Schwägerin

    • (1) 28.05.19 - 15:35
      Tanne2804

      Hallo ihr lieben,

      ich brauche euren Rat bzgl. meiner Schwägerin!

      Kurz zur Info: Sie ist 42 (arbeitet halbtags), ihr Mann 49! Die Kinder sind 13, 8 und 4!

      Ich bin 31! Mein Freund (ihr Bruder) 34!

      Mein Freund und ich haben vor kurzem Haus gebaut! Hier war meine Mama des öfteren vor Ort und hat mir beim aufräumen und reinigen der baustelle geholfen! Mein Schwager meinte dann zu meiner Mama dass sie ja dann wenn wir eingezogen sind jeden Tag zum Putzen, waschen, bügeln, kochen etc kommen kann! Meine Mama war richtig sprachlos und hat gar nichts drauf gesagt! Ich bin die Sprüche schon gewohnt!

      Als wir noch nicht zusammen wohnten habe ich meist Sonntag in der Küche meiner Schwiegermutter für meinen Freund gekocht! Wenn das bekannt war wurde sofort meine Schwägerin von ihrer Mutter angerufen und zum Essen eingeladen! Irgendwann hat es mir dann gereicht und ich habe zu meinem Freund gesagt das ich es satt habe für seine Schwester incl Family zu kochen! Die braucht sich nur zum fertigen essen an den Tisch zu setzen und danach wieder abzudampfen! Ab da kam sie dann nicht mehr! Vermutlich hat er es ihr erzählt was mir aber egal ist!

      Mein Freund und ich waren seit wir eingezogen sind (6 Monate) kein einziges mal bei seinen Eltern zum essen eingeladen! Die Tochter kommt ein paar mal pro Woche mit den Kindern nach der Arbeit bzw Schule zum essen! Sie betont aber immer vor Bekannten etc. Dass sie alles alleine macht und keine fremde hilfe hat! Wir und die Schwägerin sind nicht einmal 10 Minuten Fußweg von den Schwiegereltern entfernt!
      Vor kurzem hatte sie auch wieder so grose Töne gespuckt! Da fragte dann meine Schwiegermutter vor allen was sie ihnen denn morgen zum essen kochen soll! Darauf hat sie wie eine Furie geantwortet, dass sie doch für sie nichts zu essen kochen muss!

      (Bei meinem Freund und mir wird jeden zweiten Tag frisch gekocht! Das war bei mir zu Hause auch so!)

      Mein Freund hat seiner Schwester als die Haus gebaut hat geholfen! Ihr mann wollte für seine Hilfe bezahlt werden! Da haben wir dann darauf verzichtet! Seine Schwester hat die hälfte ihres Hauses von ihren Eltern bezahlt bekommen! Mein Freund hat natürlich auch etwas bekommen! Bei weitem aber nicht das was seine Schwester bekommen hat!

      Die Kinder haben auch immer bestimmte Wünsche zum Geburtstag, weihnachten etc.! Die lagen bis vor zwei Jahren immer zwischen 50 und 90 Euro pro Kind! Seit wir Haus gebaut haben bekommt jedes Kind immer etwas für 50 Euro! Die kinder fragen auch immer ganz eifrig wie viel das jetzt gekostet hat! 😤 Mein Freund sagt jetzt schon dass unsere Kinder (wenn wir mal welche haben) dass was wir jetzt schenken sowieso nicht zurück bekommen! Seine Schwester ist nicht gerade Arm!

      Mich ärgert es jetzt schon! Wenn sie Geburtstag hat mache ich mir immer gedanken was ich ihr schenken könnte! Sie bekam von uns blumen von der Gärtnerei und Pralinen! Insgesamt 15 Euro! Ich habe von ihr zwei Teelichter (Weihnachtsdeko im Mai😭)für je 5 Euro bekommen! Sie weis aber genau dass ich mir dekosachen gerne lieber selbst kaufe und schon gar nicht ein halbes Jahr zu spät bzw zu früh!! Wir waren zu 2 bei ihr eingeladen! Die zu 5!

