Mann möchte kein drittes Kind, ich schon

    • (1) 28.04.19 - 16:19

      Hallo.
      Ich hätte gerne ein drittes Kind. Meine beiden großen sind inzwischen 7 und 8 Jahre. Für mich sind wir nicht vollständig und trotz des ganzen Zweifels, ist der Wunsch doch größer. Allerdings ist das für meinen Mann absolut kein Thema mehr. Er möchte absolut nicht.
      Ich habe Angst das ich es ewig bereuen werde, diesen Schritt nicht gegangen zu sein. Ich weiß aber auch nicht wie ich meinen Mann überzeugen kann. Momentan ist das echt schwierig weil wir uns deswegen immer wieder streiten. Er will schon gar nicht mehr darüber sprechen.
      Habt ihr Ideen? Oder wart mal in dieser Lage? Was ist daraus geworden?
      Lg

      • Es ist immer blöd, wenn einer möchte und der andere nicht.
        Ich kann euch beide verstehen.
        Daran sind schon Familien zerbrochen.
        Nur will man das? Ich gehe davon aus, dass eure Beziehung sonst intakt ist.
        Welche Beweggründe hat dein Mann? Ist er mit den beiden Kindern voll ausgelastet?
        Wäre es räumlich und finanziell denkbar?

        Sorry, aber wenn dein Mann so extrem dagegen ist, dass er nicht mal drüber reden möchte..... Dann ist der Drops aber sowas von gelutscht....#schwitz

        • (4) 28.04.19 - 18:25

          „Dann ist der Drops aber sowas von gelutscht!“

          Äh ja für IHN!
          Nicht mal mehr darüber zu sprechen bedeutet aber auch dass er seine Haltung als wichtiger und mehr wert ansieht als ihre! Und das ist ein großer Knackpunkt!
          Für sie muss da gar nichts gelutscht sein!
          Mit dieser Haltung würde ich die ganze Ehe überdenken und schauen ob es nicht jemanden gibt der mehr auf meine Bedürfnisse eingeht.

        • Klar muss für SIE nix gelutscht sein - außer ihre Ehe, die sie scheinbar beenden muss, um mit einem anderen Mann das gewünschte 3. Kind zu bekommen.#schwitz

          Mit dieser Haltung würde ich die ganze Ehe überdenken und schauen ob es nicht jemanden gibt der mehr auf meine Bedürfnisse eingeht.
          -----

          Um ihre Bedürfnisse zu erfüllen - wobei erst einmal jemand gefunden werden muss, der zu ihr und zu den Kindern passt, dann muss es auch noch biologisch klappen - muss die ganze Familie über die Klinge springen und die zwei vorhandenen Kinder werden zugunsten eines Halbgeschwisterchens zu Scheidungskindern???

          Manchmal bekommt man ein Schleudertrauma vom Kopfschütteln!

          So sehe ich das auch. Den anderen mit seinen Wünschen und Gefühlen dermaßen im Regen stehen zu lassen sagt einiges über ihn aus. Das man unterschiedliche Vorstellungen hat OK. Aber er sagt quasi "komm damit klar und zwar ohne mich". Geht überhaupt gar nicht!
          Liebe TE wie ist eure Ehe sonst?

          • (11) 28.04.19 - 22:18

            Also unsere Ehe ist absolut intakt. Und hier wird nicht ansatzweise an Trennung gedacht. Aber es hat momentan jeder einen klaren Standpunkt. Mein Mann ist froh das wir wieder mehr Zeit haben und die Kinder selbstständiger sind. Wie man ja merkt, ist es ein schwieriges Thema. Er möchte nur nicht mehr darüber reden, weil es aktuell tatsächlich einfach keinen Sinn macht.

        (12) 29.04.19 - 11:04

        Vielleicht sollte sich der Mann eine Frau suchen, die mehr auf SEINE Bedürfnisse eingeht....
        Nur um IHREN Willen zu bekommen soll sie sich trennen? Toller Rat. Mein Mann wollte auch kein 3. Kind mehr, ich schon. Aber ich liebe ihn und werde mich nicht trennen nur weil ich denke, MEINE Bedürfnisse sind wichtiger als seine.
        Und wenn der Mann schon gar nicht mehr reden möchte, dann kann man sich ja vorstellen wie oft (täglich????) das Thema schon angesprochen wurde.

