Viel Zeit

    • (1) 21.04.19 - 12:50

      Hallo,

      Was hättet ihr für euch und mit eurer Familie für pläne wenn beide Eltern für einige Monate zu Hause wären und nicht arbeiten müssten? Der große ist 2 Jahre und der kleine 6 Wochen alt. Glaubt ihr dass man sich gegenseitig nervt, weil man so viel " aufeinander" hockt? Am Haus/ Garten muss nicht gearbeitet werden, da nicht vorhanden 😉

      • Ich glaube, wir würden uns schon ziemlich auf den Geist gehen auf Dauer 🙈 Aber gerade mit zwei Kleinkindern kann das sicher sehr entlastend sein 🤷🏻‍♀️

        Wir würden definitiv auf Reisen gehen. Vielleicht einen Camper kaufen und dann ein paar Wochen Europa bereisen. Allerdings nicht mit einem so kleinen Baby. Würde wohl noch etwas abwarten. Kommt natürlich auch stark auf die Kinder an.

        Ansonsten viel unternehmen, ein paar Kurse besuchen, dem grossen Kind exklusive Mamazeit gönnen während Papa auf das Baby aufpasst etc. Und ein paar DIY Projekte starten 🤗

        Liebe Grüsse

        • Vielen dank für deine Meinung 😉 was für Projekte würdest du denn in Angriff nehmen?

          • Keine Ahnung, wir haben ein echt grosses Haus und haben da immer genug zu tun. Irgend ein Möbel selber restaurieren, ein Bett bauen für die Kids... weiss es nicht. Ich habe noch nie sowas gemacht, aber es würde sicher Zeit totschlagen 😂🤷🏻‍♀️

      Hallo

      Also nur zu Hause fände ich persönlich irgendwie komisch.
      Wir alle genießen durchaus mal 4 Wochen Urlaub zuhause und sind definitiv nicht die Typen die ständig unterwegs sein müssen aber nach 4 Wochen sind wir dann doch alle wieder froh wenn wir Routine und Struktur haben. Und ehrlich gesagt arbeite ich auch ganz gerne.

      Es gäbe aber tatsächlich einige Länder die wir gerne als Familie bereisen würden, leider haben wir dies während der Elternzeit nicht gemacht. Bei uns im Ort ist eine Familie die mit 2 Kindern jetzt zum 2. Mal Asien bereist hat (der Klassiker eben ;-)), allerdings konnte da der Mann von unterwegs arbeiten dadurch ist ein entspanntes reisen eher möglich.

      Ich kenne allerdings einige die so eine Familienauszeit zum Hausbau genutzt haben #hicks

      Aber wenn du so fragst, plant ihr sowas?

      #winke

      • Huhu,

        Ich bekomme wahrscheinlich eine etwas größere Menge Geld mit der wir nicht gerechnet haben. Und jetzt haben wir vor dass wir beide 1 Jahr gemeinsam zu Hause bleiben und uns in diesem Jahr ca 6 Orte in Europa ansehen. Wir möchten "irgendwas" sinnvolles damit anstellen und da mein Mann die gemeinsame Zeit mit den Kindern so sehr geniesst haben wir uns dafür entschieden. Da ich aber in meinem Umfeld niemanden kenne der sowas gemacht hat bzw kann sich das bei uns niemand vorstellen und ich Frage hier.

        Liebe Grüße 😉

        • Das ist doch schon Dein 3. Thread zu dem Thema?! Auf welche Antwort hoffst DU?

          • Was hättet ihr für euch und mit eurer Familie für pläne wenn beide Eltern für einige Monate zu Hause wären und nicht arbeiten müssten?

            Die Fragestellung ist eigentlich recht eindeutig.

            • Wer so unkreativ ist wie Du und die Ideen anderer in 3 Threads braucht ist vielleicht für so eine Auszeit schlicht nicht geeignet.

              So etwas sollte aus dem eigenen Innern heraus kommen.

              Ich hätte Ideen für viele Jahre Auszeit. Aber ich bin nicht Du und Du sollst nicht meine Ideen ausleben...

              • Wie du vielleicht gelesen hast haben wir vor einige Orte zu bereisen. Ich kann aber eben nicht einschätzen wie die Alltag zu Hause ist und Hab deswegen gefragt wie es andere handhaben würden. Würde jeder so ein Geheimnis wie du machen bräuchte man keine Foren.

                • Es ist kein gehütetes Geheimnis. Ich will Dir keine lange Nase hin drehen!

                  Ich meine damit es ist Typsache.

                  Horch in Dich hinein. Was reizt Dich? Was meldet sich in Deinem Innern?

                  Oder ist es nur der Druck "man müsste" weil es eine einmalige Chance ist?

                  Mir würden einfach 20 Dinge einfallen. Meine Wünsche und Ideen.

                  Aber die Frage ist doch nach wie vor : was willst DU?

