Immer ärger mit der Nichte

    • (1) 07.05.19 - 12:38

      Meine nichte 9 ist ein hinterlistig und falsch.. Leider muss man es so sagen sie ist wirklich meist ein tyran und berechnend! Das geht seit jeher so ich hatte immer die hoffnung das es sich bessert wenn sie älter wird aber das gegenteil ist der fall😕sie ist fies und gemein zu meinen kinderen die sie eigendlich lieb haben und oft nicht verstehen warum sie sie anschreit (ich hasse dich, ich wünsche du wärst tot ......) ihnen weh tut (natürlich immer aus versehen..) und wenn es ihr nutzt oder Erwachsene dabei sind wieder lieb zu ihnen ist. Sie spregt jegliches zusammen sein als Familie egal wo oder warum es dauert nie lang dann läuft irgendwas nicht wie sie sich es vorstellt und madame zickt heult läuft pöbelnd raus etc..das ganze geht auch lange schon so ich hab es echt schon auf alle arten versucht ..verständnisvoll , erklärend mahnend nichts bringt was. Zum anfang glaubte mir keiner (sie kann natürlich auch auf liebes lämmchen spielen) bis es auch im umfelt auffiel. Den eltern auch aber es ist bei ihnen eine mischung aus leugnen und ignorieren/ situartion runterspielen..leider geht es auch soweit das sie den anderen kindern wehtut oder sie drangsaliert weshalb man schon den kontakt reduziert hat um seine kinder davor zu schützen was aber eigendlich schade ist da wir anderen gut zurecht kommen und ihr bruder und mein sohn best friends sind..vorgestern waren wir mal wieder da zum kaffee und sie war wieder so alle kinder haben gespielt alles war gut nur sie wieder total daneben.(ich hasse die kinder ich habe keinen bock auf die ,nicht hier spielen nicht da , oh warum dieser kuchen ..was kann man noch tun? Wem geht es ähnlich?

      • Sagen Ihre Eltern dann gar nichts zu ihr, wenn sie sich bei eurem Kaffeeklatsch so verhält? Muss sie mit Konsequenzen rechnen, oder ist es den Eltern egal?

        Also, wenn mein Kind keinen Bock auf Besuch hat und alles mies redet, dann dürfte es den Rest des Tages im Zimmer verbringen.

        Eigentlich müssten ja die Eltern eingreifen.
        Als Tante, die das Kind hin und wieder sieht hast du schlechte Chancen daran etwas zu ändern.

        • Also wenn denn saht der papa was aber auch nur kurzfristig zb. Dann geh in dein zimmer ..aber 5 minuten später darf sie wieder raus und der Spaß geht weiter nach 1-2 mal eingreifen sagt er nix mehr😕so nach dem motto bringt eh nix

      Wer fies und gemein zu meinen Kindern ist bekommt eine Ansage, egal wer das ist. Wenn die Eltern, deren Aufgabe das eigentlich wäre, die Klappe nicht aufbekommen, dann muss ich das halt übernehmen. Wenn sie sich bei Euch zu Hause am Tisch nicht benimmt, dann kann sie woanders hingehen.

      • Genau das hab ich gemacht gewartet und wenn es mir zu bunt wurde hsb ich was gesagt ! Jetzt bin ich die böse Tante die mer meckert .aberan kann auch nicht einfach da sitzen wenn sie die ki der ärgert ihnen sachen wegnimmt oder so blöde sachen sagt

    Trefft ihr Erwachsenen euch doch einfach abends oder deine Kinder (je nach Alter) versbreden sich außer Haus, wenn ihr dort eingeladen seid bzw. sie zu euch kommen. Mit 9 kann man schon gut auch mal zuhause bleiben. Ich finde nicht, dass es ein Muss ist, dass Cousin und Cousine sich ständig sehen, nur weil die Eltern sich mögen. VG

Im Grunde sind hier natürlich die Eltern gefragt, hast du mit denen schon mal gesprochen?

Ich würde ihr auch eine Ansage machen, wenn sie so blöde Sachen zu meinen Kindern sagen würde. Nach dem Motto "das ist nicht nett von dir, ich möchte nicht dass du XY zu XY sagst".

