Familienzimmer?

    • (1) 28.01.19 - 07:31

      Hallo Ihr Lieben #winke
      Ich bin am Wochenende auf die Idee gekommen ein Familienschlafzimmer zu machen.
      Also, dass wir alle in einem Zimmer schlafen aber jeder in seinem Bett!
      Hat damit jemand Erfahrungen?
      Ich habe zwei Jungs im alter von sieben und acht Jahren und beide schlafen gerade in ihrem gemeinsamen Kinderzimmer, klappt super, keine Problem. Nun ist es aber so, dass ich schwanger bin und da war mein Gedanke eben, das Kinderzimmer als Familienschlafzimmer umzugestallten und mein kleines Schlafzimmer als Spielzimmer für die Kinder.
      Was meint Ihr?

      Liebe Grüße #winke

      • Wenn die beiden jetzt gut schlafen, dann würde ich mir darum Gedanken machen wie oft ich sie dann in der Nacht aufwecken werde weil das Baby etwas braucht.

        Wie sieht die langfristige Planung aus? In fünf Jahren zb? Ein 13 jähriger mit Mama im Zimmer?

        Hallo.

        Ich persönlich käme nie auf die idee und finde es auch nicht gut.

        Deine kinder sind keine kleinkinder mehr sondern bereits 7 und 8 Jahre alt. Sie schlafen gemeinsam in ihrem Zimmer und das würde ich auch so lassen. Ein 8 jähriger will zudem sicherlich garnicht mehr lange bei Mama und Papa schlafen.

        Ich würde nur das Baby im elternschlafzimmer schlafen lassen.

        Meine Tochter ist 10 also grad mal 2 Jahre älter wie dein ältester und würde mir wohl im übertragenen sinne den vogel zeigen.
        Sie brauchen einfach ihren rückzugsort und jetzt wo das baby da ist (8wochen alt) umso mehr sie liebt ihre Schwester abgöttisch aber sie weiß eben wenn sie die nase voll hat türe zu und gut.
        Wir haben gott sei dank 4zi aber die kleine würde wenn nicht nie mit der großen das zimmer teilen z.b der altersunterschied und die Bedürfnisse sind zu groß

        Lg

      Hallo,

      warum sollte man das machen?

      Du meinst jetzt, alle 5 in einen Raum? Warum sollte man zwei gut schlafende Grundschulkinder im selben Raum schlafen lassen wie ein Baby?? Warum sollte man überhaupt etwas ändern? Never touch a running system...

      Wir haben einiges ausprobiert, solange unsere Große schlecht schlief. Aber solange alles gut in Ordnung ist, sei doch froh!!

      LG!

      Danke euch allen für eure ehrlichen Meinungen!
      Ihr habt ja Recht #schein ich werde es so lassen!
      Es war einfach nur mal so der Gedanke da

      #winke

      Hallo! Warum sollten so große Schulkinder regelmäßig bei Mama und Papa schlafen, wenn sie gut ohne euch schlafen? Meine hätten das in dem Alter vor Freunden peinlich gefunden. Nichts gg. mal eine Nacht mit Papa oder Mama, aber doch nicht ohne Grund als Dauerlösung. Die Zwei sind ja keine 1 und 3 mehr. Für mich wäre das nix.
      VG

      Ich würde an einer Schlafsituation die gut ist, nie etwas ändern, sondern nur wenn es eben nicht läuft. Sei doch froh dass deine Jungs gut alleine schlafen. Das Baby wird doch sicherlich dann erstmal ein Jahr im Bestellbett bei euch schlafen. (Würden daraufhin die Jungs jede Nacht rüber kommen, dann könntest du ja nochmal über deine Idee nachdenken.)
      Meine Kinder sind noch jünger, wachen oft auf und schlafen nicht alleine. Du lebst quasi meinen "Traum" ein Elternschlafzimmer zu zweit und ohne Unterbrechung zu schlafen. :-)
      LG bibabuba mit Maus (4) und Mäuschen (2)

      (12) 28.01.19 - 12:21

      Was wollen denn die großen Jungs?

