An Familien mit drei Kindern

Wir leben auf...

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 05.01.19 - 20:34

      Hallo ihr Lieben mit drei Kindern! Mich würde einfach mal interessieren auf wie viel Quadratmetern ihr lebt und wie es euch dabei so ergeht. Eine kleine Umfrage stelle ich mit ein, damit es einfacher ist. Wir haben zwei Kinder und leben auf ca 125 qm in einem kleinen Häuschen. Mein Mann sagt, mit einem dritten würde es ihm vieeel zu eng werden. Mir geht es ähnlich, aber nur deshalb auf einen Kinderwunsch zu verzichten, wäre ja traurig. Aber entschieden ist hier noch nix und zwei gesunde Kinder sind auch einfach toll!!! 😍

      (4) 05.01.19 - 20:43
      anonym anonymous

      Wir haben jetzt 4. Mit 3 haben wir in Doppelhaushaelfte 100 qm gewohnt. Kein Problem. gehoert euch das haeusschen? Kann man da umbauen,.anbauen ,Dachboden ausbauen etc?

    Ich finde es kommt auch stark darauf an wie die Aufteilung/ der Schnitt ist.
    Unser haus hat meine ich so um die 130qm.
    Aber wir haben genug Platz. Unser drittes Kind ist noch im Bauch.
    Im Moment haben wir nur 2 Kinderzimmer, aber noch ein kaum benutztes Büro und ein Hobbyzimmer also wirklich genug Platz.

    (8) 05.01.19 - 21:03

    Ich bin alleinerziehend mit 3 Kindern und habe ein Haus mit 150 Quadratmetern. Ich persönlich hätte lieber noch mehr Platz, kann aber den Dachboden noch ausbauen lassen.

    (9) 05.01.19 - 21:19

    Wir haben 3 Kinder (5,7,14) und leben in einer 76 qm kleinen Wohnung. Mein Mann arbeitet Vollzeit und ich Teilzeit. Monatliches Einkommen vom Gehalt her an die 1700 bis 1800 Euro gesamt. Schon doof. Wir sind viel außen unterwegs. Die Große hat ein Zimmer für sich.

    • (10) 05.01.19 - 22:11

      Wir wohnen in einer Großstadt,...teure Miete, teure Immobilien,....aber ihr müsst beschissene Jobs haben.

      • Du hast bei deinem tollen Job wohl nicht gelernt, freundlich zu sein. Dabei sollte man wirklich nicht vergessen, dass ziemlich viele schlecht bezahlte Jobs wichtige Tätigkeiten darstellen.

        • (12) 06.01.19 - 21:57

          Was ist denn daran unfreundlich? Soll man singen, dass da wohl ein nicht ganz supidupipupi Job hintersteht?

          Ich habe den Job nicht bewertet. Beschissen ist der Job meiner Meinung nach, weil die Bezahlung beschissen ist. Warum auch immer. Damit hab ich nicht gesagt, das man den Job nicht braucht. Und ja, ich habe meine Beine in die Hand genommen (ebenso mein Mann), damit wir nicht ganz so schlecht finanziell da stehen. Ob unsere Jobs gut sind oder nicht, habe ich nicht gesagt. Mir (oder besser uns) würde bei Voll- und Teilzeit 1.700 Euro nicht reichen, sofern man nicht in der Ausbildung ist.

      Steh doch zu deiner Meinung.
      In schwarz kann jeder so dumm kommentieren.

      • (14) 06.01.19 - 21:59

        Selbst in blau, schwarz oder grün ist doch hier alles anonym.

        Ich verstehe nicht, warum man an meiner Aussage ein Problem erkennt.

        Wenn man bei so viel Arbeitsstunden mit so wenig Geld zufrieden ist, dann ist doch alles klasse. Ich wäre es nicht, und würde es ändern.

Also wir haben auch mit drei Kindern 76 qm. Die grosse hat ein eigenes Zimmer die beiden Jungs 2j. Und 10 Monate teilen sich ein grösseres Zimmer. Wir haben in unserem vorherigen über 30qm Wohnzimmer einfach eine Wand gezogen und dann hinten unser Schlafzimmer rein gemacht. Da war damals auch eine Wand. Ich vermisse zwar sehr mein riesen Wohnzimmer mit essbereich aber so geht es auch. Es kommt halt drauf an wie hoch die Ansprüche sind. Bei uns ist es eh schon sehr teuer von den Mieten und wir wohnen in einer beliebten Gegend. In einem anderen Stadtteil würden wir sicher auch 110qm für den gleichen Preis bekomm aber ich möchte mich wohl fühlen wenn ich aus dem Haus gehe. Noch reicht es aber irgendwann müssen auch wir was grösseres haben.

Top Diskussionen anzeigen