Genervt von meinen Mann bzw Familie. *Silopo*

    • (1) 11.10.18 - 05:47

      Guten Morgen,
      Ich muss mal meinen Frust los werden!
      Unsere Tochter 10 Wochen hatte fast 3 Wochen lang gleich zu beginn schnupfen. Ich war hell froh, als es endlich vorüber war. Sie tat mir so leid. Erst mit Nasentropfen haben wir den blöden Schnupfen besiegt. So am Wochenende waren wir bei der Familie im Garten.
      Meine Schwägerin hat 2 kleine Kinder 4,1 Jahr alt. Die waren wohl krank, sind aber wieder gesund laut meiner Schwägerin. Der kleine 1Jahr hatte meine Tochter mit seinen voll gesabberten Händen standig angefasst, ich jedes mal Mausi also die Hände abgewischt. Und gesagt das das nicht geht. Ich verstehe das er neugierig ist, aber meine kleine ist eben erst 10 Wochen. Ständig hieß es lass ihn doch. Was soll schon passieren.. Am Sonntag rief meine Schwiegermutter an um sich zu erkundigen wie es unserer Maus geht. Da die beiden kleinen meiner Schwägerin wieder toral verschnupft waren 🙄🙄 ich war da schon echt genervt. Tja wie sollte es anders sein Montag hatte meine kleine auch wieder Schnupfen. Als ob 3 Wochen nicht genügend wären. Nun mein Mann sieht das mir alles viel zu locker, ja sie muss ja auch Abwehrkräfte aufbauen das wird schon usw. Gestern rief meine Schwiegermutter an un zu fragen ob wir am Samstag in den Garten kommen, da es 24 Grad werden soll. (Wir gehen gerne zu meinen Schwiegereltern, ob bei denen daheim oder in den Garten) Ich meinte darauf hin mal schauen wie es meiner kleinen geht. Jetzt kommt mein Mann.. Ja was willst du denn sonst bei diesem schönen Wetter machen?(er kann ja gehen, stört mich nicht) zuhause rum sitzen? die kleine muss auch Abwehrkräfte sammeln. Sie hat schon ein Immunsystem aufgebaut usw. Ich sehe das nicht so. Wenn sie ein Immunsystem hätte was super gut ist, hätte sie ja nicht schon wieder schnupfen und die Kinder meiner Schwägerin kommen auch und sind bestimmt nicht wieder gesund. Wir treffen uns doch auch nicht mit Freunden die Krank sind 😤😤😤

      • (2) 11.10.18 - 05:58

        Guten Morgen!
        Oje, das ist ja blöd, dass eure kleine schon wieder schnupfen hat 😬
        Ich versteh dich vollkommen! Meine Schwägerin hat auch ein Kind mit 1,5 Jahren und ich war auch von Anfang an wenig begeistert, dass ihr Tochter unsere immer im Gesicht angefasst hat und ihr sogar auf den Mund Bussi gegeben hat. Für mich kommt sowas einfach nicht in Frage. Ich würd meine kleine von Babys ein bisschen fern halten und schon gar nicht im Gesicht anfassen und küssen lassen. Ich mag es auch nicht, wenn meine Schwiegermutter die Finger von meiner Tochter in den Mund nimmt - finde ich absolut widerlich. Aber sowas ist ihnen einfach egal. 😐
        Meine Tochter ist 5,5 Monate alt, aber wir hatten vor 3 Wochen die Hand Mund Fuß Krankheit. Icb hab keine Ahnung woher, aber seit dem bin ich noch mehr genervt, wenn sowas wie oben beschrieben vorkommt.
        Wünsch euch eine gute Besserung!
        Liebe Grüße Johanna

        Guten Morgen
        Ich kann absolut verstehen, dass du es nicht schön findest, das deine Tochter schon wieder verschnupft ist, aber deine Einstellung kann ich nicht nachvollziehen. Es kommt jetzt die blöde Jahreszeit, in der ständig jmd verrotzt und schnupfig ist, aber deswegen daheim bleiben??!! Kinder/Babys haben nun mal mehr Infekte als Erwachsene, weil sie sich an all die Keime/Viren und Wetterumschwünge noch gewöhnen müssen. Was würdest du denn tun, wenn du schon ein Kindergartenkind zu Hause hättest?? Weißt du was da alles keucht und fleucht? Bleib entspannt und lass die Kirche im Dorf. Sag deiner Schwägerin und Neffen klar, das du deine Tochter nicht angefasst haben möchtest und gut ist. Genieß das schöne Wetter.