Ansonsten klingt das für mich nach Vorpubertät und dass deine Nichte einfach keinen Bock auf Kaffee trinken und deine Kinder hat (was ja vollkommen ok ist). Wieso muss sie immer scheinbar gegen ihren Willen mit?

  • Na klar wir haben schon öfter darüber gesprochen aber sie reden sich entweder raus oder wissen glaub ich nicht wie sie es ändern sollen ...sie motzen zwar in einer situartion aber so wirklich Konsequenzen gubt es nicht sie ..ich dachte auch eventuell eifersucht usw. Da sie immer bekommen hat was sie will und auch bereits im kiga gefragt wurde ob sie heut lust hat zu gehn wenn nicht dann nicht usw. Und hab es schon mit Verständnis versucht. Meckern , wie würdest du dich fühlen , ignorieren nix hilft irgendwie... Sie hat immer eine Alternative sie wird nicht gedrängt ihnen zu spielen .aber sie allein spielen lassen will sie auch nicht wor erwachsen können nicht in ruhe reden ohne fas sie dazwischen ruft. Sie will halt immer Aufmerksamkeit wenn die nicht auf ihr liegt tja....

    • (10) 08.05.19 - 12:25

      klingt sehr orientierungslos.

      Das ist mir beim Lesen des ersten Posts schon eingefallen, nur das Wort dazu nicht.


      Sie hat keine Orientierung, keinen Rahmen.

      Und obendrauf bekommt jemand anderes Ärger und nicht sie (nämlich die böse Tante).
      Ergebnis: die Person, die ihr Halt gibt, ist böse.

      Auf wen kann sie sich denn verlassen?
      Auf ihre Eltern nicht. Diese geben ja nach.


      Wenn sie kommt: klare Regeln, klare Konsequenzen und diese dann durchziehen.
      Klappt nicht sofort, aber wenn sie merkt, dass du verlässlich bist, vielleicht doch.

      Ihre Eltern sind auch verlässlich - im nicht reagieren.


      Warum sollte sie ihr Verhalten ändern? Aus ihrer Sicht?
      Ärger bekommt sie keinen. Dass es ihr später mal leichter fällt im Leben, ist zu abstrakt.

      Eltern behandeln sie jetzt schon wie eine Erwachsene. Fast. Wer den Strafzettel nicht bezahlt, bekommt irgendwann doch ein Problem. Sie (nicht in einschätzbarer Zeit).


      Meine dreht voll ab, wenn sie machen gelassen wird.
      Dort, wo sie klare Regeln hat, fühlt sie sich pudelwohl und geht gerne hin.

      Dort, wo sie sozusagen alles darf, möchte sie gar nicht mehr hin.
      "Mama, das ist mir zu anstrengend. Es ist langweilig alles zu dürfen. Ich weiß zwar, dass ich da keinen Ärger bekomme, aber irgendwie weiß ich ja, dass ich es nicht darf. Das fühlt sich doof an. "

      Und wenn sie mit dem sich doof anfühlen Gefühl überfordert ist, dann drückt sich das in noch mehr hoch drehen aus.

      Gibt man meiner Regeln, die für sie logisch nachvollziehbar sind, klappt vieles wunderbar. Sie probiert dann zwar aus diese Regeln auch mal in Frage zu stellen, freut sich aber auch umso mehr, wenn die Regeln verlässlich bleiben.

      • (11) 08.05.19 - 13:44

        Müssten sie sich dafür nicht öfter sehen? Also dass die TE von der bösen Tante zum verlässlichen Menschen hinentwickelt?

        Sporadische Treffen wird da wahrscheinlich nicht mehr viel nutzen oder? 9 Jahre erzieherische Verwarlosung wettmachen ist sehr viel Arbeit. Und in der Zeit leiden die eigenen Kinder der TE.

        Eiegentlich ignorieren die Eltern ja permanent das Mädchen, was ja tragisch ist. Denn sie gkaubt, nur so die nötige Aufmerksamkeit zu bekommen. Hat also nie von positiver Erfahrung mal profitiert, kommt mir so vor. Besser negativ auffallen als untergehen als Motto.

        lg lene

        • (12) 08.05.19 - 16:03

          Das war ja auch nur ein Vorschlag, wenn sie dort ist.

          Bei seltenen Treffen, Treffen abstellen. Nicht wegen der Nichte, sondern wegen dem (nicht-)Verhalten derer Eltern.