      Sorry für den langen Text!

      Vielen ❤ Dank schon mal für eure Antworten bzw Meinungen dazu!

      Hallo.

      Ich sehe da keine "Probleme", die du nicht selbst in der Hand hättest, diese auszulöschen. ;-)

      a) Das mit dem Kochen bei Mutti für die ganze Sippe.... Nunja,... du hast ja dann selber gemerkt, dass das keine gute Idee war. Du kannst aber auch schlecht in deren Küche ausschließlich für dich und deinen Freund kochen! Was sollen die anderen machen? Auswärts essen gehen?!? #kratz

      b) Wennd die SM für die Tochter und die Enkel oftmals mittags kocht, dann wird sie das auch freiwillig machen, denke ich. Warte mal ab.... Vielleicht bist du auch mal froh, wenn du arbeiten musst und deine Kinder dann von der Oma mittags bekocht werden. Diesen Service genieße ich auch ab und zu mal gerne, wenn nötig.#pro

      c) Das mit der Hilfe beim Hausbau finde ich vom Schwager unverschämt. Wenn ihnen kostenlos von euch geholfen wurde, dann würde ich das auch im Gegenzug so von ihnen erwarten.

      d) Ob und wie viel mehr Geld die Schwester zum Hausbau von den SE erhalten hat, das wirst du wahrscheinlich nicht genau wissen - geht dich eigentlich auch nix an. Wer wem was schenkt bleibt schließlich ihm überlassen.

      e) Wie viel die Schwester und der Schwager verdienen wirst du auch nicht exakt wissen, gehe ich mal davon aus. Ich ja auch egal - denn SIE müssen mit dem Gehalt haushalten können.

      f) Die Nichten/Neffen kannst du natürlich auch beschenken, so wie du es für richtig hältst. Ich würde nicht mehr auf spezielle Wünsche eingehen, sondern jedem Kind für den Betrag X einen Gutschein schenken. Oder einfach die Summe X in Bargeld. Zumindest für das große Kind. Den kleineren Kinder kann man ja dann auch entsprechend kleinere Geschenke machen.

      g) Geschenke für Erwachsene kann man entweder komplett abschaffen, oder es dann auch bei einem Teelicht im Gegenzug belassen.;-)

      Alles in allem finde ich, dass du dir viel zu viele Gedanken machst.
      Und glaub mir... Wenn man selber Kinder hat, dann wird so und so vieles anders, als man es sich vorher ausgemalt hat.;-)

      #winke

      • (5) 28.05.19 - 16:03

        Hallo! Vielen Dank für deine Antwort!

        Das stimmt! Mein Freund sagt auch immer das ich mir im Vorfeld immer zu viele Gedanken mache! 🤔🤔🤔🤔

        Natürlich wäre ich froh wenn ich meine Kinder irgendwann mal bei meiner Schwiegermutter abgeben könnte bzw nach der Arbeit dann auch mal zum Essen dahin gehen darf! Meine Schwägerin betont jedoch immer das ihre Mutter nicht mehr so fit ist (70) und lädt die kids trotzdem regelmässig dort ab!

        Viele Grüsse 🖐

        • Das kennen wir zur Genüge.
          Mein Bruder und Schwägerin schaffen es 2 Omas dauernd auf Trab zu halten, so dass meine Mutter das ganze Jahr lang keine Zeit hat zu verreisen, weil sie für die Familie meines Bruders ja so „unabkömmlich“ ist... 🙄
          Und das Ganze obwohl meine Schwägerin ihre eigene Mutter mit im Haus wohnen hat und diese permanent deren Haushalt schmeißt.

          Man kann nur den Kopf schütteln und zusehen, dass man sein eigenes Leben besser geregelt bekommt. Was die Anderen treiben sollte einen selbst kalt lassen. Leben und leben lassen.

