Rote Haare

    • (1) 20.05.19 - 13:53

      Ihr Lieben.

      Mir kam jetzt auch der Gedanken mit dem rothaarigen Kind.
      Meine Mutter ist rothaarig, da die Tante meines Opas rothaarig war.
      Ich selber hab dunkelblonde Haare, keine Sommersprossen, mein Bruder hat auch dunkelblonde/braune Haare.
      Wird mein Kind jetzt rothaarig, auch wenn meine dunkelblonden Haare mit den schwarzen/dunkelbraunen Haaren meines Freundes zusammentreffen?

      • (2) 20.05.19 - 13:54

        Das kann dir niemand sagen. Und das ist ja auch schön so :)

        Hi, bei uns eine ähnlich Kombi.
        Meine Mama und 2 Geschwister rot.

        Ich und mein Mann dunkelblond, Kind 1 hat rote Haare, Kind 2 ist hellblond und bei Nummer 3 sind wir uns noch nicht einig ob der Rotstich durch kommt.

        Mein Hausarzt hat mal gesagt,wenn mein mann wirklich richtig schwarzhaarig wäre,dann könnte sich das rot nicht durchsetzen.sonst besteht immer die Chance.

        Du hörst dich an,als wenn du "angst" hast,dass dein Kind rothaarig sein könnte?warum?
        Meine große ist super stolz auf ihre besondere haarfarbe und freut sich über jede sommersprosse.
        Erst letztens hat noch jemand zu ihr gesagt: "ein Gesicht ohne Sommersprosse ist wie ein Himmel ohne Sterne."
        Auch in ihrer Klasse sind von 15 Kindern 4 Rothaarige, also hier ist anscheinend ein Nest...; -)

      1.: Wir sind keine Wahrsager.
      2.: Rote Haare werden rezessiv vererbt. Wenn dein Freund auch rote Haare in den Vorfahren hat, ist es möglich.

      (6) 20.05.19 - 14:42

      Wie die anderen schon schreiben: Dir kann keiner vorhersagen welche Haarfarbe dein Kind bekommt. Aber glaub mir... Wenn du dein Baby in den Armen hältst wird es das süßeste Baby sein das du je gesehen hast und die Haarfarbe oder ähnliches ist plötzlich völlig egal 😍

    • Wäre es denn schlimm für dich?
      Viele Frauen färben absichtlich ihre Haare rot.
      Das einzige wo man aufpassen müsste, wäre die dazugehörige helle empfindlichere Haut.

      lg lene

      • Naja was heißt schlimm.
        Das nicht direkt aber wenn ich Bilder von meiner Mama sehe, wo sie dann so 15 war, sagt sie selber das es schrecklich aussah. Gehänselt wurde sie früher auch. Davor hätte ich dann eher Angst. Aber in der heutigen Zeit ist es nicht mehr so eine Seltenheit wie vor 40 Jahren.

        • Da seid ihr als Eltern dann gefragt, dass dein Kind genug Selstbewusstsein entwickelt um solchen Menschen entgegen zu treten.

          Wie gesagt, viele Frauen färben sich die Haare in den schlimmsten Rottönen. Was sich euer Kind Geld da ersparen würde!
          Schon im alten Rom machte man aus roten Haaren Perücken. Es ist also eine seltene begehrte Farbe.

          Sieh dir einfach erfolgreiche Leute mit roten Haaren an.
          Der Schauspieler von Harry Potter der Ron spielte, bekam die Rolle nur wegen seiner roten Haare.
          Prinz Harry sieht doch nicht schlecht aus oder?
          Emma Stone, Nicole Kidman oder Julia Roberts - alles rote Haare verschiedener Nuancen.

          lg lene

          (10) 20.05.19 - 15:20

          PS Wenn ich mich mit 15-18 ansehe auf Bildern, könnte ich auch am liebsten im Erdboden versinken.

          (11) 20.05.19 - 16:33

          Das Gegenteil dürfte der Fall sein. Da echte Rothaarige langsam aussterben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es vor 40 Jahren mehr davon gab, als heute.

          (12) 20.05.19 - 17:04

          Ja, aber das war vor 40 Jahren.

          Heute trägt man rot selbstbewusst. Und durch den ganzen Multikulti sind sich Kids gewöhnt, dass andere Kinder anders aussehen.
          Mensch, bei uns war im ganzen Schulhaus 1 Kind mit roten Haaren, und ein Kind das Ausländer war. Italiener in 2. Generation... wow. Klar waren die roten Haare da auffällig.

          Im Schulhaus meines Kindes (mit 36 Kinder doch immerhin 10mal KLEINER als mein ehemaliges Schulhaus vor 40 Jahren...) sind Kinder aus 9 verschiedenen Länder, einige haben Schlitzaugen, andere dunkle Haut, einige beides, zwei sind rothaarig und ganz helle Engländer, eines hat dunkles, krauses Haar.... das spielt keinem eine Rolle. Dem Kind wirds mit den roten Haaren gut gehen.

