Familien- & Hochzeitsplanung - ist es wirklich noch zu früh? Seite: 4

                          • Auch hier deutliche Wortwahl.

                            Ihr Mutter möchte das sie ein bestimmten Lebensablauf hat.

                            Ich stell auch rein gar nix als Tatsache hin nur weil ich etwas zwischen den Zeilen lese und das mit dem für mich am naheliegendsten assoziier. Ich hab auch die ganze Zeit geschrieben das es natürlich noch andere Gründe gibt. Aber irgendein persönliches Problem die Mutter so manipulierend und Übergriffig macht. Und das sie sich davon abgrenzen muss. Und nicht ihr Leben aufgrund der Einstellung ihrer Mutter planen und Leben soll. Selbständig werden bedeutet manchmal auch den Konflikt zu wählen wenn er nicht meidbar ist!

                            >>>Ich stell auch rein gar nix als Tatsache hin<<<

                            Doch, tust du!

                            >>>Sorry aber deine Mutter will was bei dir kompensieren was sie nicht machen konnte.<<<

                            Diese und NUR diese Aussage habe ich hinterfragt, aber du bist ja leider nicht fähig, eine einfache Frage zu beantworten.

                            Statt "zwischen den Zeilen zu lesen", solltest du dich vielleicht lieber darauf beschränken, zu lesen, was wirklich da steht...

"und war keep calm."

Englisch kannst du also auch nicht.

(79) 14.11.18 - 08:21

Hallo,

nabel dich von deinen Eltern ab und triff deine eigenen Entscheidungen.
Es ist dein Leben und du musst es leben. Nicht deine Eltern.

Ich habe meinen Mann mit 19 kennengelernt, mit 21 geheiratet und mit 22 das 1. Kind bekommen. Mit 24 dann das 2. Wir sind seit 16 Jahren glücklich verheiratet und haben mittlerweile 3 Kinder. Das haben sich meine Eltern für mich auch nicht vorgestellt. Aber mir war das ziemlich egal. Ich wollte bewusst sehr früh Kinder. In meinem Freundeskreis fangen die meisten jetzt erst an mit Ende 30. Ich hab meine schon groß. Der Große ist 15, der Mittlere 13 und die Kleine ist 8. Die Elternzeiten habe ich für Fernstudium und Weiterbildungen genutzt und stehe jetzt, mit Ende 30, wieder erfolgreich im Berufsleben. Mir hat damals auch jeder einen Vogel gezeigt und mich für verrückt erklärt. Ich habe meine Entscheidung keine Sekunde bereut. Mein Mann ist auch fast 7 Jahre älter als ich. In meinem Freundeskreis gab es schon 3 Scheidungen. Betreffende Paare haben wesentlich später geheiratet und waren vorher sehr lange Zeit zusammen. Ein Garant ist das Alter und die Länge der Beziehung auf keinen Fall. Es kann so oder so scheitern.

Ich wünsche euch alles Gute.

LG
Michaela

  • Hallo.

    IHR müsst das ganz alleine entscheiden!
    Wir haben nach 2 Jahren geheiratet 21 und 25)
    Wir sind seit 10 Jahren verheiratet und haben 2 Kinder.

    Wärst du meine Tochter, würde ich mir für dich wünschen, dass du zuerst dein Leben und deine Unabhängigkeit genießt, schöne Reisen mit deinem Partner machst, etc.

    Die 20er sind einfach die geilste Zeit im Leben (jung, gesund, aktiv, ohne Verantwortung). Natürlich haben auch die anderen Lebensphasen ihre schönen Seiten. Ich hätte diese Zeit nicht "verschwenden" wollen, daher würde ich auch dir als meiner Tochter wünschen, dass du dein Leben vorerst noch ungebunden genießt.

    Etwas mehr Lebenserfahrung bevor man eine lebenslange Verbindung eingeht (Ehe, Kind) schadet auch nicht.

  • (82) 14.11.18 - 11:14

    Hallo,

    Also erstens du bist ERWACHSEN und nur dein Freund und DU habt zu entscheiden wann ihr heiratet und Kinder bekommt.
    Wie deine Mutter es findet ist IHRE Sache nicht deine.

