Wie macht ihr das, wenn ihr nicht könnt?

    • (1) 05.01.19 - 00:11

      Hallo, in den meisten Familien ist die Mutter für die Kinder zuständig. Für mich ist es kein Problem mich um unsere vier Kinder zu kümmern.
      Die großen sind 7 und 6 Jahre und die zwei jüngsten 9 Monate.

      Normalerweise kümmere ich mich komplett allein um die Kinder, mein Mann kommt gegen 17: 30 nach Hause, da gehen die jüngsten schon fast wieder ins Bett.

      Allerdings habe ich seit einiger Zeit das Problem, dass ich in unregelmäßigen Abständen extreme Magenschmerzen bekomme. Der Arzt vermutet ein Zwölffingerdarmgeschwür, es soll demnächst eine Magenspiegelung gemacht werden, für die ich noch nicht die Zeit gefunden habe. Vielleicht ist es aber auch nur ein Reizmagen, was ich hoffe.

      Die Schmerzen sind extrem stark, sie überrascht mich in der Nacht und ich falle den darauffolgenden Tag komplett aus. Ich kann dann vor Schmerzen nicht laufen oder die Babys tragen.

      Meine Mutter übernimmt die Kinder bis mein Mann nach Hause kommt, der in dem Fall meistens eher Schluss macht.

      Aber er ist einfach überfordert und dauerhaft am schimpfen und schreien. Jeder Schritt ist ihm zu viel, die großen sollen sich dann alleine versorgen und wegen der Babys wird über jeden Handgriff geschimpft.

      Ich bin am überlegen ob ich mir nicht ein Babysitter suche, der in dem Fall übernimmt oder wie macht ihr das? Andere Familienmitglieder kommen leider nicht in Frage, da von meiner Seite alle tot sind und die Schwiegerfamilie zu weit weg wohnt.

      • (2) 05.01.19 - 00:25

        Ich glaube du solltest dir eher überlegen, deine Gesundheit in den Griff zu bekommen. Also nicht, wer übernimmt, wenn es dir schlecht geht, sondern wer da ist, wenn du die notwendigen Untersuchungen machen lässt.
        Mach nen Termin, dein Mann nimmt frei.

        Wenn du Lust hast, lies mal meinen Beitrag im Urbiateamthema, was man gern der Familienministerin sagen würde ...

        momo und ich haben da zum Schluss etwas diskutiert, weil ich der Meinung war, dass ich - wenn bestimmte Parameter vorher gesetzt wurden - Elterngeld nur noch zahlen würde, wenn beide Eltern zu gleichen Teilen Elternzeit nehmen. Und dabei habe ich u.a. auch an solche Familien gedacht wie deine.

        Wie kann es sein, dass ihr VIER Kinder zusammen habt und du überlegst, einen Babysitter zu engagieren, falls du ausfällst - ich kann sowas nicht verstehen, tut mir leid. Ich weiß, dass dir das jetzt nicht weiterhilft - aber langsam bekomme ich wirklich puliserende Halsschlagadern bei solchen Beiträgen - und nein, Urbiateam - ich kann sie nicht überlesen, ich weiß ja vorher nicht, was drinsteht....

        Ich könnte jetzt sagen, tritt ihn in den Hintern, aber erstens, wer will sowas und ob das nach dem 4. Kind noch was bringt, wage ich zu bezweifeln. Muss sich aber jemand entscheiden - in dem Fall dein Mann, ob er auch die Hälfte der EZ bei JEDEM Kind allein zu Hause bleiben muss, dann wären es jetzt nicht 4 Kinder, die du allein betreuen musst - vielleicht hättest du mit diesem Mann dann gar keine Kinder, sondern mit einem, der nicht nur Kinder machen will, sondern sich auch drum kümmern. Manchmal muss man die Leute unter Druck setzen, das spart mitunter eine Menge Leid.

        • Mich hat es beim Lesen auch mal wieder geschüttelt. #zitter

          Jetzt habe ich hier zufällig auch reingelesen Okay, für solche wie hier beschriebenen Familien wäre Dein Konstrukt wohl sinnvoll 😂

          (Aber ich sperre mich trotzdem gegen Ideen wie erzieherische Maßnahmen durch Elterngeld, weil einzelne nicht in der Lage sind, ihr Leben eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen.)