          Und du wirst dich daran gewöhnen. Wie du sagst: Es ist ja nicht schlimm.

          Von "Lola rennt" bis Merida - rote Haare sind klasse.

          Mach dir keine Sorgen. Es gibt Kids, die haben rote Haare, andere die blonden des Postboten :-) andere schielen schon als Baby, haben körperliche Mängel, Feuermale oder grosse Muttermale, später eine dicke Brille, Senkfüsse, einen komischen Gang, riesige Spange... Und weisste was: Wir lieben sie so oder so. Es sind unsere.
          Es stimmt nicht, dass man solche "Mängel" nicht sieht als Mutter. Man macht sich Sorgen, wie das Kind ankommt. Aber man liebt es und ist stolz, wie es zurecht kommt.

          Hey, ich war gerade mit 11 Jungs im Kino. Und die Kids haben alle denkbaren Haut- und Haarfarben, haben alle irgendwelche Mängel... und irgendwelche Stärken. Und ich fand jedes einfach klasse. Kinder sind cool.

          (13) 20.05.19 - 21:22

          Huhu,

          bei uns gab es die gleiche Ausgangssituation und ich wollte auch auf keinen Fall rothaarige Kinder.

          Jetzt haben wir davon 2 :-) - auch noch Jungs und ich finde sie wunderschön. Haben Bronzefarbene Haare, braune Augen und Sommersprossen - keine mega helle Haut. Ich finde das sieht einfach nur toll aus. Und wir haben auch zwei blonde Kinder und finden die jetzt nicht hübscher oder gefälliger.

          Gehänselt wurde noch nie jemand. Und wenn mal ein dummer Spruch kommen würde, könnten sie angemessen reagieren.

          (14) 21.05.19 - 21:53

          Was das angeht, kann ich dich beruhigen: meine Tochter wird dauernd auf ihre roten Haare angesprochen und beneidet. Das ist nicht vergleichbar mit früher.

          Mein Mann und ich sind übrigens nicht rothaarig (Ich hellbraun mit ganz leichtem Einschlag in der Sonne, er braun, aber mit rot im Bart). Unsere Tochter sieht keltisch aus, unser Sohn ist eher "erdbeerblond", aber nicht richtig rot.
          Meine Mutter und mein Bruder sind rothaarig, in der Familie meines Mannes eigentlich niemand (wobei wir den leiblichen Vater nicht kennen, der aber laut Schwiegermutter schwarzhaarig war)

          Ich liebe die Haarfarbe meiner Mutter und Tochter, würde sofort tauschen

    (15) 20.05.19 - 16:40

    Wir sind beide nicht rothaarig und unsere Tochter hat rote Haare. Sie ist genauso richtig!
    Wenn schon die Eltern etwas mit gemischten Gefühlen betrachten, merken das auch die Kinder....und das macht unsicher und anfälliger für Hänseleien. Ich kenne genug Beispiele, wo die Eltern sich von vorn herein ja so sorgen wegen Mobbing. Am Ende sind es tatsächlich genau diese Kinder, die eher etwas abbekommen, obwohl daneben vielleicht noch drei weitere Rothaarige sitzen.

    (16) 20.05.19 - 16:50

    Es müssen beide Elternteile rote Haare vererben, bzw in den Genen haben.

(19) 20.05.19 - 16:55

...die Wahrscheinlichkeit, dass es rote Haare bekommt, steht gut. Schön! Das ist schon lange kein wirkliches Thema mehr. Heute haben Kinder alle Haut- und Haarfarben... da ist rot einfach ein schönes Element.

Mein Nachbarsjunge hat rote Haare. Er kombiniert das sehr geschickt mit grünen und braunen Klamotten. Cooler Junge.
Meine beste Schul-Freundin hatte traumhafte, rote Locken. So richtig rot - nicht rotblond. Ich habe die so beneidet. Sah aus wie eine Elfe aus einem Comic.

(20) 20.05.19 - 17:29

Hallo!

Mein Mann und ich sind beide blond und unser Sohn hat rote Haare.

Meine Oma und die meines Mannes hatten rote Haare.

Lg janine

(21) 20.05.19 - 17:33

Man kann zwar die Vererbungslehre rauf und runterbeten mit dominanter und rezessiver Vererbung - aber Kinder haben manchmal trotzdem ihren eigenen Kopf und folgen keinerlei Lehren#rofl
Es kann nämlich locker sein, dass irgendeine Oma, ein Uropa durchschlagen und nix ist mehr mit Mechanismen.
Ein befreundetes Ehepaar hat einen zuckersüßen Rotschopf und einen dunkelblonden Sohn. Mama dunkelblond, Papa hellbraun. Nirgendwo jemand Rothaariges bekannt.
Tja...und nun? Vertauscht sind die Jungs nicht - im Gesicht sehen sie sich ja ähnlich :-) Ich hoffe nicht, dass Du rothaarig als Problem ansiehst.....viele Frauen zahlen dafür viel Geld für's Färben;-)
LG Moni

(22) 20.05.19 - 17:46
Besonderswitzigheute

Solange nur die Haare aufeinander treffen passiert erstmal gar nichts, nicht mal Nachwuchs stellt sich so ein...