                  • Ich würde gerne richtug reisen, dafür sind die Kinder zu klein und mein Mann ist dafür nicht gemacht. Also haben wir uns auf 7 Ziele geeinigt. Wir wollen Zeit mit der Familie verbringen. Natürlich machen wir Ausflüge, besuchen Familie usw. Ich muss mir die Nächte nicht mehr alleine um die Ohren schlagen und mein Mann ist hoffentlich wieder etwas erholt. Er will in diesem Jahr z.b. unbedingt Gitarre lernen. Ich hab sowas nicht. Ich hab bisher alles getan was ich wollte. Wahrscheinlich bin ich einfach jetzt schon zu zufrieden und mir fällt deswegen nichts ein dass ich unbedingt machen muss.

                    • Diese Antwort empfinde ich als positiv.
                      Das klingt irgendwie so zufrieden! Wenn Dir nichts einfällt und Du eigentlich zuFrieden bist dann versuche doch mal gar nichts zu planen. Auch keine Pläne anderer aufgreifen.

                      Die Reisepläne die ihr habt finde ich svhon super.
                      Macht doch mal Reise 1 und 2. Dazwischen liegen, nehme ich an, 4-8 Wochen Pause zu Hause?
                      Lass die Pause auf Dich zukommen und schau ob es Dir gut tut. Falls ja ist alles gut.
                      Vielleicht magst Du auch in der Pause Reise 1 nachbereiten und Reise 2 vorbereiten und schwupps ist die Zeit Zuhause schon wieder um!

                      Lass Dich ein Stück weit treiben.

                      • Danke, wahrscheinlich hast Du recht und ich sollte es einfach entspannter angehen und auf mich zu kommen lassen 😉
                        Ich hör halt immer wieder den spruch " das mach ich wenn ich Zeit da zu habe" und dann denk ich mir jetzt hätte ich die Zeit. Aber du hast recht, das sind nicht meine Ideen und Wünsche. Ich bin tatsächlich sehr zufrieden, ein paar wünsche habe ich aber die werden mit den Ausflügen und Familienbesuchen erfüllt.

    Wir hatten auch 2x 4 Monate gemeinsam EZ.. teilweise war es mega ätzend. Die Kinder waren es nicht gewohnt und der papa hat gefühlt jeden gewonnen Rhythmus ungewollt zerschossen ^^

    Es ist nicht einfach wenn plötzlich beide 24std erziehen.. bei uns war es zb so dass sie auf mich gehört haben (und allgmein bis heute besser auf mich hören) als auf meinen Mann.. entsprechend war mein Mann schnell genervt.
    Wenn ich alleine mit beiden bin kann ich wäsche/putzen/kochen nebenbei machen..ist mein Mann dabei stehen sie pausenlos neben mir und "nerven" oder streiten sich- obwohl sie eigentlich mit dem Vater spielen könnten.

    Ich bin kurzerhand ein paar Tage spontan arbeiten gegangen..und dann konnte der papa Die Zeit besser genießen.. denn wenn ich weg bin läuft es zwischen Vater und Kinder besser. (Abgesehen vom trennungsschmerz)

    Viel gereist sind wir nicht, da wir vorher schon 3 urlaube für das Jahr gebucht hatten und noch mehr finanziell nicht drin war. Haben dann eher Tagesausflüge gemacht

Also ich muss ja langsam schon ein bisschen schmunzeln... Du stellst nun hier schon zum x-ten mal eine Frage zu eurer Auszeit... Hast du / Habt ihr wirklich keinen Plan, was ihr als Familie anstellen wollt? Du müsstest doch inzwischen genügend Ideen gesammelt haben?
Ich bekomm langsam den Eindruck, du willst hier alle verschaukeln oder du stehst einfach nicht richtig hinter eurem Projekt. So langsam müsstet ihr euch doch mal sicher sein, was und wie ihr es wollt, oder? 🤨

  • Warum müssten wir uns jetzt sicher sein? Wir haben keinen Stress. Unsere Auszeit hängt eh noch an einem Faktor den wir nicht beeinflussen können, das entscheidet sich aber erst in 2 Wochen. Ich bin halt eher der Mensch der sich viele Gedanken macht und so eine Entscheidung bricht man ja nicht einfach so übers Knie.

    Diese eigentlich schöne Ocassion (Geld, Zeit) hört sich in deinen Texten erstaunlich Negativ an (Ängste, Zweifel, Getrieben sein).

    Wäre ev. Für dich aufschlussreich, dem mal nachzufühlen.

    • Du würdest dir keine Gedanken machen wenn sich dein Alltag um 180 Grad dreht?

      Da bin ich wohl einfach ein kopfmensch und Sicherheitsfreak 😉

      • Doch, natürlich! Ich bin ein Kopfmensch, der seinen Alltag gerne unter Kontrolle hat ;-)

        Dennoch wäre meine Grundstimmung für so einen tollen Plan positiver und weniger ängstlich.

        Alles Gute für eure Familie Zeit! :-)

        • Ich glaube ich weiss einfach nicht so recht was ich mit der vielen freien Zeit anfangen soll 😉
          Ich hab schon gerne alles unter Kontrolle und bin eben jetzt schon auch sehr zufrieden mit meinem Leben. Und ganz hinten versteckt ist dann der kleine Zweifel ob man das Geld nicht lieber sparen sollte weil man sich irgendwann doch ein Eigenheim kaufen möchte. Obwohl das absolut unvernünftig und auch finanziell nicht machbar ist. Zumindest nicht das was ich mir vorstelle.

Top Diskussionen anzeigen