          Das was du schreibst, war auch mein Gedanke.

Wie alt sind denn die Kinder alle? Ist sie die Älteste? Muss sie häufig auf die Kleinen "aufpassen", wenn ihr zusammen seid oder übertragt ihr ihr unbewusst die Verantwortung für die anderen Kinder?
Das wäre für mich ein Erklärungsansatz, auch wenn das ihr Verhalten nicht rechtfertigen soll.

Ansonsten würde ich ihr auch sehr deutlich meine Meinung sagen und je nach Situation einschreiten. Mit 9 Jahren müsste sie es eigentlich verstehen. Außerdem die Kinder beim nächsten Treffen (räumlich) trennen. Bietet ihr eine nette Beschäftigung an, wenn sie keinen Bock hat, sich mit den anderen zu beschäftigen. Wenn sie dann immernoch so drauf ist, dann hat sie Pech gehabt und muss sich halt selbst etwas suchen...

  • Das Problem ist sie versteht es sie weiß genau was sie tut sie ist eigendlich ein schlaues Mädchen...sie tut den kindern weh wenn sie denkt es sieht keiner (und sie zu klein waren um zu sagen was war) und sagt es war ausversehn oder so.. Sie ist eklig zu tieren dann sagt man du musst nicht mit ihnen spielen und gut aber sie mit dem tier allein lassen würd ich sie nicht..mein sohn kam in den kiga in dem sie auch war als sie das hörte flippte sie aus weinte bockte das ist mein kiga usw. Sie kommt hoch zum spielen von selbt, allein kaum ist sie da mault sie rum sie hat kein Bock zu spielen/ auf die kids....sie ist nur kurz "lieb"meist immer wenn sie was will oder bekommt

(15) 07.05.19 - 15:31

...wenn sie am Kuchen rummotzt, kannst du das ignorieren. Ist nicht dein Kind. Sag einfach: "okay, dann bekommst du keins." Fertig.

Wenn sie an deinen Kids rummault oder so Dinge wie "Ich wünschte du wärst tot" sagt (und deine das WIRKLICH nicht auch tun) dann geh zu ihr und sag ihr, dass du sowas nicht hören willst.
Und sagt es auch den Eltern. Vielleicht denen zuerst. Wenn sie nicht reagieren, dann erklär, warum du das nicht willst, und dass du es das nächste Mal direkt dem Kind sagt.

Wenn du sie so sehr nicht magst, dann besuch die Leute so selten wie möglich. Schade, aber wenn sie sowas sagt, würde ich das auch nicht wollen.

  • (16) 08.05.19 - 10:46

    Mein sohn war noch zu klein um so was zu sagen er verstand es nicht mal wirklich..drum war es so schwierig das heraus zu bekommen er konnte es nicht erzählen ..man hat halt spioniert und es dann gesehn und gehört😳mein mann glaubte es nicht bis er es selbst gehört hat. Ihr bruder(mit ihm ist sie auch so) und mein sohn sind 1 jahr auseinander vestehn sich blendend wir Erwachsenen eigendluch auch es gibt halt Spannungen immer wegen ihr.sie ist ihre tocjter natürlich nehmen sie sie in schutz egal was ist aber der punkt ihr verhalter zu ignorieren oder ädrüber weg zu gehn ist bei mir halt vorbei seit dem ich diese Sprüche gehört hab und mein sohn sicht nicht mehr in sein eigenes zimmer getraut hat weil sie drin war ,er kleine verletzungen von ihr hatte...ich versuche immer mal so unbegangen wie möglich auf sie zuzugehn aber es ändert sicht nicht bei ihr sie wird nur schlauer und lernt😈😈

Also wenn alles nett reden mit den Eltern nicht fruchtet, tut mir leid, ich würde zum Schutz meiner Kinder den Kontakt aber sowas von minkmieren. Nur die notwendigsten Anlässe und da auch nur kurz.

Und die Kids bleiben im gleichen Raum sodass ich sie beschützen kann vor den Übergriffen. Sobald was oassiert - Sachen packen, gehen. Anscheinend haben die Eltern ja auch vor keiner Konsequenz bei euch zu fürchten. Ihr kommt ja eh immer wieder.