(23) 20.05.19 - 17:56

Hallo!
Ich hab keine Ahnung, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist. Ist ja eigentlich auch egal. Entweder dein Kind hat rote Haare, oder eben nicht. Da ist es auch egal, was irgendwelche Berechnungen sagen.

Ich bin dunkelblond, mein Mann ist blond, na ja, inzwischen eher grau ;) und unsere kleine Tochter hat rote Haare. Und zwar nicht nur einen Rotstich, sondern feuerrote Haare! Dazu hat sie unzählige Sommersprossen und sie ist perfekt so, wie sie ist!

Sie ist unsere kleine Pippi Langstrumpf, unser wunderbar verrücktes Huhn!
Und viele Leute sagen, dass sie einmal wunderschön werden wird. Sie hat einfach etwas ganz besonderes an sich.

Zugegeben, als Baby war sie rückblickend nicht wirklich hübsch. Die Haare waren orange und wuchsen total ungleichmäßig, der Kopf war viiiiiiel zu groß für ihren Körper und ihre Beinchen so unglaublich dick! und trotzdem war sie schon immer perfekt für uns!

Das einzige, was mir am Anfang Sorgen gemacht hat, war ihre Haut. Ich bin zwar dunkelblond, habe aber wahnsinnig empfindliche Haut. Ich bekomme bei 15 Grad im Schatten mit Lichtschutzfaktor 30 immer noch Sonnenbrand. Und der Gedanke, dass sie vielleicht meine empfindliche Haut erbt und dazu noch die ohnehin schon empfindliche Haut der Rothaarigen bekommt, hat mir wirklich Angst gemacht! Aber was soll ich sagen? Sie ist total unempfindlich und wird sogar richtig braun. Ich werde nur rot... und dann wieder weiß.

Also, ganz egal, wie es kommt, eure Tochter wird genau richtig sein, wie sie ist!
Und wenn sie mit dem Gedanken aufwächst, so wie sie ist genau richtig zu sein, dann haben Hänseleien auch keine Chance!

Viele Grüße
Lotte

(24) 20.05.19 - 18:01

Die vererbung der haarfarbe ist ein sehr komplexer vorgang. Zuständig für den farbton sind das helle eumelanin und das dunkle phäomelanin. Je nach mischung entsteht eine von tausenden farbvarianten/-abschattierungen.
Das „rote haare gen“ ist übrigens ein gendefekt und muss von beiden eltern vererbt werden, damit die haare richtig rot werden.
Ansonsten verliert sich das rot im kleinkindalter schnell, oder kommt gar nicht erst zustande. Dadurch dass es zusätzlich noch rezessiv ist, werden eher die dunklen dominanten gene durchschlagen. Das heißt aber nicht, dass die roten/blonden gene nicht da sind (falls sie vererbt wurden). Man kann sie nur nicht sehen weil sie von den dunklen überlagert werden.

Dass rote haare langsam aussterben ist übrigens falsch. Die gene sind immer da, nur zeigen sie sich nicht so oft, vor allem wenn eltern eher mehr phäomelanin in den genen haben (=dunkler farbstoff der haut und haar dunkler erscheinen lässt). Eigentlich sind sogar mehrere gene für die rote fäbrung zuständig.

Außerdem sagt man rothaarigen ein verändertes schmerzempfinden nach. Sie reagieren stärker auf wärme/kälte und weniger auf druckschmerz. Anscheinend brauchen sie auch mehr narkosemittel als „normale“ menschen. Mein feuerroter freund kann das übrigens alles bestätigen, aber eine person ist noch lange keine aussagekräftige studie.

Was positives: rothaarige ergrauen wesentlich später, wenn überhaupt. Bei vielen wird der farbton einfach verwaschen und wirkt ausgebleicht. Was eh gut ist, da sich rote haare schwer färben lassen. ☺️

Das kann man übrigens alles googlen und bekommt auch noch plausible und einfache flußdiagramme zu sehen, wie genetik funktioniert.

PS.: ich hoffe, dass unser mädel rote haare bekommt 🤣 wir finden das sehr sehr schön. Ich hab mir jahrelang vergeblich versucht die haare „naturrot“ zu färben. Aber das bekommt der beste friseur nicht hin damit das authentisch aussieht 🤣

  • (25) 21.05.19 - 21:25

    Hi, versuche es doch mal mit Henna. Ich färbe seit ca. 20 Jahren damit meine Haare und das sieht ziemlich echt aus. Und das Gute ist, dass die Haare dadurch nicht kaputt gehen...

Top Diskussionen anzeigen