Kinderanzahl früher und heute.

    • (1) 06.05.19 - 20:51

      Mich würde mal interessieren wie viele Kinder ihr "früher" haben wolltet und wieviele ihr letztlich bekommen habt. Oder, wenn ihr noch nicht durch seid, ob sich die Wunschzahl schon verändert hat?

      • Hallo,
        Ich wollte immer 2 Kinder. Mittlerweile habe ich 3 und es ist noch nicht entschieden ob es vielleicht mal sogar noch ein 4. geben wird. 😊

        Ich wollte immer zwei und hab zwei :) unsere Familienplanung ist damit abgeschlossen.

        Wir wollten 2-3 und wollen immernoch 2-3 😉 Unsere zweite Maus ist 7 Monate und für den Moment ist es gut wie es ist. Wir bauen jetzt erstmal unser Haus und dann schauen wir nochmal. Wir sind aber nach wie vor nicht abgeneigt

      • Hallo,
        ich hatte nie einen konkreten Kinderwunsch bzw. Vorstellungen von Familienleben oder Kinderzahl - es hat sich einfach so entwickelt, ist wahrscheinlich eine Typfrage, ich bin nicht so ein To-Do-Listen Wunschvorstellungstyp, weil ich lieber mit vollen Sinnen im Jetzt bin und schaue wo die Reise hinführt.
        Nach jetzigem Stand werden es drei Kinder sein - grundsätzlich könnte ich mir auch noch mehr vorstellen, erst mal schauen wie Nummer 3 so drauf sein wird 😊

        Liebe Grüße, c

        Hallo
        Jung konnte ich mir eher keine Kinder als Kinder vorstellen. Geworden sind es 5. So kann es auch gehen ;-)

        LG

      • (7) 06.05.19 - 21:08

        Ich wollte keins und bekomme nun Nr 3 😂 die ersten beiden geplant und das Dritte ein ungeplanter Katastrophen Schock-der aber vom Beginn an auch geliebt wurde. Es bleibt also definitiv bei 3.

        Ich wollte immer zwei und habe zwei. Nummer drei wird es zu 95% nicht geben, aber das weiß man erst zu 100% wenn man in der Menopause ist. :-)
        Der Abstand ist übrigens auch ganz genau so, wie ich es mir schon immer gewünscht habe. Da hatte ich wirklich Glück.

        (9) 06.05.19 - 21:14

        Was meinst du mit "früher"?
        Als kleines Kind wollte ich zwei Mädchen haben Katrin und Katlen!
        Mit ca 15 Jahren wollte ich gar keine Kinder da ich sämtliche Kinder aus der Familie hüten durfte.Ich fing an Kinder nicht mehr als niedlich zu sehen sondern als Nervensägen ;-)

        Mit 18 als wir auf unser zukünftiges Haus hingearbeitet hatten wollte ich ein Kind und mein zukünftiger Mann 10 Kinder. Wir haben uns dann auf 4 geeinigt was später nach den ersten zwei Schwangerschaften auch mein Wunsch war.Zumindest wollte ich eine gerade Zahl, 6 wären auch OK.

        Leider blieb es nur bei 3 Mädchen. Eine Katrin oder Katlen ist es aber nicht geworden.:-)

        Keines eigentlich, bis ich ungeplant schwanger wurde.

        Aber dann war mir gleich klar, es sollen 3 werden. Und die sind es jetzt auch.

        LG Claudi

        (11) 06.05.19 - 21:25

        Ich wollte immer 0 und habe heute 2 :-D

        (12) 06.05.19 - 21:25

        Hallo,

        als ich klein war, wollte ich 100 Kinder haben, aber das zählt wohl eher nicht #schein

        Ich wollte immer zwei eigene Kinder haben und ein bis zwei Kinder adoptieren. Die zwei eigenen habe ich bekommen und wir sind mit der Kinderplanung auch durch. Wegen einer möglichen Pflege oder Adoption haben wir lange gegrübelt und uns schlussendlich aber dagegen entschieden. Wir sind zufrieden, so wie es jetzt ist.

        LG

        (13) 06.05.19 - 21:28

        ich konnte ich mir als jugendliche, junge erwachsene keine kinder vorstellen. bekommen habe ich drei. alle sehr gewünscht. ein weiteres würde ich nicht wollen.
        der wunsch kam um die 30, als ich bereits knapp 10 jahre mit meinen partner zusammen war. als ich mir das erste kind wünschte, war mir gleich klar, dass es kein einzelkind sein sollte.
        mein mann hätte gerne 4 bekommen.

        (14) 06.05.19 - 21:30

        Ich wollte immer maximal ein Kind, am liebsten einen Jungen... Der kam dann auch direkt als erstes...

        Nach der Geburt war ich dann so gerne Mama, dass direkt eine Nummer 2 folgte, ein Mädchen, nur knapp ein Jahr jünger als der Große... Damit waren wir dann erstmal komplett und ausgelastet...

        Nach drei Jahren kam dann aber irgendwie doch nochmal der Wunsch nach einer Nummer 3, aber es wollte und wollte einfach nicht klappen... Also haben wir nach drei Jahren den Wunsch verworfen und gesagt, dass man auch mit zwei gesunden Kindern sehr glücklich sein kann... Also haben wir das meiste an Babysachen weggegeben und vier Monate später hat sich dann die Lütte eingeschlichen...

