Reagier ich über?

Ich würde mal gerne Eure Meinung hören... diesmal in Anonym,da meine Schwägerin hier bei urbia auch rumkurvt.
Nächste Woche feiern wir den Geburtstag von unserem Kleinen nach. Erst stand Sonntag im Raum. Mein Bruder,auch Patenonkel, meinte dann er hätte an diesem Tag ein Fußballspiel. Auf die Idee es sausen zu lassen für seinen Neffe/Patenkind kam er nicht und wollte er auch nicht. Ich versuchte dann den Geburstag auf Samstag zu schieben. Dies bedeutet für mich Stress ohne Ende,da die Große samstags einen Schwimmkurs hat und freitags backen auch eher schlecht ist. Aber irgendwie hätte ich das vielleicht hinbekommen,zur Not die Nacht durchgemacht. Nun hab ich erfahren,das sonntags die Tochter seines besten Kumpels Konfirmation hat und er da ja mit meiner Schwägerin hin muss und auch den Fußball dafür sausen lässt. Ich bin nun echt stinksauer und wir feiern nun sonntags! So wie es aussieht kommt er nicht,stattdessen geht er zur Konfirmation. Ich kann einfach nicht verstehen,wie er das vor seine Familie stellt und auch seinen geliebten Fußball dafür sausen lässt! Ich hab ihm nun gesagt,dass ich es daneben von ihm finde,da Familie eigentlich vorgeht und es ist nur die Tochter seines besten Kumpels. Er meinte nun ich müsste Verständnis dafür haben. Das kann ich aber beim besten Willen nicht verstehen!
Wie seht ihr das? Reagier ich über?

Liebe Schwägerin,

ja, es ist richtig, dass dein Bruder das Fussballspiel für die Konfirmation abgesagt hat. Eine Konfirmation findet einmal im Leben eines Kindes statt.

Wir haben dein Kind sehr lieb, aber es ist nicht der Nabel der Welt für uns. Wir haben zum Geburtstag gratuliert und werden die nächsten 20 Jahre wohl auch nicht immer zum Geburtstag des Kindes kommen können.

Eines kann ich dir aber versprechen: wenn dein Kind Konfirnation hat, werden wir selbstverständlich da sein. Dafür wird dein Bruder auch das Fußballspiel ausfallen lassen. Denn diesen Tag erlebt das Kind nur einmal im Leben.

Herzlichst, die Schwägerin

Haha, herrlich #rofl

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Kommt drauf an, ist er vlt da auch Pate? Dann müsste er ja da hin.

Nein er ist dort kein Taufpate. Es ist nur sein bester Kumpel.

Völlig! Es ist doch nur ein Geburtstag.
Diese bescheuerte Argumentation immer, dass Familie vorgeht kann ich nicht nachvollziehen.

Zudem mach dich mal locker, wo ist das Problem freitags und samstags morgens zu backen.

Freitags arbeite ich! Ich bin erst gegen 18 Uhr zuhause und samstags hat die Große vormittags einen Schwimmkurs! Zum Backen brauch ich einen ganzen Tag. Ich mache jedem Kind am Geburtstag eine Torte mit Fondant dem Motto entsprechend. Das brauch eben Zeit und dazu werden noch zwei Rührkuchen und eine weitere Torte gemacht. Da reicht ein Vormittag nicht aus!

Vielleicht übertreibst du einfach ein bisschen?

weitere Kommentare laden

Hallo,

ja das ist jetzt ein bissl doof gelaufen, aber ich finde ebenfalls, dass die Konfirmation vor geht. Die ist nun mal nur einmal.

LG

Geburtstag hat man jedes Jahr, eine Konfirmation nur ein Mal im Leben. Wenn es die Tochter seines besten Kumpels ist wird er wohl einen Bezug zu ihr haben, also geht die Konfirmation klar vor.

Entweder du hast Langeweile und willst aufmischen. Ganzer Tag backen, der Hinweis auf deine Führungsposition.....etwas dick aufgetragen.

Oder du hältst dich und deine Kinder tatsächlich für den Nabel der Welt und reagierst über. Wie schon festgestellt, eine Konfirmation ist einmal, ein Geburtstag jährlich, und auch zu Leuten ohne Verwandschaftsgrad kann man eine tiefe Verbundenheit haben, oft sogar tiefer als zu den Pflichtverwandten.

Hallo
Ich nehme an, dass dein Bruder im Amateursport tätig ist. Aber auch dort sollte man eine gewisse Ernsthaftigkeit an den Tag legen und verpflichtet sich gewissermaßen an Training und Spielen teilzunehmen. Gerade in dörflichen Vereinen wird da ja gerne auch wirklich jeder Mann/ jede Frau gebraucht. Dazu kommt dass beim Fußball die Saison jetzt langsam aber sicher zu Ende geht.
Absagen sollte man sich schon gut überlegen und gegebenenfalls einfach später dazu stoßen. Ein Fußballspiel alleine geht ja nicht so lang.
Ein Geburtstag eines (kleinen?) Kindes geht ja nicht so lang, eine Konfirmation + Feier zieht sich schon länger über den Tag. Geht er da tatsächlich zu allem?
Prinzipiell kann ich schon verstehen wo dein Ärger her kommt. Aber eine Konfirmation würde ich auch über einen Geburtstag stellen (wie siehst du das? Da du von Patenonkel sprichst, hast du wohl auch Bezug zur Kirche) und mal ehrlich, ihr scheint sowieso nicht auf den eigentlichen Geburtstag geplant zu haben. Dann darf Kind nochmal „feiern“ wenn der Onkel vorbei kommt oder etwas mit ihm macht.

LG

Ich arbeite ebenfalls sehr lange und wir haben gestern Geburtstag gefeiert. Ich habe 3 kuchen und eine himbeerbiskuitrolle gebacken.
Ich habe einfach schon zwei Kuchen am Donnerstag gebacken und einen am Freitag und den anderen am Samstag morgen um 07.00 Uhr, damit das alles klappt. Und meine liebe Mama hat mir auch ne Torte gebacken.
Also ist das alles gar kein Problem, wenn man das dann möchte...
Ich finde das auch völlig übertrieben, zumal du nur drei Kuchen backen musst. Fang am Donnerstag an und zwei Freitag und dann kannst du Samstag feiern.
Man kann so einen Schwimmkurs genauso Ausfallen lassen, wie das geliebte Hobby Fußball. Aber da setzt jeder andere Prioritäten.
Mein eigener Vater war auf'n Geburtstag von mir nicht dabei, weil er an dem Tag auf ein Mottoradrennen wollte, als Zuschauer. Da war ich glaube ich 12 - na und ?
Ist doch kein Problem! Man sollte Mal den Ball flach halten, bei solch unwichtigen Themen.. 🙄