        • Ich bleibe nicht zuhause. Wir sind jeden Tag draußen. Ich wollte nur nicht dahin wo 2 Kranke Kinder sind. Meine Tochter ist erst 10 Wochen alt, da muss ja es ja nicht drauf anlegen das sie krank wird.

          • Schade, dass du dich scheinbar direkt angegriffen fühlst.
            Krank und krank sind in meinen Augen zweierlei Paar Schuhe. Eine Erkältung/Schnupfnase ist für mich nicht krank. Dann dürfte kein Kind in den Wintermonaten in die Kita/Krabbelgruppe/Spielgruppe. Es sind einfach Infekte unterwegs.

            • Aber die Kinder meiner Schwägerin ains nun mal Krank. Sie haben Schnupfen, Husten und die kleine hatte Fieber. Und ich habe einfach bedenken, dass meine Maus noch mehr abbekommt als Schnöf 🙈

              • In deinem Beitrag hast du nur gemutmaßt das deine Nichten/Neffen nicht wieder gesund sind. Scheinbar weißt du es gar nicht.
                Deine Familie scheint mir einiges entspannter zu sein als du.
                Aber das einfachste ist: bleib mit Kind daheim, wenn du solche Bedenken hast. Aber wundere dich nicht, wenn hier im Forum einfach viele eine andere Meinung haben und deinen Mann und die Familie verstehen können.

                • Ich gehe mal stark davon aus, das sie bis Samstag nicht wieder gesund sind. Meine Schwägerin meinte selber gestern, dass die Tochter 4 jetzt auch noch Fieber hat. Aber sie gehen trotzdem Samstag in den Garten.

        Also das kleine Babys mehr Infekte haben... finde ich nicht. Meine ist fast 1 Jahr und hatte noch nie Schnupfen oder Husten und wir haben auch alle Jahreszeiten durch. Sind sogar im Winter ins Warme geflogen usw. Also das so pauschal abtun, würde ich nicht.
        Liebe TE, ich würde den Kontakt auch meiden. Gerade bei so kleinen ist das mit Schnupfen sicher eine Qual. Alles Gute

    (10) 11.10.18 - 06:26

    Hey
    Das eine rotznase beim baby nervig ist,da gwb ich dir vollkommen recht ABER dein mann hat recht,kommt dein baby nicht mit keimen und Bakterien zusammen kann es kein Immunsystem aufbauen..was willst du machen wenn dein kind mal in die kita oder Kindergarten kommt?wegen ner rotznase bleibt kein kind zuhause! ichWas machst du wenn du mal ein 2 kind bekommst?soll dann das verrotttzte kind solange im keller leben??ich hab 2 töchter 2 jahre und 7 Monate alt ,die große war letztes jahr dauer verrotzt,im Moment geht es bei ihr ganz gut dafür ist die kleine verrotzt,trotzdem spielen beide zusammen,ja ne rotznase nervt aber geht auch wieder vorbei also bleib locker!

    Lg

    • (11) 11.10.18 - 08:12

      Wenn die kleine in die Kita kommt ist sie aber schon 2 und nicht erst 10 Wochen. Unf kann mit 2 achon durch den Mund atmen

      • (12) 11.10.18 - 08:51

        Achso ja dann musst du das kind solange abschirmen am besten in eine keimfreie tüte damit es ja nix abbekommt bis es 2 ist *ironie off*

        • (13) 11.10.18 - 09:02

          So sinnlos dieser Kommentar.
          Willst du mir also erzählen, dass du bewusst, deinen Kindern mit anderen kranken Kindern zusammen steckst, damit sie sich anstecken nur um ein besseres Immunsystem zu bekommen?

          Die TE hat doch recht, mit 10 Wochen ist man einfach noch nicht so kräftig wie mit 2 Jahren.

