Recht auf Enkel? Seite: 2

      • Ergänzung: zu den Großeltern meines Kindes väterlicherseits besteht sehr guter Kontakt.

        Der Kindsvater selbst hat kein Interesse.

        Der Teil bezüglich der Verwandtschaft mit mehr/weniger/kaum Kontakt bezieht sich auf meinen Teil der Verwandtschaft. Seine Eltern sind super. Meine tot. Und andere Verwandte individuell unterschiedlich :-);-)

        (27) 13.05.19 - 20:08

        Meine Tochter hätte gerne dass ich meine Enkel regelmäßig betreue, sie hat sich gewünscht dass ich die Kinder einmal im Monat für ein Wochenende nehme und einmal die Woche zusätzlich auch mit Übernachtung.
        Sie hatte gar kein Problem damit, mir ihr wenige Wochen altes Baby für mehrere Tage am Stück zu überlassen.
        Hier ist es so, dass ich das nicht möchte.
        Ich bin froh die Kinderphase hinter mir zu haben und möchte an den Wochenenden meine Ruhe.
        Sie ist sauer weil ich das so sehe und wirftir mangelndes Interesse vor.
        Das stimmt sogar, aber wo steht dass ich mich als Oma da zu interessieren geschweige denn zu engagieren habe?
        Sie würde am liebsten dauernd mit den Kindern vorbei kommen.
        Wenn ich dann sage, kein Interesse, habe was vor, dann ist sie beleidigt.
        Warum kann sie nicht ihr Leben leben und mich in Ruhe lassen?

        • (28) 13.05.19 - 22:14

          Ich kenne einige Großeltern die erst ihre "Rolle" so richtig wahrgenommen hatten als die Kinder größer waren und wenn dem nicht so ist, sollte man das auch so akzeptieren.

          Das ist eben die andere Seite: es herrscht wohl oft die Ansicht dass Oma und Opa immer herzliche und fürsorgliche Menschen sein sollen, die zu jeder Tageszeit verfügbar sind.

          Ich mag es auch nicht, wenn sich mir wer aufängt und respektiere den Wunsch nach Distanz meines Gegenübers auch.

          Wäre meine Mutter so wie Du wäre es für mich auch erst mal ein Schock, aber ich müsste es so akzeptieren und würde da auch nicht immer wieder nachbohren und mich mit Kind aufzwängen.

          Mal rein aus Interesse: möchtest Du wenn deine Enkel etwas älter ist mehr Kontakt?

          • (29) 13.05.19 - 22:35

            Die Enkel sind mittlerweile 8 und 6.
            Nein, möchte ich nicht.
            Ich habe da keinerlei Interesse dran
            Ich habe meine Tochter groß gezogen und muss nicht nochmals Kinder erleben.
            Ich reise viel, lebe seit 3 Jahren mehrere 100 km entfernt.
            Das schafft Freiraum.
            Ich studiere noch mal, bin selbständig und frisch verliebt.
            Oma wird man nun Mal ob man will oder nicht.
            Für Kinder kann man sich bewusst entscheiden, ob man Enkel bekommt liegt nicht in meiner Hand.
            Ob ich mich dann einbringe schon.

            • (30) 15.05.19 - 09:59

              Ich finde das sehr schade für deine Enkelkinder. Meine Mutter ist auch so und ich habe deswegen den Kontakt abgebrochen. Meine 2 Kinder fragen oft nach ihrer Oma. Die kleineren kennen sie gar nicht. Dabei musste sie nie sich allein um die Kinder kümmern. Und zu dem hat sie mich in einer Lebensphase der für mich schlimmsten Art alleine gelassen. Das werde ich ihr nie verzeihen. Ehrlich gesagt freue ich mich auf den Tag an dem ich sie in ein Altersheim stecken kann ^^Zum Glück habe ich liebevolle Schwiegereltern, die sich liebevoll im die Kinder sorgen :) das weis ich sehr zu schätzen.

      (31) 14.05.19 - 08:40

      Grosseltern, tanten, onkel usw haben kein Anspruch auf die Kinder.
      Alleine die Eltern entscheiden wann und wo und wer sich um ihre Kinder kümmern darf.
      Die Schwiegereltern einer Freundin haben vor ein paar Jahren sogar das Recht auf Umgang eingeklagt. Und haben es selbstverständlich nicht durchbekommen.

    • Ich denke, einige die hier bei euch aufschreien, haben selbst andere Vorstellungen vom Großeltern sein.

      Sei es, weil es Eltern sind, die froh über Interesse der Großeltern wären. Oder Großeltern die selbst gern mehr mit ihren Enkeln in Kontakt sind.
      Die anderen haben vielleicht ähnliche Probleme und verstehen euch.

      Man kann halt nicht die andern ändern, nur seine Einstellung dazu.

      Gib nix auf das Gerede und tu das , was für deine Familie am wichtigsten und sinnvollsten ist.


      lg lene

    Ich habe das vorsorglich beim Anwalt liegen das mein Vater die Kleine nicht sehen kann. Er hat es bisher zwar nicht eingefordert, sollte es aber soweit kommen kann ich gleich handeln. Er wer kein guter Vater, ich als Papa Kind aber total blind dafür. Bis er mir gegenüber im letzten Jahr handgreiflich wurde, das erste mal seit gut 25 Jahren. Er zog 1993 aus. Aber erstens kann ich mich jetzt wehren und zweitens war meine, damals knapp zweijährige Tochter, dabei. Ich habe ihn zwar nicht angezeigt, aber dokumentieren lassen beim Arzt.

Top Diskussionen anzeigen