      (7) 05.01.19 - 00:30

      Kann sein, dass Dein Magen gerade sehr laut um Hilfe schreit - im Auftrag Deines überforderten Innenlebens.
      Habe dasselbe 1983 erlebt, nach zwei unwahrscheinlich stressigen und aufreibenden Jahren - Magenschleimhautentzündung mit Schmerzen, dass ich mich auf dem Bett gekrümmt habe. Dann hat meine Familie begriffen, dass sie nun auch mal was tun müssen für mich - inklusive mein Mann, der dann seine Zusatzjobs runterschraubte.
      Das kann chronisch werden - und dann viel Vergnügen....noch heute reagiert mein Magen bei psychischen Problemen äußerst unwillig.
      Was ich damit sagen will, nimm Dir lieber einen Babysitter und kurier Deinen Magen bitte aus - bitte geh zur Gastroskopie, die ist überhaupt nicht schlimm, lass Dir was geben und Du kriegst nichts mit. Der Grund muss schnellstens rausgefunden werden, es muss nicht bis zum Magengeschwür kommen!
      Wenn Du dann in der Lage dazu bist, sag Deinem Mann mal bitteschön ordentlich die Meinung - er ist an Deiner Krankheit mitschuld, wie Du es beschreibst. Der spinnt wohl - herumzuschreien und zu fordern, dass sich die zwei größeren Kinder alleine versorgen sollen. Wollte er auch vier Kinder? Wenn ja, soll er mal bitte die Arschbacken zusammenkneifen und Dir helfen und sich zusammenreißen. Wenn Du komplett ausfällst und ins Krankenhaus musst, hat er ein paar Probleme mehr. Kann das sein, dass es bei euch noch Probleme gibt, über die Du nicht schreibst? So eine Magengeschichte deutet darauf hin. Du musst es mir nicht schreiben, aber frag Dich mal selber. Bei mir kam damals ziemlich viel zusammen - Gottseidank sah mein Mann schnell ein, dass er auch nicht ganz unschuldig daran war. Gute Besserung. LG Moni

      (8) 05.01.19 - 01:10

      Oh je. Da hast du ja ne blöde Situation. Du fragst, wie wir das machen? Nun mein Mann beteiligt sich (wie in allen Familien, die ich kenne) von jeher auch an der Kinderbetreuung und wäre auch nicht überfordert, zumindest nicht mehr als ich es von Zeit zu Zeit bin. Er bringt das große Kind z.b. seit es 1 ist quasi immer ins Bett. Auch hat er zum Teil auf homeoffice umgestellt, um mehr Zeit zu haben und einen Nachmittag ( an dem ich lange arbeite) mit dem Kind zu verbringen. Das bringt Dir jetzt nichts für eure Situation. Ich will Dir nur sagen, dass es natürlich auch andere Männer gibt! Wir haben in der Nachbarschaft viele familien mit 4 oder mehr Kindern. Auch hier sind die Väter eingebunden und kümmern sich.
      Kümmern sich schnellstens um deine gesundheitliche Situation und rede mit deinem Mann, was er braucht, um sich besser kümmern zu können.

      (9) 05.01.19 - 06:53

      Bitte mach schleunigst die Magenspiegelung, riskier nicht deine Gesundheit, "weil du keine Zeit findest"!

      Das sollte eigentlich auch dein Mann sagen, ein Geschwür ist kein Spaß!

      Zum Rest: ich bin echt immer überrascht, wie duldsam viele Frauen bzgl Kinder gegenüber ihren Partnern sind...

      (10) 05.01.19 - 07:32

      "Hallo, in den meisten Familien ist die Mutter für die Kinder zuständig."

      Ich glaube nicht, das deine Behauptung stimmt.

      Ganz davon abgesehen, macht es mich fassungslos wie wenig dir deine Gesundheit wert ist. Deinem Mann scheint sie auch nicht so wichtig zu sein.