          Unliebsame Schenkeritis wurde bei uns ziemlich schnell eingestellt sobald Kinder da waren.
          Ab da gab es nur noch Geschenke für die Kinder. Zur Geburt etwas mehr, dann kleiner mit der Zeit.
          Und ab dem dritten Kind wurde das bisherige Budget durch 3 geteilt und nicht erhöht.

          Für mich gehörte diese Entwicklung zum Erwachsenen werden und auf eigenen Füßen stehen dazu.

    Gib ihr und ihrer Familie einfach nur noch das, was ihr gern gebt und erwarte nichts zurück.

    (9) 28.05.19 - 16:31

    Herrgott schrecklich, dass bei euch alles so aufgerechnet wird. Ihr seid eine Familie, da hilft man sich gegenseitig und schaut nicht auf 5 Euro und hält sich gegenseitig jede Hilfe vor. Für mich wäre das irgendwie vergeudete Lebenszeit mir das alles so zu merken, wann wer was gekocht oder nicht gekocht hat oder geholfen hat oder nicht.

    Ich würde nur schauen, dass das Verhältnis so ist, dass man sich gegenseitig hilft....und mich von denen distanzieren wo es nur einseitig ist. Und wenn einer sich was drauf einbilden muss alles alleine zu machen....bitte.... wäre mir egal. Kommentare da rein. Da raus.

    (10) 28.05.19 - 16:41

    Meine Güte!!!!
    Wenn du so aufgeregt bist, wie die vielen Ausrufezeichen vermuten lassen, dann beruhige dich erst ein bisschen. Ateme durch. Tief durchatmen :-).

    Ganz generell: Man kann für ein Geschenk keines retour verlangen. Man sollte das noch nicht mal erwarten. Den Wert gegeneinander hochzurechnen ist ausgesprochen unfein. Man schenkt, was einem der andere Wert ist - und was man vermag. Ob da Pralinen und Blumen für 15 Euro gegen Kerzen für 5 Euro aufgewogen werden, ist das doch blöd. Sie dachte vielleicht einfach, dass die dir gefallen.

    Bei Geschenken für Kinder: Ja, ich habe auch immer gedacht, meine würden immer so artig sein, dass sie nie nach dem Preis fragen. Tja, ist dann doch mal passiert. Während ich vor Schreck hörbar die Luft einsog, antwortete der Schenker völlig gelassen: "Mega viel. Und du bist es mir wert!" . Das sind Kinder.

    Und nein, ggf. bekommst du den Wert nicht wieder. Geschenke sind höchstens Investitionen in eine Beziehung - niemals eine Investition in Franken.

    Die Leute haben Familie - sie haben zu tun. Himmel. Meine Schwestern liebe ich. Jede. Aber ich schenke doch nicht immer was. Nur, wenn ich eine tolle Idee habe und dann gerne auch was grösseres und zu total unpassenden Zeitpunkten. Aber gibt es überhaupt unpassende Zeitpunkte für Geschenke :-).

    Distanziere dich etwas und vergleich dich nicht so sehr. Na, dann kocht die Schwägerin halt für die berufstätige Tochter und die Enkel. So what? Bist du neidisch - oder wo genau ist denn das Problem?
    Dass sie behauptet, mit allem selber klar zu kommen? Na, dann halt mit allem ausser dem Essen kochen. Ausserdem ist das manchmal auch einfach nur schön, wenn man sich mal helfen lassen darf.

    Darüber, dass ihr nur für 2 Kosten aufwerft, wenn ihr eingeladen werdet und sie für 5 lache ich immer noch. Sorry, das ist wirklich sehr lustig. Na klar, das ist ja auch eine Familie. Sag mal - wenn es dir so sehr ums Geld geht - dann lade doch einfach nicht mehr ein.

