Hab mir Mutter sein anders vorgestellt

    • (1) 30.12.18 - 07:37

      Hallo ihr lieben, ich bin 32 und vor zwei Jahren Mutter von zwillingen geworden die ich unendlich liebe.
      Aber irgendwie bin ich im Moment so unzufrieden mit meinem Leben:-( mein Mann unterstützt mich so viel er kann, leider arbeitet er sehr viel in der woche und am Wochenende und Feiertags und der Großteil bleibt an mir hängen.

      Ich war in den 2 Jahren nur einmal alleine unzerwegs, habe niemanden der mir die Kinder mal abnimmt.

      Leider war mein Mann auch noch nie alleine mit den kindern draußen, er traut es sich nicht zu.

      M7ch macht dieser Alltag irgendwie nicht glücklich, ich bin so oft genervt weil meine Kinder so anstrengen sind.

      Mein Mann geht wie erwähnt sehr viel arbeiten, und mindestens 4 mal die Woche noch zum Sport.

      Ich mache wirklich gar nichts ausser mich um meine Kinder kümmern, Haare färben und Fingernägel mache ich zu Hause wenn die Jungs im Bett sind.

      Ich habe auch keine freunde hier, was bedeutet das ich noch nicht mal jemanden habe mit dem ich mich mal treffen könnte.

      Bin immer alleine mit den kindern draussen und neidisch wenn ich Müttergruppen sehe die quatschen und ihren Kindern beim Spielen zu gucken

      Ich musste das jetzt einfach mal loswerden
      Lg

      • Hallo,
        das kann ich gut verstehen. Ich finde es auch unglücklich, dass dein Mann neben dem Beruf 4x pro Woche zum Sport geht und du gar nichts machen kannst. Da wäre meine erste Idee, dass dein Mann 2-3x pro Woche zum Sport geht und du 1-2x pro Woche etwas für dich machst. Er muss ja nicht raus gehen mit den Kindern, aber Zuhause wird er ja wahrscheinlich mal 2Std allein klar kommen. Ansonsten, planst du bald wieder arbeiten zu gehen? Könntet ihr euch eine Tagesmutter für 15Std pro Woche leisten? Gibt es Spielkreise in eurer Nähe? Du musst mal dringend raus und das ist nur verständlich! :-)
        LG

        • Die Kinder gehen ab August in den Kindergarten, wollte dann wieder anfangen zu arbeiten.
          Eine Tagesmutter ist uns etwas zu teuer.
          Ich muss auch zu seinem Schutz sagen wenn er zum Sport geht kümmert er sich im Anschluss auch um Einkäufe, aber aus dem Grund ist er dann natürlich auch länger unzerwegs.

          Er denkt das er mich dann ja auch unterstützt weil ich es nicht machen muss.

          Leider ändert es nichts daran das mir die Decke auf auf den Kopf fällt

          • Wäre eine Spielgruppe nichts für dich gewesen? Gibt's auch noch für Größere.

            Fitnessstudios gibt es auch mit Kinderbetreuung. Habe ich mit meinen Kindern ab 6 Monate regelmäßig gemacht. Unser Studio nimmt Kinder ab 8 Wochen.

            Ich habe 3 Kinder im Abstand von 2 Jahren und bin nicht die jüngste Mutter im Lande. Ohne diese Auszeiten und Abwechslung wäre ich auch durchgedreht und auch körperlich kaum auf die Beine gekommen.

            Habe aktiv nach solchen Möglichkeiten gesucht.
            Mein Mann hat das immer unterstützt, da er jeweils in Elternzeit war mit allen anfallenden Aufgaben - daher weiß er um die Arbeit und Anstrengung, gerade mit kleinen Kindern.

            Viel Glück für dich und liebe Grüße

    Also dein Mann ist merkwürdig.
    Das ist doch kein Rudel unkastrierter Dobermänner, mit denen er in einen Hühnerstall soll...

    Er muss sich mit den Kindern beschäftigen und dich entlasten!
    Viermal Sport ist zweimal zu viel!

    Du musst dich integrieren.
    Stell dich auf dem Spielplatz einfach dazu und Fang ein Gespräch an.
    Geh in eine Kindergruppe, Kinderschwimmen, Maxiclub, was weiß ich.
    Da lernst du Leute kennen

    • Er hat wirklich kein gutes Gefühl mit ihn raus zu gehen, es ist auch schwierig mit beiden alleine raus zu gehen.
      Die zwei sind sehr wild und laufen gerne mal weg , aber das ist doch normal.

      Ich muss da ja auch mit klar kommen, er macht auch auch den Haushalt wenn er zu Hause ist was ich toll finde.

      Trotzdem bin ich 24 Stunden am Tag nur Mutter, ich würde mir einfach wünschen mal alleine ohne Kinder was zu machen.

      Ich kann mich am spielplatz schwer so eine Gruppe Mütter anhängen, komme mir da irgendwie komisch vor.

      Aber so eine Mama Freundin wär schon toll, einfach mal jemand der zum Kaffee und quatschen vorbei kommt.

