Einsamkeit

    • (1) 30.04.19 - 18:13
      dieEinsame

      Schönen Abend an alle,

      sorry jetzt schon fürs Jammern, aber heute ist mal wieder so ein Tag an dem ich mich aus tiefster Seele einsam fühle.
      Eigentlich total widersinnig, denn ich habe 3 wundervolle Kinder (von daher bin ich fast nie "alleine) bin schwanger, habe viele Bekannte und somit ein reges Familien- und Sozialleben.
      Ich bin gerade dabei für mich und die Kinder ein Haus bauen zu lassen, arbeite Teilzeit und studiere nebenbei noch. Also bin ich meist gut abgelenkt.
      Trotzdem gibt es einfach Tage - so wie heute - wo mich die Trennung von meinem Mann nach fast 15 Ehejahren (ist jetzt schon fast ein halbes Jahr her) traurig macht. Es macht mich traurig, dass ich viele gute Bekannte aber nicht so wirklich eine Freundin habe an deren Schulter ich mich ausweinen kann. Morgen zB ist bei uns ein Feiertag, ein Tag an dem man überall glückliche Familien sieht. Tja und ich werde den Tag mit meinen Kindern alleine verbringen, kochen und am Nachmittag alleine eine Ausflug machen. :-( Keiner hat Zeit, meine Eltern nicht, meine Großeltern nicht und Freunde sowieso nicht.
      Was mich gerade zusätzlich etwas runter zieht ist die Partnersache. Ich sehne mich nach Nähe, nach interessanten Gesprächen, nach einem "Wie war dein Tag?"

      Oh, jetzt ist es doch viel geworden und eigentlich habe ich auch keine wirkliche Frage. #hicks
      Ich werde jetzt meine Kinder ganz fest knuddeln und mir ein großes Stück Schokolade gönnen. Dann Kopf hoch und weiter!
      #winke und danke fürs zuhören!

      • Hallo.

        Ihr habt euch getrennt, als du frisch schwanger warst?? Oh je... Das tut mir leid.

        Mach dir morgen mit den Kindern einen schönen Tag!

        #liebdrueck

        (3) 30.04.19 - 19:53
        Liebe.liebe.liebe

        Ich schicke dir ganz viel Liebe! Und den Mut eine deiner vielen Freundinnen zu deiner Vertrauten zu machen- so ehrlich wie du hier zu uns bist, darfst du auch zu deinen Freundinnen sein. So entstehen ja erst tiefe Freundschaften- man wird verletzlich voreinander.

        Und denk dran, bis vor einem halben Jahr sah deine Familie/Partnerschaft für alle anderen auch perfekt und wie die "glückliche" Familie aus. Es ist nicht alles Gold was glänzt!

      Hi, das kenne ich. So geht es mir heute ebenso :( Habe gerade schon Nutella gelöffelt.. Aber hat nur einen kurzen. Oment geholfen 😉

      (6) 30.04.19 - 22:14

      Ich kann dich gut verstehen. Ich habe zwar nur ein Baby und einen tollen Partner aber mir fehlt auch oft eine wirklich richtig gute Freundin. Leider ist es gar nicht einfach so jemanden zu finden. Jeder hat irgendwie sein Leben und mit sich selbst genug zu tun. Ich habe irgendwie auch noch niemanden kennen gelernt mit dem ich kompatibel bin... Ich hab mich damit abgefunden und mache meine Zufriedenheit nicht mehr von anderen abhängig, auch wenn es nicht immer einfach ist.
      Dir alles Gute und Kopf hoch

      • Eine dicke Umarmung an dich und die TE! 💕

        Mir gehts gleich, ich hb einen lieben freund und wir bekommen unser erses kind. Wir sind glücklich, aber eine gute freundin fehlt. Jemand mit dem man etwas unternehmen und quatschen kann. Auch mal weinen, wenn es der freund nicht zu wissen braucht. 😃

        Mir gehts gleich wie dir, die leute haben wenig zeit und ich finde keine freundin die zu mir passt. Bei uns auf dem land hat jeder seine langjährigen cliquen und da findet man mit mitte 20 schwer zugang, weil sie ungern neue leute „aufnehmen“. Keine ahnung wie ich das beschreiben soll. 😄

        Ich hab mich auch damit abgefunden keine freundinnen zu haben. Vielleicht lerne ich ja mal nette neu mamas kennen wenn unser kind erst mal da ist. ☺️

        Ich wünsch euch auch viel glück dass ihr einen Partner/gute freundin findet! 🍀

        • (8) 01.05.19 - 10:46

          Danke dir
          Also ich wohne auch auf dem Land und verstehe was du meinst. Ich glaub aber es liegt nicht am "nicht aufnehmen wollen" sondern einfach daran dass man nicht zueinander passt. Weißt du was ich meine?
          Ich hatte auch die Hoffnung dass ich in den vielen Kursen eine Mami kennen lerne mit der sich eine Freundschaft aufbaut. Eine ist auch dabei mit der wir ab und an schreiben aber das wird wohl auch nur oberflächlich bleiben.
          Ich bin halt einfach anders als die anderen Frauen. Kann mit den typischen Frauen Themen auch nichts anfangen. Hab schon öfter festgestellt, dass ich mit den Männern mehr Gesprächsthemen finde als mit den Frauen... Aber was soll's...

