Zwei oder drei Kinder?

Hallo ihr Lieben,

vor wenigen Wochen ist unser zweites Kind auf die Welt gekommen und ich hab seit dem etwas Gefühlschaos was unsere Familienplanung angeht.
Ich wollte immer drei Kinder haben, meinem Mann reichen unsere zwei eigentlich.
Nun ist mein Wunsch aber plötzlich ins Wanken geraten und ich weiß gar nicht, wie ich damit umgehen soll.
Grundsätzlich wünsche ich mir immer noch ein drittes, finde aber plötzlich immer mehr Gründe die Familienplanung abzuschließen (zwei gesunde Kinder, kein neues Auto benötigen, das Finanzielle allgemein etc.).
Weshalb ich hier schreibe.. gibt es vielleicht noch mehr Mamis die eigentlich immer mehr Kinder haben wollten als sie letztlich bekommen haben (evtl auch aufgrund des Partners der nicht so viele wollte) oder deren Wunsch sich auch plötzlich geändert hat?

Hallo 😊

Ich finde, dass man sich nicht unbedingt auf eine bestimmte Anzahl an Kinder festlegen kann. Die einen wünschen sich eine Großfamilie, sind aber schon mit einem Kind ausgelastet, andersrum gibt es Eltern, die sich nur ein Einzelkind gewünscht haben und sich dann doch nicht vollständig fühlten.

Davon abgesehen hast du erst vor kurzem entbunden, kommt erstmal an und lebt euch zu viert ein 💐 dann wird die Zeit zeigen, ob noch ein drittes Kind passt oder eben nicht :)

Zum Glück ist nicht immer alles so genau planbar, liebe Grüße 😊

Hallo,
Wir wollten auch gerne drei Kinder bekommen. Nachdem der Zweite sehr anstrengend ist und die Nächte noch immer sehr kräftezehrend sind, überlege ich, ob ich mir das noch mal "antue".
Wir haben auch nur zwei Kinderzimmer
, ewig Zeit bleibt auf Grund meines Alters nicht.
Im Moment bin ich so wie es ist zufrieden, wenn der Wunsch die nächsten zwei-drei Jahre wieder auf kommt, dann wird neu überlegt.

Vergiss nicht, du stehst vermutlich noch unter Hormonen. Warte doch ab, was die Zeit bringt. Du musst so kurz nach der Geburt doch keine Entscheidung treffen, oder?

Alles Gute!

Hallo,

Ich wollte auch immer 3 Kinder haben (mit 24, 27 und 38 ;-) ...wieso auch immer). Als ich 31 war, haben wir unseren Sohn bekommen. Dabei ist es auch bis jetzt geblieben. Lange konnte ich mir kein zweites Kind vorstellen, mein Mann ebenso nicht. Seit letzten Oktober schau ich aber wieder jedem Kinderwagen her, und dachte mir auch...Warum eigentlich kein zweites Kind.
Mein Mann ist da eine harte Nuss, und hat erst vor 2 Wochen gesagt, dass wir es nochmal probieren werden. Sollte es nochmal klappen (mitlerweile bin ich ja 37), bleibt es auch bei definitiv 2 Kindern. Derzeit leben wir in einer 3 Zimmer Wohnung, und was größeres bezahlbares hier zu finden ist nicht einfach. Da sind 4 Zimmer zu finden schon schwer.

