.10.18 - 22:13

Hallo,

meine Schwägerin und ich stehen uns auch nicht sehr nahe. Mittlerweile gehen wir einfach höflich miteinander um. Das war - von ihrer Seite aus - zwischendurch auch anders. Ich glaube, sie mag mich einfach nicht und das ist völlig ok so. Es gibt nach wie vor Situationen, die mich nerven oder die ich teilweise einfach nur noch zum lachen finde, aber ich stehe drüber und bleibe höflich.

Versuch es zu akzeptieren. Wahrscheinlich stimmt bei euch die Chemie einfach nicht. Solange deine Schwägerin nicht stichelt und über dich lästert, solltest du das einfach so hinnehmen.

LG

Hallo.

Die Schwägerin muss doch nicht eine Freundin für dich sein/werden.

Ich würde an deiner Stelle SIE mal stehen lassen, nicht anreden bzw. nur kurz und knapp antworten.
Manchen Leuten gehen die Augen über ihr unmögliches Verhalten erst auf, wenn man sie komplett ignoriert.
Und wenn Sie es nicht schnallt machts doch auch nichts, oder? Du bist doch sicher nicht auf ihre Gunst angewiesen. Lass ihr das auch spüren und zeig Selbstbewusstsein, ohne ihr hinterher zu laufen.;-)

  • Ich denke ich wollte einfach nur nett sein und mich voll in die Familie integrieren. aber ich komme mir wirklich schon doof vor. Ich werde mich wohl in Zukunft einfach zurückhalten. Es wird mir guttun. Danke..

    • Klar versucht man es erst mal auf die freundliche und zugängliche Art. Aber wenn man dermaßen auf Ablehnung stoßt, dann wäre bei mir Schicht im Schacht.

      Alles Gute!#winke

(17) 08.10.18 - 22:26

Hallo und guten Abend,

mach dir nichts draus und lass sie. Ich habe auch so ein seltsames Exemplar als Schwägerin. Wir sind grundverschieden. Sie spießig, alles geht nur nach Plan, keine Hobbys. Sie geht 8 Stunden arbeiten, danach Haushalt und doch, sie hat ein Hobby. Sie hat im Jahr 365 Krankheiten und geht zu jedem Facharzt, der einen Termin frei hat.🙄
Sie kennt keine Abweichungen von Tagesablauf.
Ich gehe auch Vollzeit arbeiten, engagiere mich ehrenamtlich und leite eine Musikkapelle mit Kindern und Jugendlichen. Der Haushalt wird gemacht, wenn ich Zeit habe oder mein Mann muss ran. Am Wochenende bin ich oft zu Auftritten unterwegs.

Wir finden auch kein Gespräch. Sie ist mir einfach zu langweilig. Mich interessieren ihre Krankheiten und Kochrezepte nicht und sie interessiert sich nicht für Musik oder interessante Themen aus Politik, Natur oder Literatur.

Wir sehen uns mal zu Geburtstagen oder zu Weihnachten.
Und jetzt kommt's: Wir wohnen unmittelbar nebeneinander.
Wir gehen normal miteinander um, also guten Tag und guten Weg, schönes Wetter heute. Mehr nicht. Wir sind normale Nachbarn.
Mein Mann hat das gleiche Verhältnis zu seiner Schwester. Es ist keine Verbindung da.

Du siehst also, es ist gar nicht so selten.
Leb dein Leben, du hast nur das Eine und umgib dich mich Menschen, die dir gut tun.

Alles Gute, Hella

  • (18) 08.10.18 - 22:38

    Wir wohnen leider in der selben Stadt:-(
    Da kann man sich auch häufig über den Weg laufen.
    Und gemeinsames Turnen. Naja aber wo ihr Recht habt, habt ihr recht. Warum mache ich mir eigentlich so viele Gedanken. Sie verschwendet bestimmt nicht einen einzigen Gedanken an mich. Ich finde es nur schade. Ich kenne andere, die verstehen sich total mir ihren Schwägerinnen. Obwohl, mit der Frau meines Bruders, mit ihr verstehe ich mich blendend:-) aber sie ist wieder das komplette Gegenteil zur anderen.

    • Ganz ehrlich. Wenn mich jemand so behandelt. Ich würd ihn nicht mehr mit dem A....... anschauen. Ignorier sie und kümmer dich nicht mehr drum. Wie du schon sagtest. Wahrscheinlich verschwendet sie keinen Gedanken an dich.
      Alles gute

(20) 09.10.18 - 16:56

Vielleicht ist sie ja wirklich krank.
Und schön dass du so emsig bist. Und auf so einem hohem Ross sitzt....

(21) 09.10.18 - 17:35

😂😂😂 musste grade lachen ich bin auch so ein Planmensch...und Hobbys hab ich grade auch nicht. Der Rest trifft nicht auf mich zu. Aber vielleicht ist das auch der Grund warum meine Schwägerin und ich kein Gesprächsthema finden. Ich bin zu langweilig und ihre 365 Krankheiten und Pferdethemen interessieren mich auch nicht. ( außer sie steckt unsere Kinder an/streptokokken ) 😂😂😂😂sorry dein Text liest sich so lustig lg😄

Ich schätze meine Schwägerin sehr. Aber ok, das hilft dir nicht weiter. An deiner Stelle würde ich weiterfahren wie bisher. Du hast ja offenbar genügend andere Bezugspersonen, mit denen du etwas anfangen kannst, und einigermassen zivilisierten Umgang habt ihr. Hake es halt ab, auf Teufel komm raus etwas zu ändern kann auch nach hinten losgehen.

Wenn dir evtl. ein besseres Verhältnis am Herzen liegt, sprich sie unter vier Augen direkt an und frage sie mal, ob sie Probleme mit dir hat. Und wenn nicht, verbiege dich dann nicht so arg aus Anstand. Dann wird halt nur das Nötigste gesprochen und nicht nach ihren Befinden gefragt. Wer nicht will, der hat schon.

(24) 09.10.18 - 07:53

hallo,
warum *muss* man sich denn gut verstehen? Wenn du mit ihr nicht viel anfangen kannst und sie mit dir auch nicht viel, dann ist das doch okay. Man muss sich doch nicht lieben, nur weil man jetzt in der Familie ist. Geh ihr doch aus dem weg, so wie sie es bei dir macht.
auf den Spielplatz gibt es genug Mütter, die mit dir Kontakt aufnehmen möchten.

warum machst du dir unnötig das Leben schwer?

  • (25) 09.10.18 - 11:45

    Ja ich merke ja selbst, dass es mir auf Dauer zu anstrengend ist, irgendetwas zu erzwingen. Ich verstehe auch nicht, warum ich mich da so verrückt mache. Weil ich wahrscheinlich so erzogen wurde, höflich und respektvoll zu sein und es nicht kenne wenn sich jemand so abwendet. Ich werde mich jetzt auf andere Dinge konzentrieren. Ich Danke euch für eure Einschätzungen und Tipps, es hat mir schon sehr weitergeholfen.

Top Diskussionen anzeigen