          • (14) 11.10.18 - 10:00

            Nein,natürlich setz ich meine kinder nicht absichtlich zwischen kranke,was für ein bullshit,aber ich mach kein fass auf wenn mein kind ne Erkältung bekommt,und geh nicht mehr raus..ich bitte dich man kanns auch übertreiben!man kann den kindern auch bitten das baby nicht anzufassen und die eltern darauf ansprechen statt hier rumzuheulen das die kinder daa baby angefasst haben und nicht mehr raus will ..Übrigens wer weiß woher das baby die rotznase her hat,man fängt sich nicht nur von kindern was ein!
            Ja mit 2 ist ne Erkältung etwas einfacher aber es ist wie es istund man kann nunmal kein 2 jähriges kind gebären!
            Übrigens geht sie nur davon aus das die kleinkinder es angesteckt haben,sie weiß es nicht,vllt wars sogar umgekehrt??herbst/winter ist nunmal erkältungszeit ,ob am Einkaufswagen,türklinke oder sonstwo lauert der rotz,von daher..ja ist scheiße ein verotztes kind zu haben,miss man eben durch!

            • (15) 11.10.18 - 10:30

              Wenn du den verlauf gefolgt wärst, wusstest du das die TE geachrieben hat, dass sie sehr wohl mit ihrem Kind raus geht auch an diesem Wochenende. Ihr ging es hier lediglich darum, dass sie am Wochenende bedenken hat in den Garten zu fahren, da ihr Schwägerin auch mit den zwei kranken Kindern kommt und sie deswegen bedenken hat. Und ihr Mann ihre Bedenken nicht versteht. Um mehr ging es garnicht in diesem Thread.
              Also würde sie die kleine bewusst kranken Kindern aussetzen. Und die gaben nicht nur Schnupfen sondern fiebern auch.

              • (16) 11.10.18 - 10:37

                Naja ich wüsste nicht warum ich den verlauf folgen sollte,ich hab auf ihren post geantwortet und fertig!
                Dann hat sie sich etwas unverständlich ausgedrückt,der post kam bei mir zumindest anders rüber..

      (17) 11.10.18 - 10:54

      Auch wenn wir wahrscheinlich in der Minderheit sind, ich denke aber auch so. 1 oder 2 Jahre sind schon was anderes als 10 Wochen. Aber jeder sagt hier seine Meinung, was einfach akzeptiert werden sollte. VG

      (18) 16.10.18 - 10:21

      Das durch den Mund atmen können Sie von Geburt an. Wenn es drauf ankommt machen Sie es auch. Und am Anfang haben viele Schnupfen, die Atemwege entwickeln sich erst. Ich wäre nie auf die Idee gekommen bei einem Infekt meine Kleine abzuschirmen. Unser Neffe war hier mit Fieber und Schnupfen als sie 2 Monate alt war. Er hat auch mit ihr "gespielt". Danach hatte sie einen leichten Schnupfen. Kein Drama - jeder Infekt baut das Immunsystem auf.

(19) 11.10.18 - 06:28

Hallo,
Ich verstehe dich total. Gerade beim ersten Kind ist man da besonders wachsam. Meine Tochter ist auch gerade krank und das Baby 4 Monate und ich hoffe, dass sie es gerade nicht zu oft berührt oder die Hände sauber macht.🤪
Sie ist aber 3, sie versteht halbwegs warum. Einen 1 jährigem abhalten bedeutet fast immer ihn keine Sekunde aus den Augen lassen und ihn räumlich limitieren. Sprich: festhalten.
Wie wäre es, wenn du das Baby in ein Tuch oder eine trage nimmst. Das hab ich auch immer beim Kinderarzt gemacht. Meine Tochter war das erste 3/4 Jahr nicht krank. Aber wurde im Frühjahr geboren. Das Baby hat den ersten Infekt schon durch.
Alles gute!

  • (20) 11.10.18 - 06:32

    Kleiner Trost: bei leichten Infekten sind sie zwar unleidlich, unser Kinderarzt sagt aber, dass bei Babys die Atemwege noch etwas anders sind und dass größere Kinder und erwachsene bei Infekten mehr leiden.