LG raserle

Huhu,
bei mir ist es genau anders rum. Ich wollte immer zwei Kinder. Nachdem mein zweites geboren war, war klar, so ist es super und so wird es bleiben. Ich habe noch einmal mit einem neuen Studium begonnen als der zweite 1,75 Jahre alt war und wollte endlich wieder etwas für mich tun. Das Gefühl war toll und ich habe die immer größer werdende Selbstständigkeit meiner Kinder genossen.
Tja, dann kam es dazu, dass ich einmal die Pille vergessen habe und dazu in dieser Woche auch noch an einem Magen-Darm-Virus litt...meine Hormone spielten verrückt, ich fühlte 2 Wochen lang ein Zwicken und Zwacken und dachte mir, was mache ich, falls es zu einer Schwangerschaft kam. Ich freundete mich komischerweise recht schnell mit dem Gedanken an. Der Test war dann natürlich negativ. Dies ist nun 1,5 Jahre her und seitdem verfolgt mich ein weiterer Kinderwunsch. Nun ist der Zeitpunkt, an dem es sich entscheidet, ob wir es wagen oder nicht, da die Uhr langsam tickt und der Altersabstand zu meinen beiden ersten sonst zu groß wird. Eigentlich liegt es nur noch an meinem Mann, mein Herz hat schon lange entschieden #verliebt
Nur mein Mann möchte nicht....er hat um Bedenkzeit gebeten, die demnächst endet...also weiß ich noch nicht wirklich, was die Zukunft so bringt. Ich vermute jedoch, dass es bei unseren beiden bleiben wird. Es wird weh tun aber ich bin so dankbar für die beiden und weiß dies zu schätzen...der Wunsch wird hoffentlich schon irgendwann vergehen #zitter

Dein zweites ist noch so klein, also wer weiß, was die Zukunft so bringt :-)

LG Miriam

Da fällt mir sofort meine Schwägerin ein :-)
Sie wollte immer 5 Kinder, mein Bruder auch.
Dass dafür der Platz und das Geld fehlt war schnell klar. Also beschlossen sie 3 Kinder zu planen und falls es sich doch noch irgendwie einrichten lässt, vielleicht ein 4. Beide haben viele Geschwister und wollten die Großfamilie weiterführen.
Das 1. Kind war wirklich anstrengend was die Baby und Kleinkind Zeit betrifft. Das 2. toppte das Ganze nochmal. Jetzt wird es langsam ruhiger und beide sagen das sie kein Stück daran interessiert sind nochmal von vorne anzufangen. Ein 3. Kind ist das letzte was sie haben wollen :-)
So ändern sich die Wünsche. Ich bekomme bald mein 2. und sie haben mich gefragt ob ich wüsste was ich mir da antue. Jetzt im Nachhinein hätten sie es lieber bei nur 1 Kind belassen. Von 5 Kindern brauchen wir gar nicht mehr zu sprechen :-)

Hallo Sommertraum,
ich habe mir immer mehr als ein Kind gewünscht, weil ich ein Einzelkind war und mir immer ein Geschwisterkind gewünscht habe. Eine genaue Anzahl hatte ich nicht im Kopf, mindestens zwei, gern auch mehr. Für meinen Mann war eigentlich immer klar er will nur zwei. Ich hab dann gescherzt dass wir dann erst ein Kind und dann Zwillinge bekommen müssen, und wie wars. die Zwillinge kamen zuerst und nun sind wir happy zu viert. Ab und zu kommt der Gedanke an ein drittes, mit pros und cons, aber es ist eine Herzensentscheidung. Eigentlich finde ich es sehr schön wie es jetzt ist und da mein Mann keine mehr will, passt es für mich auch so. Wenn er offen für ein drittes wäre, würde es für mich wahrscheinlich auch passen. Aber mir fehtl nichts wenn es so bleibt wie jetzt. und meine zwei bruachen mich sehr und fordern mich ein, sind richrige kuschler und brauchen noch ganz viel mama. Ich denke das wäre dann auch schwer mir einem Baby dabei.
Lass es einfach auf euch zukommen. Genieß die Zeit mit dem neuen Baby und dann wirst du eh sehen wie es sich weiter entwickelt und wie dein Wunsch sich entwickelt.
LG

Hallo , die Geburt deines 2. Kindes ist nicht lange her .
Dass deine Vorstellung da ins schwanken gerät ist äußerst verständlich.
Kommt Zeit kommt rat :)

Ich denke du bist noch im Hormonwirrwarr. Warte einfach noch ein halbes Jahr und entscheidet dann.

Hallo ich glaub auch das da viele Hormone schuld sind bei mir z.b anders rum wir hatten ein langen weg zur ss die ss war der horror die Geburt ne Katastrophe es war klar dieses Baby noch dann sind wir zufrieden.
Seit der Geburt sagen meine Hormone och komm es ist so toll eins geht noch. XD

Die sollen mal sagen was sie wollen und in frühestens 2 Jahren sehen wir dann mal weiter.

Lg