      Mensch! Geh zur Magenspiegelung und lass abklären was da los ist. Auch ein Magengeschwür kann ganz schnell sehr gefährlich werden und dann stehen deine Kinder am Ende ohne Mama und mit überfordertem Vater da. Das kannst du doch nicht wollen.

      Gruß,

      Schwester Fatty

      (11) 05.01.19 - 08:12
      anonym anonymous

      Ich habe auch 4 Kids. Zuerst einmal dringend magenspiegelung machen. Ueberleg dir ob du das gleich mit Darmspiegelung kombinieren möchtest. Ich kenne nun dein Situation nicht. Die beiden Aelteren gehen schon zur Schule? Sie gehen bis 17.Uhr Ganztagsklasse oder Hort? Gehst du nach 1 Jahr EZ wieder arbeiten? D.h. die beiden Kleinen sind schon in einer Krippe angemeldet? Bist du gesetzlich krankenversichert? Eine Bekannte mit 4 Kids ging auf Mutter Kind Kur Ostsee. Während der Sommer Schulferien. Mann darf bei so vielen Kids als Begleitperson mit. Muss halt bezahlen. Dabei kann dein Mann gleich mal lernen mit den Kids um zu gehen. Ja wir haben Babysitter etc. Wuerde ich mich auf jeden Fall mal umschauen.

    (13) 05.01.19 - 08:13

    Wenn du dich nicht kümmern kannst, muss dein Mann zu Hause bleiben, wegen Erkrankung der Betreuungsperson.

    Außerdem muss er lernen sich zu zügeln.

    Wie läuft das, wenn er frei hat?

    (14) 05.01.19 - 08:40

    Hallo, ich halte es für selbstverständlich, dass der Vater incso einem Akutfall die Betreuung gerne übernimmt. Familie und v.a. Gesundheit sollten immer über Job stehen. Es sind für gewöhnlich ja auch Ausnahmesituationen.
    Es klingt aber insgesamt so, als wäre dein Mann (du auch?) überfordert mit der momentanen Situation. Von daher wäre regelmäßige Hilfe von außen nicht schlecht. Hast du von "Wellcome" schonmal gehört? Es gibt aber sicher auch von anderen Institutionen Unterstützung.
    Lass bald abklären, was du hast! Gute Besserung!

    • (15) 05.01.19 - 09:17

      Erstmal danke für die vielen Antworten. Mein Mann arbeitet in einer Firma mit nur wenig Angestellten. Sein Chef macht extremen Druck, weil er als einziger bestimmte Sachen machen kann, leider lässt sich mein Mann davon beeinflussen. Ihm ist die Arbeit sehr wichtig, da wir ohne unsere große Wohnung nicht bezahlen können und er ungerne ausziehen möchte. Hier in der Umgebung gibt es keine großen Wohnungen, die meisten haben nur 3 Zimmer, was einfach zu wenig ist.
      Wir haben den Kindergarten direkt nebenan und die schule ist 3 Minuten Gehweg entfernt.
      Ich bin froh darum, dass meine Tochter alleine zur Schule gehen kann, das entlastet mich stark.
      Mein Sohn geht noch in den Kindergarten, dieser geht nur bis 14 Uhr, die Schule endet zwischen 11 und 13:30 Uhr.
      In die Betreuung geht meine Tochter nicht, da man nur einen Platz mit Arbeitsverhältnis bekommt.
      Leider ist in der Elternzeit von Kind 2 das Geschäft in dem im gearbeitet habe bankrott gegangen.
      Ich arbeite im Einzelhandel und dort ist es schwierig etwas während der Betreuungszeiten des Kindergartens zu bekommen.
      Zu 99% wird man abgelehnt weil man nicht flexibel genug ist.

      Die Zwillinge werden erst mit 3 Jahren in den Kindergarten gehen, die Plätze U3 werden eher an arbeitende Eltern vergeben.

      Als ich im Krankenhaus war, hatte meine Mutter die großen Kinder vier Tage, danach war ich wieder Zuhause und habe mich um die Kinder gekümmert.


      Warum ich mit "so einem Mann" Kinder bekommen habe? Sich um zwei Kinder zu kümmern ist sehr leicht, dass er sich sehr aus allem entzieht habe ich erst gemerkt als die Zwillinge da waren. Zwei Babys sind schon etwas anderes.

