An Familien mit drei Kindern

    • (1) 05.01.19 - 20:34

      Hallo ihr Lieben mit drei Kindern! Mich würde einfach mal interessieren auf wie viel Quadratmetern ihr lebt und wie es euch dabei so ergeht. Eine kleine Umfrage stelle ich mit ein, damit es einfacher ist. Wir haben zwei Kinder und leben auf ca 125 qm in einem kleinen Häuschen. Mein Mann sagt, mit einem dritten würde es ihm vieeel zu eng werden. Mir geht es ähnlich, aber nur deshalb auf einen Kinderwunsch zu verzichten, wäre ja traurig. Aber entschieden ist hier noch nix und zwei gesunde Kinder sind auch einfach toll!!! 😍

      Wir leben auf...

      Anmelden und Abstimmen
      (4) 05.01.19 - 20:43
      anonym anonymous

      Wir haben jetzt 4. Mit 3 haben wir in Doppelhaushaelfte 100 qm gewohnt. Kein Problem. gehoert euch das haeusschen? Kann man da umbauen,.anbauen ,Dachboden ausbauen etc?

      • Ja, es gehört uns. Aber es ist bis auf den letzten Meter ausgebaut. Ein Wintergarten oder so würde noch gehen... 😂

        • (6) 05.01.19 - 20:49
          anonym anonymousna

          Na also. Wintergarten ist doch was. Wintergarten als Wohnzimmer. Wohnzimmer umgestalten. Oder oder. Da gibt es doch einige Moeglichkeit.

    (7) 05.01.19 - 20:51

    Ich finde es kommt auch stark darauf an wie die Aufteilung/ der Schnitt ist.
    Unser haus hat meine ich so um die 130qm.
    Aber wir haben genug Platz. Unser drittes Kind ist noch im Bauch.
    Im Moment haben wir nur 2 Kinderzimmer, aber noch ein kaum benutztes Büro und ein Hobbyzimmer also wirklich genug Platz.

    (8) 05.01.19 - 21:03

    Ich bin alleinerziehend mit 3 Kindern und habe ein Haus mit 150 Quadratmetern. Ich persönlich hätte lieber noch mehr Platz, kann aber den Dachboden noch ausbauen lassen.

    (9) 05.01.19 - 21:19

    Wir haben 3 Kinder (5,7,14) und leben in einer 76 qm kleinen Wohnung. Mein Mann arbeitet Vollzeit und ich Teilzeit. Monatliches Einkommen vom Gehalt her an die 1700 bis 1800 Euro gesamt. Schon doof. Wir sind viel außen unterwegs. Die Große hat ein Zimmer für sich.

    • (10) 05.01.19 - 22:11

      Wir wohnen in einer Großstadt,...teure Miete, teure Immobilien,....aber ihr müsst beschissene Jobs haben.

      • Du hast bei deinem tollen Job wohl nicht gelernt, freundlich zu sein. Dabei sollte man wirklich nicht vergessen, dass ziemlich viele schlecht bezahlte Jobs wichtige Tätigkeiten darstellen.

        • (12) 06.01.19 - 21:57

          Was ist denn daran unfreundlich? Soll man singen, dass da wohl ein nicht ganz supidupipupi Job hintersteht?

          Ich habe den Job nicht bewertet. Beschissen ist der Job meiner Meinung nach, weil die Bezahlung beschissen ist. Warum auch immer. Damit hab ich nicht gesagt, das man den Job nicht braucht. Und ja, ich habe meine Beine in die Hand genommen (ebenso mein Mann), damit wir nicht ganz so schlecht finanziell da stehen. Ob unsere Jobs gut sind oder nicht, habe ich nicht gesagt. Mir (oder besser uns) würde bei Voll- und Teilzeit 1.700 Euro nicht reichen, sofern man nicht in der Ausbildung ist.

      (13) 06.01.19 - 21:56

      Steh doch zu deiner Meinung.
      In schwarz kann jeder so dumm kommentieren.

      • (14) 06.01.19 - 21:59

        Selbst in blau, schwarz oder grün ist doch hier alles anonym.

        Ich verstehe nicht, warum man an meiner Aussage ein Problem erkennt.

        Wenn man bei so viel Arbeitsstunden mit so wenig Geld zufrieden ist, dann ist doch alles klasse. Ich wäre es nicht, und würde es ändern.

Also wir haben auch mit drei Kindern 76 qm. Die grosse hat ein eigenes Zimmer die beiden Jungs 2j. Und 10 Monate teilen sich ein grösseres Zimmer. Wir haben in unserem vorherigen über 30qm Wohnzimmer einfach eine Wand gezogen und dann hinten unser Schlafzimmer rein gemacht. Da war damals auch eine Wand. Ich vermisse zwar sehr mein riesen Wohnzimmer mit essbereich aber so geht es auch. Es kommt halt drauf an wie hoch die Ansprüche sind. Bei uns ist es eh schon sehr teuer von den Mieten und wir wohnen in einer beliebten Gegend. In einem anderen Stadtteil würden wir sicher auch 110qm für den gleichen Preis bekomm aber ich möchte mich wohl fühlen wenn ich aus dem Haus gehe. Noch reicht es aber irgendwann müssen auch wir was grösseres haben.

(16) 05.01.19 - 21:27

2 Erw., 3 Kinder, 250 qm (reiner Keller, EG, OG, ausgebautes DG), 9 Zimmer.

Vorher haben wir auf 150 qm (5 Zi) gelebt (ohne HWR, ohne Keller), das war uns zu eng.

Wichtiger als die qm-Zahl finde ich die Anzahl der Zimmer und dass die Kinderzimmer ähnlich groß sind. Schön finde ich Personenanzahl plus mind. 1 (also 5 Personen --> 6 Zimmer).