        Ernsthaft? Du rätst jemanden der BEREITS Kinder hat, deren Leben ins Wanken zu bringen weil sie unbedingt den Wunsch eines 3. Kindes umsetzen sollte?! Wir reden hier nicht von einer Frau die noch gar keine Kinder hat, der würde ich das auch raten! Aber meiner Meinung nach stehen die Grundbedürfnisse der vorhandenen Kinder über dem eigenen Wunsch. Natürlich haben Geschwister hier kein Mitspracherecht ob es noch weitere Geschwister gibt oder nicht, wenn Mama und Papa der selben Meinung sind! Aber ihr Bedürfnis in einer intakten Familie aufzuwachsen wiegt hier höher! Weil wenn abgesehen von diesem Punkt alles andere harmonisch läuft, überwiegt die Fürsorgepflicht für die Kinder die schon da sind.

        Es wäre allerdings ratsam das mal neutral mit einem Paartherapeuten anzugehen, damit das Thema nicht zum Bruchthema wird!

        Ich hab 2 Kinder und kann mir gut und gerne ein 3. Kind vorstellen. Ist sogar meine ideale Vorstellung von Familie... 3 Kinder zu haben. Mein Mann ist dem auch nicht gänzlich abgeneigt. Aber entscheidend wird es in 4 Jahren. Dann reden wir nochmal drüber und wenn dann einer wirklich abgeschlossen haben sollte weil er oder sie nicht mehr die Energie glaubt zu haben für ein weiteres Kind. Dann bleibt es bei 2 Kindern und fertig aus Micky Mouse. Weil mir/uns wichtiger ist das unsere jungs die schon da sind in einer harmonischen und intakten Familie groß werden und nicht das ein 3. Kind ggf die Beziehung zerstören könnte.

        Es ist schwer wenn dieses Thema zwei Einstellungen zeigt. Aber wenn schon Kinder da sind wiegt das nun mal anders als wenn gar keine da sind. Ohne Kinder hat man nix was einen nachhaltigen verbindet... Kinder verbinden aber und bieten nur eingeschränkt Raum für Individualismus und Egoismus eines Elternteils.

(14) 28.04.19 - 17:49

Hallo,

kurz und schmerzvoll:

Meine Ideen: bei deinem Mann bleiben, seine Entscheidung akzeptieren und sich von dem Kinderwunsch verabschieden oder deinen Mann verlassen, hoffen, dass du einen netten Mann kennenlernst, mit dem du deinem Kinderwunsch nachgehen kannst.

Wie meine Vorschreiberin schon gesagt hat, der Drops ist gelutscht. Wenn du deinen Mann nicht zur Weißglut und evt. Trennung treiben möchtest würde ich vorerst das Thema vom Tisch nehmen.

Da ich noch nie in der Lage war, kann ich auch nicht mit Erfahrungen dienen.

Was bedeutet für dich vollständig? Woran machst du das fest?
Ich ganz persönlich, kann mir nicht vorstellen, wenn ich zwei gesunde Kinder habe, die aus dem Gröbsten raus sind, nochmal nachzulegen, aber ich glaube, dafür bin ich einfach zu alt und möchte meine wieder gewonnene Freiheit genießen. Und nein, ich liebe meine Kinder trotz meines Freiheitsdrangs, meine Kinder sind bisher zu wundervollen Menschen heraungereift und ich freue mich auf das letzte Stück Weg mit Ihnen, bevor sie ihre eigenen gehen.

VG

  • (15) 28.04.19 - 21:19

    "Ich ganz persönlich, kann mir nicht vorstellen, wenn ich zwei gesunde Kinder habe, die aus dem Gröbsten raus sind, nochmal nachzulegen"
    Jeder wie er will, darum geht es mir aber auch nicht. Aber das Wort "nachlegen" im Zusammenhang mit Kinder kriegen finde ich immer etwas, naja, befremdlich #sorry Ich denke, da hast du generell eine ganz andere Einstellung als die TE. Und wie gesagt, damit meine ich NICHT die Frage des größeren Altersabstandes.

