Was spielen mit 1 und 4,5?

    • (1) 02.02.19 - 21:23

      Hallo,
      Ich bin auf der Suche nach ein paar Anregungen bzw Ideen für unsere Nachmittage. Da ist im Moment irgendwie der Wurm drin., denn ich finde kaum Beschäftigungen, die ich mit dem Kleinen, 1Jahr, und der Großen, 4,5 Jahre, zusammen machen kann.
      Der Kleine steckt sich noch alles in den Mund, also fällt Playmobil weg (Kleinteile), aber auch malen, basteln, kneten ist irgendwie doof, da er andauernd versucht, Stifte, Kleber, Schere, Knete, Papier aufzuesssen. Rollenspiele versteht er noch nicht.
      Mit seinem "Baby Spielzeug" kann die Große natürlich nicht viel anfangen. Stapelbecher und co sind eben nix mehr für ne 4,5jährige.
      Es bleiben Duplo, Schleich Tiere, Bauklötze aber auch da ist er eher der Zerstörer der Bauten der Großen.
      Toben geht noch, aber das will ich nicht den ganzen Nachmittag. Spielplatz würde auch gehen, im Moment lädt das Wetter aber auch nicht so zum draussen spielen ein.
      Irgendwelche Ideen für Aktivitäten, die beiden Kindern gerecht werden?
      Vielen Dank! Pamil

      • Mir fällt spontan ein einfach beide in die Badewanne setzen. :-) das macht doch bestimmt beiden Spaß.
        Mal sehen was noch für weitere Tipps kommen. LG

        (3) 02.02.19 - 21:53

        naja, ein 1 jähriger spielt nun wirklich noch nicht...da sind doch tupperdosen, Kochlöffel...doch super interessant und mit dem grossen kannst Kartenspiele, etc. machen.

        • (4) 02.02.19 - 22:50

          Ja, da hast du schon recht. Vormittags ist die Große im Kindergarten und da räumt er mit Vorliebe die Schublade mit den Kochtöpfen aus.
          Aber er liebt seine große Schwester sehr und wenn sie zu Hause ist, gibt's für ihn nichts spannenderes als das, was sie macht. Da sind alle Küchenutensilien, Haushaltsgeräte usw abgeschrieben...

      (5) 03.02.19 - 11:32

      Erste Gesellschaftsspiele, bei denen es noch nicht so sehr ums Gewinnen geht.

      Stoffmemory
      erste Mitmachspiel von Ravensburger

      für die echten Regeln ist er wahrscheinlich noch zu jung. Aber vielleicht kann man daraus auch Regeln gestalten, die für dich und die Große "ansprungsvoller" sind und bei denen er so mitmachen kann, dass sie den eigentlichen Spielverlauf nicht beeinträchtigen.

      Beim Stoffmemory z.B. einfach Bilder zusammen finden oder so.

      Beim Basteln ungiftige Sachen nehmen. Möglichst wenig auf dem Tisch oder auf dem Boden. So, dass die Große immer das in der Hand hat, was sie gerade braucht, selbst ran kommt, er aber noch nicht. So dass er nur an das herankommt, was für ihn geeignet ist.

      Bei Duplo mit ihr Rollenspiel und er kann mitbauen, das ihr dann kreativ miteinbezieht.

      Kekse backen. Auch wenn jetzt nicht Weihnachten ist. Meine Oma hatte immer Osterkekse. Wir haben inzwischen auch Ganz-Jahres-Ausstecher.

      Obstsalat vorbereiten. Die Große darf Obst schneiden und/oder zerdrücken. Er bekommt matsch-sichere Beeren, die er waschen darf.

      Plastikboxen-Trommeln oder Musik machen mit Alltagsgegenständen.

      Vorlesen oder Wimmelbücher anschauen. Es gibt ein paar, die fanden die Erwachsenen dann spannender als die Kinder. Einfach weil es so tolles zu entdecken gab.


      Fühlmemory oder Farbenmemory. Eine Freundin hat da was selbst gemacht. Weniger wegen der Regeln, sondern einfach um verschiedenes kennen zu lernen. Da war das Jüngere aber schon etwas älter.
      Bei Farben Memory eher so, um in der Wohnung zwei Sachen zusammen zu finden, die die gleiche Farbe haben.
      Ähnlich wie "ich sehe was, was du nicht siehst"


      Spielplatz.
      Das haben wir früher auch morgens oft gemacht. Dann Mittagspause zu Hause und dann wieder raus.

      Hallo
      Meine beiden Kinder bauen immer wieder gern ein Lager oder eine Höhle.
      Das geht wirklich immer und gespielt wird dann oft stundenlang.
      Mit Stühlen und unter dem Tisch oder mit Wäscheständer.Stofftiere mit rein und los geht's.
      Lg

    • Ball spielen mit mindestens 2Bällen - du wirfst mit der Großen hin und her und der Kleine kann parallel dazu einen anderen Ball apportieren

      Murmelbahn (die Große baut eher und der Kleine wirft die Murmeln rein), ist bei meinen Kindern (1,5 und 3,5) der Hit

      Mit Stabilo Woody Stiften ein Bild ans Fenster malen (Große malt weiter oben als der Kleine)
      Sticker kleben (Große klebt in ein Heft ein schönes Bild, der Kleine auf Papier, Hand, Hose, ect.)
      Lieder singen und dazu Geräusche/Musik machen mit Trommel, Rassel, ...

      Verstecken spielen, evtl. auch eine Puppe/Kuscheltier verstecken

      Eine Babybadewanne mit 3Packungen Linsen (oder getrocknetem Mais, Kastanien, ect.) füllen und den Kindern Becher, Trichter, schaufeln ect. geben

      Nägel mit einem Hammer in mehrere Lagen Karton reinhämmern lassen

      Bei Würfelspielen den kleinen mit Mama zusammen spielen lassen (er darf immer würfeln)

      Angelspiel machen (ohne Regel, jedes Kind hat eine Angel und angelt einfach)

      In eine Cappuchinodose oder Dose für Milchpulver in den Deckel einen Schlitz (oder zwei, einen größeren und einen kleineren Schlitz bzw. Loch) reinmachen und die Kinder Kleingeld (oder Münzen aus dem Ausland) reinwerfen lassen

Top Diskussionen anzeigen