      Es waren nach den zwei großen keine Kinder mehr geplant aber die Kupferspirale hat versagt und ich würde schwanger.
      Welche Mutter entscheidet sich da gegen ihr Kind?

      Aus Gesprächen mit anderen Müttern, hier in der Umgebung weiß ich aber, dass es in anderen Familien nicht anders ist.

      • Ich kenne auch solche Familien und Männer. Gibt's und ist halt so🤷.

        Doch gerade WEIL dein Mann sich allem entzieht musst du dich jetzt auf die Hinterbeine stellen, dich auf dich selbst konzentrieren und dir Hilfe von außerhalb organisieren DAMIT du wieder gesund und leistungsfähig sein kannst!!!
        Du schaffst das!! Aber nur wenn du dich sofort behandeln lässt und die Grundursache des Ganzen auskurierst, nicht nur die Syptome irgendwie aushältst!
        Organisiere dich und organisiere dir Hilfe!!!

        Alles Gute

        "Es waren nach den zwei großen keine Kinder mehr geplant aber die Kupferspirale hat versagt und ich würde schwanger.
        Welche Mutter entscheidet sich da gegen ihr Kind?"

        Unter diesen Umständen - ich. Aber das entscheidet jeder selbst, weil nicht jeder mit einer Abtreibung zurecht kommen würde - das verstehe ich. Nur, du siehst jetzt, wie sehr das alles an deine Substanz geht und damit ist niemandem gedient - dir nicht und den Kindern nicht und deine Aussage, dass es bei den Familien in deiner Umgebung nicht anders ist, macht es nicht besser. Manchmal frage ich mich wirklich, in welchem Jahrzehnt ihr stehengeblieben seid. Und im Moment ist es auch nicht so, dass der Arbeitsmarkt total kritisch wäre und man(n) sich nicht längerfristig was anderes suchen könnte.

        Das ändert aber nichts daran, dass mir das mit deinen extremen Magenproblemen leidtut und du, wie dir auch die anderen geraten haben, schnellstens zum Arzt gehen solltest, denn damit ist nicht zu spaßen. Anlauf- und Beratungsstellen wurden dir ja schon genannt - ich wünsche dir gute Besserung und bitte, ÄNDERE was, wenn es dir wieder besser geht.

        (18) 05.01.19 - 10:41
        anonym anonymous

        Wohnt ihr sehr ländlich? Das mit den krass schlechten Betreuungszeiten waere ja auch mit einem Kind und Ganztagsjob nicht vereinbar. Normakerweise wuerde ich ja zu au pair raten. Aber da ihr nur 1 Wohnung habt und 4 kids ist das schlecht umsetzbar. Ihr lebt scheinbar ein sehr konservatives Rollenmodell, so dass dein Mann sich nicht fuer die Kids verantwortlich fühlt und du nicht fuers Geld verdienen. So seid ihr auch total abhaengig vom AG deines Mannes.

Hallo,

wir haben auch 4 Kids (8, 5, fast 2 und Baby 2 Monate) und zum Glück Familie in nächster Nähe und zusätzlich ein gutes Netzwerk aus weitläufiger Verwandtschaft und engen Freunden.

Trotz all dem würde es hier in deinem Fall bei gleicher Situation so ablaufen:
Mein Mann würde vehement darauf bestehen dass ich mich JETZT SOFORT ausführliche untersuchen und vorallem behandeln lasse. Im Akutfall würde er mich wohl sogar packen und ins Krankenhaus fahren. Im schlimmsten Fall auch mit Kids im Schlepptau. Denn ich, meine Gesundheit und mein Wohlbefinden sind ihm wichtig!!!
Mein Mann arbeitet viel (Landschaftsgärtner + Landwirtschaft), ich bin die Familienmanagerin. Aber sobald er eine Minute Zeit hat kümmert er sich genauso um die Kinder wie ich. Vielleicht anders, aber genauso gut.