    (16) 28.04.19 - 22:22

    Ich finde es krass das es sich viele so einfach machen und sagen „dann verlass halt deinen Mann“. 😦
    Mein Mann und ich lieben uns über alles! Niemals würde ich wegen diesem Wunsch gehen. Denn wie du schon sagst, wir haben ja zwei gesunde Kinder. Manchmal wird man sich nicht einig. Aber das ist kein Grund seine Ehe aufzugeben. Jetzt fühle ich mich total mies, obwohl nichtmal ich das in Erwägung gezogen habe.

Hallo,

tut mir leid, dass ihr da in euren Meinungen auseinandergeht. Weißt du, woher der große Wunsch nach einem dritten Kind kommt? Gab es besondere Gründe oder war er schon immer vorhanden? Seit wann weiß dein Mann davon und kennt er diese Gründe?

Letztlich muss es natürlich für beide passen. Ich denke auch nicht, dass du glücklicher wärst, wenn du ihn „überzeugt“ bzw überredet hättest. Dann wird er die vielleicht in schwierigen Zeiten immer wieder vorhalten, dass du ja das Kind gewollt hast und alles wegen Dir so ist etc. Möchtest du das?

Welche Gründe gibt er an, dass er keins mehr möchte? Ist es anstrengend für ihn Vater zu sein im negativen Sinne? Freut er sich vielleicht grade wieder über die Freiheiten, die etwas größere, selbstständigere Kinder mit sich bringen? Macht er sich Sorgen finanzieller Art?

Dies sollen nur ein paar Denkanstöße sein... setze deinen Mann nicht unter Druck, dann blockiert er wohl ganz.

  • Ich habe einfach im Gefühl das noch jemand fehlt. So richtig erklären kann ich es nicht. Ich bin relativ jung Mama geworden und meine Kinder kamen (geplant) in einem sehr kurzen Abstand.
    Deswegen kommen mehrere Dinge zusammen:
    1. ich konnte das zweite Kind nicht so genießen wie das erste

    2. wahrscheinlich sagen meine Hormone mir das ich mich noch fortpflanzen soll, bevor ich nicht mehr kann

    3. wünsche ich mir einfach noch ein drittes Kind.

    Mein Mann hat auch mehrere Gründe. Natürlich finanziell. Klar müssten wir zurückstecken. Das ist auch doof. Aber ja auch nicht ewig.
    Und was du auch bereits sagtest, jetzt nochmal neu anfangen. Unsere Kinder sind nun beide in der Schule.

    Platzmangel ist es nicht. Wir haben 140 qm und sogar noch ein Zimmer frei 😉.

    • (20) 28.04.19 - 23:11

      Das Gefühl.dass noch wer fehlt hatte ich jahrelang.
      Nur in den letzten Jahren gab es eine körperliche Veränderung welche es uns eher unmöglich macht noch eines zu bekommen.
      Deshalb sollte man froh sein darüber was man schon hat.

(21) 29.04.19 - 08:27

Hallo,

Ich kenne dieses Gefühl. Ich wollte auch immer eine Großfamilie und mein Mann wußte das auch. Nach zwei gesunden Kindern wünschte ich mir also Nummer 3. Keine Chance bei meinem Mann. Es gab Tränen, es gab Streit. Dann hatte ich mich damit abgefunden und wurde plätzlicj schwanger. Ich freute mich riesig, aber es wareine Fehlgeburt. Das Schlimmste was mir je passiert ist. Ich wollte es noch einmal versuchen, aber mein Mann natürlich nicht.
Er merkte wie unglücklich ich war und er gab nach. Er sagte mir, wenn er sich weiterhin verweigert hätte, hätte ich es ihm im Alter übel genommen, davor hatte er Angst. Ich kenne viele Frauen, die so gern noch ein Kind bekommen hätten.
Baby nummer drei ist nun ein halbes jahr alt, mein Mann liebt es. Unsere anderen beiden Kinder lieben es auch, sind aber im großen altersabstand.
Manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich so egoistisch war.
Ich liebe unsere Familie und fühle mich nun komplett.
Vielleicht wartest Du noch ein bißchen. 1-2 Jahre machen jetzt auch keinen Unterschied mehr. Lass Ruhe einkehren. Vielleicht lenkt er noch ein.

Alles Gute Euch!

Ich habe nicht alle Kommentare gelesen.
Aber einige doch grob überflogen.

