Spielesammlung verschenken?

    • (1) 30.01.19 - 17:32

      Hallo
      Mein Neffe hat demnächst seinen 3.geburtstag deswegen wollte ich ihnen eine spielesammlung schenken weil sie noch keine haben.meine Frau hat jetzt beim Aufräumen im Keller noch eine alte gefunden von 1983.ich bin jetzt am überlegen ob ich die einfach verschenke damit ich keine neue kaufen muss weil das Material anscheinend vollständig ist und auch noch nix kaputt ist.in der spielesammlung ist komischerweise weder Mensch ärgere dich nicht drin noch das Gänsespiel oder das leiterspiel.stattdessen sind solche Spiele drin wie Fang den hut und malefiz und ein spiel so ähnlich wie Mensch ärgere dich nicht was pachisi heißt aber andere Regeln hat.bei pachisi Stelle ich mir das echt schwierig vor das jüngeren Kindern zu erklären wie das funktioniert.ansonnsten sind die üblichen Spiele drin.was würdet ihr sagen soll ich einfach die alte aus dem Keller verschenken oder eine neue kaufen?

      • (2) 30.01.19 - 17:41

        Hallo,

        wenn es unbedingt eine doielesammlumg sein soll, dann neu kaufen.

        Wobei ich eine Spielesammlu g für ein 3-jährigem Kind völlig ungeeignet halte.

        Als Gesellschaftspiel könntest du obstgärtchen oder den großen Obstgarten kaufen und die gebrauchte Spielesammlung mit einem Hinwris dazu.

        Sollte jetzt die Spielesammlung Wunsch der Eltern für das Kind sein, dann neu kaufen,

        VG

        Es gibt eine schöne Spielesammlung von Haba für Kinder in diesem Alter, die hat meine Tochter bekommen und liebt die Spiele daraus. Steht ein Besuch bei Oma an, dann wird die oft eingepackt und sie haben einiges zu spielen!

        Ich würde die alte nicht nehmen, sondern sie den Eltern so mitgeben für später, wenn das Kind etwas älter ist.

        Spielesammlung mit klassischen Spielen gibt es ab 9,95€. Ich finde es okay, Dinge weiterzugeben, aber doch keine 30 Jahre alte abgegriffene Spielesammlung für den 3jährigen Neffen......
        Wenn 9,95€ finanziell nicht drin sind, würde ich eine andere Kleinigkeit mitbringen.
        Die Spielesammlung würde ich wohl dem Sozialkaufhaus spenden oder Schwager/Schwägerin fragen, ob sie dafür Verwendung haben - unabhängig vom Geburtstag des Kleinen.
        VG

      (9) 30.01.19 - 20:49

      Klaus der weibliche Frischling sollte eine neue kaufen .. 😂

      (10) 30.01.19 - 23:45

      Ich finde die Idee super! Etwas neues kaufen kann man immer.. aber wenn ein Kind mal sagen kann ‚hey das ist die Spieleedition mit der schon mein Onkel / Eltern gespielt hatten. Das hat doch auch einen symbolischen Wert und m.E. nichts mit sparen zu tun wie hier manche schreiben. Du mannst ja das Geld was eine neue Sammlung kosten würde ins Sparschwein des Kindes tun. Für 3jahrige ist die Sammlung die Du hast wahrscheinlich noch zu früh aber bald kann er es nutzen. Wir hatten als Kinder das Monopoly mit dem schon meine Mutter/Onkel spielten. Eben weil es diese Edition nicht mehr zu kaufen gab, war es für uns etwas besonderes und wir haben gut drauf aufgepasst.

      (11) 31.01.19 - 09:05

      Mit dem Geschenk wirst du sicher nicht zum Lieblingsonkel gekürt und demnächst lesen wir dann hier sowas wie:
      "Mein Schwager schenkt unserem 3-Jährigen eine Spielesammlung von 1983 - reagiere ich über?" #rofl#rofl

      Auf der anderen Seite. Bekommst du von deinem Bruder auch öfters "Geschenke aus seinem Keller"? Dann wärs wohl was anderes.

      Würde die Sammlung zu Hause behalten und damit mit dem Kind spielen, wenn Sie euch besuchen kommen.

      Also als Geschenk würde ich es nicht anpreisen. Bei meiner Schwester und mir wechseln monatlich Taschen mit Kleidung, Spielzeug oder anderem Krempel ihren Besitzer. Wenn sie was für mich oder mein Kind hat, dann heißt es ich hab noch ne Tüte für euch im Auto und umgekehrt, wenn ich was nicht brauche, was sie oder mein Neffe noch gebrauchen können.

      Als Geschenk sehe ich das nicht an.

      (13) 31.01.19 - 11:55

      Kauf wenn überhaupt eine neue! Die Spiele scheinen wirklich nicht altersgerecht zu sein. Malefiz habe ich zwar immer gerne mit meiner Mama gespielt, aber da war ich deutlich älter als 3!

      Hat sich denn die Familie eine Spielesammlung gewünscht, oder ist das deine Idee gewesen? Ist sie gewünscht, würde ich eine neue dazu kaufen und beide schenken, mit dem Vermerk das der Kleine so ja auch irgendwann mal was anderes neben den Klassikern spielen kann! Ist die Spielesammlung ein Einfall von dir gewesen, dann würde ich das glaub ich nochmal überdenken, ob ein 3-jähriger sich nicht eher über was anderes freuen würde! 🤔

      Mit 3 ist es einfach zu früh für eine Spielesammlung.
      Obstgarten , Tempo kleine Schnecke oder Colorama fallen mir da ein. Vielleicht eins davon?

Top Diskussionen anzeigen