      Das wär für mich schon eine schöne Abwechslung

      • (10) 30.12.18 - 08:38

        Du nimmst den Buggy, schiebst ihn in die Richtung, stellst dich dicht daneben.
        Lachst einmal laut weil eins der vielen Kinder was süßes macht, fragst dann zur Runde zugewandt:" ach, zu wem gehört er sie denn?. Mensch total süß" oder:" ach die Matschhose wollte ich auch schon kaufen. Kannst du die empfehlen?"

        Zack, Gespräch läuft. Am Ende fragst du wann die Mädels immer da sind.
        Und sagst, oh dann sehen wir uns vielleicht bald wieder...

        • Also ich könnte das auch nicht und ich bewundere die Leute, die so einfach und selbstverständlich mit jedem ins Gespräch kommen können.
          Gibt es nicht Mutter-Kind Kurse bei euch in der Nähe? Ich habe ein paar nette Leute während des Genusszeitungskurs oder der Rückbildung kennen gelernt. Dort werden auch Spielstunden für die größeren Kinder angeboten. Oder Baby Schwimmen, Mütter Cafe usw. Frag mal bei der Stadt/Gemeinde welche Angebote es bei euch gibt. Manchmal wissen auch Hebammen was oder bieten die Kurse selbst an. Auch in den Entbindungskliniken oder Kindergärten hier werden verschiedene Sachen angeboten.
          Ich find es sehr wichtig mal raus zu kommen und auch mal mit anderen zu sprechen.

(12) 30.12.18 - 08:10

Hallo #winke
Du musst vermutlich einfach nur mal etwas Zeit für dich haben :)
Manchmal leichter gesagt als getan... Aber... Fordere es ein.

Ganz ehrlich. Es sind EURE Kinder und sie sind keine Babys mehr. Sie sind 2 Jahre!
Warum traut dein Mann sich nicht? Wovor hat er Angst?
Was sind seine Befürchtungen was passieren kann? Oder ist es, böse gesagt, einfach nur eine Ausrede?
DU musst dich doch auch alleine um die Kinder kümmern, warum sollte er es also nicht auch?
Ich persönlich finde 4xdie Woche einem Hobby nachgehen übrigens auch sehr viel. Mein Mann geht auch nicht wenig weg. Aber 4x würde ICH nicht mit machen.
Sprich mit ihm und sag, dass er dich unterstützen soll, ihr seid doch eine Familie.

Alles Gute für euch!

Ps:
Du kannst dich doch trotzdem einer dieser Müttergruppen anschließen. Was spricht denn dagegen?

  • (13) 30.12.18 - 08:37

    Die jungs sind sehr wild draussen und laufen gerne mal in unterschiedliche Richtungen, aber ich komme da ja auch mit klar. Für mich ist das auch nicht einfach und anstrengend, aber deswegen kann ich ja nicht nur zu Hause hängen.

    Mein Mann sagt zu Verteidigung immer das er doch sonst nichts macht ausser Sport, was auch stimmt er trifft sich nie mal mit Freunden.

    Wenn er hier ist macht er auch im Haushalt viel, aber es ändert einfach nichts an meiner Situation.

    Der Alltag ist sehr anstrengend mit den beiden für mich alleine, und trotzdem habe ich irgendwie Langeweile und mir fällt die Decke auf den Kopf.

    Manchmal bin ich selbst nicht sicher ob ich meinem Mann die Zeit gönnen sollte für Sport weil ich ja weiß wie viel er arbeitet.
    Und was er hier noch macht

    • (14) 30.12.18 - 08:50

      Na aber du triffst dich scheinbar weder mit Freunden NOCH machst du Sport. Du bist 24/7 für deine Kinder da.
      DAS ist aktuell dein anstrengender "Beruf".
      Also was rechtfertigt ihn, wenn es dir nicht zusteht?

      Ich möchte dich einfach nur bestärken für dich Zeit zu nehmen.

      Mein Mann ist auch gerne mal unterwegs und sehr gesellig. Ich gönne ihm das auch von ganzem Herzen. Aber, ich merke, wie ich aktuell auch sehr darunter gelitten habe. Dazu kommen noch die schlaflosen Nächte mit Baby.
      Glaube mir, über kurz oder lang geht das nach Hinten los.
      Ich habe meinen Mann beneidet über seine Freiheit...

      Aber ich habe mit ihm gesprochen, er hat das gar nicht so extrem wahrgenommen wie ich es fühlte.
      Du bist doch auch viel ausgeglichener und fröhlicher, wenn du wieder etwas "Du" bist und nicht nur Mama.

      Wie gesagt. Ich will dich einfach nur bestärken. Ich glaube am Ende werdet ihr alle davon profitieren.
      Räum dir also auch das Recht ein, dir etwas zu gönnen!!

      #winke

      • (15) 30.12.18 - 08:58

        Danke für deine Worte, du hast wirklich recht und ich muss es dringend nochmal ansprechen.
        Ich merke ja mittlerweile das mein Nervenkostüm nicht mehr so belastbar ist, die Jungs schaffen es mittlerweile schon mich so aus der Fassung zu bringen.

        Möchte meine Laune auch nicht an zweijährigen auslassen

        Im Moment bin Ich nur genervt von meinem Leben

Top Diskussionen anzeigen