Ich verstehe dich sehr gut. Die Lage ist kacke. Kann man gar nicht schöner ausdrücken.

Hättet ihr jetzt noch KEIN Kind würden alle sagen dass du Dir überlegen musst ob du den Mann behalten willst oder Mutter werden möchtest.
Alle hätten Verständnis. Auch für den Fall dass du dich am Ende trennst.
Was viele offensichtlich nicht sehen:
Kinderwunsch ist Kinderwunsch. Egal ob es das erste oder dritte Kind ist. Ein Kinderwunsch lässt sich selten begründen oder irgendwie logisch erklären und ich finde das sollte man auch nicht müssen.
Warum du aber deinen Wunsch ganz selbstverständlich zurück zu stecken hast und dich „abfinden“ sollst erschließt sich mir nicht.
Warum ist es ok dass er nicht mal mehr drüber reden möchte? Und sowas raten Frauen die so lange gekämpft haben um eine Meinung haben zu dürfen und gehört zu werden?! 😅
Ein unerfüllter Kinderwunsch kann genauso zum Leidensdruck werden wie viele andere Dinge auch.
Einfach im Keim ersticken und die Klappe halten kann und darf nicht die Lösung sein.

Außer Frage steht dass es halbe Kinder halt nicht gibt. Das jeder ein Stück seinen Willen bekommt ist also nicht drin.
Das nicht mal mehr in eurer ehe darüber gesprochen wird kann’s aber auch nicht sein und gilt für mich als inakzeptabel.

Ihr müsst drüber reden um Lösungen zu finden. Ich würde zum Beispiel klar erklärt haben wollen was die Gründe für sein nein sind.
Zu anstrengend?! Finanziell?! Platz im Auto ?!

Manche Hindernisse sind ja auch nur auf den ersten Blick ein Problem. Und lassen sich schneller als gedacht aus dem Weg räumen.

Nur reden hilft!

  • Super geschrieben 😊

    "Warum du aber deinen Wunsch ganz selbstverständlich zurück zu stecken hast und dich „abfinden“ sollst erschließt sich mir nicht."

    Ich verstehe, was du sagen willst, aber der große Unterschied ist, dass es in dieser Version nicht mehr nur um die TE und ihren Mann geht, sondern auch um 2 schon lebende Kinder, für die ja eine Verantwortung besteht.

    Die Situation ist scheiße, kann man nicht anders sagen. Ich verstehe die TE. Und ja, ohne die Gründe der Ablehnung zu kennen, ist es schwer. Keiner von uns kennt die Situation, in der die Familie lebt. Keiner kann hier sagen, ob denn einer von beiden Recht hat, insofern es das in so einer Situation überhaupt gibt. Aber einfach so aus der Ferne zu sagen: dann beende alles, was bisher war, reiß die Familie auseinander und such dir einen Neuen, der den Wunsch befriedigt (wie es oben im Wesentlichen geschrieben war) finde ich ganz schön krass.
    Meine persönliche Meinung: keiner der Wünsche hat mehr Berechtigung, aber durch die Konsequenzen, die es für alle Familienmitglieder hätte, würde ich in der Situation zurückstecken.

    Danke für die Antwort.
    Tatsächlich ist es so das mein Mann einfach glücklich ist, wie es ist. Unsere Kinder sind langsam relativ selbstständig und man hat wieder mehr Zeit für sich.
    Platzmangel kommt auch nicht als Argument in frage. Wir haben 140 qm und noch ein ganzes Zimmer zur Verfügung

    Seine Sorgen sind finanziell. Ich würde wieder ausfallen. Und dann kommen natürlich Kita kosten auf uns zu. Wir bräuchten auch ein größeres Auto. Es würde zwar passen, würde aber eng werden.

    Er fühlt sich selbstständig. Wir haben darüber geredet. Er ignoriert mich nicht, wie hier ja gemutmaßt wird. Er hat nur aktuell keine Lust mehr das durchzukauen weil wir ja auf keinen grünen Zweig kommen.

    Deswegen werde ich mich aber nicht trennen. Wir führen eine wundervolle Ehe. Er ist mein absoluter Traummann und der beste Papa der Welt. Das macht es aber nur noch schwerer 😉.

Top Diskussionen anzeigen