Kaffeetrinken 13 Personen Konfirmation

    • (1) 03.03.19 - 16:47

      Hallo,

      -wieviele Kuchen/Torten/Muffins würdet ihr einplanen für 13 Personen?
      -wir wollen draußen feiern, an unseren Tisch passen aber nur 6 Personen....Bierbank kann ich Großeltern etc. nicht antun
      -Tischdecke=Pflicht?
      -Ich habe gar kein Kaffeeservice für 13 Leute...
      -Sonnenschutz....wir haben nur 1 großen Schirm.

      Ich bin total ungeübt mit sovielen Personen....

      Oder lieber Kaffeetrinken gehen? Kanne Kaffee 10€, jedes Stück Kuchen 3,50-5€. Ist mir eigentlich zu teuer und zuviel Drängelei (Kuchen wäre Selbstbedienung....).

      Hat jemand eine Idee/Lösung?

      Gottesdienst endet um 11.30 Uhr, wir dachten, wir laden erst zu 15 Uhr ein, da sowieso nicht jeder Konfirmant 10 Gäste mitbringen kann.

      Dankesehr

      • Bei 13 Personen würde ich zwei Torten machen. Eine schockoladige und eine Obsttorte. So dürfte vielleicht für jeden was dabei sein.

        Die Omas und Opas dürfen sich in die bequemen Gartenstühle setzen und der Rest besetzt die Bierbank.

        Tischdecke muss nicht sein, aber vielleicht ein Läufer oder ein paar Platzsets mit etwas Deko?

        Wegen dem Geschirr würde ich eventuell eine Freundin fragen ob sie ein paar Tassen und Teller borgen kann. Also zwei verschiedene Kaffeeseevice bei einer Gartenparty daheim finde ich persönlich nicht schlimm. Mir würde sonst noch ein Caterer einfallen wo man das gegen Gebühr leihen kann.

      (4) 03.03.19 - 17:05

      13 Gäste ist doch wirklich überschaubar;-)

      3 Kuchen sollten eigentlich genug sein, du kannst ja noch ein paar Muffins zusätzlich machen.

      Entweder leihst du dir eine weitere Gartengarnitur oder stellst den normalen Esstisch nach draußen oder nutzt eben doch zusätzlich einen Biertisch (die Omas dürfen natürlich auf die richtigenm Stühle)

      Ich würde dem Anlss entsprechend etwas edler eindecken. Bei mir würde das auf jeden Fall Tischdecke und Blumen bedeuten.

      Ein zweites Geschirr kannst du dir sicher irgendwo leihen, bei zwei Tischen muss es ja auch nicht 100%ig gleich sein. Ebenso kannst du dir sicher irgendwo weitere Sonnenschirme leihen.

      Wichtig ist aber, dass du dir eine Schlechtwettervariante überlegst.
      Außerdem würde ich mir etwas Nettes für die Zeit zwischen Kirche und Kaffee einfallen lassen. Evtl könnt ihr da ja im kleinen Kreis schön essen gehen?

      • (5) 03.03.19 - 17:10

        Ja, wir 5 würden nach der Kirche essen gehen und zu um 15 Uhr kommen dann Verwandte/Paten...ist das okay, denkst du?

        • (6) 03.03.19 - 17:16

          Wenn sie eh nicht mit in die Kirchen dürfen, ist das oka, finde ich.

          Alle die in der Kirche dabei sind, würde ich mit zum Essen nehmen.

        • Hallo

          wieso "dürfen" die Paten nicht in die Kirche kommen? Ist doch eine religiöse Angelegenheit. Grade da idt doch der Pate als Gast sinnvoll oder?

          Sorry für die doofe Frage. Ich bin Katholikin und bei der Erstkommunion sitzt der Taufpate sogar neben dem Kind in unserer Pfarre um am nähesten dabei zu sein. Später bei der Firmung übergibt der Taufpate seine Aufgabe dem Firmpaten.
          Also bei allen drei Feierlichkeiten geht es um das Kind samt Paten als Hauptpersonen ....


          lg lene

          • (8) 04.03.19 - 09:38

            Das ist halt überall unterschiedlich.

            Wenn die Leute nunmal nicht alle in die Kirche reicpassen, kann man doch versuchen das zuerwartenen Chaos durch solche Reglungen (nur x Personen pro Konfirmant) zu veringern.

            Je nach Größe der Kirche und Anzahl der Kinder gibts da bei uns da Einschränkungen oder eben nicht, egal ob es nun eine Kommunion, Firmung oder Konfirmation war.

            Und die Paten können ja gerne mitgehen, dann muss halt jemand anderer daheimbleiben...

        (9) 04.03.19 - 11:10

        Ladet Ihr die Paten denn nicht mit zum Essen ein?

3 Kuchen, vielleicht noch was kleines und Obst. Statt Tischdecke bettücher. Und wenn du eh unterschiedliche Tische hast, nimm 2 Service.

(11) 03.03.19 - 17:08

Wir feiern andere Feste zB Kindergeburtstage so mit 23-25 Personen inkl. Kinder.
An deiner Stelle würde ich 2 Torten machen oder was mitbringen lassen von den Gästen (Cupcakes, Muffins, Rührkuchen).
Bierbank und Sonnenschirm ausleihen (Freunde, Nachbarn vllt da wo ihr die Bierbank her habt), die Großeltern können auf den Stühlen sitzen.
Geschirr kann vllt jemand von sich zu Hause mitbringen (von den Gästen, Familie, Freunde).