Und nur weil sich 2 gut verstehen bei den Kindern, müssen sich alle terrorisieren lassen? Nein danke, andere Leute haben auch Kinder.


Meine Kinder sind mir wichtiger als freundliche Verwandtschaften. Denn die sollen sich 100000%ig darauf verlassen, dass ich sie beschütze.

Stell dir vor, dir passiere das ständig. Dein Mann will sich immer wieder mit we. treffen, der dich beleidigt, dir droht und dich verletzt. Du kannst nix tun, weil es ein Profikampfsportler ist und keiner hilft dir. Willst su weiterhin dort sein?
Ich hätte da schon am Vortag Alpträume, wenn ich weiß, da gehts morgen hin.

lg lene

  • Ja im grunde hast du recht deswegen sieht man sich kaum noch und schielt immer mit einem auge drauf! Es ist halt der zwillingsbruder meines mannes und quasi seine alles an familie mit der er noch kontakt hat... Ich beschütze meine kinder wie ein luchs drum versuchte ich echt alles was mir an lösungswegen in den kopf kam und schreite immer ein ! darum bin ich ja für sie die böse Tante aber das ist mir ehrluch gesagt egal. Uch hatte die hoffnung das es jemandem ählich geht und er eine lösung hat mir fällt nix mehr ein ich weiß sie ist ein kind abet manchmal denkt man echt was für ein mist.... Und tadelt sich anschließend selbt für diesen gedanken

    • Es wird sicher nicht besser, wenn sie noch älter word.

      Bist halt die böse Tante, dann kommt das Gör wenigstens bald nicht mehr mit.


      Es kann ja nicht sein, dass dein Mann die Trefgen toll findet und nicht ständig aufpasst. Was kann er sich denn da mit den andern unterhalten?

      Schenkt den beiden Eltern einen Termin bei der Erziehungsberatung. Denn irgendwann kommt die Madame an jemanden größeren, stärkern oder so und dann hat sie das nachsehen. Das könnte böse enden.


      lg lene

      Und noch was, den Komtakt können die Brüder auch zu zweit halten, deine Kinder sind quasi gezwungen, einen Nachmittag in ständiger Angst zu verbringen und können nicht weg. Da wären mir die Kinder wichtiger, denn für die musst du einstehen. Dein Mann ist erwachsen und kann sich selbst ein Treffen unter Brüdern organisieren. Und dann wieder gehen wenn er will.


      lg lene

      • Ja das stimmt nur traurig was so ein mädchen anrichten kann.ehrlich gesagt hoffe ich das sie mal jemanden trifft in der schule zb der sie in die schranken weist aber auch da gab es schon gespäche wegen ihrem verhalten..dann ist es halt so ich werd mit ihm nochmal reden ! Treffen entweder wenn sie warum auch immer nicht da ist feiertage etc auf das Minimum reduzieren .und wenn sie sich sehn wollen muss er halt hochkommen oder die 2 treffen sich....Wenigstens gut zu hören das meine reaktion nicht übertrieben ist so wie es am anfang immer hingestellt wurde. vielen dank für den rat und die unterstützung😉

(23) 08.05.19 - 13:39

Hallo,

Dein Mann soll sich mal mit seinem Bruder treffen und ihm die Situation erläutern.
Ihr seht Euch gezwungen, an keinen Treffen mit seiner Tochter mehr teilzunehmen, weil das unzumutbar für Eure Kinder ist.
Der Bruder darf gerne bei Euch zu Besuch kommen, und die Eltern ohne die Schwester auch.

Ich schätze, die Familie wird auch schon negative Kommentare zu ihrer Tochter von der Schule erhalten haben. Solche Kinder benehmen sich da nicht besser.
Von daher seid Ihr sicher nicht die einzigen, die sich beschweren.
Und von ihrem Sohn werden sie wohl auch genug Beschwerden über seine Schwester hören.

Je nachdem, wie der Vater reagiert, soll Dein Mann ihm raten, endlich Konsequenzen zu ziehen, die das Mädchen stören. Die derzeitigen Konsequenzen sind zu lasch, wenn sie sie nicht interessieren.
Wenn sie nicht wissen, wie, sollen sie sich an eine Erziehungsberatung wenden.

LG

Heike

Top Diskussionen anzeigen