    Oder mache es so, dass es dich nicht mehr so tierisch reut, dass dir das Essen selber im Halse stecken bleibt. Richte einen Grill-Platz bei deinem Haus ein und serviere Würste und Salate. Kostet auch für 5 wenig und man kann sogar Bier statt teuren Wein reichen.

    Das ist Familie. Das ist nie ausgeglichen. Wenn es dir vorkommt, dass du mehr investierst als du bekommst - und dich das reut - dann lade sie nicht mehr so oft ein.

    Noch ein ehrliches Feedback von mir: Bei der schweizer Tastatur ist der Punkt bei der rechten Hand zwei Taste rechts von der Shift-Taste. Nimm zu mindestens 80% diesen. Das Fragezeichen oben rechts ist zwar einfach zu sehen, aber es wirkt extrem agressiv.

    Alles gute für dich. Denk mal in einer sehr ruhigen Minute darüber nach, was genau dich ärgert. Ihr habt beide etwas ans Haus bekommen, ihr habt beide was ihr mögt. Was ist es wirklich, was dich ärgert. Doch sicher nicht, dass du jeden zweiten Tag frisch kochst und sie nicht?
    Ich meine das nicht böse. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du die Frau sein willst, die du hier gibst: Eine verbissene Zicke, die der Schwägerin die 10 Euro neidet, welches das Weihnachtsgeschenkt teurer war. Die strenge Richterin, dass eine Frau mit 3 Kids verachet, weil sie stolz darauf ist, alles alleine hinzubekommen - und trotzdem etwas Hilfe beim Kochen von der Mutter annimmt.
    So eine Frau will doch niemand sein.

(13) 28.05.19 - 16:44

Es geht dich nichts an, wie oft die Schwägerin bei ihrer Mutter isst. Lass den Neid bleiben und leb dein Leben! Woher kommt diese Missgunst? Bist du unzufrieden mit deinem Leben?

(14) 28.05.19 - 16:56

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

(15) 28.05.19 - 17:02

Bitte beachtet, dass die kreative Zeichensetzung der TE hier nicht das Thema ist, dazu möchte ich hier keine Kommentare mehr sehen.

Viele Grüße
Raffael vom urbia-Team

Hey,

du solltest dir nicht so viele Gedanken zu deiner Schwiegerfamilie machen und mehr gönnen. Was interessiert es dich, wenn deine Schwiegereltern der Schwögerin mehr geben als deinem Freund (wenn es denn so war)?
Wie oft sie bei euch essen inkl Kinder liegt in eurer Hand, das könnt ihr einschränken.
Wie oft die Schwiegereltern die anderen zum Essen einladen - egal 🤷🏼‍♀️

Wir wohnen z.B. weiter entfernt von den Schwiegereltern und die Schwägerinnen essen dort natürlich öfter als wir... das juckt mich nicht die Bohne, selbst wenn wir näher dran wohnen würden.

Diese unnötige Aufrechnerei wird dich auf Dauer unglücklich machen. Ich würde dir raten das für den Rest deines Lebens abzustellen 😉
Gib nur das, was du gerne gibst und erwarte nicht immer eine Gegenleistung.

LG

(18) 28.05.19 - 19:04

Irgendwie erinnert mich das Posting an das weiter unten mit dem großen Bruder, für den immer alles "unfair" ist, wenn es um den jüngeren Bruder geht.
Löst euch doch einfach ein bisschen. Kocht für euch, räumt selbst auf, lebt euer Leben. Was die anderen machen oder nicht machen, ist doch ganz egal und nicht euer Ding. VG

(19) 28.05.19 - 20:01

Ich habe vor lauter Ausrufezeichen wohl das Problem überlesen. Wenn du nicht mit deiner Schwägerin klarkommst, geh ihr aus dem Weg und leb dein Leben mit deinem Freund.

Aber immer alles aufzurechnen wer wieviel warum wieso blabla gemacht hat, macht nicht glücklich und trägt nicht zum Familienfrieden bei.

