Kind 2 sprachen bei bringen

    • (1) 15.10.18 - 15:28

      Viele Fragen viele Meinungen. Jetzt würde ich gern was wissen Liebe Mamis. An die deren Kinder 2 sprachhig aufwachsen. Ich bin polin mein Mann Portugiese doch ich spreche lieber deutsch ich möchte aber aus vielen Gründen das mein Kind dem Papa seine sprach mit spricht. Wie macht ihr das wie bringt ihr es bei so das es keine Verwerfungen gibt.
      Seit lieb und Danke schon mal

      Karo und minime Romeo 👩‍👦🙋‍♀️

      • Im Prinzip könnte euer Kind dreisprachig aufwachsen und das find ich toll. Umso früher die Sprache gelernt wird umso besser. Du sprichst am besten polnisch und deutsch mit dem Kind und dein Mann eben portugiesisch bzw. Deutsch.
        So kenn ich es halt, wenn Familien verschiedene Nationalitäten haben.

        • Meinst bei so vielen das das Kind noch jeweils die Sprachen auseinander halten kann wenn wir alles reden ich spreche ja auch portugisisch ????

          • (4) 15.10.18 - 15:54

            Sprichst du fehlerfreies portugiesisch? Wenn nicht dann würde ich das lassen. Klar, kannst du dich an den Gesprächen zwischen Vater und Kind beteiligen, aber sonst würde ich mich an deiner Stelle festlegen: polnisch oder deutsch. Und auch hier würde ich mich prüfen: ist das Deutsch gut genug?

            Mein Sohn hat Freund in der Kita, die 3sprachig aufwachsen. Sie haben recht spär gesprochen, aber so ab 3,5-4 hat man da nichts mehr gemerkt.

            • Also ich habe alle Jahre auf deutschen Schulen verbracht habe meine Ausbildung zur zahnmedizinischen fachangestellten gemacht nun lebe ich seit 2 Jahren in der deutschschweiz. Sorry mein Handy korrigiert automatisch falls sich irgendwo was eingeschlichen hat und auch die gross und klein Schreibung. Die Frage war aber nicht diese. Sondern wie würden Mamis es machen die selbst ein Kind 2 sprachhig aufziehn. Danke und schönen Abend 😉😊

      Hey ich bin selber 3-sprachig aufgewachsen und kann nichts negatives dazu beitragen. Es hat eigentlich echt nur super Vorteile 😇

      Hallo.

      Meine kinder wachsen 2 sprachig auf. Arabisch deutsch. Am anfang hab ich nur arabisch mit denen gesprochen um die sprache zu festigen, weil dann wird nur noch deutsch gesprochen (schule, kiga, freunde). Dann kam deutsch dazu. Mein mann spricht jetzt nur arabisch mit ihnen und ich fast nur deutsch.
      Sie verstehen alles auf arabisch und können es auch sprechen. Aber die große (14 jahre) z.b. antwortet nur auf deutsch 😂 weigert sich momentan arabisch zu reden. Aber wenn sie muss, kann sie es.
      Es ist nur von vorteil mehrsprachig aufzuwachsen.
      Lg

      Hallo,

      also wir sprechen zwar nur Deutsch aber eine Freundin meiner großen Tochter spricht mit Mama Italienisch und mit Papa Telefoniert. Im Kiga hat sie deutsch gelernt. Sie und auch die kleine Schwester spricht alle Sprachen sehr gut und gleich stark . An deiner Stelle würde ich sagen du polnisch der Papa portugiesisch und deutsch im Kiga.

      • Ja das ist ne coole Theorie würde ich auch. Leider ist in der Schweiz in der ich lebe die Pflicht deutsch zu können wenn de in den kindi kommen da es ja auch mit 4 erst geschiet. Deswegen mache ich mir so viele Gedanken. Soll ich lieber deuts h festigen und dann Eben die Vater und Mutter Sprachen hinzufügen weiss nicht. Ich Sprech momentan mit ihm deutsch und teils portugisisch wie mein Mann auch

    Ich kenne es so: pro Person eine Sprache.

    Bestenfalls die Muttersprache der Person.

    In eurem Fall. Er spricht portugisisch. Du deutsch (wenn du dich mit deusch wohler fühlst). Wenn ihr irgendwo seid, würde ich anfangs noch die pro Person-Regel einhalten. Später ergibt sich dann von selbst die Umgebungssprache, wenn andere dabei sind. Und in der Einzelsituation die jeweilige Muttersprache.

    Freunde meines Kindes wachsen mehrsprachig auf.
    Im Kindergartenalter haben die Eltern mit ihrem Kind in ihrer Muttersprache gesprochen und mit meinem Kind deutsch.
    Ab Schulalter haben sie ihre Muttersprache / Familiensprache zu Hause beibehalten (ausgenommen bei den Hausaufgaben) und außerhalb dann auch mit ihren Kindern deutsch als Umgebungssprache.

    Der Vorteil der Muttersprache ist, dass Gefühle und oft besser ausgedrückt werden können.

    Vorlesen in der jeweiligen Sprache, später auch Schulen in manchen Sprachen.

Hallo,

meine Kinder wachsen zweisprachig Deutsch/Französischt auf. Ich spreche mit Ihnen Deutsch, mein Mann mit ihnen Französisch. Untereinander sprechen mein Mann und ich Französisch und im Kindergarten sprechen die Kinder Deutsch.
Seit September besucht meine Tochter zusätzlich einmal wöchentlich eine französische Vorschulgruppe.

