Weiß nicht was ich machen soll

    • (1) 07.11.18 - 22:42

      Hallo Liebe Leute,
      Und zwar ich habe eine Tochter die anfang nächstes Jahr 3 wir und seit sie einernhalb ist habe ich den wunsch nach einem zweitem Kind ein Geschwisterchen für sie und sie geht auch anfang nächstes jahr in den Kindergarten und darauf hin will ich ja wieder Arbeiten doch mein Patner hat momentan auch das gefühl ein zweites Kind und geschwisterchen für unsere Tochter das Problem ist einfach nur ich wollte wieder das Arbeiten Anfangen auch wenn ich jetzt Schwanger werden sollte werde ich Arbeiten bis zum Mutter Schutz das ist ja nicht das ding aber ich weiß einfach nicht was ich machen soll den Kinderwunsch einfach so gut wie es geht ausblenden/Verdrengen oder es zulassen?🤷‍♀️

      Ich bin halt noch jung 22 um genau zu sein Schulabschluss habe ich genauso wie mein Partner und er ist auch Berufstätig und finanziell würde es auch noch klappen mit einem 2 Kind und verschuldet sind wir auch nicht.

      Bitte bitte seit Lieb Danke.😚

      • Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem nicht. Wenn ihn beide noch ein Kind wollt, finanziell gut da steht, dann los. Wenn du dann während der Schwangerschaft arbeitest super, wenn nicht dann nicht. Arbeiten kannst du auch noch wenn das 2. in den Kiga oder die Krippe geht. Ich bin nach 1 Jahr schon wieder eingestiegen. Muss man nicht, kann man aber wenn man möchte.

        LG

        Naja, Schwanger wird dich keiner einstellen......hast du eine abgeschlossene Ausbildung, zwecks deinem 1.Kind ?
        Entweder du ziehst deinen Kinderwunsch gleich durch , kannst ja danach, wenn die Betreuungen laufen ins Berufsleben starten, bist ja noch jung oder du suchst dir erst eine Arbeit (oder eine Ausbildung, falls noch keine vorhanden) und fasst erst da mal Fuß und wartest noch 1-3 jahre für das zweite Kind.

        (4) 07.11.18 - 23:19

        Ich denke, dass wenn ihr beide ein zweites Kind möchtet, dein Mann arbeitet und du eine Ausbildung hast (ein Job um Elternzeit zu nehmen, wäre natürlich auch toll) dann spricht doch nichts dagegen. Den Altersabstand habt ihr doch euer ganzes Leben, da kann man doch auch die ersten Jahre etwas einfacher und sparsamer Leben und dafür seine Kinder bekommen. Ich würde wegen eines Jobs nicht meine komplette Familienplanung hinten anstellen. LG

      • (5) 08.11.18 - 06:33

        Zu aller erst:
        Ich spendiere Dir eine extra große Portion Satzzeichen! ;-)

        Wenn bei beiden der Wunsch nach einem zweiten da ist und es finanziell drin ist, dann legt doch einfach los!
        Deinem späteren Arbeitgeber kannst du sagen, dass du die perfekte Angestellte bist, weil du deine Familienplanung schon in sehr jungen Jahren abgeschlossen hast. ;-)

        Man kann auch Kinder haben UND arbeiten. Vielleicht eine Option?

      • (7) 08.11.18 - 20:19

        Ich verstehe auch nicht so ganz das Problem. Fang doch nächstes Jahr ganz normal das Arbeiten an und gehe parallel deinen kinderwunsch nach. Man weiß ja nie wann es klappt..

Top Diskussionen anzeigen