  • (20) 28.05.19 - 20:16

    ****vom urbia-Team editiert. Bitte bleibt sachlich****


    An die TE: Natürlich ist das Leben nicht fair, v. a. nicht, wenn man ständig versucht, Dinge aufzurechnen. Im Grunde genommen könnte dein Mann sauer sein, dass seine Schwester so bevorzugt wird, aber willst du ehrlich, dass er auch viermal die Woche zu Mama zum Essen geht? Dass sich seine Mutter in eurer Küche breit macht?
    Geschenke, was sind sie euch wert? Dann lasst doch die Geschenke für die Großen sein und für die Kinder das, was ihr bereit seid, auszugeben.

    Deinem Schwager hätte ich evtl. in scherzhafter Art mitgeteilt, dass ihr dann erst die Rechnung aufstellen müsst, was dein Mann an Hilfe wert war.

    Ansonsten froh sein, dass ihr euer eigenes Heim besitzt.

    VG, midnatsol

Ich versteh nur Bahnhof!!

(22) 28.05.19 - 20:47

Hey
Meine Meinung? Deine ständige und durchgehende Vergleicherei und der Neid lassen dich extrem unsympathisch erscheinen
Das wolltest du wahrscheinlich nicht hören aber so sehe ich es.
Vielleicht denkst du mal drüber nach
LG

(23) 28.05.19 - 21:12

was deine Frage oder dein Problem ist , verstehe ich nicht so richtig . Du rechnest alles auf und wirkst sehr neidisch . Die Schwägerin ist die Tochter vielleicht ist es so das der Schwiegermutter ihre Tochter näher steht wie der Sohn das kommt vor im Moment bist du auch noch "nur " die Freundin vom Sohn . Wen die Schwiegermutter wie oft bekocht ist ihre Sache, was deine Schwiegereltern ihren Kindern bezahlt haben ist ebenfalls ihre Sache . Sicher freut sich die Tochter wenn sie mit ihrer Familie zum Essen bei Mama eingeladen wird und sieht es als Entlastung das sie nicht immer extra kochen muss mit Halbtagsjob und 3 Kinder. Dafür hat ihr wahrscheinlich keine Mama den Neubau geputzt und deswegen kann sie trotzdem sonst alles alleine machen da merkt man das du noch keine Kinder hast #hicks
Wozu eigentlich dein Extrasatz in Klammern #kratz damit wir wissen das es bei deinem Freund und dir perfekter läuft weil ihr jeden zweiten Tag frisch kocht #augen hinkt auch mit zwei Vollzeitjobs habt ihr mehr Zeit dazu + ihr habt keine 3 Kinder die zu unterschiedlichen Zeiten Schulschluss haben .
Das mit den Geschenken habt ihr auch selber in der Hand es zwingt euch niemand etwas zwischen 50 und 90 € pro Kind zu schenken jetzt schon den Gedanken zu haben das eure Kinder wenn ihr mal welche habt das nicht zurückbekommen werden finde ich absurd man schenkt doch nichts um es aufzurechnen . Auch das gegenseitige beschenken dann lass es doch einfach oder schenke nur eine Tafel Schokolade dann muss du dich nicht so ärgern weil du offenbar gleichwertiges zurück erwartest . Dafür das deine Schwägerin 3 Kinder hat und es bei Einladungen 2 vs. 5 Personen ist , ist so wenn es dir nicht passt weil du jedes Glas Wasser oder jedes Stück Kuchen aufrechnest dann lass es doch einfach oder schlag beim Gegenbesuch für 5 zu :-p

Zum Thema Geschenke an die Kinder kann ich nur sagen...

Unsere Neffen haben auch immer Geschenke im Wert von ca 20-50€ bekommen.
Unser Knirps hat bisher von Niemanden was bekommen.
Im nächsten Leben bin ich klüger 😇

Top Diskussionen anzeigen