          • Das stimmt, meine Kontakte über die Kinder sind bis jetzt auch nur oberflächlich geblieben, mal kurzen SmallTalk und das war es. Wir wohnen auch auf dem Dorf, bzw.sind vor zwei Jahren dorthin gezogen.

            Und auch ich komme mit Männern besser klar, kann mit denen unkomplizierter umgehen und mich unterhalten. Mit den meisten Frauen ist es für mich sehr anstrengend, es gibt selten Frauen, die auch unkompliziert sind und sich nicht für so wichtig halten und mit denen man gut ins Gespräch kommt und gut klar kommt.

            Und viele haben auch einfach keine Zeit mehr für neue Bekanntschaften, weil jeder mit seinem Leben und seinem Job, Kindern, Haus...etc.genug zu tun hat.

            Aber vielleicht ergibt sich mal noch was, und wenn nicht, dann kann man es wohl auch nicht ändern.

    (10) 01.05.19 - 05:13

    Guten Morgen, Du Liebe,
    Ich wünsche Dir heute einen schönen Tag #herzlich

    Denke in solchen Momenten daran, dass Du bald vierfach das größte Glück besitzt, das es gibt : Deine Kinder!
    Sie sind ein Teil von Dir Selbst.
    Werden Dich nicht enttäuschen, wie Dein Partner damals.
    Sie sind das, was wirklich zählt und wenn alle Stricke reißen, immer an Deiner Seite.
    SIE sind Deine Familie, sie sind das, was wirklich zählt.
    Auch Du verbringst den Tag mit Deiner Familie :-)

    Ein Partner ist im Grunde ein (manchmal mehr oder weniger) Zusatzplus, denn Blut ist dicker, als Wasser.

    Alles Gute #klee

    (11) 01.05.19 - 10:00

    Hi!

    Ich war mit 3 Kindern Alleinerziehende. Ein Kind hat eine Behinderung.
    Dementsprechend waren soziale Kontakte schwer- zeitlich und organisatorisch.
    Ich habe mich auch einsam gefühlt, einen liebevollen Partner vermisst. Ich habe mir aufgrund der Kinderanzahl wenig Chance auf eine neue Beziehung eingeräumt. In dem Kontext habe ich mich mit Single-Dasein etc intensiv beschäftigt. Studien sind da eigentlich sehr klar: Kaum ein Single ist glücklich. Alle wünschen sich eine Beziehung.

    Ich bin mit meiner frühen Jugendliebe zusammen gekommen, der meine 3 Kinder liebevoll angenommen hat. Ein so unglaublicher Mann. Seitdem fühle ich mich erst vollständig. Wir sind verheiratet, haben ein gemeinsames Kind.

    Insofern, verstehe ich dich wahnsinnig gut und gebe deinem Gefühl Recht. Du wünscht dir einen Partner- und genau den wünsch ich Dir!

    Was mir geholfen hat in der Singlezeit war tatsächlich Kontakte aufzubauen. Wir waren zur Mutter-Kind-Kur, wo ich mich sehr geborgen gefühlt habe. Ich habe einen Tanzkurs besucht, war mit Freundinnen beim Wellness, im Wellnesshotel.
    Ich bin abends ausgegangen.

    Eine andere Freundin von mir ist auf Partnerplattformen unterwegs. Die Bestätigung, das Schreiben hilft ihr.

    Kontakte auf Erwachsenen-Ebene sind was anderes, so toll Kinder auch sind. Deshalb tu an der Stelle ruhig was für Dich!

    Ganz liebe Grüße!

    Ach, es sind doch nicht überall glückliche Familien, die seelig lächelnd auf der Wiese sitzen ;-)
    Ich sitze grade am Compi, nachdem ich mich durch den Wäscheberg gewühlt habe. Mein Mann baut grade mit dem Jüngsten ein Regal auf und schreit dabei die ganze Zeit #zitter Der Mittlere ist grade mit dem Musikzug im Ort unterwegs und stellt gleich den Maibaum auf und der Große liegt noch im Bett und schläft seinen Rausch vom Tanz in den Mai aus #schrei
    Wie du siehst, es wird überall nur mit Wasser gekocht #liebdrueck
    Mach dir mit deinen 3 Süßen einen schönen Tag #herzlich

Top Diskussionen anzeigen