Gruss

(17) 05.01.19 - 21:33

Wir haben drei Kinder und unser Haus ist eine stattliche 300 qm Gründerzeitvilla.

Eigentlich ein bisschen zu groß!

  • (18) 05.01.19 - 21:35

    Wow. Das hätte ich auch gerne. Aber nur mit Haushaltshilfe... 😂

    • (19) 05.01.19 - 22:13

      Wir haben eine. Aber es ist trotzdem noch jede Menge Arbeit und man verliert ein bisschen den "Überblick". Einige Zimmer werden gar nicht richtig genutzt, sind aber komplett eingerichtet.

      Mein Arbeitszimmer ganz unten, mit dunkelrotem Teppich, weissen Möbeln und hübschem 20er Jahre Samtsofa ist seit Jahren ganz verwaist, weil ich nicht so abgeschieden von allen sitzen möchte und lieber am Esszimmertisch arbeite.

      In einem Zimmer stehen nur meine sechs Wäscheständer und eine Ausziehcouch und ein Wäscheschrank.

      Ein komplett möbliertes Zimmer nutzen wir nur für Geburtstage und Parties...

      Eigentlich Verschwendung.

(20) 05.01.19 - 21:33

Hallo,

wir haben mit drei Kindern erst auf 90qm gewohnt (ziemlich beengt), sind dann in eine 105qm Wohnung gezogen (immer noch eng, aber ok) und wohnen jetzt im Eigenheim mit 180qm (absoluter Luxus).
Ich fand auch die 105qm Wohnung vom Platz her in Ordnung, aber genieße es total jetzt soviel Platz zu haben.
Ich wüsste auch beim besten Willen nicht mehr, wie ich unseren ganzen Kram in eine „so kleine“ Wohnung bekommen sollte 🙈

Damals haben uns die 90qm aber nicht von der Babyplanung abgehalten ;-)

Lg, mokli

(21) 05.01.19 - 22:09

Wir leben auf 240 qm.

Ich hab keine 3 Kind er vorab. Wir erwarten erst das 2. Und sofern unsere Beziehung intakt bleibt, die wirtschaftliche Lage sich nicht verschlechtert etc, ist 4-5 Jahre später ein 3. Kind angedacht. Allerdings nicht deswegen umzuziehen.

Wir leben auf 80 qm in 4 Zimmern. Wobei das kleinste Zimmer ein Büro und kleiderschrankzimmer ist. Wir bekommen jetzt den 2 Sohn und diese werden sich dauerhaft das 2. Größte Zimmer teilen. Das größte ist das Wohnzimmer. Das 3. Größte bzw zweitkleinste Zimmer ist der Zeit ein Schlafzimmer, würde bei einem 3. Kind aber nach der familienbettzeit zum 2. Kinderzimmer für den Nachzügler werden und wir würden dann in 6-9 Jahren eine schlafcouch ins Wohnzimmer stellen und das Schlafzimmer hergeben.

125 qm ist an sich nicht zu klein. Die Frage ist wie die raumaufteilung ist. Ist diese dämlich, machen qm auch nix besser. Wichtig ist lediglich eine gute raumaufteilung und Schnitt.

  • (23) 05.01.19 - 23:10

    Da kannst du erst mitreden, wenn deine Kinder alt genug sind. Meine 3 haben permanent Besuch hier. Und 6 Kinder unterschiedlichen Alters und Geschlechts auf 80 qm sind nahezu unmöglich.

    Ich hatte damals meine beste Freundin, die sich in einer mini Wohnung ihr Zimmer mit der nur 1 Jahr älteren Schwester teilen musste. So gut wie nie (maximal an den Geburtstagen und zum abholen) waren wir da. Es war grausam. Eng und wir mochten uns nicht alle (war ein Traum ihrer Mama).

    • Wir haben einen Garten, im Sommer können die Kinder dann locker dort Zeit verbringen.

      Und was man selbst als tragbar hält oder nicht ist sowieso individuell. Ausziehen würde ich hier nur für ein Haus und dafür müsste man ins weit entfernte Umland ziehen um es sich leisten zu können.

      125 qm sind an und für sich für 5 Personen keineswegs zu klein. Vorausgesetzt der Schnitt stimmt und die raumaufteilung.

      Ich kenn nebenbei viele Familien (in der Stadt gibt es kaum großzügig Wohnraum... nur wenn man wohlhabend ist) die bereits 3 kinder haben und nicht viel mehr Platz haben. Es kommt halt immer auf die Immobilie selbst an. Und glaubt nie jemand das wir 80 qm haben, weil die Wohnung so geschnitten ist, das es größer erscheint. Die Cousine meines Mannes lebt auf glaub 200qm... die hätten aber auch kein Platz für ein 3. Kind weil nur 2 mini kinderzimmer ein Mini schlafzimmer, 2 bäder (eins sehr groß) und ansonsten ein Riesen tanzsaal von Wohnzimmer/essbereich und Küche. Viel Platz aber bescheuerter Schnitt wenn man Familie hat.

      Und Ps... Ich empfinde es als pures luxusproblem, wenn Geschwister sich auf Zwang ja nicht ein Zimmer teilen müssen/dürfen. Und wenn man wo nicht gerne hingeht, liegt das glaub eher daran das du abgesehen von deiner Freundin, ihre Familie nicht mochtest. So eine Familie hätte ich auch bei genug Platz nicht besuchen wollen. Meine Freundin lebte mit ihrer Alleinerziehenden Mutter in einem 120 qm Haus... ich war da auch fast nie - meistens sie bei mir... weil ich bei ihr daheim die Atmosphäre nicht mochte. Und ihre mutter zu meckerig fand.

Top Diskussionen anzeigen