Rauchender neuer Nachbar

    • (1) 09.12.18 - 03:52
      Malou85

      Hallo zusammen. Wir wohnen seit bald 8 Jahren in einem Mehrfamilienhaus. Direkt neben uns grenzt eine 2.5 Zimmer Wohnung an. Dort bekamen wir diese Woche nun den 4. neuen Nachbarn. Die anderen drei haben alle einen Partner gefunden und sind deshalb irgendwann ausgezogen. Der 1. Nachbar hat an den Wochenenden oft Partys geschmissen bis in die frühen Morgenstunden. Das war voll unangenehm, aber da wir noch keine Kinder hatten, haben wir das so hingenommen. Die anderen beiden Nachbarn welche dann einzogen waren super nett und es gab keine Probleme. Nun zog ein neuer Mieter geschätzt anfangs 30 ein und raucht offenbar in der Wohnung. Da dies ein altes Haus ist, zieht es den Rauch der Zigaretten wohl über die Lüftungen in unsere Wohnung. Als ich nachts aufstehen musste, um unseren Neugeborenen zu versorgen, hat es mich fast umgehauen. Auch im Zimmer unseres Zweijährigen sowie in einem Badezimmer stinkt es jeweils extrem. Ich habe darauf hin am nächsten Tag den Nachbarn darauf angesprochen und gefragt, ob es möglich wäre auf dem Balkon zu rauchen, da der Rauch irgendwoher in die Kinderzimmer kommt und es extrem stinkt und das für die Kinder nicht gesund sei. Vorallem für den Neugeborenen ist das sicher schädlich (Risiko plötzlicher Kindstod steigt, wenn Kind Zigarettenrauch ausgesetzt ist). Leider hat er dafür kein Verständnis und sagte, es sei sein Recht in der Wohnung zu rauchen, wenn er das möchte. Schade, dass wir keine Lösung in einem persönlichen Gespräch gefunden haben. Nun meine Frage an euch: muss ich das als Nachbarn mit kleinen Kindern nun einfach akzeptieren? Es stinkt wirklich extrem und nicht nur ein bisschen. Ich möchte unsere kleinen Kindern keinem regelmässigen Zigarettenrauch aussetzen. Bin etwas verzweiflet, da ich befürchte, dass mir die Hände gebunden sind.

      • (2) 09.12.18 - 05:22

        Hallo,

        Ich fürchte, dass man rechtlich nichts machen kann.
        Würde aber zum einen den Vermieter informieren. Vielleicht kann er dem Nachbarn ins Gewissen reden oder zusätzlich abdichten an den Wänden.
        Ansonsten würde ich den Nachbarn damit echt weiter nerven...
        Wie sieht denn der Wohnungsmarkt bei euch aus?

        • (3) 09.12.18 - 08:41

          Der Wohnungsmarkt sieht so aus, dass die Wohnungen in unserem Dorf recht teuer sind. Wir haben hier ein echtes Schnäppchen gemacht. Ich sehe aber auch nicht ein auszuziehen. Wir waren schliesslich zuerst hier. Kann ja nicht sein, dass wir wegen ihm ausziehen und er dann nach 1-2 Jahren ebenfalls auszieht, weil auch er eine Partnerin gefunden hat wie alle anderen vor ihm. Trotzdem das so lange akzeptieren will ich auch nicht. Voll schwierige Situation

            • (5) 09.12.18 - 09:05

              Das kann ich mir schon vorstellen, dass diese Aussage vielen nicht passt. Auf diesem Standpunkt stehe ich aber. Ich sehe nicht ein sofort das Feld zu räumen, nur weil es meinem Nachbar egal ist, dass er mit seiner Sucht meine Kinder gefährdet.
              Du scheinst wohl auch ein Raucher zu sein ;-)

        • (16) 09.12.18 - 18:09

          Ich bin kein Raucher. Aber er hat nunmal das Recht, dort zu rauchen. Er muss ja auch deinen Kinderlärm ertragen.
          ER wird a auch arbeiten und min 7 Stunden außer Haus sein, Nachts wird er auch nicht rauchen. Du hast 1 mal diesen Gerch bemerkt. Warte doch erstmal ab, ob es nochma passiert.

          (17) 10.12.18 - 05:39

          Naja, oben schreibst du, dass der Rauch so super gefährlich sein könnte für das Neugeborene und schreibst vom plötzlichen Kindstod. So wahnsinnig ernsthaft scheinst du die Gefahr ja dann doch nicht einzuschätzen, wenn du dann mit "wir waren zuerst da" argumentierst. Da wäre mir die Gesundheit meines Kindes wirklich wichtiger.
          Ansonsten würde ich jedenfalls den Vermieter einschalten. Der soll die Lüftungen etc. prüfen. Dem Nachbar kann man nix vorwerfen. Es ist sein gutes Recht in der Wohnung zu rauchen. Gibt aus meiner Sicht nur 3 Optionen: baulich was verändern sofern es geht, ausziehen oder damit leben

          • (18) 10.12.18 - 07:31

            Ja das siehst du schon richtig. Nur muss dir auch klar sein, dass man nicht sofort die Wohnung kündigt mit einem Baby und einem Kleinkind, weil ein neuer Mieter seit ein paar Tagen eingezogen ist, der bis Massnahmen abgeklärt werden nicht mal ein Kompromiss eingehen kann.
            Deshalb auch meine Fragen hier, ob jemand darüber Bescheid weiss. Sollte nichts unternommen werden und der Mieter sich weiterhin so arrogant verhalten, wird es sicher so sein, dass wir einen Umzug in Betracht ziehen.

            • Was für einen Kompromiss?Ihn zu bitten auf dem Balkon zu rauchen ist kein Kompromiss.

              Warum ist er arrogant? Weil DU möchtest, das er in SEINER Wohnung nicht raucht? Weil Rauch für DEINE Kinder schädlich sein könnte? Ich kann ihn verstehen.Deine Kinder gehen ihn nichts an, da hat er Recht. Wie schon gesagt, der Vermieter ist der Ansprechpartner, nicht der Mieter.

              • (21) 11.12.18 - 16:06

                Mein Gott in was für einer Welt leben wir wo man nichtmal an andere Menschen denken kann .. muss man denn immer auf sein Recht behaaren ?? Ich verstehe nicht wieso du so auf dem Recht des Rauchers pochst ?? Kann man den nichtmal den Kindern zuliebe seinen faulen arsch auf den Balkon bewegen ?? Ich verstehe nicht wieso du hier noch so tust als ob die Dame hier die böse wäre nur weil sie ihre Kinder schützen will !

                Furchtbar in was für einer egoistischen Welt wir leben

    (22) 09.12.18 - 12:14

    "Wir haben hier ein echtes Schnäppchen gemacht"

    Der Grund für das Schnäppchen werden die baulichen Mängel sein....
    Normal ist es ja nicht, dass man den Rauch des Nachbarn in der Wohnung hat.

(23) 09.12.18 - 05:59

Hallo

Er hat Recht, er darf in seiner Wohnung rauchen. Das kann ihm niemand verbieten.

  • (24) 09.12.18 - 08:45

    Ja das denke ich auch.
    Die Situation ist für uns jetzt natürlich mega doof. Finde es auch irgendwie doof vom Vermieter, dass er an einen Raucher vermietet, wenn die Wände/Lüftungen dies durchlassen. Direkt auf der anderen Seite wohnt ebenfalls eine Familie mit sehr kleinen Kindern.

Top Diskussionen anzeigen