        Nun sind wir eigentlich wirklich komplett, eigentlich, weil ich gerne nochmal ein Baby hätte, die Vernunft aber siegt... An einer Nummer 4 hängt ein ziemlicher Rattenschwanz mit Dachausbau, größeres Auto usw, da sagt die Vernunft definitiv Nein... Babys sind toll und unsere Kleine ist unser absoluter Sonnenschein, der uns komplettiert hat, aber dabei wird es jetzt auch bleiben... Nun sind andere dran...

        LG

        Ich wollte 2 oder 4 Kinder....Dann kam mein Mann, der eigentlich nur 2 haben wollte...Maximal 3, weil man da noch ein "Auto" fahren kann und keinen Bus...Und da die 3 auch nicht gerade Engelchen sind und sehr willensstark etc, werden es wohl auch 3 bleiben, wenn nicht noch irgendwann was ungeplant dazwischen kommt....

        (16) 06.05.19 - 21:51

        Hallo!
        Früher wollte ich immer 4 Kinder haben, mein Mann 3 oder 4, eher 3.
        Kind 1 und 2 kamen geplant, aber auf nr.3 mussten wir länger warten, ich hatte 3 Fehlgeburten in Folge. Der Wunsch nach einem 4.Kind blieb und das auch länger. Dann gab es einen plötzlichen Todesfall im Freundeskreis, der uns gelehrt hat, dass man mit seinem Glück zufrieden sein sollte und es nicht unbedingt herausfordern sollte. Also verabschiedeten wir uns von dem Wunsch nach dem 4.Kind. Es ging uns gut damit. Umso geschockter war besonders ich, als ich einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt. Die Freude kam erst langsam auf, aber sie wurde immer größer. Jetzt sind wir überglücklich, 4 tolle Kinder zu haben.
        Neulich kam bei mir kurz der Gedanke nach einem 5.Kind auf, aber der verschwand wieder. Es ist so einfach perfekt für uns.

        Grüße Jujo

      (18) 06.05.19 - 21:52

      Ich wollte immer drei Kinder! Leider ging das schwanger werden (und bleiben) bei mir nicht so einfach wie gedacht und ich bin mittlerweile froh, dass ich wenigstens ein Kind habe. Tatsächlich fühlen wir uns als Familie so nun auch komplett, sodass kein zweites Kind geplant ist..

      Ich wollte früher 4 und will nun mit 2 Kindern eigentlich keine mehr.
      Gründe: eigene Freiheiten und Zeit für mich und meinen Beruf mag ich auch sehr gern sowie dass ich es gat nicht so leicht finde Zeit und Liebe auf mehrere Kinder aufzuteilen. Soll nicht heißen, dass die Kinder jeweils zu kurz kommen, wenn sie viele Geschwister haben, aber für mich und meinen Mann sind 2 Kinder ausreichend.

    (21) 06.05.19 - 22:05

    Hallo,
    Ich wollte als kleines Kind schon immer eine große Familie mit vielen Kindern.
    Als junge Erwachsene wollte ich gern 3 Kinder. Als dann das erste Kind da war, war ich mir sicher, dass es das letzte sein wird. Extremes Schreibaby und ich mit starker Wochenbettdepression.
    4,5 Jahre später kam dann doch wieder der Kinderwunsch durch. Nach der Geburt des zweiten wollte ich eigentlich direkt noch ein drittes. Der kleine war so pflegeleicht und mir ging es so gut. Die Vernunft hat aber gesiegt und es blieb bei den zweien.
    Und jetzt 2,5 Jahre später bin ich so froh, auf meinen Kopf gehört zuhaben. Arbeit, Haus und die zwei Kinder fordern mich so extrem. Sie sind beide im Moment so anstrengend, dass ich sage, es werden keine 3 Kinder.
    Aber wer weiß wie es in 2 Jahren aussieht🤣

    Mit 15 wollte ich garkeine- nie. Mit 17 wurde ich ungeplant schwanger mit meinem Sohn, dann wollte ich ein Mädchen dazu. Als dieses geboren war, war klar, dass ich keines mehr wollte - und das blieb auch so.
    LG Moni

    (23) 06.05.19 - 22:44

    Kommt drauf an, wann früher. Bis Anfang/Mitte Zwanzig wollte ich gar keine Kinder. Dann vielleicht später mal eins. Mit 29 habe ich das erste bekommen und dann haben wir von Kind zu Kind entschieden. Bekommen haben wir vier, drei
    davon leben und sind gesund.

    Ich wollte immer 2 oder 4Kinder, am liebsten Zwillinge, weil ich selbst gerne eine Zwillingsschwester gehabt hätte;-)
    Ich hab jetzt 2 Kinder (keine Zwillinge) und mein Herz wünscht sich noch mehr Kinder aber der Verstand und die Umstände sprechen momentan dagegen.

    (25) 06.05.19 - 22:53

    Ich wollte keine und habe zwei.

Top Diskussionen anzeigen