Aaaaalsooo, ich bin Erzieherin und habe sehr viele zwei-/dreisprachige Kinder.
Der Elternpart, mit der Fremdsprache, spricht ausschließlich in dieser mit dem Kind. Das heißt, dass dein Mann NUR portugiesisch mit eurem kind spricht. Das kann manchmal schwierig werden, aber dein Mann sollte das durchziehen.
Und du könntest sogar mit deinem Kind nur polnisch sprechen. Euer Kind wird das nachher problemlos umsetzen können. Dauert, aber es wird!
Und dann später regelmäßig in die Kita geben, dann lernt es dort deutsch.
Ich hatte 3 Brüder...die Mutter sprach ausschließlich ungarisch und der Vater arabisxh lit den Kids. Bei uns lernten sie deutsch. Sie konnten ALLE, als sie in die Schule gingen, 3 sprachen. In der Schule gibts jetzt Englisch, somit 4 sprachen.

Versäumt es nicht, eurem Kind so viel es geht mitzugeben. Nie wieder lernt es so schnell, wie als Baby/Kind. Nie wieder.
Und seid konsequent! Es bringt nicht, wenn ihr plötzlich deutsch mit ihm sprecht. Dann lernt er eure Muttersprache schlechter.

  • Ich wohne in der Schweiz da müssen die kids in der Kindergarten deutsch können sonst bekommt man ne busse von 400chf😞

    • Was?
      Wenn man frisch herzieht und die Sprache noch nicht kann, darf man nicht gehen? Flüchtlinge? Sprachbehinderung? Wer definiert, wieviel deutsch vom Kind gesprochen werden muss? Was muss ein Kind sprechen können? Es gibt durchaus einheimische Kinder, die nur eine Sprache sprechen und mit 4 nicht gut sprechen.
      Finde ich echt grenzwertig die Regelung

      Und was ergibt die Buße für einen Sinn? Dadurch lernen die Kinder auch nicht deutsch...echt merkwürdig

      Bist du dir da echt sicher? Ich hab beim googeln nur eine Sache gefunden, das eine einzige Schule sagt, sie will deutsch als Pausenhofsprache. Und das ist schon mehr als Grenzwertig und noch nicht klar, ob das wirklich so gemacht werden darf.
      Ansonsten hab ich auch im „Schulgesetz“ nichts dazu gefunden...wobei ich mich bei eurem System nicht wirklich auskenne ;-)

Ich hatte in der Schule eine Klassenkameradin, deren Mutter Spanierin ist und der Vater Italiener. Sie konnte beide Sprachen und natürlich Deutsch perfekt und hat wie wir anderen in der Schule noch Englisch und Französisch gelernt. Megacool!

In meiner Nachbarschaft wohnt eine Familie, der Vater kommt aus Ungarn und die Familie der Mutter aus Schweden. Sie erzählte mal, dass ihre Eltern sich früher geweigert haben, mit ihr Schwedisch zu sprechen, weil sie der Meinung waren, sie würden sich dann nicht genug integrieren. Jetzt als Erwachsene ist sie darüber traurig, weil sie die Sprache bis auf ein paar Brocken nicht kann. Ihr Mann sieht das aber genauso wie ihre Eltern und bringt den Kindern auch kein Ungarisch bei... schade!

Es ist doch ein totaler Vorteil viele Sprachen zu spechen. Das würde ich meinem Kind nicht vorenthalten wollen.

  • (21) 16.10.18 - 17:11

    Das ist aber schade. Ich habe in meiner Klasse auch ein Mädchen, wo der Papa Ungar ist, und das Mädchen kann kein Wort auf ungarisch. Ich komme selbst aus Ungarn und wo ich die Anmeldung sah, dachte ich, jetzt hab ich meiner Klasse jemanden, mit der ich ungarisch reden kann. Fehlanzeige. Aber meine Tochter (6) kann super ungarisch und deutsch.

    So geht es mir auch...
    Mein Vater ist Serbe und hat nie mit mir serbisch gesprochen. Ich finde das Mega schade. Hab noch so viel Familie im Ausland und verstehe sie einfach nicht :-(

Meine Nichte ist Deutsche, der Mann ist Amerikaner. Jeder sprach in seiner Sprache mit dem Sohn - das ging buchstäblich nebenher. Heute ist er erwachsen und spricht beides fließend.
Könntet ihr doch auch so machen.
LG Moni

Mein Onkel ist deutsch, meine Tante Spanierin. Meine Cousinen haben zu Hause mit dem Vater nur deutsch geredet (und mit der Oma) und mit der Mutter nur spanisch (leben in Spanien). Jetzt sind sie erwachsen und sprechen beide Sprachen sehr gut.
Abitur etc haben sie in einer deutschen Schule gemacht.
LG

Hey, unser Kind wächst zweisprachig auf, mein Mann ist Holländer. Er (und seine Familie) sprechen nur holländisch mit ihr, ich und meine Familie deutsch. Außerdem wohnen wir in Deutschland. Eigentlich haben Kinder damit überhaupt keine Probleme und lernen so die Sprachen völlig problemlos. Auch 3 Sprachen sind kein Problem. Ich würde aber Sprachen nur beibringen, wenn ein Elternteil Muttersprachler ist bzw man eben im entsprechenden Land lebt, wie ihr in der Schweiz. Wir sprechen zb beide auch fließend Englisch, aber das würde ich nicht meiner Tochter beibringen, weil es eben doch nicht fehlerfrei ist bzw hier und da der Wortschatz eingeschränkt. Wäre ich in deiner Situation, würde ich dem Kind von Anfang an polnisch, portugiesisch und deutsch beibringen. Deutsch lernt es ja auch aus dem Umfeld, Kita usw.

Top Diskussionen anzeigen