Hilft dir jetzt zwar nicht, da es bei euch halt anders ist, aber ich persönlich würde folgendes machen:
-Termin zur Untersuchung für spätestens Montag vereinbaren!!!
- Babysitter organisieren
-mich gründlich untersuchen und behandeln lassen!!!
-Grundsätzlich drüber nachdenken was du dir selbst wert bist und was dir deine Gesundheit wert ist?!? 🤔
- deinen Mann fragen was du ihm eigentlich (noch) wert bist?!? Ist es ihm egal wie es dir geht oder bist du ihm wichtig??🤔 Will er eine gesunde Frau und Partnerin in seinem Leben haben? Oder ist es egal, da du ihm überhaupt egal bist? 🤔

Gute Besserung und alles Gute 💐

Übrigens Tipps und Adressen für Babysitter bekommst du bei:
- Caritas
- Wellcome https://www.wellcome-online.de
- Profamilia
- oder eine Anzeige schalten für eine Leih-Oma oder Babysitter in der Tageszeitung oder hier --> https://www.betreut.de/leihoma-rlp-sbn011?rx=SEM|Google|Seeker|CC|302392682309|leihoma|m_S_DE_CC_oma_ersatz/leih/tag_1_SRC|leihoma|e-|g&gclid=CjwKCAiAyMHhBRBIEiwAkGN6fABFKVciMPxoSYe0PwJJaPF-rQ7gV0ZKCp4V4GtaNhts41129iEQWhoCDfMQAvD_BwE

(21) 05.01.19 - 09:36

Es tut mir leid, wenn ich das so direkt sagen muss, aber ein Zwölffingerdarmgeschwür kann aufbrechen und du verblutest dann. Mein Vater ist an so etwas gestorben.

Irgendetwas musst du ändern,keine Ahnung, wie, ich wäre 4 Kindern nicht gewachsen.

Ich kenne einige Familien mit 4-7 Kindern, da sind die Männer begeisterte oder zumindest engagierte Väter bis auf eine Familie , da ist die Mutter sehr präsent.

  • Mein Vater starb an einem durchgebrochenem Magengeschwür, es kam eine Lungenembolie dazu, mit nur 58 Jahren. Er hat Jahr um Jahr die Magenschmerzen ignoriert und alle Egotrips meiner Mutter geschluckt und geschluckt...... :-(
    Der TE ist offenbar nicht klar, auf welchem Pulverfass sie sitzt.
    LG Moni

    • (23) 05.01.19 - 13:06

      Meiner war 63, Schmerztabletten gegen den Bandscheibenvorfall mit Alkohol zusammen, keine gute Mischung.

      Er ist nach der Not-OP ins Koma gefallen, musste beatmet werden, Schlaganfall folgte und er ist dann wohl an einer Lungenentzündung gestorben.

      Das hätte so nicht passieren müssen.

(24) 05.01.19 - 09:42

Ich würde mir eine Tagesmutter suchen, die zu dir nach Hause kommt und "es paßt". Das ist ja nicht unbedingt bei der ersten der Fall. Viele wollen schon nicht in die Wohnung der anderen Leute, da sie meist selbst kleine Kinder haben....

Wenn du da die Richtige gefunden hast, dann kümmerst du dich um deine Gesundheit. Und kannst das ja dann auch unbesorgt...

Unser Jugendamt gibt Listen mit Tagesmüttern raus, die in unserer Stadt zur Verfügung stehen.

(25) 05.01.19 - 10:25

Wenn du krank bist, kannst du von der Krankenkasse eine Haushaltshilfe bekommen. Entweder durch eine Organisation wie Pflegedienst, Caritas oder AWO oder du bezahlst jemanden den du kennst (Freunde, Familie, Nachbarn). Dafür musst du Montag zum Arzt, der dir attestiert, dass du auf Grund deiner Krankheit die Kinder nicht mehr versorgen kannst. Das kommt zur Krankenkasse und mit Glück hast du innerhalb von einer Woche täglich Hilfe. Ich musste das schon zweimal in Anspruch nehmen, weil meine Familie mir leider nicht zur Seite steht. Meine Haushaltshilfe war übrigens schon öfter bei Zwillingsmamas eingesetzt 😉 gute Besserung und verpass deinem Mann einen Tritt in den Allerwertesten 😘 ab 17:30 kann Mann noch viel Wäsche machen 😉

Top Diskussionen anzeigen