Tischdecke muss nicht sein, würde aber bissl Deko, Blumen oder so hinstellen, schöne Servietten.

Von der Uhrzeit her finde ich es gut und passend.

LG Sally

2 Torten und ein Blech Kuchen oder 2 Sorten Muffins.

Das Geschirrproblem würde ich wohl mit Einweggeschirr aus Palmenblättern lösen. Ist mal was anderes und sieht ganz cool aus. Entsprechend auch den Tisch herrichten. Tische und Stühle leihen.

(13) 03.03.19 - 17:13

Hallo, meine Tochter hatte letztes Jahr Konfirmation. Sie durfte natürlich Gäste mit in die Kirche nehmen. Wir waren 15 Personen. Nach der Konfirmation gingen wir zum Essen, dort habe ich einen Tag vorher die Tischdeko gemacht. Nach dem Essen waren wir bei uns zus Hause. Besorge Dir von den Nachbarn noch einen 2 Tisch, wenn Du eine Bierbank nimmst, dann besorge Polster für die Bänke und eine schöne Tischdecke.
Eine schöne Tischdekoration gehört für mich dazu bei diesem Anlaß, ich habe sogar Sträußchen in einer Gärtnerei machen lassen. Für mich ist auch eine Tischdecke, schöne Servietten Pflicht.
Wir haben 4 Kuchen bzw. Torten gehabt, war aber etwas zuviel. Eine Torte habe ich vom Konditor machen lassen, diese wurde schön verziert mit einem Symbol und dem Namen meiner Tochter.
Kaffeetrinken mit Selbstbedienung in einem Lokal finde ich lieblos. Man kann es auch zu Hause schön und festlich machen, ohne dass es viel kostet.
LG Leah

  • (14) 03.03.19 - 17:51

    Ja, so war es gedacht (zuhause) :-). Hier wurde extra darauf hingewiesen, nicht mehr als 4 Gäste pro Konfirmand - und wir sind schon 4 plus Konfirmand. Von daher kommen Omas, Opas usw. erst 15 Uhr zu uns nach Hause. LG

    • (15) 03.03.19 - 19:45

      Wie viele Konfirmanden sind es denn? Das muss ja eine sehr große Gruppe und/oder eine sehr kleine Kirche sein.

      • (16) 04.03.19 - 09:51

        Be uns gibt es das auch, wenn die Kirchen zu klein sind.
        Und das sind sie schnell mal, wenn jedes Kind/Jugendlicher auch nur 10 Leute mitbringt. Und das wären ja auch nur die Eltern und Großeltern. Wenn dann noch Paten mit Familie und evtl noch die ein oder andere Tante kommen, dann wirds schnell zu eng.

        Es sind halt wirklich keine großen Kirchen, mehr als 150 Leute gehen da selten rein.

        • (17) 04.03.19 - 12:22

          Darf dann die Gemeinde auch nicht am Gottesdienst teilnehmen?

          • (18) 04.03.19 - 16:34

            Theoretisch natürlich schon, aber wenn sie nicht mehr reinpassen, was soll man da machen.

            Das alles ist ja kein striktes Verbot sondern nur der Versuch es irgendwie zu regeln. Keiner wird am Eingang stehen und Gäste abzählen und zuordnen. Aber wenn jeder weiß, dass es eng wird und eben nur begrenzt Platz ist, dann kann man das ja im Vorfeld wirklich etwas leiten.

Also ich denke zwar auch das man hier mit 2 Kuchen bei 13 Personen gut hinkommt, aber 3 wäre auch nett. So könntest du wie vorgeschlagen Obstkuchen machen, vielleicht was Tortiges oder noch nen Marmorkuchen oder Käsekuchen. Damit ist alles abgedeckt und mit Heim nehmen kann man auch noch was.

Ela

Hi,

wir haben vor 2 Jahren die Konfi des Großen gefeiert mit 25 Personen.
Ablauf war folgender: 10 Uhr Kirche. Auf den Einladungen haben wir informiert, dass die K. um 10 stattfindet--einladen kann man nicht. Es sind aber fast alle zur Kirche gekommen.

Gegen 12 war die Kirche zu Ende, alle Fotos wurden gemacht und wir sind eben in unseren Garten gegangen auf ein Glas Sekt (wir wohnen direkt bei der Kirche).
Um 13 Uhr sind wir dann ins Restaurant--das stand auch so auf der Einladung für die Nicht-Kirchgänger.
Gegen 16 Uhr sind wir wieder zurück in den Garten. Ich habe 3 Kuchen gebacken (Erdbeer Mascarpone vom Blech, Raffaelo Torte und ein Konfirmationsbuch (Schoko-Sahne).Wir hatten dann noch Trockenkuchen und Coppenrath und Wiese für den Notfall, aber wir sind gut ausgekommen.
Geschirr haben wir günstig bei roller gekauft, Tischdecken und Tischdeko haben wir auch gekauft und eine Fähnchengirlande mit Konfirmationsschriftzug.
Wir haben 2 Senseos aufgestellt, aber da mussten die Gäste halt warten, da nur 4 Tassen gleichzeitig zubereitet werden konnten, Kuchen war auch als Buffet aufgebaut.
Dieses Jahr ist der Mittlere dran und wir werden es wieder so machen.

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

(25) 03.03.19 - 19:53

3 Kuchen reichen bestimmt, ich würde dazu noch ein paar Schnittchen (schräg geschnittenes Baguette mit Käse und Wurst belegt) anbieten, manche mögen es nicht so süß.

Top Diskussionen anzeigen