    (21) 11.10.18 - 08:20

    Ich kann sie keine 8 Std in der Trage lassen, das möchte ich ihr und mir nicht antun.

Darf ich dir offen und ehrlich was sagen?

Du übertreibst ein wenig.

Ich kann verstehen, Wenn es ignoriert wird das man die bitte ausspricht mit einer rotznase das Baby nicht anzufassen. Da würde ich auch echt zickig sein und mit Nachdruck sagen " bitte nicht anfasswn".

Das dein Baby wieder Schnupfen hat ja ist doof.
In dem Alter noch viel mehr.

Aber das ist nichts schlimmes.
Lass dein Spatz erstmal mobil werden und alles in den Mund nehmen. Da bekommt es erst Immunsystem Stärkung.

Ja ist doof aber wenn dekn Spatz Kontakt hat zu anderen Kindern auch total normal.

Hier hat unsere Lina noch 2 ältere Geschwister. Der grosse gejt in die Schule und die mittlere in den Kiga . Die schleppen eins nach dem anderen nachhause.

Und derzeit ist Lina wieder krank.
Total nervig .
Aber auvh total normal.

Verstecken solltest du dich nicht. Aber klar machen das du nicht möchtest das sie die Finger mit schnodder dran an dekn Baby "abwischen"

Das darfst du verständlich machen. Der Rest ist eben pokersache.
Aber du wirst es nicht verhindern können. Ausser du schliesst dich ein Aber dann bekommst du alles in 2-3 Jahren ab aber volle pulle.

LG
Corinna

(24) 11.10.18 - 07:32

Ich kann dich verstehen, wenn die kleine schon wieder einen Infekt hat, ist das nicht schön. Und auch anstrengend. Das tut mir leid.
Allerdings muss zum Thema Immunsystem deinem Mann und den anderen Recht geben. Ich hab mich mal mit einem Kinderarzt unterhalten. Der sagte das auch ganz klar. Infekte, mit Fieber, etc. sind nicht schön für's Kind und bereiten natürlich auch den Eltern Sorgen und "Stress", vor allem wenn das Baby noch so klein ist. Letztlich "begrüßt" er allerdings jeden Infekt. Ohne die Auseinandersetzung mit Keimen kann sich das Immunsystem nicht aufbauen, bzw. weiterentwickeln.
Es gibt Kinder, die in frühen Jahren kaum bis wenig krank waren (warum auch immer, wenig Kontakt zur Außenwelt, oder sonst was). Diese Kinder werden meist später schlimmer krank, und oder fangen sich ständig etwas ein was dann extrem hartnäckig bleibt.. Das Immunsystem ist dann damit überfordert, wenn es nicht trainiert wurde.

Entscheide wie fit die Kleine am Samstag ist. Frische Luft ist ja immer gut. Klar, wenn sie angeschlagen ist, würde ich auch mit den verschnupften anderen Kindern aufpassen.

Ich wünsche deiner kleinen gute Besserung! Und auch wenn die Situation nicht schön ist und man sich verständlicherweise Sorgen bei einem so kleinen Würmchen macht, versuche das positive an dem Schnupfen zu sehen. Das Immunsystem macht gerade, was es soll. Es trainiert und entwickelt sich weiter. Vielleicht habt ihr dann Glück, wenn sie in den Kindergarten kommt und nimmt dann im ersten Jahr nich gleich alles mit, sondern nur jeden zweiten Infekt! #winke

(25) 11.10.18 - 07:37

Dann wirst du dich aber wohl die nächsten Jahre einsperren müssen.
Ich kann dich vollkommen verstehen. Aber wenn du mehrere Kinder hast, dann ist es so. Kleine Kinder sind gefühlt von Oktober bis März krank und verrotzt. Ich kann deine Schwägerin verstehen, dass sie Rotznasen schon nicht mehr wahr nimmt 😉
Wenn du dein Würmchen schützen möchtest, pack es doch in die Trage. Da kommen keine kleinen Rotzhände ran. Und für Schnupfnasen ist frische Luft super!

Gute Besserung

Top Diskussionen anzeigen