Neid, Sorge oder Eifersucht auf Sohn?

    • (1) 21.12.18 - 03:14
      Mama012

      Guten Morgen Forum,

      irgendwie macht mich mein Sohn (18) seit er eine Freundin (16) hat verrückt.

      Versteht mich nicht falsch, er ist ein wunderbarer Kerl, hat nie Probleme gemacht und ist immer für jeden da, wenn mal was brennt.

      Auch seine Freundin ist wie ich sie bisher kenne ein richtig ruhiges und liebes Mädchen. Sie ist laut seiner eigenen Aussage auch seine erste Beziehung, und auch der erste nähere Kontakt mit allem drum herum. Bei ihr ist es genau so.

      Da sie jetzt seit 4 Monaten zusammen sind, habe ich das Mädchen relativ oft um mich und irgendwie packt mich ein Gefühl, das ich nicht ganz zuordnen kann. Es könnten Neid, Sorge oder Eifersucht sein.

      Es ist einfach seltsam zu sehen, wie er langsam ein eigenes Leben beginnt in dem nichtmehr immer nur die selben Leute eine Rolle spielen.

      Besonders wenn sie ihn vor mir küsst ist sogar irgendwie eine Wut in mir.

      Am schlimmsten war es aber letztens, als ich nachts auf die Toilette wollte und eindeutige Geräusche aus seinem Zimmer gehört habe. Das stört mich eigentlich nicht, da es bei uns nicht all zu hellhörig ist und sie sich wohl sonst sehr zusammenreißen. Aber dennoch hat es mich irgendwie verletzt und ich kann wenn sie hier übernachtet (Wie heute) nicht richtig damit schlafen ohne in Hab Acht Laune zu sein.

      Mit meiner eigenen Mutter kann ich wenig darüber reden, da sie meinen Sohn seit sie sein Tattoo auf dem Arm gesehen hat absolut ausblendet, als hätte es ihn nie gegeben. Das lief als ich ihr erzählte dass er eine Freundin hat schon nicht gut, da sie generell von ihr als Schlam** abgestempelt wurde.

      Ist vielleicht jemand unter euch, der mir einen Rat geben kann, wie ich das ganze überwinden kann? Ich will ungerne meinen Sohn damit belasten. Er tut ja nichts Unrechtes.

      • Ich kann dir da leider keinen konstruktiven Rat geben. Möchte aber noch hinterlassen dass ich es völlig normal finde was du empfindest und ehrlich gesagt finde ich solche Dinge vor den Eltern nicht schön.
        Das hat nach meinem Verständnis etwas mit Respekt zu tun , allein " laute aus dem Zimmer " 😲
        Da bin ich etwas anders gestrickt als andere für mich gehört sich sowas einfach nicht.
        Es ist dein Zuhause du musst nicht einfach alles ertragen .Liebe Grüsse

      • "ehrlich gesagt finde ich solche Dinge vor den Eltern nicht schön. "
        Ich denke mal, den SEX, um es mal beim Namen zu nennen, wir sind ja alle erwachen..., werden sie wohl nicht vor den Eltern haben, sondern nachts im Zimmer. Und wenn sie nicht gerade langanhaltend und mit Zunge vor den Eltern/der Mutter knutscht, sie schreibt ja das Mädchen küsst ihn, nicht knutscht ihn, verstehe ich dein Problem nicht.

        Die TE merkt ja sehr wohl, dass ihre Gefühle offenbar nicht ganz zur Situation passen und das sehe ich auch so. Dass man etwas überrascht ist - ja, dass Sexgeräusche anderer etwas gewöhnungsbedürftig sind - auch ja. Aber unnormal ist daran nichts und wie schon die anderen sagten, der Sohn wohnt ebenfalls dort und eventuell hat auch er im Laufe seiner Kindheit mal die Sexgeräusche seiner Eltern gehört, wo hätten sie auch hingesollt? Oder hast du keinen Sex mehr, seit du Kinder hast? Oder nur woanders?

        Ich finde es schon witzig, Sex als "solche Dinge" zu beschreiben. Man muss dann auch echt mal sagen, dass mitten in der Nacht im eigenen Zimmer auch nicht gerade "vor den Eltern" ist.

        Wo sollen die jungen Leute denn sonst Sex haben?

        (9) 21.12.18 - 12:08

        Das finde ich nicht. Außerdem hat er nahezu die ganze Wohnung renoviert was er kann und den Rest von seinem Geld bezahlt, weil er ein bisschen Glück hatte und etwas gewonnen hat. Da wird er ja wohl in seinem Zimmer, das direkt neben dem Bad liegt mit seiner Freundin schlafen dürfen. Mein Schlafzimmer liegt ja am anderen Ende der Wohnung, ich bekomme davon garnichts mit

    (10) 21.12.18 - 06:03

    Hm, da hast du wohl ablösungsprobleme. Dass dein Sohn zuhause sex hat finde ich vollkommen normal (wo soll er sonst hin?). Du solltest, wie du schon schreibst, auf keinen Fall deinen Sohn damit behelligen! Was ist mit dem Vater? Freundinnen ? Evtl eine Beratungsstelle?

    (11) 21.12.18 - 06:19

    Hallo,
    ich glaube, ich würde genauso reagieren wie du. Ich habe den Eindruck, dass dir jetzt erst richtig klar wird, dass er nicht mehr der Kleine ist, sondern schon ein gestandener Mann, der wohl in absehbarer Zeit seine eigenen Wege gehen wird. Er braucht dich nicht mehr. Er ist groß und nabelt sich von der ab.
    Ich finde das ein Stück weit normal. Wenn es dich aber zu arg belastet, dann würde ich mir Hilfe suchen.

    Lg

    (12) 21.12.18 - 22:59

    Neid?weil er ein aktives Sexualleben hat?
    Der Bub ist so wie sich gehört in dem alter und du solltest das akzeptieren!

(15) 23.12.18 - 11:41

Na ja, Du entwickelst dich Richtung "Schwiegermutter à la urbia". ;-)
Du weißt, dass dein Sohn nichts Unrechtes tut und das solltest Du dir 100x am Tag sagen. Wenn es mit der Zeit nicht besser wird, würde ich eine Therapie beginnen.

Frohe Feiertage!

Top Diskussionen anzeigen