      Mein Kind darf gerne nachts zu mir kommen, jedoch ist sie froh, dass sie ihr eigenes Schlafzimmer hat. Platz ist bei mir genug. Sie entscheidet nach Bedarf. Ich komme damit gut klar, weil ich so am meisten Schlaf bekomme.


      Ingesamt machen wir es so:
      mein Kind sagt, was sie BRAUCHT und was sie sich WÜNSCHT (das kann durchaus unterschiedlich sein)

      und ich sage, was für mich OK ist und was nicht.
      Daraus bauen wir uns dann die Situation so, dass es für uns am besten möglich und am angenehmsten ist. Für beide. :-)


      Was wünschen sich deine Jungs?
      Schlafen sie häufig bei dir oder sehr selten?
      Möchten sie mit dem Baby im Zimmer schlafen? Oder wären sie davon genervt und wollen als Schulkinder unter sich sein?


      Den Nestbautrieb als Schwangere kenne ich nur zu gut ;-)
      Bzw. den Nestbautrieb / Veränderung nach Krankheit auch.
      Die Frage ist, was für alle am besten passt.

      Meine hat einen Platz bei mir im Schlafzimmer, den sie auch gerne nutzen darf. Sie kommt, wenn sie meint es zu brauchen und geht, wenn sie ihre Ruhe haben will. Uns beiden ist die Möglichkeit sehr wichtig.

      • Also ich bin alleinerziehend und diese Schwangerschaft war ein "Unfall". Das ich schwanger bin wissen meine beiden Jungs noch nicht, bin auch noch ziemlich früh dran. Habe mit Ihnen aber schon die Idee Familienschlafzimmer durchgesprochen. Beide würden sich freuen. Sie fragten gleich ob sie dann dennoch zu mir kuscheln kommen könnten. Dieses bejahte ich natürlich. Der große kommt Nachts gerne mal rüber aber auch nur wenn er wach wird weil er aufs Klo muss. Aber stimmt schon, was ist in ein paar Jahren, wenn es Ihnen peinlich ist mit Mama in einem Zimmer zu schlafen? Die großen haben auch Hochbetten, die würde ich behalten und ich würde dann sozusagen eine Etage tiefer schlafen. Naja, alles nicht so einfach #rofl

        • So lange es für sie ok ist, wäre es eine Möglichkeit.

          Allerdings würde ich immer die Option offen halten, dass sie sich zurückziehen können.

          Matratzenlager
          Dein Bett mit Beistellbett und so, dass die Großen noch Platz haben

          Nestbautrieb verstehe ich durchaus.
          Nur würde ich eben darauf achten, dass es jetzt nicht kostspielig ist
          und sich jederzeit wieder verändern lässt. Den jeweiligen Bedürfnissen angepasst.


          Zu sehr auf Familienzimmer machen, würde ich auch nicht. Da kommt so ein bisschen der Eindruck auf: Baby kommt (Nestbautrieb) und Verlustangst, dass die Großen groß werden.

          Es ihnen ermöglichen würde ich aber schon. Auch damit sie sich nicht zurückgesetzt fühlen, wenn ein Geschwisterchen kommt. Mama ist weiterhin da und erreichbar.
          Aber das geht auch ohne, dass sie Babys sind/sich dem Geschwisterchen angleichen.


          Daher würde ich eben das Jungszimmer weiter aufrecht erhalten mit eigenen Betten
          und den Rest flexibel nach Bedarf gestalten. So dass alle Platz haben, aber keiner Muss ;-)

          • So wäre es perfekt ja, leider fehlt dazu der Platz. Mein Zimmer ist relativ klein, da würde kein zweites Bett reinpassen #schmoll
            Auch kostenbedingt würde ich mir jetzt keine neuen Betten kaufen, sondern mit denen arbeiten die vorhanden sind. Das heißt, im "Spielezimmer" würden keine Betten stehen. Am liebsten würde ich ja einfach ein Zimmer anbauen #rofl

            Wenn sie es nicht mehr mögen, müsste man halt wieder alles umräumen

Top Diskussionen anzeigen