    Sie muss halt akzeptieren dass du erwachsen bist und DEINEN EIGENEN Weg gehst und nicht mit einem bestimmten Alter heiratest und Kinder bekommst, nur weil sie es möchte.

    Würde es ihr einfach verkünden und zur Hochzeit einladen, sie wird es akzeptieren müssen! Wenn du schwanger wirst, sagst du ihr einfach Bescheid, falls blöde Kommentare kommen ignorier es einfach.

    Das ist doch DEIN Leben nicht ihrs.

    Mein Mann und ich haben mit 18 geheiratet und haben davor fast 1 Jahr zusammen gewohnt. Meine Kinder habe ich geplant mit 19 und 21 bekommen. Fast alle in unserem Umfeld haben sich für uns gefreut meine Mutter, Schwiegermutter,...

    Die einzige die blöde kommentare abgegeben hat war meine Schwägerin (Frau von meinem Mann seinen Bruder), als wir zusammen gezogen sind. Ich war ja "erst" 17 und warum ich so jung mit einem Mann zusammenziehe. Habe nur geantwortet dass wir das so entschieden haben und fertig, geht ja andere nix an. Nach der Hochzeit hat sie es sein lassen und auch gratuliert als ich schwanger geworden bin.

    Also höre nicht auf das was andere sagen, es ist DEIN Leben nicht ihrs.

    DiMama

    (83) 14.11.18 - 22:02

    Ich kann zu gut verstehen das du gabz bald Mutter werden möchtest. Ging mir damals auch so und ich habe dann auch ein Kind bekommen.
    Nur, es ist nicht so leicht, so jung Mutter zu sein.
    Auch wenn du jetzt denkst das es das ist was du möchtest, du kannst dein Leben nie wieder so unbeschwert genießen wie jetzt.

    Wenn ihr euch aber wirklich sicher seit das ihr nächstes Jahr schon Eltern werden wollt macht es nicht von euren Familien abhängig.
    Das ist etwas was nur ihr entscheiden könnt. Und auch solltet.
    Meine Mama wird Ende Mai 8fach Oma.
    Gefragt ob sie das mit ihren dann 55 Jahren möchte hat sie keiner von uns 😉

    Ihre Pläne für uns sahen auch anders aus, aber jeder muss sein eigenes Leben führen wie er es für richtig hält.

    Liebe Grüße Janina mit Logan 11 Jahre und Leo 9,5 Monate und kleine Raupe 11+6

    (84) 16.11.18 - 17:07

    Wie heißt du den in Wirklichkeit?
    In einen anderen Beitrag heißt du Judith. Jetzt Isabel. Ich dachte du bist erst 2 Monate mit deinen neuen Freund zusammen.
    Bzw in einen einen Beitrag bist du 6 Monats mit ihn zusammen.
    🤔

    (85) 17.11.18 - 18:03

    Huhu,
    Ich bin auch 19 Jahre alt ( werde im März 20, Ausbildung dieses Jahr beendet ) und habe mein erstes Kind am 27.09.18 geboren. Mein Freund ist 21 und meine Eltern werden 45 also noch recht junge Großeltern. Ich kann dich sehr gut verstehen meine Eltern haben genau das selbe zu mir gesagt das ich noch mein ganzes Leben vor mir habe, dennoch war es mein Wunsch so jung Mama zu werden und ich muss sagen, das es die beste Entscheidung in meinem Leben war. Meine Eltern haben sich dann auch so sehr gefreut und wollten den Kleinen am liebsten jeden Tag sehen und Kuscheln. Ich denke wenn man Jung ist kommt man eventuell auch mit Stresssituationen besser zurecht. Ich bin super entspannt auch wenn der Kleine am schreien ist kann ich dabei ruhig bleiben. Lass dir nichts einreden wenn es dein Wunsch ist dann zieh es auch durch.
    Lg Denise mit Babyboy

Top Diskussionen anzeigen