Emanzipation ist schlecht....? Seite: 6

        • (126) 20.05.19 - 16:07

          "Und sich als Paar darüber einig zu sein, wie die Arbeitslast möglichst fair verteilt wird (das kann auch klassisch Hausfrau/-mann + Hauptverdiener sein)."

          Toll geschrieben! Auf dem Punkt!

      (127) 21.05.19 - 14:40

      Vor den Kindern vollzeit gearbeitet.
      Zwischen dem 2. und 3. Kind habe ich ein Jahr teilzeit gearbeitet.
      Ich werde noch eine Weile daheim bleiben da gerade frisch schwanger mit unserem 5. Kind.
      Da mein Mann plant nebenbei Selbstständig zu werden, werde ich dann später eher für ihn die Buchhaltung und co machen als wieder arbeiten zu gehen.
      Wären wir bei 2 Kindern geblieben, würde ich wieder Vollzeit arbeiten. Zuhause wäre ja total langweilig auf Dauer. Aber mit 2 Babys und schwanger bin ich total ausgelastet im Moment.

      Meine Mutter war Jahrelang Alleinerziehend und hat von Zuhause aus gearbeitet. Deswege wurde ich nie fremdbetreut.

Top Diskussionen anzeigen