Kind des Partners ist plötzlich abweisend

    • (1) 26.02.19 - 19:46

      Hallo zusammen,

      das Kind meines Partners ist plötzlich abweisend zu mir. :( Die kleine ist 5 Jahre alt und wir hatten zuvor ein super Verhältnis. Rum toben, spielen, Faxen machen und und und... Sie hat auch ständig gefragt, wann ich denn auch nach Hause komme und ob ich sie nicht auch mal in die Kita bringen kann. Nun möchte sie nur noch mit ihrem Papa allein etwas machen und wenn ich da bin, kommt sie nicht mit zu ihm. Es gab von unserer Seite her wirklich nichts, was dieses Verhalten hätte auslösen können. Auch ihre Mama erklärt ihr, das ich zu Ihrem Papa gehöre, wie ihr neuer Partner zu ihr.
      Ich nehme mich jetzt schon immer zurück wenn seine Kindwoche ist, damit er sie wenigstens sehen kann. An einen normalen Alltag ist gar nicht mehr zu denken. Ich grübel und überlege, suche nach Fehlern... aber ich kann es mir einfach nicht erklären. Das beschäftigt mich sehr. :(

      Hat jemand einen Rat für mich?

      • Ich denke, dass du sie in diesem Alter durchaus einfach mal fragen kannst. Kannst ihr ja sagen, dass du immer gerne mit ihr getobt hast und dir das jetzt fehlt und du dich fragst, ob du was falsch gemacht hast oder so ähnlich.

        • Sie blockt da leider immer völlig ab. Einen Grund nennt sie nicht. Egal wer sie fragt, warum oder wieso. Es kommt immer nur ein „...weil ich nicht will.“ zur Antwort.

      (4) 26.02.19 - 20:45

      „Weil ich nicht will“ ist auch eine beliebte Antwort bei meinem Kind.
      Ich würde dem keine so große Bedeutung schenken, sondern abwarten.
      Man darf ja nicht unterschätzen, dass in dem Alter immer mehr Zusammenhänge geknüpft werden, vielleicht hat sie gerade den Wunsch, dass Mama und Papa in einer Wohnung sind und du bist da „im Weg“ aber so richtig die Gefühle kann sie eben nicht ausdrücken?
      Sohnemann ist genauso alt und das Thema das Mama und Papa nicht zusammen wohnen ist doch häufiger vertreten. Bisher scheint er kein Problem damit zu haben, aber er hat mich auch mal mit der Aussage überrascht, dass er will, dass Mama und Papa zusammen wohnen so wie „früher“. Nur wird er sich an diese Situation gar nicht mehr erinnern... sein Vater hat ihm eben unsere damalige Wohnung gezeigt.
      Hat sich bei euch was verändert?

      • (5) 26.02.19 - 20:54

        Sie ist mit der kleinen damals ausgezogen, hat einen neuen Partner (relativ zeitgleich) gefunden, ist mit ihm und der Kleinen zusammengezogen und sie haben noch ein gemeinsames Kind bekommen. Mein Partner hat die damalige gemeinsame Wohnung behalten. Lediglich das Kinderzimmer wurde neu gemacht. Das fand die Kleine aber toll und es gefällt ihr. Ansonsten wurde in der Wohnung nichts großartig verändert.

        • (6) 28.02.19 - 03:58

          Liebe Cleo,

          vielleicht hat es auch nichts mit einer Veränderung bei euch zu tun, sondern bei der Mutter.

          Du schreibst sie hätte zeitnah einen neuen Partner gefunden und noch ein weiteres Kind bekommen. Wie alt ist denn das zweite Kind? Vielleicht bekommt die Große derzeit zu Hause nicht mehr die Aufmerksamkeit von ihrer Mutter die sie sich wünscht (ist ja normal bei 2 Kindern) und möchte daher zumindest den Papa nur für sich allein?

          Nur so eine Idee.

          Lieben Gruß,
          Manja

          • (7) 01.03.19 - 08:43

            Ihr kleiner Bruder ist 1 Jahr alt und eigentlich ist Sie ganz vernarrt in ihn.

            Die Situation geht einem ganz schön an die Nerven. Ich fühle mich regelrecht ausgelaugt. :(

            Sie hat jetzt erst wieder zu Ihrer Mama gesagt: "Ich gehe erst wieder zu meinen Papa, wenn Cleo nicht mehr bei ihm wohnt." Und dabei haben wir uns immer super verstanden und es ist, wie gesagt, absolut nichts vorgefallen. Letztens hat sie nicht mal Guten Tag gesagt, als sie kurz bei uns war.

    (8) 27.02.19 - 09:13

    Meine Tochter hat zwischendurch immer mal so Phasen, wo sie plötzlich meinen Lebensgefährten "doof" findet. Dann soll er nicht mit ihr reden, soll "nach Hause gehen" (wir wohnen zusammen) usw.

    Und von einen Tag auf den anderen klettert sie wieder auf ihm rum, schickt mich raus, weil sie in Ruhe mit ihm spielen will und fragt mich alle paar Minuten, wann er endlich von der Arbeit nach Hause kommt.

    Meine Tochter ist 4.

    Ich glaube, man muss nicht immer nachvollziehen können, was gerade in den Kindern vorgeht. Sie können oft nicht wirklich artikulieren, was genau ihr Problem ist und drücken es dann so aus.

    Ich glaube, man sollte es akzeptieren, versuchen, es nicht allzu persönlich zu nehmen (Ist manchmal schwer, das weiß ich) und trotzdem insofern deutlich bleiben, dass du nicht verschwindest, nur weil ihr gerade danach ist. Vielleicht erledigt es sich dann bald auch von alleine und ihr habt wieder das alte Verhältnis.

    Bei meiner Tochter ist es übrigens so, dass nach jeder "der ist blöd-"Phase das Verhältnis zu meinem Partner enger und vertrauter ist als vorher.

    • (9) 27.02.19 - 21:36

      Danke für eure Antworten! Mal sehen, was uns der morgige Tag bringt. Wir bleiben weiter am Ball und hoffen, dass bald alles wieder so toll läuft wie vorher. Ich wünsche mir es zumindest sehr, denn ich habe die Kleine echt ins Herz geschlossen. :)

      • (10) 27.02.19 - 21:58

        Das wird bestimmt. Versuch einfach keinen Druck zu machen. Also weder in die Richtung, dass du jetzt total bemüht bist noch dahin, dass ihr ein schlechtes Gewissen gemacht wird nach dem Motto: jetzt bin ich aber sooo traurig.

        Wenn ihr euch bisher gut verstanden habt und nichts besonderes war, dann kommt das auch zurück. Kinder merken es, wenn sich jemand wirklich für sie interessiert und honorieren das in der Regel auch.

        • (11) 01.03.19 - 08:51

          Ich sehe die Kleine ja mittlerweile gar nicht mehr, weil Sie nicht mehr zu uns kommt. Sie meinte zu Ihrer Mama, Sie kommt erst wieder zu ihren Papa, wenn ich nicht mehr bei ihm wohne. Und dabei konnte Sie von mir immer nicht genug bekommen, wenn Sie bei uns war. Wir haben Sie nur aller zwei Wochen und dann will Sie nicht, weil ich da bin. Das ist natürlich auch für meinen Partner keine schöne Situation, weil Sie mit Ihm nicht mal mehr mitgeht. :(

Top Diskussionen anzeigen