Kinderwunsch- plötzlich Ängste

    • (1) 20.05.19 - 21:54
      Wasistdalos

      Hallo, mein Mann und ich haben 2 Kinder. Wir wollten immer mehr. Bis zu 5, wahrscheinlich 4. Nun geht's gerade um die Planung vom dritten Kind und auf einmal habe ich ganz viele Ängste, die ich noch nie hatte.
      Zb dass das Kind eingeschränkt oder krank sein könnte. Dass es Zwillinge werden könnten. Dass die Schwangerschaft nicht gut verlaufen könnte etc.
      Rational hatte ich diese Gedanken natürlich auch schon bei den ersten beiden Kindern, aber ich habe es gern in Kauf genommen. Auf einmal habe ich aber richtig Sorge.

      Kennt das jemand? Habt ihr eure Ängste überwunden oder war das für euch ein Grund die Familienplanung abzuschließen?

      • (2) 20.05.19 - 23:02

        das ist gar nicht so ungewöhnlich und geht einigen so mit dem dritten . Zwei Kinder sind "normal" obwohl es inzwischen sehr viele Familien gibt die drei oder vier Kinder haben aber im Ursprung ist der Gedanke an die typische Zweikindfamilie . Es ist immer noch vieles auf Familien mit zwei Kindern ausgelegt , Familienkarten , Häuser werden häufig mit zwei Kinderzimmern geplant , es gibt nur wenige Autos die nicht gleich ein Bus sind und wo drei vollwertige Kindersitze auf die Rückbank passen, bei Urlauben , Hotelaufenthalten … beim dritten Kind oft ein Cut . Mit zwei Kindern hat man schon etwas Erfahrung gesammelt und weiß wie es ist, man weiß auch wie es ist wenn es mal schwieriger ist natürlich macht man sich automatisch je mehr Kinder man bekommt auch mehr Gedanken was wäre wenn schließlich sind schon Kinder da die ihren Tribut fordern und für die man Verantwortung hat . Wenn der Kinderwunsch da ist und groß genug ist überwiegt er den Ängsten . Es kann immer etwas sein aber vielleicht muss man es so betrachten das die allermeisten Familien die drei , vier … Kinder haben auch gesunde Kinder haben . Deine Ängste kenne ich bei mir sind sie mit jeder Schwangerschaft schlimmer geworden ich hatte immer großen Respekt davor ein krankes oder eingeschränktes Kind zu bekommen aus diesem Grund, auch wenn es trotzdem keine Garantie ist , habe ich meine Kinder vor 35 bekommen + Vorsorgetests machen lassen .

        (3) 21.05.19 - 13:07

        Aus Erfahrung kann ich nur dazu raten auch mal auf sein inneres Ich zu hören...

        Alles gute dir!

        ich habe auch 2 gesunde Kinder, hab seit einiger Zeit intensiv Gedanken und Wunsch nach einem dritten, letzten Kind.
        Kenne deine Gedanken auch und auch ob ich denn mit Gesundheit gesegnet werde, um die Kinder großzuziehen. (Meine Mama ist früh an Krebs gestorben, eine Bekannte mit fast 30 an Lungenpilz gestorben, meine beste Freundin hat Krebs ist unter 30 und hat 3 Kinder) Aber meine Sorgen und Ängste übersteigen nicht meinen Wunsch. Wie ist es denn bei dir?

Top Diskussionen anzeigen